Beiträge von pegasus

    Natürlich! Aber beim QQ war es zumeist Konkurrenz in tieferer Preisregion. Die Volumenmodelle haben sich bei maximal 30 tsd Euro abgespielt. Mittlerweile ist bei den neuen Interessenten die Messlatte sprich Schmerzgrenze 25 tsd Euro! Ich sprach mit Konkurrenz die neuen Modelle wie Skoda Enyaq oder Q4 E-Tron etc. an. Die werden preislich auf ähnlichem Niveau liegen. Vielleicht nicht ausstattungsbereinigt - aber da zählt dann doch auch der Imagebonus. Und die beiden o.g. sind auch nicht hässlich. Abgesehen vom wesentlich grösseren Händlernetz. Ich zähle sogar den neuen VW I-D 4 dazu. Wenn diese VW Derivate floppen, dann auch der Aryia. Werden sie jedoch so erfolgreich wie erwartet, kann man hoffen, dass der Aryia davon etwas abbekommt. Wir können erst Anfang 2022 ein erstes Resumee ziehen, da der Wagen sowieso nicht viele früher geliefert wird. Ich tippe auf den Hauptmarkt Norwegen in Europa. Wieviel tatsächliche Aryia Modelle dann für einen kleinen Markt wie at. oder de mit knapp über einem % MA abfallen, wird sich ebenso zeigen.

    OT Bei uns in at. wird die KFZ-Steuer ab Oktober ebenso neu angeglichen. Höherer CO2 Ausstoss - mehr Steuer, weniger CO2 Ausstoss - weniger Steuer. Dementsprechend ist bereits jetzt die Kundennachfrage nach Modellen mit weniger Leistung bzw. CO2 Einstufung.


    Zurück zum Aryia, ich glaube, dass sich der Wagen schon verkaufen wird, jedoch sehr regionalabhängig. Hier in Mitteleuropa ist der (bisherige) typische Nissan Kunde/Interessent nicht bereit 40 tsd und mehr zu bezahlen. Ob wir Neukunden bekommen, wird sich weisen. Die Konkurrenz ist bzw. wird gross und nicht zu unterschätzen.

    Der Preis für die mindestens 45 Tsd Euro Listenpreis wird nicht darunter zu realisieren sein. Abgesehen davon, bin ich neugierig wie lange die EU die E-Mobilität noch fördern wird. Die Fördergelder mit einem Grossteil unserer Steuern sind doch diskussionswürdig.

    Nichts Neues. Ein 62 kW/h Leaf Tekna kostet bereits jetzt hierzulande 46.500 Euro abzüglich Förderung. Ich bleib meinem vermuteten Einstiegspreis bei 45 Tsd Euro für den Nachfolger (der es auch wird😉)

    Aber in den USA sind sie schon lange nicht mehr so "präsent", wie sie vor einigen Jahren noch waren. Auch hier ist die Palette eher mau. Nissan lebt dort eher von Zulassungen mit Leihfahrzeugen.

    Ich verstehe schon, es geht natürlich um das sportliche feeling, wa man noch selbst agieren kann. Nachdem ich schon etliche Male GT-R und 11er fahren durfte, geht mir die Automatik nicht mehr ab.

    Deswegen bietet z.B. Porsche den 11er mit 7 Gang Handschalter an. Wer noch selbst rühren will - OK. Alles Geschmacksache. Schneller schaltet man aber damit nicht.

    Kommt auch auf die Art der Automatik an!