Beiträge von bobbycar-one

    Moin,


    ich habe jetzt 252.000 runter, hatte DPF Probleme, bei dieser Problematik, auch andere Teile mit ausgetauscht /austauschen lassen.


    Kann nur sagen, genialer Motor, nie größere Probleme gehabt.


    Hab da einen anepinnten Beitrag im Board


    DPF beim 3.0er Fehler P242F -gelöst- UPDATE- Turbolader, Steuerketten


    Was mich echt annervt ist, das man kaum jemand findet, der auf den V9X Motor spezialisiert ist. Leider ist es so, das viele Werkstätten nicht mehr richtig Motoren reparieren können oder wollen.

    Selbst Nissan-Vertragswerkstätten kommen an ihre Grenzen, leider selbst erlebt bei meinem Rundumschlag, undichte Laderschläuche nicht gefunden, knappen Liter Öl zuviel reingekippt bekommen,...


    Sollte jemand einen V9X Spezi Raum SH oder HH kennen, bitte Info an mich.


    VG

    Thomas

    Letztendlicher Auslöser für den P242F Fehler ist ein undichter Schlauch zum LLK gewesen, nachdem alle vorherigen Auslöser, und zum Teil auch wirklich defekte Bauteile getauscht wurden.

    Dies geschah auf meinen Wunsch, da man ratlos war, wie weitermachen.


    Das Drama war die Fehlersuche danach vom :).

    Letztendlich kann ich sagen das ich den Fehler zum Schluß ausgemerzt habe.

    Neben dem LLK-Schlauch gab es eine lose - Klemme an der Batterie, schöner Massefehler.

    Diese beiden Sachen gingen auf Kulanz. Neuer Schlauch und Klemme.


    Sollte jemand mal nach P242F googeln, prüft den Ansaugtrakt vom Luftfilter, Lader, LLK und zurück komplett durch auf Undichtigkeiten. LLK selbst kann auch undicht sein.

    Deswegen setze ich die Überschrift auf gelöst.



    VG

    Thomas

    Hallo zusammen,


    kennt jemand Motoreninstandsetzer im Raum Hamburg / Schleswig Holstein?

    Die auch gut sind und sich mit dem 3.0er V6 V9X, oder ähnlichen Kalibern auskennen?


    Auszüge vom WHB vom 3.0er V6 (Motor/ Bänke/Köpfe), darüber würde ich mich auch freuen.

    Ich denke an eine (oder beide) meiner Kopfdichtungen sind hinüber, verbrauche Wasser und ziehe weise Wolke hinter mir her wenn er kalt ist. Wenn er warm ist -ok-


    Ja, wenn dem so ist, fliegen beide raus.


    Hat jemand von euch schon die Köpfe / Bänke vom V6 runter genommen?


    Im Voraus vielen Dank!


    VG

    Thomas

    Hallo Tobi,


    freut mich das meine Beschreibung Dir weitergeholfen hat. Beobachte mal den Scheinwerfer, ob er wieder anläuft. Bei mir war es ein Steinschlag, sehr schwer feststellbar gewesen, aber die Ursache. Drück den Scheinwerfer mit dem Finger über die Oberfläche mal, wenn Du feststellst das die Oberfläche an einer Stelle irgendwie eindrückbar ist, brauchst einen neuen Scheinwerfer :(. So war es bei mir.


    Ach ja Ersatzteile, besser sellbst mal gucken und Erstausrüsterqualität kaufen.


    VG

    Und schönen Urlaub!

    Thomas

    Ich hatte meinen rechts über die Reifen hinweg versenkt, 60cm+. Türdichtungen alle dicht, nach ein paar Tagen hat sich der Anlasser aufgelöst.


    Beim V6 sitzt die LM auch nicht weit vom Anlasser, da hat ich Glück.


    Gregor und Christian hatten mich da fix rausgezogen, ein Glück. Luftansaugung ist links, auch Glück gehabt.


    Kalkuliertes Restrisiko, ok, kann aber auch ins Auge gehen.


    Tür aufmachen, Wasser reinlaufen lassen, Fahrersitz, ECU fluten, Ende Gelände. Im warten Sinne

    Vor allem der Anlasser sitzt unmittelbar über der Wattiefe, Lichtmaschine sitzt auch ziemlich tief.

    Ist bei Jeep, und Co anders, da sitzt alls weit oben, deshalb auch höhere Wattiefe

    Man kann den Pathi nicht mit Wrangler Rubicon vergleichen oder Defender, bzw. In dieser Klasse. Will ihn nicht schlecht reden,überhaupt nicht, aber mit Wattiefe von 90cm sind wir raus, und dann der lange Radstand. Er kann echt viel und ist echt vielseitig.

    Hab jetzt 252.000 runter.

    Bis 249.000 nix schlimmes gehabt.

    Im Januar komplett Injektoren, seit April DPF Probleme. Da war der proff. gereinigte DPF in Auflösung, dann DPF, incl. Abgasanlage zum Endtopf, Lader, Nachspritzinjektor im Abgastrakt, wohl beide hinüber. Bei der Gelegenheit gleich Steuerketten, Glühkerzen, WaPu, Thermostat und Keilrippenriemen neu. Danach immer noch Probleme. Alle Sensoren im Abgastrakt neu

    Gibt da ein Beitrag von mir, nur noch nicht aktuell.


    Denn bin ich bei und hab einen losen Minuspoolanschluss entdeckt, und der Schlauch zum LLK hatte ein Leck an der Schelle.


    Die letzten beiden Sachen sind eigentlich Basics, hab ich entdeckt bekam die Sachen auf Kulanz.

    Jetzt Fehler im AGR Kreis, zu wenig Wasser drin gewesen, Öl zu viel reingekommen.


    Aber ich halt an ihm fest, genialer Wagen


    VG