Beiträge von Umi

    Das sind immer mal so 5 - 10km bei 32°C Außentemperatur, wobei die Klima noch volle Lotte pollert. 😉

    Der Maxima war da auch gut und gerne über 13 Liter, aber der Cadillac wiegt immerhin 500kg mehr.


    Was soll’s, ich tanke vielleicht 1x im Monat. 😋


    Gruß, Wolfgang

    Hallo,

    da ich den Cadillac XT5 nun seit etwa 4 Wochen auch viel Kurzstrecken fahre muss ich ergänzen, dass selbst bei sparsamer Fahrweise hierbei schnell mal 15 bis 20 Liter je 100km zusammenkommen. Wenn er kalt ist läuft da schon gut was durch.

    Trotzdem würde ich ihn mir immer wieder kaufen, weil ich echt Freude an dem Fahrzeug habe.


    Gruß, Wolfgang

    Beim 3.7er in unserem QX50 kommt eben einiges zusammen. ... das Getriebe neigt nicht dazu, sehr früh hochzuschalten. So bewegt man sich eher nahe der 2000 U/min als an der Leerlaufdrehzahl.

    ...

    Guter Aspekt. :thumbup: Auch der XT5 ist in der Tat einer der Kandidaten, die bei gemütlicher Fahrt verbrauchsarm knapp oberhalb der 1.000 U/Min. herumdümpeln.


    Fairerweise muss man allerdings auch sagen, dass der XT5 m. E. schon bei leichtem Gasbefehl agiler wirkt als der QX70 (sogar als 5.0l (ohne aktivierter Sport-Taste)). Vermutlich liegt das an der etwas steileren Gaspedal-Kennlinie und/oder an der schneller ansprechenden Automatik im XT5. Daher kommt der XT5 subjektiv tatsächlich eher wie ein agiler Crossover daher als wie ein schweres SUV. =)

    Sogar mit Anhänger lag der XT5 bei 1300 - 1400 U/Min, was bei Steigungen dann je nach Leistungsbedarf auf 2000 oder 3000 anstieg.

    Durch die 8 Gang Automatik merkt man kaum Schaltvorgänge und dass er für nen 2t SUV recht agil rüberkommt kann ich bestätigen.


    Gruß, Wolfgang

    Warum schreibt Ihr mehrfach "an den Motor muss man sich gewöhnen"?


    RodLex

    Hi,

    nichts schlimmes ... aber wie soll man das erklären ...

    er brüllt halt nicht wie ein Sportler bei der Leistung, ist schön leise hat aber irgendwie trotzdem nen kernigen Klang.

    Wenn ich es mit meinem Maxima vergleiche war der auch schön leise, aber das kernige hat gefehlt.

    Ich weiß nicht ob ich das so richtig erklärt habe, vielleicht kann Brummm ja noch was dazu schreiben.


    Gruß, Wolfgang

    Was mir auf der Fahrt letzte Nacht mit dem Cadillac XT5 Platinum sehr gut gefallen hat waren übrigens:

    Der adaptive Tempomat, das Auto bremst und beschleunigt vollkommen alleine um sich an vorausfahrende Fahrzeuge anzupassen.

    Die Fernlichtautomatik funktioniert echt Prima.

    Den Regensensor für die Scheibenwischer kannte mein Maxima ja auch nicht.

    Die Schildererkennung (Geschwindigkeitsbegrenzungen).

    Das Display in der Windschutzscheibe.
    Der durchzugstarke Motor, selbst bergauf war das Gewicht kaum zu spüren.


    Gruß, Wolfgang

    Ja, ist alles Geschmacksache.

    Ich finde das Fahrwerk auch klasse. Habe es kurz im Sport Modus getestet und letzte Nacht auf Tour mit Anhänger.
    Zum Verbrauch: Es kommt natürlich auf die Fahrweise an, aber mein Nissan Maxima A33 mit 500kg weniger und nur 200PS hätte das bei weitem nicht hinbekommen!

    Zum Testen den XT5 auf 20km Autobahn mit Tempomat auf 90km/h : 5 bis 6Liter auf 100km.

    Er schaltet 2 von 6 Zylindern ab, wenn er sie nicht braucht.

    Dann 2 Personen, Rückbank umgelegt und das Auto voll gepackt bis unters Dach. Anhänger mit etwa 750kg angehängt. Ich hatte gute 13 Liter erwartet!

    Aber die ersten 200km mit etwa 90km/h laut Tacho ohne viel Steigungen ergaben einen Schnitt von 9,2 Liter auf 100km. Dann kamen einige Steigungen und Gefälle dazu, was nach 1000km einen Schnitt von 10,2 Liter auf 100km ergab. Für meine Verhältnisse kann ich ihn also weit sparsamer fahren als erwartet.

    Wenn man Stoff gibt saufen die 314 Pferdchen natürlich auch, aber nicht so übertrieben.

    Einen Sportwagen darf man nicht erwarten, es müssen immerhin 2 Tonnen bewegt werden.

    Wie Brumm schon geschrieben hat, an den Motor muss man sich etwas gewöhnen, aber ich finde ihn klasse.

    Ich wollte eben ein Mittelding mit viel Luxus und Leistung, sollte aber nicht so viel verbrauchen wie ein V8 : Ziel erreicht! :)


    Gruß, Wolfgang


    du generell den "Exoten" zugeneigt bist, darf ich ein Umsehen bei Cadillac nahelegen. Den XT5 (entspricht in der Größe fast dem QX70) gibt es bei den Händlern aktuell noch zu attraktiven Preisen


    https://www.cadillac.de/modell…crossover/uebersicht.html

    Ich möchte mich auf diesem Weg vielmals bei dir für den Tipp bedanken, sonst hätte ich vermutlich dieses Auto niemals gefunden.

    Inzwischen habe ich einen 2019er Cadillac XT5 Platinum gekauft und bin total begeistert!


    Die überall angegebene Höchstgeschwindigkeit von 210km/h stimmt übrigens nicht, hätte mich bei 314PS auch gewundert.

    Im Fahrzeugschein sind 235km/h eingetragen.


    Gruß, Wolfgang

    Ach ja, ne Träne hängt da trotzdem noch 😢 es war so ein treues Auto ... aber der neue tröstet mich über alles hinweg. 👍


    Gruß, Wolfgang

    Nein coco, aber Nissan-Maniac hatte gefragt, ob der Verkäufer schon Gewinn macht.
    Mir ist wichtiger, dass ich auf der sicheren Seite bin. Habe vorhin mit meiner Versicherung gesprochen. Da ich den Kaufvertrag an Versicherung und Zulassungsstelle geschickt habe kann mir keiner mehr was, falls mit dem Auto „Schindluder“ getrieben wird.


    Vielleicht findet ja dann der neue Besitzer hier ins Nissanboard.


    Gruß, Wolfgang

    Habe gerade gesehen, dass der Preis bei 1310,-€ liegt, da noch eBay Gebühren abgezogen werden ist er kurz davor Gewinn zu machen. 😉


    Gruß, Wolfgang

    Die Uraltmasche:

    Ich will etwas verkaufen und eisern dafür min. 100€ haben ( was natürlich dem grundlegenden Prinzip einer Auktion elementar widerspricht. )

    Dann starte ich die Auktion mit 1€ um die Schnäppchenjäger anzulocken, evt. lasse ich die ein paar ganz niedrige Gebote abgeben und biete dann selbst mittels Fakeaccount 98€ in der Spekulation, dass die Bieter sich angestachelt fühlen und irgendwann sogar 102€ bieten, Ziel erreicht.

    Das Dumme dabei ist nur, wenn man am Ende selbst der Höchstbietende bleibt hat man die 10% Provision von eBay an der Backe und muß deshalb den Kauf rückgängig machen. Hoffentlich fällt sowas irgendwann auf.


    Gruß, Wolfgang

    Hallo, danke für die Ratschläge.

    ich habe die Mitteilung des Verkaufs inclusive Kaufvertrag bereits an Versicherung und Zulassungsstelle gemailt.

    Der Käufer hat die Schilder am Fahrzeug schon entfernt und war auch schon bei der Zulassungsstelle, hat aber nichts erreicht da er einen Termin ausmachen muss. Dort sind inzwischen tatsächlich solche Schilder angeschlagen. Ich habe Bilder geschickt bekommen.


    Er ist mit momentan 1120,-€ noch nicht im Gewinn Bereich. 😉


    Gruß, Wolfgang

    Nein, der hat wohl nur Euro3.

    In der Scheibe ist der grüne Aufkleber mit der 4, das habe ich scheinbar verwechselt.

    Er hat 202,-€ Steuern im Jahr gekostet.
    Gruß, Wolfgang

    Habe gerade gesehen, dass er ihn als BJ 2002 verkauft, "eigentlich" ist er ja EZ 10.2000 ;)

    Und falls einer von Euch mitbietet denkt daran, dass der Fehler wegen der Effizienz der Vorkatalysatoren immer wieder mal auftaucht.

    Ebenso braucht ihr ne Uhr oder Funkempfänger von Webasto für die Standheizung, wegen dem günstigen Verkaufspreis habe ich die behalten. Den Stecker findet man über dem Handschuhfach.

    Ich habe den Käufer über alles informiert.


    Im großen und ganzen kann ich das Auto trotzdem nur empfehlen.


    Gruß, Wolfgang

    Das ist ja heftig, mir hat er was ganz anderes erzählt.
    Die Bilder hat er sogar noch bei mir gemacht.

    Übertreiben tut er in dem Angebot schon etwas.


    Gruß, Wolfgang