Beiträge von Freek

    Oder nimm gleich Iridium (haben kennung IX). Die haben nen besseren Funken und halte mindestens länger als Platins.

    Kosten aber auch nooooch mehr :)


    Nebenbei, auch Zündkerzen altern mechanisch nicht nur am Zündungsteil, sondern auch zB Isolator etc und können dann schlecht oder garnicht mehr funktionieren.

    Daher auch mal regelmäßig kontrollieren. Äußerst sich entweder, wenn feucht oder dann gerne, wenn Motor warm/heiss.

    War der Primera GA16DE nicht nur für Deutschland auf 90 PS begrenzt ?

    Zuerst 90PS, später 99/102PS (ab '99 denke ich). Man munkelt, wegen Abgasnormen (D3).


    NVCS -> anderer Kopf, siehe Ausbuchtung in Fahrrichtung rechts PLUS andere Ansaugbrücke, plus natürlich anderes Steuergerät (ggf. reicht ein manueller Schalter für die Ventilsteuerung aus, wie beim SR20VE auch ab und zu gemacht):

    https://www.google.de/search?q…806#imgrc=gslrOu0J4kjnsM:


    Ggf kannst Du hier das Ansaug von nem QG16DE/QG18 anflanschen, aber das musst Du messen/prüfen!

    Ich rephrasiere: der SR20DE (P10 und P11 GT/TopSport) haben einen guten Krümmer, das stimmt.

    Das NVCS für den GA16DE bringt ca. 15PS, laut Wiki (das sind mal 15% !!!!)

    Plus, diese GA16 hatte auch andere Ansaugbrücke, LuFi und Drosselklappe als die "normalen", die stark einem SR20 ähneln.

    Innerhalb "normaler" Grenzen reagiert das Steuergerät korrekt.

    Wenn jedoch der LMM plötzlich 50% mehr Luftdurchsatz bei 2000RPMs melden würde (weil Du supergut getuned hast), dann würde das das Steuergerät jedoch nicht akzeptieren, da es außerhalb der Plausibilität liegt.

    Auch haben Einspritzdüsen natürlich einen Maximaldurchsatz (zB 300cc), aber der ist normalerweise bei normalem Tuning ausreichend (bei Turbo-Umbau meist nicht mehr).


    Fächerkrümmer ist eigentlich das beste Tuning, was Du machen kannst.

    Denn bei Nissans sind die Krümmer Schrott; sie wurde mehr auf billig und Abgasvorschriften (-> heisser Kat) getuned, als auf tatsächlichen Abzug und wenige Konterresonanzen; auch sorgen die Krümmer meist für einen "flachen", leicht ansteigenden Drehmomentverlauf und für mehr Drehmoment untenrum anstatt daß er erst ab dem mittleren so richtig kommt.


    Der Standard GA16DE Krümmer ist Vollschrott, hat er sogar die falsche Abgasreihenfolge, so daß Abgas eben nicht maximalen Raum hat und durch das Entweichen des vorigen Zylinders den aktuellen Zylinder mit"rauszieht".

    Außerdem musst Du ja erstmal mehr Abgas loswerden können, bevor Du mehr Luft+Benzin in den Brennraum stopfst - sonst kriegst Du das garnicht schnell genug weg :)

    Wenn doch nur einer eine magische Flüssigkeit erfinden würde, die Energie enthält und die man relativ zugig in den "verbrauchten" Akku nachkippen kann...

    Hab ich auch gehabt, hab ich Thread geschrieben, .... Moment.

    Hatte damals auch Code 21 - das deutet schwer in Richtung Zündspule/-kondensator/Verteiler.

    Oder natürlich Steuergerät -> Verteiler-Kabel kaputt/Kurzschluss.


    Beitrag #5

    P11 keine Zündung, Verteiler offen mit NWS


    Hier ähnlich, mit links zu Ersatzteilen:

    keine (Ersatz-) Verteilerfinger für GA16DE?


    Kurzum lohnt es sich meist, den Verteiler komplett zu tauschen.

    Bitte passendes Teil raussuchen für DEINEN GA16DE, http://nissan4u.com hilft!


    Kostenpunkt: ~200 für neuen, kompletten Verteiler + Arbeitszeit (20min) + Zündung einstellen.


    Gruß,

    F

    Sorry. Das ist der Primera P11 1,6 16V mit 90 PS. Wie soll ich das denn dann machen ohne gerät zum auslesen? Und Leerlauf geht ja auch nicht xD ach man es ist alles was mit den Autos.

    Guckst Du oben meinen Link - eine Büroklammer reicht, Du brückst 2 Anschlüsse am Stecker und die ECU blinkt Dir das aus. Das zählst und addierst Du dann und dann weißt Du, was los ist :-)


    Falls Kurzschluss o.ä. - check mal alles im Motorraum auf Feuchtigkeit und auch das Steuergerät im Innenrum (unter der Mittelkonsole gen Motorraum, siehst Du aus dem Fußraum Fahrer zB).

    Servus,


    je nachdem welcher Teil des Auspuffes getauscht wurde... ggf. nicht sauber montiert, Sachen lockergemacht, und/oder Sensoren nicht sauber zusammengesteckt.


    Wobei Motor aus nicht mehr an auch soetwas wie Zündspule/ sein kann.


    Hast Du schonmal den Fehler ausgeblinkt bzw. auslesen lassen?


    Gruß,

    F

    Servus,


    ich bin zwar kein CVTler, aber dennoch.


    Im Speziellen kann ich Dir nur sagen, daß auch CVT-Getriebe regelmäßige Wartung (neues Öl) benötigen. Sie leben auch nicht ewig, da die Kraftübertragungskette im Getriebe auch Verschleiß unterliegt.

    Deswegen ist meine Empfehlung normal, FINGER WEG und normale Getriebe nehmen (die halten gern locker 300').


    Dein Update zufolge scheinen einige Dinge kaputt zu sein, wenngleich erstmal nicht mechanischer Natur. Dennoch bleibt ein fader Beischmack - das muss doch jedem Verkäufer auffallen, daß das Ding nicht sauber schaltet.

    Und die nächste Frage ist dann, hat das Getriebe durch diese (elektronischen Steuerungs-)Fehler auch mechanischen Schaden genommen.


    Hohe Drehzahlen sind beim CVT grundsätzlich normal – zumindest während des Beschleunigens...

    Richtig, um das beste Drehmoment auszunutzen.

    Die Schilderung lässt mir aber die Vermutung, daß hier etwas gewaltig nicht stimmt, denn sobald man das Beschleunigen beendet, muss die Drehzahl stark abnehmen, bei gleichbleibendem Grip.


    Leider kannst Du rechtlich gesehen nicht einfach komplett zurücktreten, sondern Dein Verkäufer hat normal erst das Recht auf Nachbesserung/Nacherfüllung (es sei denn, individuell anders vereinbahrt): http://www.jura-basic.de/aufru…ufvertrag_Nacherf%FCllung



    Gruß,

    F

    Welcher Japaner wäre denn eine vernünftige Alternative für einen Passat?

    Das ist ja genau das Problem - keiner traut sich so recht an diese Klasse heran, im übrigen fast ausschließlich Kombis, auch bei den Firmenwägen.

    N schöner Fließheck täts vermutlich auch.

    Und ja, da braucht man dann schon einen Kicker, der den Passat schlägt bei Fahrwerk, Stauraum, Motor, Zuverlässigkeit, Preis.

    Und nein, das aktuelle Bieder-Design von Toyota etc. wirds hier nicht bringen - alle deutschen Hersteller werden im Design deutlich aggressiver.


    Mazda scheint mit dem 6er ja doch noch einiges umzusetzen, und das taten sie mit nem 2,0L Nix-Turbo mit ordentlich Bums.


    Das sind allerdings alles keine Stückzahlenbringer.

    Das ist auch richtig. Jedoch finden sie immer ihre Abnehmer (zb bei Jüngeren oder Junggebliebenen).

    Sie bringen auch Aufmerksamkeit.


    Jeder mag sportliche Flitzer anschauen, solange es im Styling nicht richtung billig übertrieben wird.

    Mitsu hat in den 90ern auch viele sportliche Galants etc. an Rentner abgesetzt!

    Kann man im übrigen bei den meisten OBD2-Lesern sehen, wenn die Einzeldaten auslesen können (nicht nur die DTC = Diagnostic Trouble Code).

    Dann sieht man "Brake Switch" oder ähnlich auf "ON".

    Gleiche Antwort wie beim Micra ;-)


    Schaue auf die benötigte Freigabe. Dann nimm ein Öl eines guten Herstellers (Liqui Moly, Ravenol, Shell, Mobil1), nimm immer ein vollsynthetisches.

    1 Jahr lang bei geringer (10k) km-Laufleistung ist auch mit einem guten, normalen Öl überhaupt kein Problem (selbst bei 1 1/2 Jahren würde ich mir bei guten Öl wenige Sorgen machen, wenn Du das Autochen normal fährst, aber psssst).


    Sehr gutes Öl ist zwischen 42/45-50EUR auf 5L.

    Im Endeffekt sparst Du vermutlich ohnehin nur soetwas wie 10-15EUR versus einem "teuren" LL Öl.


    2 Jahre Wechselintervall und LL Öle würde ich nie nie nie machen.

    Ist ja nicht so, als wären die Motoren mit LL-Öl so bekannt für ihren niedrigen Verbrauch, sauberes Innenleben und lange Lebenszeit!