Beiträge von H6Fan

    700 NM sind schon eine Ansage!

    Viel Freude mit dem Wagen!


    Wir freuen uns über Deine Erfahrungen!


    Eigentlich sollten drei Jahre stressfreier Betrieb heute bei jeder Marke erreichbar sein. Ich erinnere mich allerdings daran, dass bei unserem M35h das Getriebe auch getauscht wurde. Wir hatten kein Problem damit, aber Infiniti hat es prophylaktisch getauscht.


    Ist etwas zur genauen Ursache bekannt?
    Wenn ich mich recht erinnere war der Anlass zum damaligen Tausch, dass sich Plastikteile im Ölkreislauf lösen und diesen verstopfen können.

    Manche meiner verblichenen Autos vermisse ich manchmal auch, aber die Zeit bleibt nicht stehen. Der Infiniti war toll und ganz anders, aber jetzt ist einfach Stinger–Time.


    Viel Spaß mit der Raubkatze!


    300, das klingt etwas nach Vierzylinder?!

    Das ist für Freunde eines 6l + Triebwerks schon etwas schwer zu verstehen...

    Wenn man aber einen 1.6er hat, darf man zum 2l schon anerkennend aufschauen. Und mit dem entsprechenden Zubehör kann man das noch unterstreichen. Der Golf R hat das serienmäßig gar nicht so schlecht gemacht.


    Viele Worte... wenn man derweil den V8 anlässt, wird eh alles Makulatur.

    Hatte am Mittwoch auch einen QX 70 auf der A46 Iserlohn Hagen vor mir. Ich habe beim überholen kurz gehupt, was mir einen verständnislosen Blick einbrachte:( Ich glaub das war das letzte mal, dass ich mich bemerkbar gemacht habe, denn ich möchte ja Niemanden belästigen............................................

    :):)

    Ahh, ein Bezug zur Realität!


    Seit Dezember 2019 wurden 6774 e-Golf zugelassen. 1000 davon gerne als Carsharing, das sind immerhin knapp 15%.

    Der Rest wurde möglicherweise einfach so verkauft/geleast.

    oder den 3.0tt ?


    Ja, es wäre erfreulich, wenn Infiniti das nutzen würde, das im Regal liegt. Der Motor passt vermutlich nicht so gut zu dem CVT Getriebe im QX50. Und dessen Layout ist auf Quermotoren ausgelegt. Also wird das wohl nichts, aber hoffentlich bei künftigen Modellen...

    Das klingt gut! Ein agiles Wesen reicht ja um den Alltag zu versüßen. Besonders wenn man für die dickeren Hosenwünsche noch Alternativen hat.


    Ich bin den QX70 5.0 ja nur einmal gefahren. Der Klang war toll aber sein Wesen habe ich etwas valiumartig in Erinnerung. Da ging doch der M35h mit seinem E-Schub viel spontaner zur Sache. Ein Überholvorgang hat mit dem QX70 auch einen Hauch länger gedauert als es mir Recht war. Man ist schon ganz schön verwöhnt!


    Und ich hatte früher mal einen Audi A4 2.4er.... :eieiei2:

    Beim 3.7er in unserem QX50 kommt eben einiges zusammen. Das Gewicht ist mit 1,9to noch "erträglich". Die 7-Gang-AT ist untenrum kurz übersetzt und das Getriebe neigt nicht dazu, sehr früh hochzuschalten. So bewegt man sich eher nahe der 2000 U/min als an der Leerlaufdrehzahl.


    Nahezu jedwede Konkurrenz macht das anders und wirkt daher träger, weil die AT den Wagen im Hinblick auf die Effizienz abschnürt. Ich finde den QX50 daher einen sehr guten Stadtwagen. Wenn man den Verbrauch mal außer Acht lässt. :) Und der ist vielen heute wichtig, was dann wieder der Konkurrenz recht gibt.... :saint:

    Ja, der Escalade ist zwar nicht gerade ein Sportauto, aber bei dessen V8 macht die Anzeige (auch) der Getriebeöl-Temperatur sicher Sinn.


    Mit dem langen Radstand (ESV) und dem ansatzlosen Schub erzeugte der Wagen eine sehr stimmige Performance für den Geschwindigkeitsbereich von 0-90 mph. Außerdem war er mit 2 Personen auch nicht überladen. Lediglich ein Gepäcknetz wäre nett gewesen.

    Falls ich antworten darf: =)

    Immer gerne!


    Beim Escalade war das ganze im BC Display dargestellt. Anfangs fuhr ich noch etwas vorsichtig, weil mir der Wert in Fahrenheit so hoch erschien. Später habe ich gefunden, wie man auf Celsius umstellen konnte und meine Vorsicht erschien mir dann etwas übertrieben. Selbstverständlich habe ich meinen Fahrstil dann angepasst. :)

    Umi

    Schön, dass es bei Cadillac immer noch diese umfangreiche Instrumentierung gibt!
    Das linke der 4 ist vermutlich der Öldruck?

    Gibt es auch die Getriebeöltemperatur?


    Als ich verstanden hatte, die richtig zu deuten, bin ich mit unserem Miet-Escalade (manche hier kennen sicher die Geschichte aus einem ganz anderen Zeitalter...) recht unbeschwert 1000 Höhenmeter hinaufgeprescht. Das hat den Dicken so garnicht gekümmert.

    Nein, aber gar nicht so weit weg: Es war auf dem Weg zum Brötchen holen. Es lag sicher an der frischen Morgenluft auf der A60.


    Bei der Rückfahrt aus der Eifel hat der Stinger dann allerdings seinen Normverbrauch wieder unterboten.

    Viel Freude mit dem Caddy!


    Bei einem kleinen Ausflug mit dem Stinger heute früh habe ich einen Verbrauch von 20l (auf 100 km) realisiert. War aber garnicht schrecklich :engel: