Beiträge von jo6666

    Es ist nicht so dass ich diese Überlegungen nicht schon selber mal angestellt hätte, ich habe auch schon 5W40 gefahren.

    Ich habe mit eingebildet das die Öldrucklampe später ausgeht und das er noch mehr verbraucht.

    Die Viskosität bei "Arbeitstemperatur" 100°C ist immerhin 30% größer.

    Die Nockenwellen werden es sicher toll finden -aber die Ölpumpe? Was sagt der Turbo? Der hat an sich gerne dünnes schnell fließendes Öl - allerdings hat er bei uns Wasserkühlung......

    Das geht ohne Frage - die Frage war aber ob man dem Motor was Gutes damit tut.

    Auf jeden Fall ist es gut die 30000km /24Monate für den Ölwechsel aus dem Wartungshandbuch nicht auszunutzen.

    Bei mir geht es jedenfalls morgen Richtung Ostanatolien und Georgien - mit 5W30!

    Wie ich schon schrieb - gepfuscht wurde vermutlich wegen der defekten Hoch- Runterlaufautomatik. Die wurde überbrückt.

    Wenn du die originale Pinbelegung verwenden willst musst du zuerst die Elektronik instand setzen. Meistens ja nur kalte Lötpunkte.


    In diesem Thread:

    Fensterheber , the never ending Story....HILFE!!! - Terrano - Nissanboard

    gab es mal funktionierende Links.

    oggsi_eggdschen - wieso gehen die eigentlich nicht mehr?


    Jochen

    Ja, ein Foto, ein Baujahr, vielleicht auch noch die EInbauseite - weil Fahrer anders als Beifahrer.

    Meistens ist es ja die Fahrerseite, dort ist die automatische Hochlauf- , Runterlaufsteuerung defekt und wird gerbe so überbrückt das das Fenster manuell funktioniert wie auf der Beifahrerseite. Dafür gibt es aber hier meines Wissens einen entsprechenden Thread.

    Jochen

    Da hast Du ja Glück das die Bremsklötze eingebaut wurden, die waren wohl zufällig vorrätig....

    Wenn so gearbeitet wird bin ich mir fast sicher dass die Gängigkeit der Führungsbolzen, Bremskolben und Sauberkeit der Anlageflächen, sowie Dichtheit der Gummimanschetten oder der Wassergehalt der Bremsflüssigkeit nicht geprüft wurden.

    Ob die Sättel festgeschraubt wurden???

    - Aber was reg ich mich auf - Sind ja nur die Bremsen!

    Nimm das 5W 30 aus der Betriebsanleitung!

    Das Öl wird, solange Deine Wasserkühlung funktioniert, nicht heißer als 120° - egal ob es draußen 20° oder 40° hat.

    Das "dicke" schützt zwar besser vor Verschleiß lässt sich aber schwerer pumpen, verschleißt selbst schneller und Du braucht noch mehr Kraftstoff.

    Koppelstangen heißen die Dinger zwischen Stabi und Querlenker.

    Kannst Du ganz einfach herausfinden:

    Unters Auto legen und einen Helfer das Auto seitlich schaukeln lassen.

    Im günstigsten Fall sind nur die Schrauben locker, oft aber auch die Gelenke verschlissen. Bewegen von Hand solltest Du die nur dann können wenn eine Seite abgeschraubt wurde.

    Wenn das Lenkrad schief steht kann das eine Menge sein:

    Angefangen von ausgeschlagenen Gummibuchsen am unteren/ oberen Querlenker über ausgeschlagene Spurstangen oder Axsialgelenksköpfe bis hin zu defekten Traggelenken.

    Manchmal auch total fertige Radlager.


    Die Gummibuchsen mit sehr großem Schraubenzieher, Montiereisen oder Brechstange mal hin und her bewegen, da merkt man dann ob das Gummi gerissen ist.

    Traggelenke kann man beim Navara/Pathfinder eigentlich nur im angehobenen Zustand mit Montiereisen prüfen.

    Spurstangenköpfe und Axialgelenke fühlt man sehr gut wenn Fahrzeug auf dem Boden und ein Helfer am Lenkrad wackelt.

    Radlager: Bei angehobenem Rad dieses oben und unten anfassen und wackeln.


    Ich tippe mal auf Querlenkergummis

    Bei welchen Drehzahlen fahrt Ihr eigentlich an?

    Auch ein defektes Saughubsteuerventil kann zur Anfahrschwäche führen!

    Bei kaltem Motor auf ebener Strecke sollte sich der Pathfinder auch ohne "Gas" anfahren lassen.

    Geht er öfter mal aus, oder braucht es zunehmend mehr Gaspedalunterstützung um anzurollen -> Ventil tauschen.


    Für mich war es wie eine Offenbarung nach dem Tausch plötzlich auch gaanz entspannt bei Drehzahlen zwischen 700 und 1000 rpm cruisen zu können.


    Interessant finde ich besonders wie verschieden defekte Ventile sich äußern:

    Beim ersten mal war es sporadischer, immer häufiger auftretender Leistungsverlußt beim Beschleunigen und sehr sporadisches Ausgehen im Leerlauf.

    Beim zweiten mal die Anfahrschwäche, bei der man quasi durch Gaseinsatz die Leerlaufdrehzahl sicherstellen muss.

    Der Verschleiß bei dem Ventil kommt schleichend - man kompensiert das unbewusst.

    Erstes Post gleich mit Link auf eine .DE Seite aus Nashville Tennesse mit unvollständigem Impressum und sehr zweifelhaften Infos aber dafür mit sehr viel Werbung......

    Da bin ich aber gespannt was da noch kommt....

    Korrodierte Drehstäbe gehören ausgetauscht!

    Dazu eine Story:

    Mir ist mal einer gebrochen bei Schritttempo; das hintere Bruchstück hat sich in den Boden gebohrt und gleich noch die Getriebetraverse irreparabel deformiert.

    War an der Tschtschenischen Grenze in Chevsuretien 250km von Tiflis.

    Drehstab mit Spanngurt nach oben gebunden und auf dem Gummipuffer in die Werkstatt nach Tiflis. Dort gegen 17 Uhr angekommen. Auto stehenlassen und am nächsten Morgen um 9:00 fertig mit 2 rostfreien Drehstäben und rostfreier Getriebetraverse abgeholt. Keine 300€ bezahlt.


    Am Bruchbild konnte man klar erkennen dass starke Korrosion die Ursache war.


    Es gibt in Spanien und Italien auch noch rostfreie Exemplare!

    Im Gegensatz zum AGR macht das Reinigen beim Saughubsteuerventil keinen Sinn - da hilft nur tauschen und neu Anlernen.

    Bei defektem Saughubsteuerventil gibt es auch keinen Ruß. Denn wenn der Druck im Rail zu hoch gibt es einen Fehler und die MIL geht an, Ist der Druck zu niedrig fehlt halt einfach die Leistung. Ich glaube Du verwechselst da was.

    Übrigens: Wenn es Ruß gibt hat er nie einen DPF gehabt oder selbiger ist durchgebrannt.

    Der Arbeitshypothese "Undichte Ladeluftstrecke" würde ich mich anschließen.

    Suche nach Ölspuren an den Schläuchen vom Turbo zum Ladeluftkühler, Ölaustritt am Ladeluftkühler und den Schlauch vom Ladeluftkühler zur Ansaugbrücke vor allem am Ausgang Ladeluftkühler!