Beiträge von Sambezi1

    Hi, ich fahre in Afrika bei wärmeren Temperaturen und Gelände ausschließlich mit Castrol Magnatec 5 W 30.

    Europäische Temperaturen sind für die Auswahl eines speziellen Öls unerheblich.

    Erst wenn ich im Winter nach Sibirien fahren würde, würde ich mir Gedanken über das Öl machen.

    Selbst der Afrikanische Sommer stellt da keine anderen Ansprüche ans Öl.

    Gruß

    Ja gibt es. So ähnlich wie bei uns. Nur der Bremsen Test wird vom Prüfer per Fuß durchgeführt und Handbremse auf einer vorgegebenen Schräge.

    Abgaskontrolle gibt es nicht.

    Gilt für Namibia.

    Südafrika ist da moderner ,so wie bei uns.

    Aber, nur gewerbliche Fahrzeuge müssen einmal im Jahr zum TÜV.

    Privatfahrzeuge nur, wenn ein Verkauf stattfindet. Danach nicht mehr bzw. während der Besitzzeit nicht.

    Malawi, Zimbabwe, Sambia, Botswana gibt es meines Wissens keine technische Überprüfung.

    Mit ausländischem Kennzeichen muss man zu keiner staatlichen Kontrolle.

    Ja kann dir sagen was ich gemacht habe.. das Ding in England gekauft, auf deutsche StVZO umgebaut, zum TÜV, Abnahme machen lassen, Euro 3 gelb bekommen, zur Zulassungsstelle und angemeldet, wieder auf Englisch umgebaut, nach Bremerhaven gefahren, aufs Schiff und in Port Elisabeth Südafrika ausm Hafen geholt und seitdem ist er da unten stationiert und das so lange, bis die Presse zum Einsatz kommt. Ich muss mal gucken ob ich noch das Protokoll von 2014 habe, wo er die letzte AU bekommen hat

    Hallo,

    Ich kann nur jedem empfehlen, das Fuhrten zu meiden wie der Teufel das Weihwasser.

    Wassertiefe prüfen...ja unbedingt, nur wenn Krokodile drin sind hat man da immer ein ganz komisches Gefühl.

    Mein Richtmaß. Kniehöhe und dann ist Schluss. Egal ob ich allen Firlefanz am Auto hätte.

    Gruß

    Hi,

    nach den 10km fahren und wenns stinkt, würde ich mal aussteigen und an das Rad bzw. Radnabe fassen ob das was heiß geworden ist . Kann auch die Handbremse im Eimer sein, die Bremse kann fest sein, der Radbremszylinder kann kaputt sein, es kann was in der Bremstrommel sein oder die Achsgeometrie ist so defekt das es den Reifen massiv runterrubbelt. Bei dem Fehlerbild ist ist es die letzte Möglichkeit, das der Fehler am Reifen liegt.

    Verstehe nicht ganz eure Rumschusterei, habt ihr die Achse hinten neu gemacht oder nicht. Du hattest hier doch schon gefühlte 100 Fragen zu der Hinterachse gestellt und jetzt wechselst du die Reifen in der Hoffnung das der Fehler weg ist? Hmmm....

    Gruß

    Hallo ihr Beiden, danke für eure Erklärung. Stimmt Oggsi, da hätte man schon mal was gelesen hier. Hätte ich auch selber drauf kommen können.

    Mit der Pin Sache war doch glaube die Frage beim Verschließen des AGR mittels Platte.

    Beim Euro 3 gibt's keine Probleme beim Verschließen, hab ich seit 2 Jahren drin.

    Jetzt tausche ich doch mal das AGR, weil ich so einige Symptome hatte, die darauf hindeuten, dass es ne Macke hat.

    jo6666 auch dir danke. Aber warum willst du das mit den Widerständen so kompliziert machen. Platte ist doch viel einfacher.

    Ich hatte auch deswegen gefragt, weil zu dem neuen AGR in der Beschreibung steht: Prüfen Sie, ob das neue Ventil in der ECU angelernt werden muss. Benutzen Sie dazu ein entsprechendes Diagnosegerät.

    VG

    Ja ich glaube die heißen so...

    Aber guck bei ebay, hatte ich auch welche bestellt. Größe, Länge und Steigung eingeben bei der Suche. Muttern ebenso. Musst dann nur die Schrauben mit der Nut und die U Scheiben mit Nase bei Nissan holen.