Beiträge von jo6666

    Ich bin mir da nicht sicher!

    Wenn der Sensor 3V Ausgang bringen sollte, er bringt aber nur 0,5V - kann es genauso daran liegen.

    Das der sich ohne KWS überhaupt starten lässt hätte ich echt nicht gedacht. d.h. der berechnet sich den Einspritzzeitpunkt vom NWS.


    Das von der Werkstatt bezeichnete Loch 2 ist jedenfalls richtig. Bei mir hatten Sie es damals im ersten Versuch nach der Kerbe in der schwarzen Scheibe ausgerichtet....

    Ein Kästchen = 50mV selbst mit einem x10er Tastkopf wären das ja nur 0,5V....Selbst für einen induktiven passiven Sensor recht wenig.

    Ohne Signal würde er aber wohl kaum anspringen. Minus wäre nach meinem Wissen bei einem Induktiven Sensor normal - erzeugt halt eine Wechselspannung.

    Das untere Bild ist echt merkwürdig, woher weißt du das das mit OT Zylinder 1 korreliert? Könnte ja auch eine Verschmutzung (Späne etc.) irgendwo auf den Zähnen der Schwungscheibe sein.

    Wenn Du auf den 2ten Kanal die Nockenwelle legst, darauf triggerst und die Zeit auf 10ms setzt müsstest Du bei Leerlaufdrehzahl so ein Bild bekommen:

    Blau = KWS, gelb = NWS

    Hier bei einer nagelneuen Steuerkette. Mit zunehmendem Verschleiß wandert das gelbe Signal innerhalb der Lücke weiter nach rechts.

    Hast Du keinen zweiten Kanal, musst Du vielleicht auf 20 oder oder 50 ms/div einstellen damit Du die 360 Grad auch sehen kannst.


    Viel Erfolg!

    Merkwürdig wäre es schon das er mit 60° Versatz überhaupt anspringt. Was macht er denn mit abgestecktem KWS - dann dürfte er ja auf keinen Fall anspringen.

    Beim PAthfinder könnte man dann noch KWS und NWS tauschen. Ohne NWS würde er auch laufen. Die originalen Sensoren sollten von Denso sein. Ich weiß aber nicht inwieweit sich das übertragen lässt.

    Oszilloskop ist definitiv der schnellste und sicherste Weg das zu klären.

    Nissan arbeitet bei den Lenkradtasten mit einem Widerstandsarray - da braucht es keinen Adapter für die China Radios. Da muss man nur die Richtigen Adern anschließen und die Anlernfunktion der Radios Nutzen.

    Die schwache Kupplung kommt dann ausgerechnet auch noch von LUK, dem Erfinder des Zweimassenschwungrades....

    Unter Extrembedingungen z.B. Anfahren im Tiefsand stirbt die serienmäßige Kupplung nach wenigen Sekunden den Hitzetod.

    Aber es gibt ja zahlreiche verstärkte Aftermarket Produkte mit Einmassenschwungrad die ausreichend standfest sind.


    Mein Spaßmobil wird fast nur auf Urlaubsfahrten benutzt und steht zumeist in der Garage.

    Meiner ist von 2006 - einer der ersten mit DPF.

    Beim 171 +174 PS Modell war es in der Tat richtig schlecht. Beim 190 PS sowie bei den Terranos, Patrols und anderen Navaras sind die Kupplungen eher gut bis sehr gut.

    Beim 2,7er Terrano musste ich jetzt bei 340000 doch mal wechseln - das Ausrücklager hat unter den Wasserdurchfahrten sehr gelitten, der 3.0er ist bei 280000 noch tiptop.

    Kann also Deine Aussage nicht teilen.


    Schönen Gruß von und nach Montabaur.

    Jetzt werden nicht nur Katalysatoren, Autoradios und Räder geklaut sondern auch noch Bremskraftregler?

    Spaß beiseite - der hat doch ABS und ESP - braucht diesen anfälligen Regler eigentlich nicht.

    Im Gegenteil wenn ich Manual BR10 richtig lese kann er mit dem Regler gar nicht die einzelnen Räder hinten einbremsen sondern nur beide gleichzeitig.

    Das hat negativen Einfluss auf ESP, Traktionskontrolle und verlängert auch noch den Bremsweg.

    Erstaunlich das die Dinger bei den frühen D40 tatsächlich verbaut wurden - oder beziehen sich die Manuals auf Export Versionen ohne ABS und ESP.

    Auto bringt Rußwolken trotz neuem DPF?

    Kommt er nur nicht auf Drehzahl oder fehlt generell die Leistung? Immer oder sporadisch?

    Nach Wechsel Saughubsteuerventil wurden die Lernwerte der Einspritzpumpe zurückgesetzt?

    Der neue DPF wurde dem Steuergerät bekanntgegeben?

    Was hast Du denn da für einen Turbo eingebaut? Wieviel Ladedruck produziert er denn unter Vollast?

    Was bringt der Motor noch für eine Kompression?

    Ansaugbrücke mal inspiziert (Verkokungen)?

    Thomas,

    jetzt wo Du so konkret fragst fällt mir auf das ich die Kühlwasserleitungen kontrolliert habe.

    Die Leitungen verschwinden tatsächlich in dem Radhaus und werden vermutlich durch den Schweller rechts nach vorne laufen. Da sind sie aber wenigstens relativ korrosionsgeschützt.

    Auf dem Bild sieht man übrigens auch den Ablaufschlauch vom Schiebedach quer durch das Fenster zum Kotflügel laufen. Da wurde auch schon öfter nach gefragt.

    Bei extremen Minusgraden soll auch so manche Bleibatterie Probleme haben, ob es bei meiner LIFEPO irgendwelche Probleme gibt konnte ich bisher nicht feststellen. Klimaerwärmung lässt grüßen.

    Beim Einsatz im Alltag hätte ich auch gar keine Bedenken.

    Kritisch würde ich es sehen bei Euro5+6 also auch bei den 190PS Navaras/Pathfinden mit Lademanagement etc. Da müsste man sich das mal genauer ansehen und nachmessen.

    Ebenso Winch Anwendungen mit extra langen Seilen, 12/24 Volt Umschaltungen, Doppelmotoren etc. Auch hier könnte sich herausstellen das eine LIFEPO ohne BMS vielleicht viel besser ist als die üblichen Yellow- oder Red- Tops. Versuch macht Kluch.

    CS Batteries ist ja auf der Abenteuer Allrad anwesend.

    Am Wochenende mal Probefahrt - nach langer Zeit erstmals wieder bewegt - die Saison steht ja vor der Tür....

    Nach ein paar Kilometern vollster Zufriedenheit - was ist das für ein Rauschen im Beifahrerfußraum -

    Ist da was undicht?

    Gebläse?

    Ups - Klima geht nicht - kühlt jedenfalls nicht - Kompressor springt aber noch an - also noch nicht ganz leer.

    Also UV Lampe raus - Lecksuche.....

    Erster Verdacht die Leitungen am Unterboden zum Verdampfer hinten - alles gut

    Zweiter Verdacht hatte ja letztes Jahr Kondensator und Trockner prophylaktisch getauscht.

    Dabei habe ich auch die O-Ringe getauscht. Die alten Ringe gemessen und ersetzt - im nachhinein eine doofe Idee:

    Ich weiß nicht mehr genau was ich eingebaut habe, habe aber im nachhinein festgestellt das ich überhaupt nur "gerade" Größen habe also bestenfalls 11x2.5. Jedenfalls ist es nicht richtig dicht.

    Im Handbuch steht 10.9x2,43 - hätt ich mal besser gleich reingeschaut.

    Teilenummer 92472N8210

    Angeboten von VALEO 509300

    Drehmoment der Verschraubung 9,3 Nm


    Werde ich dann morgen mal einbauen....