Beiträge von PaTTRick

    Der Schwarze hat schon recht, dass er Radial spiel haben darf ! da gabs mal ein wunderschönes Video von nem Turbospezialisten ...

    Der Turbo hat ein Gleitlager, welches sich ohne definiertes Spiel ja sofort fressen würde... und wie schon erwähnt ist der Öldruck dafür zuständig, das Spiel aufzuheben... Deswegen ist es auch so irre schädlich, den Motor aus gehobener Drehzal sofort abzustellen ... immer erst kurz im Stand laufen lassen, damit der Turbo abtouren kann... sonst eiert der noch bei 20.000 touren rum und der Motor steht schon .. ebenso die Ölversorgung... keine Schmierung kein Radialspielausgleich mehr.. ... tödlich !

    also man merkt es echt sehr gut, wenn man an der Welle wackelt.. fühlt sich eben genauso an, als wäre das Lager ausgeschlagen ^^


    MfG Patrick

    olli Das mit dem Dichten DPF kanns bei mir nicht sein, da er das macht, seit ich ihn habe (100.000km( ... und immer gleich ....

    Was einen Unterschied bringt, ist wenn die Sandheizung gelaufen ist.... dann nagelt er auch viel weniger.. was deine These mit der Kopftemperatur untermauern würde.

    Ich unterstütze die Deutschen Fabrikanten und fahre das teilsynthetische Meguin 2T Öl. Bin bisher (ausser beim Schaltgetriebeöl) mit denen ihren Ölen immer super gefahren und hab den Ölhändler gleich ums Eck .. was der eigentliche auswahlgrund dafür war... ich kauf auch nur noch 20L kanister.. weil die einfach um ein vielfaches billiger sind...


    Meiner ist Bj 2010 190PS DPF..


    wenn was quietscht dann schmiert mans doch .. und wenn ich mir den Motor ohne 2T öl anhöre, dann will ich ihn auch schmieren ...;)
    aber wie du ja schon gesagt hast .. Glaubenskrieg wollen wir hier keinen anzetteln !

    Jeder tut halt das, was er meint, was seinem Ferkel am besten tut...

    Der eine geht ja auch bei Erkältung in die Sauna, der andere eben gerade nicht... es ist wie mit so vielen Dingen ..

    Das 2 Takt Öl verbrennt sauberer als der Diesel .. also von dem her hab ich da keine Bedenken und fahr es jetzt auch schon seid ein paar Jahren im 190PS mit DPF.

    Man hört es ihm einfach so extrem an, ob mit oder ohne 2 Tacktöl gefahren wird.. schon aleine die Geräuschkulisse zwingt mich fast dazu ...

    Servus!

    Ich fahre immernoch den Conti Cross Contact AT.. der wurde aber glaub ich eingestellt.. warum auch immer.. der Läuft jetzt schon echt lange und ist auch bei nässe immernoch sehr gut meine ich !....

    man findet aber nur noch den ATR..

    Allerdings kann man ihn im Winter sowas vonn vergessen ....habs letztens beim ersten Schnee mal wieder probiert... man kommt auf Eis fast nichtmehr weg .. danach mit Winterreifen (Chross contact Winter) fahren wie auf Schienen.. und die sind jetzt auch schon wieder ein paar Jahre alt und nähern sich ihrer Verschleissgrenze...


    Wenn man 2 Sätze Reifen fährt ist eher das Thema Alter der Reifen das Problem als der Verschleiss..


    Bei den meisten MT Reifen (Mud Terrain) kannst bei Regen nur sehr vorsichtig fahren ... zumindest auf der Strasse:P

    Die AT Reifen (All Terrain) liefern da schon viel bessere Ergebnisse..

    Der Verbrauch geht natürlich bei mehr Profil auch nach oben ...

    Lautstärke.. hmm naja.. wenns MT´s sind... aber bei AT´s ist das doch eher zu vernachlässigen würde ich sagen ...


    (Achtung bitte selber prüfen)

    Was auch noch ein Gedanke wert ist, in Italien?? darf man im Sommer nicht mit Winterreifen fahren .. wenn also der neue Reifen eine Winterreifenzulassung hätte ( ober er dafür taugt oder nicht) , dann kannst du dort im Sommer Probleme bekommen ..


    Ich hoffe, das hat dir etwas weiter geholfen

    Servus.

    Mal was anderes... warum hast du vor so viel Geld auszugeben? weil Wasser im Scheinwerfer ist ?

    Ich würde die Sache ganz anders angehen...

    Kauf dir doch einfach zwei neue Brenner, dann leuchtet die Hütte doch schon wieder..

    Dann bau den Scheinwerfer aus und zerleg ihn, falls er schon auseinander geht.. ist sicherlich auch nur geklebt... und dann kleb ihn wieder gut und dicht zu ..

    Oder wenn er nicht auseinander geht, und man die Stelle nicht zu sehr sieht, dann dichte ihn halt einfach von Aussen an der Naht ab .. die Stelle mit Schmirgel gut anrauhen und gut reinigen... dann nimm Sikaflex oder sowas in der Richtung und schmier das schön sauber ordentlich auf die Stelle, wo er undicht ist ... oder von mir aus zur Sicherheit ringsherum ..... das hält dann an der Stelle grantiert dichter als jeder neue Scheinwerfer:perfekt:

    sofern er nicht irgendwo gebrochen ist, würde ich auf die Naht Gehäuse zu Klarglas tippen ...

    Wenn du ihn nur von aussen abdichtest können sich nicht mal die blaukittel mit den 3 Buchstaben beschweren würde ich sagen...

    ach ja.. und ich würde mir dann überlegen, den zweiten auch gleich auszubauen und das selbige damit zu tun ...


    Ich wüsch dir viel Erfolg bei der Sache:wink:

    naja, ich sag mal so .. für einmal Federn wechseln kauf ich mir keine Federspanner für 200€ oder mehr.. und bevor ich dann so nen Billigscheiss kauf, der mir dann mit samt der Feder um die Ohren fliegt, vertrau ich wie Oggsi sagt auf die Spanngurte mit denen ich tagtäglich arbeite und recht gut einschätzen kann, was die können und was nicht...

    und ja, man kann die Dinger auch langsam und kontrolliert wieder öffnen.. man muss sie nicht aufschnappen lassen .. dann geht das auch ohne großes Risiko.. Das muss jeder für sich abwägen .. ich denke, jeder macht mal Sachen, die so nicht vorgesehen sind und eine gewisse Gefahr mit sich bringen .. :)

    aber wir zerfleddern hier Jochens Thema...;)

    mit den Spanngurten hab ichs auch schon gemacht... aaaaber löse die mal wieder.. zum neue Federn einbauen ist das kein Ding.. aber zum ausbauen musst du vorher ordentlich Gurt aufspulen, um dann Reserven beim lösen zu haben... sofern man den Trick zum Gurte langsam lösen überhaupt kennt und sich die fummelige Arbeit macht...

    hmm schade.. in die Vorlaufleitung ist auch wieder so ne sache... wenn da iiiirdgendwas nur minimal undicht ist, zieht die Kraftstoffpumpe vom Motor Luft und du hast nur Probleme....

    das würde ich persönlich nicht machen ....

    Alternativen sehe ich 4:

    1: besagtes Rückschlagventil ausbauen und dann evtl trotzdem die Leitung im Tank verlängern

    2: einen Tankentnehmer in den Tank bauen... von Webasto eberspächer oder was auch immer... und eine Leitung zur Dosierpumpe...

    3: einen externen Tank nur für die Heizung verbauen. Da darfst du dann meines Wissens auch Heizöl einfüllen und verheizen (günstiger)

    4: in die Rücklaufleitung ein selbstgebasteltes Reservoire einschleifen, welches eine gewisse Menge Diesel während der Fahrt speichert und einen Überlauf hat, welcher dann über die bestehende Rücklaufleitung zurück in den Tank läuft ... aus diesem kann dann die Standheizung trinken.... eine Oilcatchcan zB oder sowas in der Richtung....

    Servus und herzlich Willkommen im Board !

    bei meinem R51 und auch bei den älteren kann man den Diesel mit einem T Stück aus der Rücklaufleitung die von der Kraftstoffpumpe zurück zum Tank führt abgreifen. allerdings weis ich nicht, ob beim d22 die Rücklaufleitung weit genug in den Tank ragt um nicht nur Luft anzusaugen... im schlimmsten fall müsstest du eine Leitung zum Tank ziehen und ein Entnahmerohr reinbohren ...

    viel Erfolg MfG Patrick

    Servus.

    warum muss denn die Kabine runter zum Tankausbau ? Ist der nicht von unten rangeschraubt?

    ich würde erstmal nach den Steckern und Kabeln schauen... evtl kannst du so weit zwischen Tank und Karosse greifen .... beim Pathfinder mit Bodylift kommt man da ganz gut dran 8o

    Servus!

    macht er das auch, wenn er leicht rollt?

    Ich denke gerade so in richtung Hillholder/ Berganfahrhilfe...

    du bremst ihn an der Ampel in die Federn und dann hält der Hillholder noch 3 Sekunden fest und macht dann auf, so dass die Bremsscheiben ein Geräusch von sich geben, während er aus der verpannten Lage kommt...

    schwer zu erklären .. aber wäre das ne idee?