Beiträge von knama

    Seh ich genauso, wenn jetzt eh was neu muss, dann gleich auf LED umrüsten. Dann hat man auch ordentliches Licht im Kofferraum.

    Wundere mich eh, dass Infiniti/Nissan in diesen Leuchten nur 3,4 Watt verbaut hat. Selbst mit ner W5W im z. B. Pulsar oder Almera kann man ja nicht wirklich von Kofferraum"beleuchtung" sprechen...

    Mein erster C13 überlebte das 3te Jahr nicht, da ein 5er versuchte ihn zu komprimieren. Die >120 TKM hat er fehlerfrei und klaglos weggesteckt.

    Da warst Du in den drei Jahren ja nicht grad wenig unterwegs.

    Schön, dass Du uns das Ergebnis der Kaufberatung mitteilst. :perfekt:


    Im direkten Vergleich verrichtet der 1.6er seinen Dienst zwar deutlich wahrnehmbarer als der 1.2er, fährt sich aber auch um Welten besser! :love:


    @Rotstift-Mentalität: die fing beim Pulsar leider schon zwischen dem zweiten und dritten Jahr an.

    Baujahr 05/2015: untere Verkleidung des Armaturenbretts da - Baujahr 03/2016: untere Verkleidung des Armaturenbretts weg.

    Baujahr 05/2015: Kabelstrang der Fensterheberschalter in den Türen mit Schaumstoff ummantelt - Baujahr 03/2016 nur noch eine Art dünner Plastikschlauch um den Kabelstrang der Fensterheberschalter.

    Und in den darauffolgenden Jahren wurde es nicht besser, wenn selbst dem Tekna die Lüftungsdüsen für die Rückbank "genommen" wurden.


    Trotzdem bleibt der Pulsar ein tolles Auto - sonst würd ich nicht mittlerweile auch schon den zweiten fahren. ^^

    Original bewegen sich die Hilfslinien nur bei den Ausführungen mit Arround-View-Monitor. Daher glaube ich, dass das bei Nachrüstung erst recht nicht geht.


    Stefan16: Du warst nicht der Einzige, der die Beschreibung des TE nicht verstanden hat... :mmmm:

    Gern geschehen.

    Haben auch (zumindest beim Pulsar) nur die mit 360°-System. Ohne "Fön" würde der Totwinkelassistent nach der Reinigung (wenn man das so nennen kann) der Linse wahrscheinlich zu oft oder gar nicht warnen - ohne Grund wird sich das wohl kein Ingenieur ausgedacht haben... ;)

    Das sind nur zwei Wasserschläuche. Der dritte ist für Luft, mit der die Linse nach der Reinigung "trockengefönt" wird.

    Und für's Wasser sind es zwei, weil die Leitung nach der Durchführung in die Heckklappe erst zur Kamera und danach weiter zur Düse der Heckscheibe geht.

    Zum Thema Servivefreundlichkeit.::

    Mein Mum fährt eine A-Klasse BJ 2006

    War beim Benzhändler zum Klima prüfen:

    Ergebnis : Klima Kühler defekt ,keine Füllung möglich.

    Kosten der Prüfung 62€ inkl, Fahrservice Bring- und Abholdienst nach Hause und Fahrzeugwäsche.

    Dann hat sie ausnahmsweise einen guten Händler erwischt. Evtl. ein Familienbetrieb mit einem einzigen Standort?

    Sobald es eine Kette oder gar eine MB-Niederlassung ist, kannst Du das Wort Service aus deinem Wortschatz streichen.


    Als beim Benz eines Freundes von mir mal an einem Freitagmittag irgendeine Warnleuchte anging, hat er bei der MB-Niederlassung angerufen und sinngemäß die Antwort bekommen: "Ja, heute können wir da sowieso nichts mehr machen und der nächste Termin ist auch erst dann und dann wieder frei...".

    Der daraufhin gerufene ADAC hat ihm dann bestätigt, dass es nichts gravierendes sei und er erstmal weiterfahren könne.

    Alles, was der MB-Niederlassung, als der Termin dann endlich gekommen war, in Sachen Ersatzmobilität einfiel, war ein 10 € Taxigutschein... Wo kommt man denn heute für 10 € mit dem Taxi noch hin - geschweige denn auch wieder zurück???

    Ein ehemaliger Arbeitskollege (obwohl selbst bei MB seine kfm. Ausbildung gemacht) war auch sehr unzufrieden mit dem "Service" seines Händlers (Kette im Ruhrgebiet).

    Mal wurde das Auto unverschlossen auf dem Hof stehen gelassen; ein anderes Mal war bei Abholung die Motorhaube nicht richtig zu; ein weiteres Mal war sein Wagen zur Abholzeit durch AH-Mitarbeiter mit anderen Kundenfahrzeugen zugeparkt worden und er musste erstmal warten, bis von denen jemand Zeit hatte, die anderen Fahrzeuge wieder umzuparken.


    Dann habe ich selbst mit dem Benz-Händler (Kette im Sauerland) eines ehem. Chefs schlechte Erfahrungen gemacht.

    Zugesagte Termine/Dauer von Reparaturen oder sonstigen Arbeiten wurden nicht eingehalten, reklamierte Dinge nicht zufriedenstellend abgestellt/behoben, der "Service"berater war telefonisch so gut wie nie erreichbar und hat trotz Rückrufwunsch dies dann aber nicht gemacht. Wie von travel bereits erwähnt, konnte die "Tippse" am Empfang dann evtl. Rückfragen bei Abholung des Fahrzeugs natürlich nicht beantworten.

    Das alles war immer besonders ärgerlich, weil Chef bzw. Auto immer nur für ein paar Tage im Monat am Standort war, da er seinen Arbeitsplatz eigentlich in AT hatte.



    PS: Der Freund von mir fährt nach 2x Benz nun Nissan. :)

    PPS: Mein Händler (Familienbetrieb) hat meinen Pulsar mal nach Geschäftschluss mit dem Trailer bei mir zu Hause abgeholt und direkt einen Ersatzwagen mitgebracht. :perfekt:

    Oder war einfach nur ein Blatt drin und jetzt läuft er normal?

    Dann hätte sich aber eigentlich das Gräusch abhängig von der Gebläsestufe verändern müssen. Doch so, wie ich es bisher verstanden habe, war das Geräusch immer gleich laut, egal was übers Bedienfeld eingestellt wurde.


    Jennifka22: Jetzt, wo das Geräusch weg ist, kannst Du denn noch einen Luftzug an irgendwelchen Lüftungsdüsen fühlen? Falls nicht, spricht das evtl. wirklich dafür, dass jetzt der Lüftermotor hin oder bestenfalls nur dessen Sicherung durch ist.

    Das Thema läuft ein wenig zweigleisig, in Jeniffka's Vorstellungsthread geht's auch um die Klima. Dort ist auch ein Bild vom Almera drin und danach (16"-Alus, verchromte Türgriffe, kein Spoiler) würde ich von einem Acenta mit N-Form ausgehen.

    Das habe ich alles gemacht trotzdem bleibt es so deshalb frage ich.

    Vielleicht hat da jemand im forum ja das selbe Problem gehabt ..

    Dann ist es so, wie es in deinem Vorstellungs-Thread erwähnt wurde, dass dieses "Steuer"-Teil kaputt ist. ;)

    Scheint bei der Ausführung mit Klimaautomatik wohl ein häufigeres Problem zu sein - hatte ich bei meinem damals auch.

    Im Prinzip braucht man diese auch nicht da man ja eh rglm. Öl kontrollieren sollte und da kann man das gleich mit auffüllen.

    Im Prinzip hast Du Recht.

    Aber anhand dieser und ähnlicher Fragen nach Kontrollleuchten für Dieses und Jenes merkt man doch sofort, dass die Jugend von heute ohne App gar nicht mehr weiß, wie man eine Motorhaube öffnet - geschweige denn Öl, Kühlflüssigkeit, Wischwasser etc. kontrolliert... :wand:;(

    Keine Sorge, das hab ich schon verstanden.


    Die zitierte Aussage von deKoch vermittelt den Eindruck, dass seine Mutter immer beide Schlüssel benutzt hat, bis ihr jetzt der Tür-Schlüssel im Schloss abgebrochen ist. Und wenn dem wirklich so ist/war, frage ich mich, warum man das macht?! :/

    Nein, natürlich nicht, warum auch. Erst jetzt wo der Schlüssel abgebrochen ist und die Fragmente im Schloß stecken werden natürlich zwei Schlüssel benötigt, Den abgebrochenen zum öffnen und schließen der Tür und den Res. Schlüssel für das Zündschloß.

    Na dann sind ja alle Unklarheiten beseitigt. :perfekt:

    knama


    weil im startschloß der ganze Schlüssel benötigt wird,….😬


    und in der Tür, ein Teil des Schlüssels steckt,….

    Keine Sorge, das hab ich schon verstanden.


    Die zitierte Aussage von deKoch vermittelt den Eindruck, dass seine Mutter immer beide Schlüssel benutzt hat, bis ihr jetzt der Tür-Schlüssel im Schloss abgebrochen ist. Und wenn dem wirklich so ist/war, frage ich mich, warum man das macht?! :/