Beiträge von bobbycar-one

    Hallo Stefan, blos nicht falsch verstehen. In der Problematik bin ich safty first. Nach Umbau habe ich mein Tester dran, Autobahn, ... , ganzen Tag Gelände in Fürstenau, Temperatur war entspannt. Also hab ich ein Haken dran gemacht und für gut befunden.

    Berichte mal, wenn Du die Möglichkeit hast Temperatur zu messen, gerne mal die Werte posten.

    Und ATF Ölspülung tut immer gut -> nach Timm Eckardt Methode

    Mit Öl ablasen und auffüllen bekommst nicht alles raus.


    VG

    Thomas

    Moin, klar kann man es so machen, bleibt jedem selbst überlassen wie er sein Getriebe schützt.

    Wie im letzten Satz von Dir, das die Temperatur vom Getriebe jetzt schon 130' hat, den Wasserkühler brückst, keine zusätzliche Kühlalternative zu Verfügung stellst, wird sich das Getriebe eines Tages rächen.

    Wenn Du im Gelände bist, den ganzen Tag in der Untersetzung, der Wagen wirklich arbeiten muß, ich meine jetzt nicht Geröllpiste oder Waldweg, wird sich das Getriebe ebenfalls bedanken.

    Nach den xxx Beiträgen zu diesem Thema, denke ich, soll jeder ein Verständnis zur Problematik haben. (egal ob 2.5 oder 3.0 /4.0)


    VG

    Thomas

    Hi,


    also befolge mal die Punkte die Oggsi geschrieben hat.


    Bin kein 2,5er Fahre, aber tausche mal das Saughubsteuerventil.


    Bevor du das machst besorg Dir ein ODB2 Tester, iCardoft i903.


    Sollte das Ventil mit Fehlermeldungen nicht durch das Gerät abgefangen sein, mach es trotzdem 160Euro (Du liebe Zeit)


    Gereinigtes AGR, >> gleich mal ein neues, wer weiß ob die Elektronik kein Schaden hat oder sonst was ist. >> ist die gelbe MIL an , die leuchtet?


    Fährst Du ein 2,5er Facelift? Wäre mal eine gute Info.


    Bereichte was Du bis jetzt gemacht hast.


    Anmerkung:

    Mal auf die Autobahn fahren um den DPF frei zu brennen:


    Zitat:

    Der Mechaniker von der Werkstatt meinte“ fahr mal ne Stunde auf der Autobahn damit sich der Kat möglicherweise von Rus befreit.

    Hat er gesagt wie Du fahren sollst?

    Zur DPF Regenierung müssen folgende Parameter stimmen:


    - Korrekte Motortemperatur

    - nicht im Teillastbereich, (Gaspedal etwas über der Hälfte durchgedrückt, wenn er seinen max. Drehmoment hat, ein Tick drüber) über längere Zeit,

    das heißt nicht Vollgas, das ist vielmehr hinderlich (beim V6 3000 Umdr/min erstmal ~180, beim 2.5er muss ich passen) danach um 1800-2000 > max Drehmoment)

    - je schneller man fährt, desto größere Luftströmung am DPF > sorgt eher für Abkühlung

    - die Fahrt sollte deshalb nicht im Regen und nasser Fahrbahn ausgeführt werden



    Frage:

    Zeigt der 2,5er an ob der DPF regeneriert? Beim 3,0er definitiv nicht.



    WICHTIG


    Solltest Du eine Zwangsregenerierung gemacht haben, danach unbedingt Ölwechsel, da mehr Diesel eingespritzt wird, dadurch entsteht !! Ölverdünnung !!.

    Folgen erhöhter Verschleiß. Zylinder, Zylinderdichtringe, ....

    Dies ist auch beim V6er, trotz 7. Einspritzdüse vorm DPF

    Die zusätzliche Einspritzdüse, meine ich ist auch beim 2,5er, ab Facelift


    Das war es mal von mir. Sollte ich schief liegen beim 2,5er korrigiert mich bitte. Kann nur vom 3.0er meine Erfahrung beitragen


    VG

    Thomas

    Hi,


    wie jochen schon geschrieben hat.


    Richtiges Fahrzeug wählen.


    P1525 kenn ich aus dem Stehgreif, fährst ein 3.0er V6, das ist ein Tempomatfehler, der Auftritt wenn im Abgas--Steuerkreis ein Fehler vorliegt, sollte er wieder kommen, bei richtiger Fahrzeugwahl beim OBD2 Auslesegerät.


    Da ich echt leidgeplagt bin, könnte es das AGR sein, das hängt , und beim Start völlig offen ist und zuviel Abgase in die Ansaugluft drückt, oder wenn Du nochmal richtig ausliest, P1525 in Kombi mit P242F Dieselpartikelfilter voll.



    P1525 hast Du immer wenn im Abgastrakt etwas schief ist.


    Leuchtet die gelbe MIL Lampe? (>>> Malfunction Indicator Light),gelbe Motorkontrollleuchte?) Ist der Wagen im Notlauf, Drehzahl bis max 2200-2300Umdr/min ?


    Schließ den Tester nochmal an, richtige KFZ Auswahl, und berichte.


    VG

    Thomas




    N' Abend!

    Es gibt einen ähnlichen Beitrag, nachdem geschrieben hab, das ich einen "Exoten " habe kam leider kein weiterer Beitrag.

    Ein 3.0 V6 gibt es noch, den ich kenne im Board.

    Sind wir da die einzigen?

    Gibt es noch ein 4.0 V6 Benziner?


    Bin gespannt.


    VG Thomas

    Wasser muss nicht unbedingt sein, da schließe ich mich jo666 und sambezi1 an. Wenn, nur alles abmessen und Angst- und Sicherheitszuschlag einrechnen.


    Bei mir war eine Spurrinne der Übeltäter, obwohl alles abgemessen. Restrisiko ist immer dabei.


    In Island mit dem Pathi furten, würde ich nicht unbedingt wollen.

    Auf jedem Fall Lima, die mag Wasser gar nicht, Höhe mal messen vom Boden an. Der Anlasser mag Dauerwasser auch nicht, die Einbauhöhe auch mal messen.


    Als ich rechts in Fürstenau mal abgetaucht bin,Höhe unterm Zierstreifen Tür, bzw. über Trittbrettern hat mein Anlasser ein weg bekommen, kam 2 Tage später, fauchte wie ein Düsentriebwerk und stank fürchterlich. Wohl ein Kurzschluß durch das Tauchbad.

    Wasser auf der rechten Seite kam nicht rein, alles trocken geblieben.


    Solltest Du durch Flüsse furten, unbedingt Tiefe bestimmen, Boden checken und Strömung, steigender Wasserstand!