Beiträge von Freek

    Meine Meinug ist obige, geschrieben warum ich auch habe.

    Alternativ ist die erste Wartung komplett umsonst.


    Verhandlungsmasse nennt sich sowas, und gerade bei einem gebrauchten Auto gibt es viel zu verhandeln.

    Noch dazu, wenn es von einem Händler zu doch einem stolzen Preis kommt (mein neuer Primera hat damals 29000 DM gekostet = 15000EUR).


    Passive Immunisierung / Blutserumtherapie.
    vor ~120 jahren gab es den Nobelpreis dafür. Wo ist meiner?^^

    Tröste Dich, aktuell untersuchen sie exakt das für Risikopatienten oder Leute, die schon stark mit der Infektion zu kämpfen haben (schwaches Immunsystem).

    Wie immer werden halt Methoden nach ihrem Preis und nicht nach ihrer Wirksamkeit/Problemlösung gestartet.

    Langsam bekommen sie aber wirklich Angst, deswegen kann man das jetzt.


    Ich dachte natürlich, Du wolltest Patienten dauerhaft immunisieren, was so natürlich nicht geht, dazu braucht es die "klassische" Immunantwort.

    Servus,


    es gehört normal zum guten Ton, daß ein Ölwechsel stattfindet und alle anderen Flüssigkeiten natürlich kontrolliert werden (zB Kühlwasser übersteht natürlich 2000km ohne Probleme) und dies in einem Übergabeprotokoll festgehalten wird.


    Auf einen Ölwechsel würde ich ohnehin bestehen, ohne Aufpreis - schließlich sind Ölwechsel nach Zeit UND ODER Kilometerlaufzeit fällig (zB alle 15.000km und mindestens 1x im Jahr).

    D.h. Auto steht halbes Jahr -> Du hast ein halbes Jahr Nutzung verloren.


    Gruß!

    Ich würde mir so ca ne 100Ah suchen für den Benziner , die Aussenmaße checken und im www besorgen

    Sorry, nein. 100Ah sind sowohl teuer, völlig überdimensioniert als auch von der Bauform bei weitem zu groß für die regulären Aufnahmen bei Benzinern (im QQ).

    Das ist abhängig vom verbauten Motor.

    Pi mal Daumen durch Erfahrung vermute etwas um die 60Ah.


    Genaueres bitte hier, Motor auswählen: https://www.pkwteile.de/ersatz…ashqai-qashqai-2-j10-jj10


    Ansonsten, solange Du sie nicht viiiiel zu groß wählst ist das mit dem Laden auch kein Problem, eher mit dem Einbauen.

    Lieber mal +5Ah nehmen.


    Wenn Du Dir was gutes tun willst und Geld hast - nimm AGM.

    Das ist wahrlich "geiler Scheiss", was die Kaltstartleistungen angeht.


    Wenn Du gerne Deutschland unterstützen willst, dann nimmst Du BayernBatterie, die wir tatsächlich vollständig in DE gebaut.

    Hallo

    ein gutes hat Corona gebracht,seit dem gibt es keine Schweinepest mehr,die ja schon an der polnischen Grenze war.-Grenze zu-keine Schweinepest.

    Klaus

    Klaro, die Wildschweine haben nämlich Anstand und halten sich an die Grenzschließungen.

    Ganz im Gegensatz zu diesen doofen Menschen, die ihre Corona durchs rumreisen überallhin verteilen!


    :clown:

    Auch bei meinem schwächlichen P11 hat sich die ATW komplett zerlegt, punktueller Rostfraß in die Tiefe, bis sie brach.

    Früher waren die Metalllegierungen und -verarbeitungen besser.

    Es tut mir leid, aber was wollte dieser Mensch denn sagen? Warum mischt er Corona mit AfD und sonstigen Anekdoten?

    Was stört ihn denn - daß AfD-ler die gleichen öffentlichwirksamen Trickchen benutzen, wie Union und Konsorten?

    Wie mein Deutschlehrer immer sagte: "Geschwurbel".


    Und jetzt nicht wieder falsch verstehen und losschreiben: pro-AfD bin ich nicht, ich ordne sie als ein Symptom unserer aktuellen Gesellschaft ein.

    Symptome sind nicht die Krankheit, aber man stilisiert sie gerne dazu hoch.


    Zu denken gibts mir da heute garnichts :tongue:


    Stattdessen: diese ständige Zirkeln um ein und dasselbe, Corona hier, Corona da, Jammer Jammer hier, Jammer Jammer da.

    Es passieren durchaus noch andere Dinge in der Welt und in DE, über die man berichten kann.

    Stattdessen lähmt man die Menschen geradezu (vielleicht absichtlich) zutode.


    Die Presse hat da was falsch verstanden: es ist nicht ihre Aufgabe, permanent Ängsten von Menschen eine Platform zu geben. Aber das ist aktuell alles, was sie tun.

    Servus,


    ich gehe mittlerweile in die 4. Woche Homeoffice. Mein Leben ist luxuriöser geworden:

    • gescheites Mittagessen statt selbstvorgekocht aus der Plastikdose
    • keine Verkehrsprobleme, obwohl ich eh schon einen kurzen Weg habe, auf dem aber allerhand schiefgeht
    • jemand liebes hat mir einfach so Waffeln gebacken, ein Genuß
    • nachmittags gibt es immer einen kurzen Waldspaziergang vor dem Arbeitsendspurt
    • Ruhe, und wieder deutlich überlegtere Kommunikation
    • saubere Toilette statt die üblichen Unfälle in der Arbeit

    Man kann sich sein Leben schön einrichten und diese stille Zeit auch mal damit verbringen, in sich hinein zu horchen :idee:

    Aber warum fragste, wenn Du jetzt doch das Mannol Defender nimmst? :eek:


    Die alten Nissanzeiten sind vorbei, ich hatte meist einen Verbrauch von 0,2L auf ein WECHSELINTERVALL.

    Ebenso beim 287'km Mitsu. Wenn sportlicher gefahren nimmt er max. 0,5L auf das Wechselintervall von 15'km


    Du wirst schon wissen, was Du tust. Aber ggf. ist ja ein neues Gebrauchtfahrzeug angemessen oder siehe oben das Video, zum Tausch der Ventilschaftdichtungen ohne Komplettausbau.

    Und das 5W30/5W40 ist mir zu dünn, mein Motor drückt das Öl (leider) in die Brennkammern ... da ist ein Liter 5W30 nach spätestens 500 Kilometern durch ... Daher die Suche nach einem (bezahlbaren) 10W40.

    Ja sags halt glei ;) Dann Liqui Moly SUPER LEICHTLAUF 10W40 ("für Fahrzeuge mit hoher Laufleistung").


    Wenn Du verrückt sein willst, mal ein Racing-Öl:

    https://www.rowe-oil.de/shop/p…otor-oil-sae-10w-40-20310


    Wenn Du Dich traust ggf im Sommer mal ein 5W50 oder so - das ist echt dickes Zeug unter Temperatur!

    https://www.ravenol.de/produkt…le/ravenol-rrs-sae-5w-50/


    Allerdings sind bei Dir hauptsächlich die Werte für HTHS (zB 3,8) und Visko bei 100 Grad (zB 13,3) ausschlaggebend und je höher desto besser. Ggf. Datenblätter anschauen und dann entscheiden.


    Anmerkung: Da Dein Motor haufenweise Öl verbrennt, sollte es gut verbrennen - also schon ein "gutes" Öl nehmen, das verbrennt besser und Du hast nicht noch dazu einen total verkokten Brennraum/Auslasskanäle etc. und ggf. Deinen Kat hauts auch noch weg.

    oggsi_eggdschen : ich bin doch recht froh, daß sich dieses - verzeiht mir - "Rumschwuchteln" ziemlich beendet hat.

    Natürlich habe ich es als Provokation oder sonstwas erkannt, aber es war weder lustig noch hat die Provokation etwas besser gemacht (dafür ist eine Provokation normalerweise ja da).

    Es war einfach nur nervig und doch recht unappetitlich, sorry!

    Sicherlich waren die Leute im echten Leben und auf Treffen vermutlich OK, aber hier im Board... naja.


    Zurück zum "Denken geben": wir testen unheimlich wenig in Deutschland, das gibt mir zu denken bis hin zu macht mir ernste Sorgen.

    Ich nehme das Ganze natürlich sehr ernst. Gleichwohl hole ich mir, jetzt erst recht, jeden Tag etwas beim Starbucks um die Ecke. ... Natürlich ist dieser kleine Beitrag für die Wirtschaft

    Wenn Du jetzt noch statt ein dummes, amerikanisches Massen-, Quäl- und Ausbeuteunternehmen lokale Geschäfte unterstützen würdest könnte man sagen: :thumbup:


    Ich unterstütze meine lokalen Gemüsedealer und Gemüsebauern, indem ich das ganze frische Gemüse wegkaufe und an 3 Hausstände verteile als benötigte Unterstützung :P

    Servus,


    das mit den Urlaubskosten tut mir natürlich leid. Aber ggf. machst Du dann halt mal in einer ruhigeren Umgebung in DE Urlaub (zB mal ein kleines süßes Ferienhaus im Niemandsland).


    Im Homeoffice ist es besonders wichtig, einen ruhigen Raum ohne Ablenkung zu haben und auch regelmäßige Pausen einzuplanen (Kaffee, Tee, Strecken, Lüften), so daß eine abgeschlossene Arbeitssituation entsteht.

    Auch zB das Mittagessen sollte regelmäßig erfolgen. Kommunikation mit den Kollegen sollte auch gut geplant sein und man darf ja auch mal 5min persönlich plaudern.


    Da mein Team ohnehin zu 95% in Finnland ist ändert sich für mich eigentlich garnichts im Homeoffice.

    Was mich definitiv aufregt: die unausgegorene Berichterstattung und das Zirkeln um die ewig gleichen Jammerthemen!


    Jeder darf in den Wald oder spazieren gehen (allein). Jeder darf seine Freunde/... anrufen. Jeder darf daheim in Ruhe ein Buch lesen oder einen Film schauen.
    Nutzt die Zeit, die man euch schenkt (kein Pendeln, keine Ablenkung), um das zu tun, wovon ihre schon immer redet, aber "keine Zeit ist".


    @oggsi: Das klingt nach einem sehr guten Angebot!


    Das wird schon!

    Gruß,

    F

    Eigentlich egal ob 5% oder 10% Biomethan aber bei Hochleistungsmotoren gehört min 98 Oktan gatankt und keine 95 Oktan Genaugenommen fängt das sogar schon beim BMW 6 Zylinder an da steht's sogar in der Tankklappe drin.

    Das stimmt so pauschal nicht, eine 1999-2007 Hayabusa (1300ccm, 180PS, 11:1 Verdichtung) ist auf 91 Oktan (Normal) spezifiziert und bringt damit ihre Leistung, im übrigen bis 11500RPMs.

    Es ist nur leichter - mit ja doch sehr teurem Benzin - nicht in die Frühzündung und das Klopfen zu geraten.

    Im übrigen erhöht Alkohol die Oktanzahl leicht.


    Ferraris aus der Zeit dürften aber durchaus mit Super laufen.

    BMW würde ich mal garnicht als Vorbild beim Motorendesign anführen :uzi:


    PS: Biomethan CH4 ist gasförmig, Du meinst sicher Bio-ethan-ol (Ethan + OH-Gruppe ergibt C2H5OH, einen Alkohol).

    Edit: Sorry, vielleicht kommt das böser rüber, als es gemeint ist!

    Warum fragst Du spezifisch nach einem 10W40?


    Ist das ernstgemeint, daß Du hier nach teilsynthetisch versus mineralisch fragst?


    Ich glaube, hier fährt niemand mehr was unter hydrocrack (=synthetisch), selbst in den alten Schepperkisten wie P10 und P11.

    Selbst Baumarkt- und Norma-Öle sind mindestens hydrocrack.


    So wie ich das sehe ist der MR20DE für 5W30 / 5W40 ausgelegt.

    Suche Dir ein 5W40 mit A3/B4, davon gibts gute und günstige synthetische Öle. Wenn Dus gut mit ihm meinst, dann ein vollsynthetisches.