Beiträge von oggsi_eggdschen

Airbag Rückrufaktion - Oktober 2018, weitere Infos hier:

Airbag Rückruf - Oktober 2018 - Erinnerung

    Oder muss ich da auf etwas achten

    Die Mitnehmernöppels unten an der Welle sind asymetrisch, passt also nur in einer Position rein.

    Markiere Dir die Position der Feststellschraube auf dem Verteiler und übertrage dieses Maß an den Neuen.


    Male Dir die Lage bzw Nummern der Zündkabel auf ein Papier auf, die dürfen nicht vertauscht werden.


    Da der Motor ja wohl Sprit kriegt, kanns nicht am NWS liegen, bleiben Spule und Transistor.

    Ansich würde es reichen wenn Du mir nur den Transistor schickst, der passt bequem und billig in einen Briefumschlag.


    Grüße

    O.

    ich hab den 1,0 mit 40 KW


    Dann sind das hier die Richtigen, weil Du nicht die 16V Maschine hast :


    80€

    https://www.ebay.de/sch/i.html…&_nkw=2210099B04&_sacat=0


    Nimm keinen vom Schrotti, die sind ganz oft auch kaputt, deswegen wurden schon ganze Autos eingestampft.


    Seit ich hier bin ( 2011 ) hatten wir hier schon so ca 50 kaputte Verteiler, gefühlt über 100.


    Der integrierte Nockenwellensensor ( Anschluß grauer Stecker seitlich ) gibt die Signale für die Einspritzung, der Transistor des Zündmodul steuert die Zündspule an, quasi als Unterbrecherkontakt-Ersatz.


    Auf Youtube gibts Filmchen wie jemand den Transistor durch einen neuen Aussenliegenden ersetzt, kann man machen, aber imho keine wirklich gute Lösung, insbesonders im Dauerbetrieb/Langstrecke nicht. Wer immer nur 3KM zum Bäcker fährt kann das natürlich gerne machen.


    Genausogut kann hitzebedingt und durch Isolationsschaden die Zündspule als solches durchbrennen, auch dann gibts keinen Funken mehr.


    Ich würde dieses Rätsel gerne mal lösen, hab auch Messgerät um Transistor prüfen zu können.

    Mein Angebot: Für symbolische 1€ +Vers. kaufe ich Dir den kaputten Verteiler ab.

    Kappe und Finger kannste gerne behalten oder nimm das Ding auseinander und schicke mir nur die Innereien.


    Grüße

    O.

    Hallo Robert


    Sei begrüßt !

    Hatten wir hier letztens gerade schon mal.

    Die Diagnose "kein Funken" ist sehr vermutlich richtig, aber leider das Ersatzteil falsch.


    Im Verteiler befinden sich sowohl der Nockenwellensensor, als auch das Zündmodul ( Transistor ) als auch die Zündspule.


    http://nissan4u.com/parts/micr…e_electrical/distributor/


    Das Problem gabs hier schon ganz oft, fast immer ist der komplette Verteiler getauscht worden, auch weil nie wirklich klar geworden war welches dieser 3 Teile denn nu das Kaputte war.


    Meine Empfehlung:

    https://www.ebay.de/sch/i.html…ra+k11+verteiler&_sacat=0


    Lass den von Deinem Kumpel einbauen ( 15 Min ) und Du wirst sehen Deine Karre läuft wieder.


    Viel Erfolg, berichte doch mal weiter

    Grüße

    O.

    Aktuell bin ich dabei, meine Halle mit OSB Platten zu verkleiden,

    Hatte ich vor Jahren auch gemacht und war zu geizig und zu faul die Platten auf der Rückseite zu imprägnieren, schwerer Fehler in feuchter Umgebung. Die Platten saugen sich regelrecht voll, wellen sich, schimmeln und zersetzen sich.

    Nach etwas über 10 Jahren alle wieder rausreissen, kagge !


    Ansonsten: Respekt vor Deiner Arbeit.:perfekt::perfekt::perfekt:


    Grüße

    O.

    bekomme ich aber komplett neue Schlüssel denk ich oder?

    Nein, genau nicht, deswegen schrieb ich ja "Elektroteil", hier die Nr 11


    http://nissan4u.com/parts/micr…us/key_set_and_blank_key/


    Verkleidung ab, Stecker abziehen, 2 Schräubchen, altes ab, neues drauf, 2 Schräubchen, Stecker drauf, Verkleidung dran, fertig.


    Kostet 12-14€

    https://www.ebay.de/sch/i.html…&_nkw=4875070J00&_sacat=0


    So sehen die innendrin aus, auch dem elektrischen Laien ist sofort klar, das kann so nicht mehr funktionieren.


    Grüße

    O.

    Ihr habt aber auch eine krasse Nachbarschaftsbeziehung , aber he so bleibst du jung ...

    Nöö, krass ist dann doch etwas anderes.

    Ganz normal auf dem Dorf, man kennt die Leute, Autos, Kinder, Hunde, Katzen der Nachbarschaft, oft auch Beziehungs- und Familien- und natürlich auch manchmal Krankengeschichten.


    Man hilft sich wenns geht --in gewissen Grenzen-- und bekommt auch geholfen, sicherlich ein Vorteil dörflicher Strukturen.

    Und last but not least, ich mache das ja nicht völlig für umme, ein kleines Salär bleibt dann doch übrig.

    Grüße

    O.

    Hallo Julchen


    Schön, dass Du hierher gefunden hast, sei begrüßt und willkommen geheißen.


    Ansich sind die Primeras sehr zuverlässig, aber 165TKM muss natürlich auch mal was repariert werden.

    In Deiner Liste sind keine Sachen aufgeführt, die nicht auch bei anderen Autos dieser Laufleistung notwendig sind, also alles ganz normal.


    Die Teile gibts so ---ganz grob geschätzt--- für ca 500€ ( ohne Scheibe ).

    Nissan-Werkstätten sind oft deutlich teurer als freie Werkstätten, 50-100% sind keine Seltenheit.


    Die Frage der Investition hängt also nicht so sehr vom gerade anstehenden Reparaturbedarf, sonder eher vom restlichen Gesamtzustand ab.

    Bei älteren Primeras ( und Maximas und Micras ) gibt es eine kritische Roststelle am Rahmen in der Mitte unterhalb des Kühlers.

    Die ist aber durch Unterbodenschutz-Plastikteile verdeckt und wird gerne übersehen, Reparatur ist aufwändig und teuer.


    Bei der Scheibe heisst das Kriterium "im Sichtfeld des Fahrers", was ein Scheibentausch kostet weiss ich nicht, aber ein Anruf bei einer entspr. Firma bringt Dich weiter.


    Meine Empfehlung:

    Mache einen Termin bei einem eher ländlichen TüV und investiere dafür ca 30-50€, manchmal tuns auch 20 in die Kaffeekasse.

    Da sind durchaus nette Leute unterwegs, sage denen klar was Sache ist und frage ob das Auto den nächsten TüV überleben wird und wie hoch sie den Wert und die Reparaturkosten einschätzen.

    Dann weisst Du mehr und kannst Deine Entscheidung auf fundierterer Basis treffen als auf einem Nissan-Kostenvoranschlag.


    Anderer Gesichtspunkt:

    Durch diese Gewährleistungsgeschichte ist der Gebrauchtwagenmarkt im unteren Segment sehr dünn geworden, Händler exportieren solche Autos lieber um evt. Ansprüche loszuwerden.

    Wenn Du also für 1500-2000€ den P12 für die nächsten 2,5 Jahre kriegen kannst, dann ist das durchaus lohnenswert für Dich.

    Der hält auch noch länger durch, regelmäßige Ölwechsel usw vorausgesetzt natürlich.

    Alle Autos haben einen ( auf Monate verteilten ) Geldbedarf, aber das ist Dir sicherlich auch klar.

    Bei Bedarf kannst Du den P12 auch jederzeit wieder weiter verkaufen.


    Erkundige Dich wieviel die Versicherung für Dich kostet, falls Du ummelden willst/musst.


    Grüße

    O.

    Also habe ich den Motor mit einem Stethoskop abgehört und das Nageln kam vom


    Das freut mich für Dich und Deinen Motor.

    Kaputte Düsen ziehen auf Dauer unweigerlich teure Folgeschäden nach sich, wem sag ich es, das ist Dir ja auch bekannt.


    Seit Jahren predige ich hier die Verwendung eines solchen Geräts, diejenigen, die die 10€ investiert haben waren alle heilefroh und haben das nutzbringend und Geldsparend verwenden können. Anderen kam das wohl etwas albern vor und haben dann lieber wesentlich mehr Kröten in der Werkstatt gelassen, jeder wie er will.


    Die Dinger funktionieren auch bei Benzinmotoren, mit etwas Übung und durch einfachen Vergleich kann man sogar defekte Zündkerzen "hören", von den zahreichen Lagern rund um den Riementrieb ganz zu schweigen.


    Wünsche ich Dir mit Deinem neuen Austauschmotor viele problemlose Kilometer.


    Grüße

    O.

    Kling kling kling, wer ists?

    Meine liebe Nachbarin mit einem süßen Ton in der Stimme, der seinerzeit der vielverschmähten Südzuckersusi alle Ehre gemacht hätte.


    "Na meine Gute, was hast Du aufm Herzen ?"

    "Du weisst ja, mein Auto."

    "Nee, was ist damit ?"

    "Ja das muss zum TüV"

    "Hmm , ja, das sollte kein Problem sein, mach ich wohl für Dich"

    "Ach ja, und die Winterreifen könnten dann eigentlich auch gleich drauf"

    "Hab ich mir wohl gedacht"

    "Und mein Sohn Lucas hat vorne den Kotflügel was angeschrammt"

    "Ich guck mir das mal an"

    "....Und der Heckscheibenwischer geht nicht mehr richtig"

    "Das dürfte hinzukriegen sein, der TüV-Mensch möchte gerne sowas funktionierend sehen"

    "....Und sone gelbe Lampe im Tacho hat mal geleuchtet, aber jetzt ist sie wieder aus"

    "Dann werd ich wohl mal den Fehlerspeicher auslesen, dann kann ich Dir sagen was das bedeuten sollte"

    "....Und ein rotes Lämpchen ist dauernd am blinken, ich glaub das soll wohl der Airbag sein"

    "Hmmmm"

    "Achja, und manchmal glaube ich der fährt nicht so richtig und dann stinkt der so komisch verbrannt"

    "Wirf mir halt den Schlüssel in den Briefkasten. Und die Zulasung auch, gelle "


    Der Rest des Gesprächs ist der Zensur zum Opfer gefallen.

    --------------------------------------------


    Die Sache mit dem Heckscheibenwischer war schnell geklärt ( 630 ), vom VW-Polo passt auch, hatte mein Teiledealer sogar vorrätig..

    Fehler ausgelesen, P0171 Gemisch zu mager, egal Lämpi ist ja wieder aus.


    Airbaglämpi blinkt fröhlich vor sich hin, ist aber kein Fehler hinterlegt oder mein dummer Diagnoster ist zu blöde, den richtig auszulesen.

    Wissend, dass Gabi mit ihren kurzen Beinen immer sehr dicht hinterm Lenkrad sitzt während ihr Junior den Sitz immer nach hinten schiebt, konnte ja eigentlich nur der Steckverbinder unterm Sitz der Schuldige sein.

    Sitz losschrauben und das Ding rausschneiden ( 632, 633 ), zusammenlöten, Schrumpfschlauch, das Lämpi geht ordnungsgemäß aus !! :)


    Das war jetzt der 6.te oder 7.te Steckverbinder des Airbagsystems, den ich ( zu Recht bzw mit Erfolg) entfernt habe !!


    Zweiter Besuch beim Teiledealer, eine Spraydose B22 Iceblue wird für mich angefertigt, 36€.

    Heftiges schleifen uns spachteln ( 628 ), alles neu macht der Mai bzw Oktober ( 631 ).


    Eine Nummernschildbeleuchtung hängt so halb raus, ist natürlich die Halteklammer abgebrochen, mit Heißkleber rundrum wieder reingesetzt,

    die Andere ist zwar fest, leuchtet aber nicht. Beim Versuch sie vorsichtig rauszuhebeln warf sie dann vorzeitig das Handtuch bzw ihre Plastikhaltenase, auch geklebt.


    Mißtrauisch geworden kontrolliere ich den Rest der Beleuchtung, beide Abblendlichter ( H7 ) gehen nicht, ist die Schnarchnase von Junior offensichtlich seit Wochen mit Standlicht im Dunkeln auf der Autobahn nach Marburg gefahren.

    Nächste Woche werde ich ihn wohl treffen, dann sind mehrere warme Worte meinerseits fällig, hab sie mir schon parat gelegt.

    Da ich keine H7 im Vorrat hatte war das dann der 3.te Besuch in der Autoteilehandlung.


    "So weit, so prima, dann muss ich ja nur noch die Winterräder drauf machen......"


    Es kam wie es kommen musste, hinten links der Bremssattel bzw dessen Kolben fest, der Sattel selbst auf den Gleitstiften festsitzend.

    Dann war mir klar wo der "komische Geruch" herkam.

    4.ter Besuch im Teileladen, Klötze 25€ , 1 Sattel 91€ im Austausch.


    Die Gleitstifte konnten mit etwas Geduld und WD40 dem Sattelträger entnommen werden, hätscheln und tätscheln konnte sie retten.

    Die Bremsscheiben wurden guten Gewissens allerliebst mit dem Exzentschleifer behandelt, alles wieder zusammengebaut ( 626 )


    Dienstag gehts zum TüV, ich werde berichten.

    , es ist auch im Terrano und Maxima verbaut.

    Boah, da bin ich mir nicht so sicher, son Teil wäre mir ziemlich sicher aufgefallen, als ich mal nen Maxima geschlachtet habe, was ich ziemlich gründlich mache.

    Ich erinnere mich gut, dass ich mich gewundert habe als ich die 12 und die 17 ausgebaut hab, weil ich dachte, der hätte dann ja sogar 2 Thermostate, nämlich die 13 noch.

    http://nissan4u.com/parts/maxi…nd_piping/illustration_2/

    Im Moment bin ich zu entnervt um im Lager zu suchen, aber morgen werde ich mal für Dich gucken.

    Das sas dort hinter der Ratschenverlängerung.


    Und da vermag ich es auch nicht zu sehen

    http://nissan4u.com/parts/maxi…electrical/vacuum_piping/


    Grüße

    O.