Beiträge von Sambezi1

    Also meine Regenrinne ist auch wellig und hat keinen Rost.

    Ja scheint so das sich die Materialien im Inneren leicht abgreifen. Bei meinem war der Schaltknauf so abgegriffen, dass keine Gangzahl mehr zu sehen war.

    Lenkrad ging. Aber erheblich schlechter innen als bei meinem Volvo der 5 Jahre älter war als der Nissan. Aber vielleicht hatte der Vorgänger außerordentliche Schweißpfoten, oder einen außergewöhnlichen Ring aufgehabt. Keine Ahnung....

    Hallo Leute,

    hab ja jetzt die leidige Hinterachsreparatur hinter mir. Ich muss sagen, es war höchste Zeit! Jetzt keinen ungleichmäßigen Verschleiß mehr an den Reifen, Fahrverhalten um Längen verbessert, Die Räder stehen wieder wie sie sein sollen und Spur einstellen flutscht wie neu. Gut das ich es gemacht habe, inkl. der halben Kilodose Kupferpaste die wir verschmiert haben.


    Nun hatte ich mir vorsichtshalber zusätzlich einen Satz Buchsen bestellt und mitgenommen, falls beim Einbau doch etwas schief gegangen wäre....

    Jetzt habe ich einen Satz Buchsen für hinten unten übrig. Also 2x NAB-R51RL1 und 2x NAB-R51RL2 von Febest.


    Würde diese, original verpackt und eingeschweißt, zum Preis von 21,-€ pro Stück abgeben. Bei Versand plus geteilte Versandkosten 2,50,-€



    Viele Grüße

    Hallo, nur allgemein, die Cooper Discoverer AT3 waren die größten Krücken die ich jemals hatte. Nie wieder.

    Wenn es um den load Index geht muss man zu BF Godrich greifen.

    Gruß

    So, vtg Gestänge bewegt sich. Dose hört man anziehen. Gefühlter weg des Gestänges ca 1cm.

    Gestern hab ich ihn mal etwas gejagt und mehrmals bis 5000 Umdrehungen beschleunigt und kurz bei dieser Umdrehung geblieben. Hat ganz schön gerasselt. Nehme an das waren die Düsen. Nach 400km denke ich ist es besser geworden. Nun gibt's hier nur Diesel mit 50 ppm, kann sein das die Düsen versottet sind. Da ich meist Tempomat 115 km über zig hundert Kilometer fahre ohne den raus zu nehmen und immer konstant eingespritzt wird.

    Keine Ahnung ich werde jetzt mehrere Male diesen Injektior ckeaner rein machen und beobachten.

    Mit dem saughub teuerventil kann das doch nix zu tun haben oder??? Da hätte ich ein neues denso mit.

    Aber vielleicht liegt das auch an meinem ständig untertourigen Fahren. Hier muss man halt nicht beschleunigen wie in Deutschland. Keene Ahnung.

    Gruß vom Kavango in Namibia 🇳🇦

    Dank dir Olli,

    Den Test mache ich mal wenn ich nen standtag habe.

    Bei mir sehen die Markierungen auf den Schläuchen so aus...

    Der mittlere geht auf die Dose oben, der rechte geht unter die Motorabdeckungen, der linke geht in den ansaugschlauch luftfilter. Von dort dann unter die Abdeckung. Ich muss die mal runter machen.

    Werde berichten was das Gestänge macht.

    Dumme Frage Olli, nehme ich den Schlauch zum Mundtest vom Magnetventil welcher auf die Druck Dose geht.... Bekomme ich den ab und vorallem wieder drauf? Eher ich hier auf Tour was probiere und dann stehe ich hier da. Übrigens meine drei Schläuche haben ganz andere Markierungen wie auf dem Foto was du mal eingestellt hattest.

    Hi Olli.

    Danke dir. Ja hab schon einiges untersucht. Ladeluft Strecke ist dicht, lmm gewechselt. Lambdasonde habe ich keine, agr Platte davor, Schläuche vom Magnetventil stimmen. Auch habe ich schon mehrmals so nen additiv rein gekippt funzt aber auch nicht.

    Ich hatte jetzt das vtg Gestänge in Verdacht. Das soll auch für sowas verantwortlich sein. Weiß aber nicht wie man das prüft. Hier unten brauch ich damit nicht in eine Werkstatt. Fehlersuche bei denen ganz schwierig. Man muss denen sagen was es ist dann geht's.

    Hast du schon das Magnetventil unt die Unterdruck Dose getauscht?

    Hast du das Gestänge schon mal gecheckt? Wie macht man das? Wie muss den das Gestänge an der Dose stehen bei Motor aus drin oder draußen? Und bei Standgas? Bin allein hier, also kann keiner Gas geben usw. Um zu prüfen ob das Gestänge beweglich ist etc. Arme zu kurz.... Ich mach mal nen foto von dem additiv was man hier so reinkippt.

    Hallo Jungs,

    Mein Pathi räuchert immer noch. Lmm gewechselt, agr ist verschlossen, pumpen Werte mehrmals zurück gesetzt, Verbrauch 8,4 Liter, Leistung normal, keine Einbußen.

    Untertouriges fahren im ersten und zweiten Gang und beim Starten Schwarzer Rauch aus der esse....

    Nun meine Frage. Was würdet ihr als erstes wechseln, vtg mit den drei Schläuchen oder die Unterdruck Dose....

    Danke schon mal und grüße vom Sambezi

    Nee Jungs, Rost ist da nicht mehr viel, bin vor der Werkstatt erst noch 10km Piste bei Regen gefahren. Der Schotter hier hat so ne rot braune Farbe. Gewaschen ist das fast alles schwarz da vor 4 Jahren innen und außen behandelt. Hab auch noch keine dünnen Stellen gefunden. Auch an den neuralgischen Stellen. Somit alles soweit gut. Bei ner durchschnittlichen luftfeuchte von 10 % mach ich mir da auch keine großen Sorgen.

    So es ist auch bei mir vollbracht..... Und nein, es ging nicht eine Schraube aus den Buchsen. Doch eine, die am Tank. Alles rausgebrannt und geflext. Hat gesammt 8Stunden gedauert. Nur die unteren Träger gewechselt. Die Nachbau Träger passen einwandfrei, der feder Träger wurde neu gebuchst und der Achskörper auch. Gestern Spur eingestellt und er läuft wieder perfekt. Endlich den Mist hinter mich gebracht den ich schon 4Jahre vor mir her schiebe.

    Gruß aus Namibia