Beiträge von knama

    Mit der richtigen Teilenummer kann man da auch den passenden Deckel zu bestellen (sofern noch lieferbar) oder im Netz nach Gebrauchtteilen suchen. Da Du leider nichts zum Baujahr deines K11 geschrieben hast, gib hier mal die FIN ein, dann hast Du genau dein Modell und kannst in der Rubrik "Karosserieelektrik" unter "(240) Kabelbaum" die passende Teilenummer über die Abbildungen raussuchen - ist für den Sicherungskasten quer vor der Batterie abhängig vom Baujahr entweder die 24382-5F010 oder die 24382-6F712.

    Weil die sich - natürlich erst nachdem er unterschrieben bzw. das Auto übernommen hatte - bei einigen Sachen etwas unwillig/unflexibel (unfähig will ich nicht sagen, da er im Endeffekt alles bekommen hat, was er haben wollte - auch wenn er dafür zig mal hinfahren musste) gezeigt haben. Auch die Nicht-Informationspolitik der Kundschaft (hat im Herbst 2017 gekauft und im Winter 2017/2018 war's dann plötzlich nicht mehr Nissan - Info von W. in welcher Form auch immer gab's nicht) ist ihm sauer aufgestoßen, sodass er für Wartung/Räderwechsel nun lieber woanders hingehen würde, es wegen der Servicekarte aber dort machen lassen muss.

    Ich hatte meinen ja logischerweise in einem Nissanautohaus mit Wartungspaket gekauft, der hat dann aber ca. 6 Monate später Nissan aufgegeben und hat nur noch Toyota/Lexus/Seat im Programm und ist somit kein Vertragshändler mehr.

    Auto W... in Lünen?!? N Freund von mir hat da seinen Qashqai gekauft und ärgert sich nun schwarz, dass er sich das Wartungspaket hat andrehen lassen...

    Auf max ist der Ölstand, wenn der ins Getriebe gesteckte Gegenstand bei 45 mm ins Öl eintaucht. Wenn Du 54 mm oder weiter ins Getriebe stecken musst, bevor das Öl erreicht ist, ist der Minimalstand oder sogar weniger drin.

    Aber mal ehrlich, in 95 % der Fälle kommt von der sog. Kundenbetreuung doch eh nur die Aussage "wenden Sie sich an Ihren Vertragshändler". Ob diese Antwort nun aus Brühl, Paris oder Pusemuckel kommt, ändert meiner Meinung nach auch nichts mehr daran, dass Nissan schon seit Jahren möglichst wenig direkten Kontakt mit seinen Kunden haben will.

    Abgesehen davon, wende ich persönlich mich lieber direkt an meinen Händler als an eine Hotline, wo man eh jedes Mal wen anders dran hat und alles von vorne erzählen muss.

    Das Facelift kam erst 2013. Gibt es vielleicht die Möglichkeit die Frontschürze und Kühlergrill des Facelifts anzubringen?.

    Wenn Du dazu auch gleich noch Scheinwerfer, Kotflügel und Motorhaube tauschst, dann vielleicht. Könnte mir aber gut vorstellen, dass das trotzdem nicht ohne weiteren Aufwand möglich ist, da mit Sicherheit irgendwelche Befestigungspunkte für ein oder mehrere der Teile beim Facelift anders sind als beim Vorfacelift.

    Was mich ein wenig wundert ist, dass er vor zwei Jahren noch ohne große Mängel die Plakette bekommen hat. Und zwei Jahre später ist das Auto Schrottreif. Spricht nicht für Nissan.

    Spricht meiner Ansicht nach eher nicht für den TÜV-Prüfer von vor zwei Jahren. Wenn der Tino jetzt wirklich so massiv Rost hat, dann hatte er das auch vor zwei Jahren schon in einem Ausmaß, das dem Prüfer hätte auffallen müssen.


    EDIT: Wurde der TÜV in besagter Werkstatt gemacht? Dann spricht das auch nicht für die Werkstatt.

    Selbst wenn es von den Kabeln passt, kriegste das nicht so ohne weiteres ans Laufen. Klimasteuerung wird denk ich eher nicht das Problem sein, aber der Navirechner wird ohne Freischaltung/Anlernen durch n Vertragshändler nicht funktionieren. Geräte wie Radio und/oder Navi werden im Werk mit dem Auto, in das sie eingebaut werden, "verheiratet" und funktionieren danach auch nur noch in diesem Auto. Wenn ein einmal verbautes Gerät in ein anderes Auto eingebaut werden soll, muss es auf das "neue" Auto angelernt werden. NATS = Nissan Anti Theft System.