Beiträge von RodLex

    Oder ein Clio mit Nissan Symbol. Oder ein Pick Up von Mitsu mit Nissanzeichen...

    Hier im Ort fährt ein Mitubishi Pickup, aktuelles Modell, als "Fiat" rum, habe ich sonst noch nie gesehen:eek:


    RodLex

    Wie schon mal geschrieben, hatte ich für meinen vorigen EX37

    DEZENT - Felgen für die Sommerreifen, die nicht nur viel schöner waren als die Originalräder, sondern auch problemlos liefen--und ich bin SEHR penibel, was Rundlauf/Höhenschläge etc. angeht. Waren 18''.


    RodLex

    Das würde ich aber durchaus empfehlen, wenn Du einen besonders attraktiven Wagen finden würdest im Netz. Ich habe ja jahrzehntelang Lexus gefahren, bis auf die ersten 2 und einen Neuwagen mit großem Nachlass waren das alles Jahreswagen, die ich zwischen Aachen, Dresden, Esslingen, Bitburg et al. besichtigt und gekauft habe. Mit einem Freund habe ich vor 2 Wochen einen kleinen Lexus in Braunschweig abgeholt, auch er wohnt wie ich im Kreis OF. Man sollte solche Reisen nicht scheuen, wenn man so seltene Marken und/oder Modelle fahren will, meine beiden Infinitis habe ich aus Bergisch Gladbach und Dresden geholt ;).

    Ich wünsche Dir Erfolg, der 3.0 l sieht doch richtig gut aus (bis auf das Felgenstyling). Ist ja ein robustes Auto, ich habe vor Jahren mal einige 1000 km mit einem 3.0 Automatik im Oman abgespult, hat problemlos geklappt.


    RodLex

    Die Hunter ist sehr teuer und deren Nutzung bedingt eine intensive Schulung eines oder mehrerer Mitarbeiter, das scheuen die meisten Händler leider. Das dürfte in vielen Fällen eine Fehlentscheidung sein, denn weiter oben im Thread wird ja beschrieben, dass Teslas und andere Oberklassewagen aus nah und fern zum "huntern" anreisen, also ist der Markt dafür da. Man müsste das natürlich in der Werbung herausstellen :eek:


    RodLex

    Das wundert mich sehr, hier in Rhein-Main gibt es mindestens 5 in und um Frankfurt, wobei viele wie gesagt bei VW- , Audi oder Mercedes-Händlern sind, keine Ahnung, ob die ein Fremdfabrikat "huntern" würden.


    RodLex

    Im LOC (LexusOwnersClub) - Forum gerade heute ein recht begeisterter Erfahrungbericht eines SC 430 - Fahrers, der große Probleme mit Felgen und Reifen hatte und nach der Hunter "Behandlung" ein völlig vibrationsfreise Auto zurückbekommen hat, der ist super zufrieden! Hat 14 € gekostet, das finde ich angemessen für den Erfolg.


    RodLex

    Ich hatte auf meinem ersten EX Felgen von DEZENT, die nicht nur optisch gut aussahen, sindern auch völlig problemlos liefen, obwohl sie nicht mehr neu waren. Optisch viel besser als die damaligen 18'' Originalfelgen.Bei einem Lexus hatte ich auch schon mal DEZENT - Felgen, auch da : tadellos.


    RodLex

    @ klawi : geh zu einer Fachfirma mit "Hunter", bei denen wird dann alles festgestellt, was die Vibrationen auslöst. Wenn sie länger als max. 20 km lang vorhanden sind, kann es sich nicht (nur) um die doofen Standplatten handeln.

    Das mit dem Klau ist ja unfassbar ! Kenne das, als ich 1989 mit meinem damaligen Chevrolet Caprice Classic Brougham in der ersten DDR - Stadt hinter der Zonengrenze parkte, da stürzten sich kleine Jungs auf das Auto und begannen, die am Chevy reichlich vorhandenen Embleme abzuhebeln. Ich klebte die alle ab, hatte Gott sei Dank schwarzes Klebeband im Wagen.


    RodLex

    Das was clint70 bezüglich der Standplatten schreibt, ist natürlich richtig, aber die dadurch erzeugten Vibrationen sollten nach 10 bis max. 20 km verschwinden, nämlich dann, wenn die Reifen richtig warm geworden sind. Wenn Du diese Unwucht dauerhaft bei genanntem Tempo hast, solltest Du die Reifen "matchen" lassen, d.h. die Reifen werden auf der Felge gedreht, so dass sich die immer vorhandenen Unwuchten von Reifen und Felge ausgleichen. Wenn das auch nichts bringt, geh zu einem Händler, der "Hunter"-Maschinen hat, damit können wahre Wunder vollbracht werden, ich war auch schon mal kurz davor, nehme aber jetzt die leichten Vibrationen bei 130-140 km/ hin, die Reifen sind top gewuchtet.

    Die Standplatten können schon nach kurzer Fahrt entstehen, schlimm sind sie oft, wenn man den Wagen nach langer Autobahnfahrt mit dann heißen Reifen abstellt. Ich leide schon seit Jahrzehnten darunter.


    RodLex

    Es soll auch schöne Citroen geben..... Der "Nobel"ableger DS7 Crossback ist recht ansprechend.

    Witzig, dass Du das gerade heute schreibst, denn ich hatte gerade gestern Gelegenheit, den DS7 mit 1.6 l Turbobenziner (ohne Turboloch!) und ausgezeihneter , sehr schnell, feinfühlig und völlig ruckfrei arbeitender 8-Gang-Automatik über ca. 300 km zu fahren. Ich hatte den DS7 noch nie in natura gesehen, er gefällt mir optisch recht gut bis auf die overstyleten Felgen. Er fährt sich gut, wegen der agilen Automatik wird das Manko an Hubraum und Drehmoment gut überspielt, man kann auf der AB richtig flott unterwegs sein. Gutes Abstandsradar in Verbindung mit dem Spurhalteassistenten, selbst in Kurven kann man den Wagen sich selbst überlassen (was man natürlich nur mal zum Ausprobieren tun sollte :eek:). Gute Sitze, aber eine grausliche Bedienung mit 2 überfrachteten Lenkstockhebeln für Tempomat, Assistent und Licht, sonst nur einen einzigen Drehknopf für die Radiolautstärke, alle Änderungen, Radio etc. etc. muss man über Touchscreen und durch Menus ausführen, eigentlich unverantwortliche Ablenkung im fließenden Verkehr.

    Tesla lässt wohl grüßen...


    RodLex

    WR erholen sich natürlich NICHT im Sommer ^^.

    Zufällig hatte ich gestern Gelegenheit, zwei sehr unterschiedliche Autos mit Michelin Climate Control Allwetterreifen zu fahren, einen Leihwagen DS7 (ist die Luxusmarke von Citroen), der direkt mit dem Qashqai vergleichbar ist .Er fuhr sich wie ganz normal mit Sommerreifen, nur bei lansamer Fahrt in der Stadt war ein nicht störendes Abrollgeräusch zu hören. Beim Lexus CT200h war dieses nicht zu bemerken, ein Freund, dessen neuwertigen CT wir abholten, fährt diese Michelins schon sehr lange und mit vollster Zufriedenheit auf seinem bisherigen CT, der unverschuldet verunfallt ist. Er bestand beim Kauf des neuwertigen Gebrauchtwagens darauf, dass dieser auf die genannten Michelins umgerüstet wird.


    RodLex

    @ Nismo : Tesla-Werkstätten ? Gibt es die ?

    Ein guter Bekannter in München ist von einem Lexus LS600h auf einen Tesla 3 umgestiegen, ist absolut begeistert, allerdings gab es in meinem Beisein ein kleineres Problem mit dem Wagen, mein Bekannter rief bei Tesla an und bekam einen Termin für den Besuch eines Tesla-Technikers in einigen Wochen (!!), er konnte also selbst in München offenbar nirgends eine Werkstatt anfahren.


    RodLex

    Mir auch ! Ich sah den vor über 10 Jahren schon im Oman häufig und fand ihn Klasse, bevor Infiniti hier überhaupt bekannt war. Ist (in einer schönen Farbe) einfach ein bildschönes Auto, außerdem gibt es eine große Zahl bei mobile.de, die meisten allerdings in tristgrau, aber das ist ja Geschmackssache. In I dürfte es übrigens mehr Servicestellen als hier geben, mein erster EX kam urspünglich von dort, bevor Infiniti auch hier zu haben war.


    RodLex