Beiträge von Freek

    Nissan soll das Zepeter einfach mal dem Nisbo in die Hand geben....dann kommen die auch wieder in die Spur!8o

    Ich bleibe dabei, daß man seine eigenen Kernkunden verschreckt hat, indem man immer un-japanischere Autos gebaut hat.

    Auch wir hätten gerne die alternden Nissans (Almera, Primera, Primera Kombi) durch neue ersetzt, jedoch waren die neuen so unglaublich unpassend und SUV-Kack kommt uns nicht ins Haus.


    Insofern würde eine Kunden- und langjährige Anhängerstudie durchaus mal gut tun!


    Immerhin scheint die Renull-Fusion aktuell mehr als unwahrscheinlich.

    Und was ist mit die ganzen Fahrwerkslager? Vor allem hinten? Habt ihr alle keine Probleme damit?

    Mein P11 ist nun unfahrbar.

    Die Schläge sind so hart ich flieg fast ausn Sitz.

    Im Kreisverkehr kommt das Heck rum bei. ca 30kmh.

    Was ein Schrottauto.

    Mein Liebhaber und 20 Jahre alter P11-120 mit ~10 Jahre alten Stoßdämpfern hinten und 20 Jahre alten Stoßdämpfern vorne fährt sich flott und sicher.

    Natürlich gehört beides längst gewechselt.

    Mir scheint, Du hast zusätzlich verschlissene Stabis, kaputte Federn, sicherlich kaputte Dämpfer - und/oder richtig schrottige Reifen.


    Es wird schlicht Zeit für Dich, Deine kaputten Teile zu wechseln.


    Es frustriert mich, daß Du auf (D)ein Auto bzw. den P11 generell schimpfst, was nun wirklich nichts dafür kann.

    Denn von der Straßenlage her war und ist der Primera wirklich solide, noch dazu wenn man an das Baujahr denkt.

    Servus,


    prinzipiell ist ein "normaler" OBD2-Leser genug, das Icarsoft jedoch ist wirklich gut und kann teilweise auch Nissan-spezifische Dinge.


    Wie siehts mit den Werten für TPS (thottle position sensor), APS (accelerator pedal sensor) etc aus (es gibt meist mehrere Werte, die jeweilsmit TPS und mit APS beginnen)?


    Ich habe viele Ideen, zB kaputter Bremsdruck-Sensor (gibts auch eine Wert zum Anzeigen) usw usw.


    Gruß,

    F

    Obwohl ich den 144er ja nie mochte - Deiner ist klasse hergerichtet!

    Die späten SR20DEs hatten roten Bereich ab 6700? Die normalen waren ja immer auch 6500 und die TopSports 7000.

    H&R kann ich wirklich empfehlen, habe ich am Mitsu. Ca. 35mm tiefer, noch komfortabel genug. Tiefer sollte man wirklich nicht in DE.

    Auch haben die H&R normal für fast alle Modelle was im Angebot, auch in versch. Abstufungen.

    Zu lesen hier: https://www.hessenschau.de/wir…ck,opel-rueckruf-100.html


    "Bei hohen Geschwindigkeiten funktioniere die Lambda-Sonde nur fehlerhaft. Bei Laufleistungen über 50.000 Kilometer könne es daher eventuell zu einer Überschreitung der Stickoxid-Grenzwerte kommen, wie interne Qualitätskontrollen ergeben hätten.

    Der Fehler soll über ein Software-Update behoben werden."


    Für mich wirft das viele Fragen auf - und ich lese es als schönste Verquerdarstellung einer Stickoxidschummelei bei Benzinern. :bla:

    Wie man eine potentiell defekte / zu schwach ausgelegte / zu schnell alternde Sonde via Software ans Funktionieren bringt, muss mir auch noch jemand sagen.

    Vielleicht kann die Software dann ja auch mal mein Rostloch flicken gehen... ???

    Böse sind wir nicht, vielleicht traurig, daß wieder ein (alter) Nissan geht.

    Ich halte meinen mit Spucke, Metallschutzlack, Metallblechen mit Schweißen und allem möglichen noch zusammen und bin damit vielleicht 40km in 2 Jahren gefahren. Es ist ein Liebhaberstück einer anderen Ära.


    Fuel Trim #2 (laut Anzeige) kommt mir jedoch durchaus seltsam vor - kann aber auch sein, daß dieser Wert garnicht wirklich belegt ist.

    Fuel Trim #1 sieht ja erstmal ganz gut aus, schwankt leicht, das passt zur Lambda.


    Saublöde, philosophische Frage an die interessierten: hat der QG18DE mit e-Drossel noch einen separaten Leerlaufregler außerhalb der Drosselklappe?

    Ich habe mir nochmal Deine Videos angeschaut und das erinnert mich an das Verhalten meines P11, der das Lernen noch nicht ganz abgeschlossen hat (neuer Verteiler, neuer Zündzeitpunkt, Auto stromlos gewesen) UND wo der LLR wohl bereit leicht anfängt zu spinnen (=hängen).

    Auch war bei mir im Tintenfisch (=Gewirr aus Unterdruckschläuchen) einer porös und ein anderer komplett gebrochen, somit stimmte natürlich die Unterdruckmessung nicht mehr.

    Das führte ebenfalls zu deutlich zu hohem Leerlauf und seltsamen Schwankungen, wenn man zB Kupplung trat oder die (Servo)Lenkung benutzte.


    Ein selbsttätiges Beschleunigen bei eingelegtem Gang hatte ich jedoch keinesfalls.

    Ja, so ähnlich dachte ich mir das schon (säubern, entölen, entkrusten, ggf. Teflon/PTFE).

    Aber im Moment scheint der LLR (es ist wieder wärmer) OK genug, er ist auf 700RPMs runter - per TÜV bestätigt OK ;)

    Bei uns fährt die Post irgendwelche komischen e Kisten aus Eigenproduktion, leider kein einziger env200

    Weil es VW vergeigt hat, der deutschen Post rechtzeitig E-transporter zu liefern. Deshalb Marke Eigenbau, was ich gut fand.

    Nicht nur VW, man hatte bei allen deutschen Herstellern angefragt und wollte tatsächlich nur ein handfestes, praktisches Transporterchen.

    Keiner wollte bzw konnte und schon garnicht zu diesem Preis. Also Eigenbau. Hinterher ist der Markt explodiert, da viele (Klein)Händler tatsächlich so ein Wägelchen haben wollten.


    Leider ist es nicht zu 100% durchdacht. So ist die Akkukapazität im (selbst milden, deutschen) Winter so stark eingeschränkt, daß viele auf das Heizen des Innenraums verzichten.

    Aber ansonsten - großes Bravo für den Mittelfinger an die deutsche Lügautoindustrie!

    Zum Schaden:

    Falls es auch zuviel Öl war, schadet das über länger dem Kat, weil zuviel Öl mitverbrannt wird, Dein Brennraum/Kolben verrust auch. Es drückt halt Öl dahin, wo es nicht unbedingt hinsoll, ggf. auch hoch in den Ansaugtrakt.

    Wenn es zum Simmerring direkt am Motor raussifft, verlierst Du halt Öl und es geht auf den Keilriemen - letzteres ist wohl bei Dir passiert. Dann kann er schonmal rutschen, weswegen die Aggregate ggf. weniger Drehzahl bekommen. Der Keilriemen verträgt auch kein Öl auf Dauer normal und fängt sich an, sich zu zersetzen. Permanenten Schade richtet beides erstmal nicht an. Deine Riemen wurden ja auch getauscht


    Generell ist es leider so, daß das Bild von Nissan in DE hauptsächlich durch die Verkäufer bzw. Werkstätten bestimmt wird.

    Seit vielen Jahren wird sich hier auch wenig Mühe gegeben, was sicherlich auch am Druck liegt, unter dem Nissan durch Renault steht, bzw. an dem mittlerweile fehlenden Stand in DE. Wenn man halt nur Audi/VW nacheifert, dann verschrecke ich halt auch noch die letzten Kunden, die einen Japaner kaufen wollen...

    Hinzu kommt, daß viele Werkstätten einfach nur noch die $$$ in den Augen haben (wollen).


    Mitsubishi hatte vor einiger Zeit eine Offensive gestartet und so sind zB doch noch einige Lancers rausgegangen.

    Aktuell schieben sie viele Stückzahlen über den Space Star, der ja (wenn man sowas mag) durchaus gelungen ist (bis auf den 3 Zylinder Pöttpött, der im Osten Deutschlands gefertigt wird. Der ist wirklich hässlich anzusehen, verwinkelt gebaut und klingt wie ne undichte Dose aufm Ofen).


    Schade, daß es bei Dir so gelaufen ist. Aber nun sollte alles im Lot sein, wir drücken die Daumen.

    Das kann man auch schön in Nbg beobachten.

    Der unterbrechungsfreie Ausbau der A73 ist seit Jahrzehnten ein Ziel, und verursacht seit Jahrzehnten schlimmsten ökologischen Schaden durch Stau. Aktuell gibt es 2? Ampeln und Stadtgebiet, durch das man muß und was heftigste Probleme verursacht.


    Dennoch streitet jeder dagegen, anstatt schlichtweg eine (deutlich billigere) anständige, verträgliche, 100% lärmgeschützte Lösung auszuarbeiten.


    https://www.nordbayern.de/regi…tt-auf-den-plan-1.7580936


    Bitte nicht falsch verstehen: Aus dem Weg räumen kommt bei mir nicht vor. Anwohner müssen zu 100% geschützt werden und mit der schweizerischen Method einer Einfriedung wäre das auch weniger ein Problem.


    Es tut mir aber auch leid - wer ein Grundstück/Wohnung an einer bereits bekannten, großen Durchgangsstraße kauf muß nunmal auch mit Lärm rechnen.

    Andere Menschen ziehen ja auch wegen Ruhe aufs Land.

    BER war von Anfang an mehr ein Prestige-Projekt als ein echtes Verbesserungsprojekt. Vielleicht kann man es auch ein "Geld-Verschiebe-Projekt" nennen, denn jeder hat was davon (Manager, Auftragnehmer, ...) - außer der deutsche Bürger.

    Mehdorn hat schön die Bahn runiert, dann irgendwas gemacht, dann beim BER versagt und doch Geld kassiert. Nur so als Beispiel.


    Viele Köche wollten sich austoben und unbedingt das neueste ausprobieren statt bewährte Technik zu verbauen.

    Das ist der Größenwahn, der aktuell in DE um sich greift und warum bei uns öfter mal was nicht funktioniert.

    Genau.

    Detaileinstellung dann bitte via Ausblitzen.

    Beim GA16 bitte googlen Du musst ihn in einen spezielles Modus versetzen, damit er auf 1500 hochgeht und die Zündung konstant hält (im normalen Leerlauf würde er die Zündung variieren, um die Drehzahl eben zu halten!).

    Das geht entweder via Consult oder via Ziehen eines Steckers (habe vergessen, welcher es war).