Beiträge von feti

    Gegen die Dünnblechfolie kannst du nichts machen; die ist ja mit Absicht so fest geklebt und definitiv nicht zum bloßen abziehen gedacht.

    Was da Kleckern angeht, das konnt nur daher, dass du den Behälter so hälst, dass es gluckern muss! Halte das Ding beim nächsten mal einfach um 90-180° Grad gewendet, damit kein geschlossenner Hohlraum über der Öloberfläche ist. Wenn man auf diese Weise ausgießt, dann kann immer Luft über die freie Öloberfläche in den Behälter zurückströmen - ohne Schwappen.


    Das klappt immer!



    feti

    Dass du von Westfalia absolut keine Reaktion erfährst, ist komisch.

    So ein abnehmbarer Kugelkopf ist doch ein normales Verschleißteil; da erwartet man dass das ab Lager lieferbar ist...


    feti

    So, nach dem Austausch des Druckschalters lief die AC im P10 wieder wie gewohnt super - nach knapp 5 Wochen aber erneut ohne Funktion.

    Am Freitag war ich nochmal in der Werkstatt und siehe da: Anlage komplett leer.

    Beim seitlichen Anschluss des Kondensators ist wohl noch eine minimale Undichtigkeit am entspechenden O-Ring. Bei NISSAN gleich als Originnalteil bestellt - natürlich nicht auf Lager - wahrscheinlich Dienstag erst da (zur Sicherheit gleich 2x bestellt).

    Ansonsten alles unauffällig, sogar eine "Langstreckenfahrt" bis runter zum Bodensee hat unser Junior schon runtergerissen. Seit gestern steht der P10 nun auf den Winterreifen und der erste Frost kann kommen.


    Der Mercedes spult wie gewoht zuverlässig seine Kilometer runter; seit zwei Wochen auch mit frischem Motor- und Diffenzialöl.

    Verbrauch aktuell bei 10,2 l/100km.



    feti


    PS.

    Letzten Donnerstag haben wir einen Freund begraben müssen - mit 56 Jahren.

    Die Einschläge kommen langsam bedrohlich nahe...

    Die VFL Modelle hatten die Stoßleisten an den Stoßfängern und die Zierleisten nicht in Wagenfarbe sondern in grau. Ob das ein Nissan Farbton ist, weiss ich nicht. Ein guter Lackierer sollte das aber hinbekommen nach Muster. Alternative wäre auf FL Look umzuschwenken und alles in Wagenfarbe zu lackieren.

    Genau meine Meinung.

    Mein alter P10 in AG2 hatte auch Mittelgrau lackierte Schweller - definitiv kein Metallic-Farbton. Bei dem musste mal ein unterer Radlauf-Bogen ersetzt werden; mit dem grauen Rand. Der Lackierer hat einfach gemacht und gut wars.

    Wobei es in solchen Randbereichen auch nicht wirklich um die exakte Farbnummer geht.


    feti

    ah Verzeihung, meinte natürlich dass sie rutscht (vor allem bei höheren Gängen und etwas stärkerer Beschleunigung).

    Dass die Kupplung tatsächlich durchrutscht, macht die Sache nicht besser. Mittlerweile wird es schon eng mit der Gewährleistung.

    Warum hast du so lange gewartet? Das nutzt doch alles extrem ab und zieht teure Folgeschäden nach sich...


    feti

    @ Kompressionsdiagramm:

    Da haben die wohl nur bis drei zählen können und den vierten Zylinder einfach nicht gemessen.

    Und woher weiß man jetztso genau, dass es "nur" ein undichtes Ventil ist? (Boroskop?)

    MIr fallen da nämlich noch weitere Gemeinheiten, wie "Loch im Kolbenboden" oder "gebrochene Kolbenringe" ein...


    feti

    Klar, ATF-Füllstand ist zuerst zu prüfen und richtig zu stellen.

    Falls das aber nicht hilft, die Justierung des Wählhebels mit der Gangstellung am Getriebe mechanisch syncronisieren.


    Ich hatte mal ein ähnliches Problem mit dem Zündanlass-Sperrschalter.

    Bei mir lies sich der Motor nur noch auf "N" starten, und nicht mehr auf "P". Auf "P" ging nur noch mit fest an den Anschlag geschobenem Wählhebel.



    feti

    "Selbst Hand anlegen" ist aber die einzige Möglichkeit, dass die Dinger nicht wieder bei hochgehobenem Auto und folglich herunterhängenden Achsen festgezogen werden. Dieses Problembewusstsein ist in den wenigsten Werkstätten vorhanden; gerade bei tiefgelegten Fahrzeugen.

    Aber beim Selbermachen kannst du dir soviel Zeit lassen, wie nötig.


    feti

    Rostlöser hinter der Gummilippe hat bei einer Bremsanlage nichts zu suchen.

    Schon mal daran gedacht, dass einfach nur der Bremsschlauch zugequollen sein könnte? Der Druck über das Bremspedal ist wesentlich stärker, als der Rückstellversuch durch eine Zange. Eine Schraubzwinge wäre hier wesentlich kraftvoller. Wenn die Bremsschläuche aber einen so starken Widerstand bilden, möchte ich die dann aber auch nicht mehr weiter fahren...


    feti

    Nachdem ich schon gleich nach dem Erwerb im Dezember 2010, dem Anhängerkupplungs-Grundträger aus meinem alten P10 in den weißen ummontiert hatte, habe ich die letzten Tage über den Rest implantiert.

    Nun kann unser Junior auf seiner ersten Urlaubsfahrt nach Italien auch sein Fahrrad bequem hinten mitnehmen. Auch die Klimaanlage steht kurz vor der Wiederbelebung; die Werkstatt, die nach dem steinschlagbedingten Austausch des kondensators erstmal nicht Auffüllen konnte (angeblich undicht - nicht befüllbar) will nun den Fehler in einem defekten "Druckschalter" ausgemacht haben. Die Anlage wäre ansonsten dicht (?). Dummerweise ist das Teil von NISSAN immer noch im Rückstand - mal schauen.


    Nach der einjährigen Zwangspause merkt man deutlich, dass der P10 aus einer anderen Fahrzeuggeneration stammt, als die derzeitigen Gebrauchsautos. Am auffälligsten ist der fehlende Tempomat.

    Als Liebhaberfahrzeug ist das jedoch nicht schlimm, und es stört mich überhaupt nicht, dass ich schon eine Ewigkeit keinen andern mehr "in freier Wildbahn" gesichtet habe.

    Da bleibt nur zu Hoffen, dass Junior ihn in Ehren hält


    feti

    Heue war mal wieder der Ölwechsel (10W / 40) angesagt; der letzte war im März 2017 und dann stand der Wagen fast ein Jahr... Und, man höre und staune, der Bremsflüssigkeitswechsel, den ich schon seit jahren aufschiebe ist nun endlich erledigt.

    Schlechte Nachricht am Rande:

    Die äußere ATW-Manschette links ist mal wieder fällig. Am Dienstag wird die AC endlich abgedichtet und neu befüllt - den Junior wirds freuen.


    Ansonsten hat meine Frau ihren treuen Note 1,4 nach neun weitgehend problemlosen Jahren eingehandelt auf einen Hyundai I30 DCT mit 140 PS (allerdings auch nur mit 1,4 Litern, aber mit Turbo); endlich ein Wagen mit richtig Bums.


    feti

    Defekt war eigentlich "nur" der im Verteilerunterteil integrierte opische Nockenwellensensor; zur Blütezeit wohl eine häufige Ausfallursache.

    Und ohne dessen Signal kein Zündfunke :(


    Ich freue mich schon auf den Montag.


    feti