Beiträge von bobbycar-one

Ihr habt Spam übers Nissanboard erhalten ?

--> Thema zur Info <--

    Update:

    Das Vorschaltgerät war abgesoffen, und kurz vor Fischzucht. Das Wasser / Feuchtigkeit lief vom Scheinwerfer rein. Hab mir gleich ein weiteres Vorschaltgerät auf Vorrat bestellt.

    Hab eine sehr gute freie Werkstatt, hab ich machen lassen wegen OP Termin, keine Zeit mehr gehabt, und Tüv musste eh.

    Zum Wechsel muss Scheinwerfer raus, und ein Teil der vorderen Schürze.

    Tüv ist auch neu, keine Probleme mit Abgasmessung gehabt, juhu.


    VG

    Thomas

    Hallo zusammen,


    Ich hatte folgendes Problem mit der Heckklappe, die sich nicht öffnen ließ.

    Diese Woche gelöst.

    Im Übergang des Kabelbaums zur Heckklappe war ein Kabelbruch von der Ansteuerung des Schalters.


    Problem, wie bekomme ich die Kofferraumtür auf?


    1.

    Hinten Sitze umklappen, Zwischenabdeckungen raus, nach eigener Körpergröße gerne Ersatzrad auch raus. Nu hat man Platz.

    2.

    Danach die Innenraumverkleidung abnehmen, im Bereich der Schlossverriegelung den weisen Verrieglungsbolzen mit Finger oder Schraubendreher betätigen.

    3.

    Kofferraumdeckel lässt sich öffnen.

    4.

    Batterie abgeklemmt, um Kurzschluss zu vermeiden, Passnummer vom Autoradio parat halte!

    5.

    Die Gummikabelführung vom Übergang Karosserie zur Heckklape abziehen und die Gummihülle soweit wie möglich zurückziehen um die Kabel zu kontrollieren.

    6.

    Bei mir war das Kabel des Heckklappenöffners gebrochen. Schrumpfschlauch durchgezogen, beide Kabel verlötet und Schrumpfschlauch drüber und angewärmt mit kleiner Lötpistole.

    Einige Kabel war die Isolierung schon lädiert, ebenfalls neu isoliert.

    7.

    Batterie angeschlossen, Radiocode eingegeben.

    Alle Türen schließen, mit Fernbedienung schließen/öffnen, erst danach funktionierte die Heckklappe wieder.



    Scheint beim E11er öfters auftreten, hab im Web gegoogelt. Wo genau ich das gefunden habe, kann ich nicht genau sagen. Jedenfalls finde ich gehört in unser Board.


    VG

    Thomas

    ic

    Lege erst mein Scheinwerfer trocken, wieder total feucht / nass von innen, danach Ausschlussverfahren und wenn ok Tüv.

    Werd berichten , kann jedoch etwas dauern.


    Vielen Dank für die Hilfe.


    VG

    Thomas

    Hallo Oggsi

    Danke für die Info, hab mich auch schon durchs Web geschlagen. D1S-Xenon Vorschaltgerät gibt es. Zumindest war bei mir eine Wasserlage drauf. Denke das Teil ist hin. Versuche morgen so ein Teil aufzutreiben und zu wechseln. Vorm Tüvtermin, besser passt es nicht.

    Werde berichten.

    Scheinwerfer muss wohl raus für den Austausch oder sehr ich das falsch?


    VG

    und Danke

    Thomas

    N' Abend,


    sitz unter den Xenonlampen noch ein Steuergerät bzw Hochspg.netztteil?


    Morgen TüvTermin, die DS1 Lampe getauscht(neu), leuchtet nicht


    Vorgeschichte: Hatte Wasser im Scheinwerfer weil die Blinkerlampe sich gelockert hatte und wohl Feuchtigkeit sich in Scheinwerferinneren sich gesammelt hatte. Mit Belüftung und Fön Feuchtigkeit entfernt.


    Am Handschufach schon alle Sicherungebn gecheckt, im Motorraum im Sicherungskaszen auch schon, gem Beschriftung.

    Hab auch leider nur das WHB 2.5er und 4.0er, was Stromversorgung angeht, übertragbar?


    Klingel sonst alle Sicherungen stumpf durch und guck ob Spannung am Scheinwerfer ankommt.


    Ansonsten muss ich Termin Morgen absagen.


    Über Tips dankbar.


    Vg

    Thomas

    Hi Diplo,


    ja, LLK Ladeluftkühler, hab ich auch den 2. drin,


    Den habe ich mir höchstwahrscheinlich im Fürsten Forst zugezogen. Renngitter davor, ist das Ding schon mal geschützt, vor Eisplatten.


    Sonst Verschleißteile.


    Au der rechten Kotflügelseite ist ein Verbindungsstecker Richtung Heck Heck mit ABS, ASR, diesen immer bei tiefen Wasserduchfahrten reinreinigen, Dreck, ...

    Allg. den Pathi nach Geländefahrten von unten reinigen, besser mal selbst von Hand


    Jetzt hast all meine bis jetzt gesammelten Ersterfahrungen, stellenweise nicht so schlimm wie im Board beschrieben


    so beim Kauf vorsichtig, KM Leistung (Alter-KM)

    , ist der Anbieter seriös, AHG vorhanden?oder nicht, besser nicht, lieber in nachträglichen Einbau investieren > Westfalia3,5t (abnehmbar, Check das AT- Getriebe, Gesamt-Zustand und Preis


    VG

    thomas

    Hallo Diplo,


    soll jetzt kein Hochgesang werden.


    Im Gelände ( nicht Mal, mal eben mit paar Unebenheiten gefahren), sondern ernsthaft kann der 3.0l was. Ich habe ihn mit original Fahrwerk gefahren, ( Alpentour, Fürsten Forst., Mammutpark, Karenz, Südheidepark schon ok, jedoch mit Höherlegung mit OME Fahrwerk (~40mm) top.

    Das man damit an Jeep Rubicon, oder alte G Klasse nicht konkurieren kann, muss klar sein.

    Im Gelände (nicht Wald) fahre ich untersetzt, und da liefert der der 3.0l . Meist manuell geschaltet.

    Du hast ausreichend ohne Kraft ohne Ende um vorwärts zu kommen.

    Bevor Du in die Pampa fährst, mach mal beim ADAC ein Offroadtraining. So begann ich, danach lesen in einschlägigen Büchern, ausprobieren, testen, Training ...


    Wenn Du ernsthaft ins Gelände möchtest, überlege Dir einen 2. Reifensatz (ATs oder MTs )


    AT All Terrain oder

    MT Mutch Terrain


    Der 3.0l darf 3,5t ziehen, keine Gedanken an Begrenzung 3,0t. So war es bei mir. Kupplung von Westfalia 3,5t nachträglich eingebaut -ohne Probleme 3,5t-

    Am besten 3.0l ohne AHK, wenn gebraucht, dann ist er unverdorben :-)


    Wenn Du die Wahl hast, >> 3.0l. Bin über die Wahl bei meinem Dicken zum 3.0l froh. Wollte erst den 2.5er.


    Hoffe ich habe Dir geholfen.


    Verbrauch 9l - nun ja Spaßfaktor 15l, in 3000m in den Alpen unter Last 24l, darf mal sein.


    Bei Fragen gerne per PN an mich


    VG

    Thomas

    Hi,

    leider nicht ganz.

    Musst mal i deinen Fahrzeugschein gucken, was Du anhängen kannst. Irgendwo gab es einen Bruch bei der Grenze ~3t zu 3,5t.

    Jedoch schreib mal Nissan an, wegen Auflastung auf 3,5t an.


    Gruß

    Thomas

    Hallo Gregor,

    ich hatte letzte Woche in FF nur Spaß! War mit einer genialen Jeep Gruppe unterwegs , und wir konnten wegen der Wetterlage viele / fast alle Passagen fahren.

    Mein OME Fahrwerk erwies super klasse, ganz spitze Höcker / oder Durchfahrten habe ich ausgelassen.

    Wo ein Jeep TJ locker fahren kann, kann der Pathi nicht mithalten. Ist wegen dem Radstand geschuldet. Logo.

    Aber alle Passagen Canyon, große Sandkiste, Panzerstrecke, .... (bis auf 2 Höcker) no Problem, irre Spaß ohne Ende.

    Im November geht es zur Abschlussfahrt bei uns in FF, dann bei mir wieder im Frühjahr 2020. Angestrebt auf 265/70 R17 MTs :)

    gregor wenn Lust mitzukommen PN an mich

    Daten kommen dann


    Verlängerte Traggelenke (Michaelis) vorne bringt das was?

    gemessenen am normalen OME Fahrwerk? Ausfederweg?


    VG

    Thomas

    Hi,

    mit den Spacern tust Du kein gefallen, Du verschlimmerst Dir das Fahrverhalten.

    Der Druck der Federn vergrößert sich, und das Ausferderverhalten ändert sich damit. Wenn es extrem verläuft wird der Pathi schwer beherrschbar.

    Ich mag nicht an Schrägfahrten denken.

    Auf der Website wird ein besseres Fahrverhalten beworben, jedoch gibt es von einen TÜV-Gutachter einen Bericht hierzu. Man muss sich die physikalischen Kräfte vorstellen, die bei knapp 2,5t wirken.


    Du brauchst entsprechende Federn mit Auflastung entsprechend dem Gewicht der Winde vorne. In dem Zuge auch gleich die Dämpfer anpassen / austauschen oder über komplettes Fahrwerk mit Höherlegung und Auflastung nachdenken.


    Andere Federn ist der bessere Weg. ;)


    VG

    Thomas

    Hallo Jörg,


    Die MP3 nummeriere ich beginnend mit 01-Titel hoch in einem Ordner mit Albumnamen. Funktionierte soweit.

    Mit den Ordnernamen sortierte er anfänglich korrekt.

    Ich denke, wenn man den Stick neu mit MP3 und Ordnern bespielt, kommt die Sortierung auf Ordnerebene durcheinander. Fängt bei mir auch langsam an.

    Werde meine Ordner auch mal mit 01- Albumname als Vorspann umbennen und dann den Vorspann hochzählen. 02-;.....

    Kannst ja mal so probieren, und auf ein Schreibweise festlegen alles Großbuchstaben oder alles Kleinbuchstaben.

    Ein Versuch wäre es Wert.


    VG

    Thomas

    hallo Gregor,


    mit ADAC Offroad-Training habe ich auch angefangen. Man sieht was mit dem Pathi möglich ist.


    Das erste Training mit normalen Reifen, das 2. mit AT und das 3. aus Spaß.


    Danach war ich auch in Fürstenauer Forrest, im Winter. War eine Erfahrung, gefrorene Wasserlöcher, Schnee und Eis in den Löchern.


    Die Trittbretter sind störend, meine sind noch dran, ebenfalls gekratzt bei der nächsten Tour nehme ich sie wohl ab.


    In knapp 2 Wochen kommen OME Federn und Dämpfer rein, bin mal gespannt und werde berichten.


    Gruß

    Thomas

    Wenn Du Dein Pathi noch länger fahren willst, und kein Nerv auf teure Reparaturen hast, würde ich die Finger vom Tunning lassen.

    Ist meine persönliche Meinung.

    Wenn Du wirklich was machen willst, geh Richtung Fahrwerk zum Höherlegen.

    Sonst gutes Öl, und auch gerne an Diff-und VTGöl denken. Luftfilter, Kraftstoff-Filter versteht sich von selbst.


    Zum Verbrauch:

    Ich liege mit meinem 3l V6 zw. 9-10l, normal gefahren, Stadt/Land/Autobahn.

    Soll es Spaß bringen und mal auf der Bahn richtig schnell sein 13-15l, ggf. ein Schluck mehr.:)

    In der Pampa je nach Strecke 12-14 mit Untersetzung, und Alpen auf 3000m mit Gepäck bis 18-24l

    24l waren einmalig.


    VG

    Thomas

    Die FAG Lager vorne sind drin, der Dicke läuft wieder auf Samtpfoten. Da Raum- und Zeitfaktoren es nicht zugelassen haben es selbst zu machen, hat das meine Werkstatt übernommen. Man hatte auch Spaß damit, die Teile raus zubekommen.


    VG

    Thomas