Beiträge von Sunshine-Handy.de

    Suchst du immer noch nach einer S15 Silvia.
    Bei Mobile steht zur Zeit eine drin, habe Sie am Freitag selber gesehen. Ein sehr schönes Auto. Wenn noch weitere Bilder benötigt werden kann ich dir welche reinstellen, ansonsten könnte ich kommenten Freitag noch welche auf nem Autotreffen in Nürnberg machen.

    An sich nen schönes Auto, aber zur Zeit wirst du das Geld für nen so alten Gebrauchten net mehr bekommen. 3.500€ bis max. 4.000€ wären realistisch. Es kauft sich keiner mehr nen gebrauchten für diesen Preis mit so einen Alter, außer du hast nen VW oder BMW aber Nissan kannst du vergessen. Die Preise sind dafür zu sehr in den Keller gegangen.

    Würde mir gern folgende Frontschürze aus den USA importieren.
    Dazu aber noch einige fragen.


    www.grounddynamics.com


    1.) Hat jemand mit der Firma GroundDynamics schon Geschäfte gemacht?
    2.) Ist die Die Frontschürze passgenau für einen P10 in D? da Sie ja für
    den G20 gebaut worden ist.
    3.) Bekommt man die Schürze in D überhaupt eingetragen?

    Komisch bin seit Anfang an auf der Infiniti-Seite angemeldet, in der zwischen Zeit sogar doppelt. Bekomm aber keine Zeitschrift. Glaub aber das da mal was stand als mich angeldet habe, das man da ne Zeitschrift bekommen sollte oder auch Infomaterial über das ausgewählte Fahrzeug.

    Zitat

    Original von Busfred
    Ähm, der Dollar kurs steht 1 € zu 1,57 ....


    Ordentlich im Vergleich dürfte ein G dann hier keine 30 T€ kosten, aber das wird nur ein Wunschtraum sein.


    Ich meine net mit 1 zu 1 den Umrechnungskurs, weil sonst würde der G37 bei 22.700€ losgehen, und das glaub ich mal net da er dann über 10.000€ günstiger wäre als der 350z.
    Ich schätze mal so nen G37 ab 35.000/ 36.000€ Einstiegspreis.
    Aber wenn ich höre das der FX50 bei 80.000€ losgehen soll dann glaube ich nicht daran.


    @Q45 wo hast du denn die Infos her?
    Wer kauft sich denn nen FX50 ab 80.000€ in D?

    Gibt es eigentlich schon offizielle Preise für die Infiniti Modelle.
    Oder werden sich die Preise ungefähr 1 zu 1 wie in den USA ansiedeln.
    Also G37 in den USA ab 35.000$ = Deutschland ab35.000€?

    Also ich weiß net mehr genau aber ich hatte mal was von 7 oder so gehört für Deutschland.
    Natürlich müssen sich halt erstmal welche finden die das mitmachen was Infiniti von denen abverlangt.

    Kannst du mir mal bitte deine E-Mail Adresse geben dann kann ich dir nen paar Fotos zukommen lassen, einige siehst du ja schon in meiner Galerie, es sind aber jetzt nicht mehr die Felgen wie auf dem Bildern drauf sondern die die auf den Blauen P11-120 drauf sind, sind jetzt auf dem STW.

    Hätte auch nen STW im Angebot aber leider für ca. 6.000€
    Hat aufm Tacho 158.000 km, hat aber vor knapp 1,5 Monaten nen Austauschmortor mit 97.000 km bekommen, ansonsten ist an denm Auto schon ziemlich viel Neu gemacht worden wie Hohlraumversieglung, Neue Bremsen usw. Es wären auch Neue Winterreifen mit ca. 3.000 km dabei.

    Zitat

    Infinti will ab Oktober 2008 mit fünf Modellen den europäischen Markt erobern. Eines davon ist der sportliche Crossover FX37. Der will mit seinem 320 PS starken V6 den Cayenne ärgern.ANZEIGEVon Boris Pieritz Im Oktober 2008 lässt Infiniti seinen Crossover FX37 auf Europa los. Der soll die Proportionen eines Sportwagens mit dem Charakter eines SUV-Allradlers verbinden. Rein äußerlich zeigt er jede Menge Coupé-typische Merkmale wie eine gestreckte Motorhaube, einen langen Radstand, kurze Überhänge und eine markante Dachlinie. Als Antrieb dient dem Infiniti FX37 ein 3,7-Liter V6-Benziner mit 320 PS und 360 Newtonmeter Drehmoment. Geschaltet wird über eine neue 7-Stufen-Automatik mit adaptiver Schaltzeitpunksteuerung (ASC). Das Infiniti-Allradsystem "ATTESA E-TS" ermöglicht eine variable Kraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse von 50:50 bis 0:100.
    Intelligenter Tempomat hält Abstand zum Vordermann


    Dieses schnittige Heck sollte man sich vormerken: Der FX37 bläst ab Oktober 2008 zum Angriff auf den Porsche Cayenne.Äußere Erkennungszeichen des sportlichen Allradlers ist der für Infiniti typische Doppelbogen-Kühlergrill mit den markanten Scheinwerfern und den seitlichen Lufteinlässen hinter den Vorderrädern. Hinten fallen die um das Heck herumgezogenen LED-Leuchten auf. Im Innenraum dominieren Holz und gestepptes Leder. Für hohen Reisekomfort sollen elektrisch verstellbare Vordersitze mit Belüftung sorgen. Außerdem serienmäßig mit an Bord: Ein intelligenter Schlüssel mit "Keyless Go", Bi-Xenon-Scheinwerfer mit adaptivem Kurvenlicht (AFS) und ein intelligenter Abstandstempomat, der darauf achtet, dass der FX37 den voreingestellten Abstand zum Vordermann hält. Ein elektrisches Schiebedach, getönte Heckscheiben, sechs Airbags, eine Rückfahrkamera mit Display und ein Sechsfach-CD-Wechsler ergänzen die Serienausstattung.
    Fünffacher Angriff auf Europa
    Zudem werden für den Cayenne-Jäger zwei Sonderausstattungspakete angeboten. Das Paket "Sport" beihaltet eine aktive Dämpferregelung, Sportsitze mit aufblasbaren Seitenwangen für die Oberkörperabstützung und 21-Zoll-Leichtmetallräder. In der Version "Multimedia" sind ein High-End Audiosystem mit 11 Lautsprechern von Bose, ein Satellitennavigationssystem mit Spracherkennung und ein 8-Zoll-Farbmonitor verbaut. Mit dem FX50, dem G37 (Limousine und Coupé) und dem EX37 kommen vier weitere Modelle der Japaner im Herbst 2008 zu uns


    Bilder