Beiträge von matzetronics

    bei dem 2ten Video hört man ein quitschen..

    Schönes Sitzpolster - aber Quietschen kann ich da nicht hören. Sowas kommt aber oft vom Keilriemen, wenn er feucht ist und schon etwas älter.

    Apropos Keilriemen, mach da erstmal einen neuen rein, da hatten wir schon mal so einen ähnlichen hoch- und runterdreh Effekt (beim K12?), weil der Generator (aka Lichtmaschine) rumeierte.

    Ansonsten mal den OBD Scanner anschliessen und sich ein paar Motorwerte anschauen. Luftmasse, Motordrehzahl und -temperatur sind schon mal ein guter Anfang.

    was verbirgt sich im motorraum vor der Battery für ein kleiner schwarzer kasten

    Das eine ist ein zweiter Sicherungskasten und das andere eine Relaiskiste.


    strom is auf alle fälle drauf....hab ich mit lämpchen getestet.

    Naja, dann müsste das Radio ja funktionieren. Wenn es das nicht tut, ist vermutlich immer noch ein Masseproblem oder so vorhanden.


    Ohne Dauerplus UND Zündungsplus macht so ein Radio übrignes nix. Beide Spannungen müssen da sein. Nur die Beleuchtung ist unwichtig.

    Du solltest dir zumindest eine Prüflampe zulegen, die man auch schnell mal selber basteln kann. Damit checkst du dann, ob du eine gute Masseverbindung hast und ob evtl. die Sicherung zum Radio schon defekt ist.

    Am grossen Stecker Nissan:

    Hellblau - Zündungsplus

    Braun mit Ringen - Beleuchtungsplus

    Rot mit Ringen - Dauerplus


    Fahrzeugmasse ist beim originalen Nissan Radio nicht über Stecker geführt, sondern hat ein extra Kabel vom Radiogehäuse zur Masse.


    Auf dem kleinen Stecker liegen nur die Rear Lautsprecher. Verschaltung ist im englischen Werkstattbuch auf Seite EL-120.

    blau weiß ist die antenne

    Die liegt nicht auf den Fahrzeugsteckern, sondern ist direkt am Radio.

    Ich hab beim Entlüften gute Erfahrung mit einer dafür gedachten Hand Unterdruckpumpe gemacht.

    Um es mit deinen Worten auszudrücken: Halt an den Nippeln saugen.

    So mache ich das auch, seit ich die Unterdruckpumpe habe. Damit kann man sowohl alte Bremsflüssigkeit aus Behälter und Leitungen absaugen, als auch neue in die Leitungen saugen, bis sie blasenfrei am Rad wieder auftaucht. Pumpenset kostet nicht viel und spart auch den 2ten Mann beim Entlüften:

    https://www.pollin.de/p/vakuum…s-8999-max-0-7-bar-851913

    Gerade bei meinem alten E-Auto gemacht.

    Ihr könnt auch die Stellung des alten Verteilers markieren und grob den neuen erstmal auf die gleiche Position bringen. Dann werdet ihr schon so +/- auf ein paar Grad genau sein. Gut, das das Video das klären konnte, ihr habt das was ich meist als Facelift I kenne. Der Facelift II unterscheidet sich im Motor erheblich und ist sofort erkennbar. Ab dem Baujahr 2000 mussten die Benziner auch zwingend die EOBD Diagnose unterstützen.


    Die Amsel im Hintergrund wurde übrigens nicht bezahlt und ist GEMA-frei.

    Moment mal, wenn du einen Facelift 2 hättest, gibts keinen Verteiler mehr, sondern nur noch 4 Einzelzündspulen. Nur die älteren Micras haben rechts am Motor den Verteiler, wenn man von vorne auf den Motor schaut (Verteiler ist also auf der Fahrerseite).

    Ok, du hast also Verteiler und damit ist klar, das es die Zündspule ist. Die sitzt unten im Verteiler und kann auch einzeln getauscht werden.

    Dazu gibts sogar ein kleines von mir produziertes Youtube Machwerk:

    "https://www.youtube.com/watch?v=MFk8vx5OVhc"


    Aber man kann natürlich auch den ganzen Verteiler tauschen. Neue Kappe und neuer Rotor sind dabei empfehlenswert.


    Spule einzeln gibts hier:

    https://www.amazon.de/-/en/Ign…-ECZ-NS-012/dp/B07Q2GCV7K

    Genau der Richtige für die i-Version, 62€

    https://www.ebay.de/itm/302899…301c6b:g:BqIAAOSwmFVdnzlg

    Guter Fund, oggsi! Die Lampukistaner überraschen mich immer wieder :-)

    Kannst es mal bei Catcar probieren:

    http://www.catcar.info/nissan/?lang=en


    Zu deinem Startproblem: Probiere es mal mit einem Heissluftgebläse. Dabei pustest du gezielt das verdächtige Teil an, bevor du ihn nach einer regnerischen Nacht zum ersten mal startest. Generator ist nicht besonders wahrscheinlich, aber gut, puste ihn an. Dann mal das Drosselklappengehäuse, das unter dem Luftfilter sitzt. Am sinnvollsten ist vermutlich das auslesen der Livewerte des Motors über OBD Buchse,

    Dabei sind verschiedene Werte interessant. Luftmasse, Ansaugtemperatur, Motortemperatur. Es kann gut sein, das einer der Sensoren defekt ist, wäre nicht das erste Mal.

    Generator auf jeden Fall mit Heissluftgebläse prüfen vor dem Neukauf. Wenn dein Auto im Jahr 2000 auch gebaut wurde, hast du mit Sicherheit einen Facelift 2, erkennbar an den verchromten Ringen vorne in der Motorhaube wie bei meinem Avatar. Der Facelift 1 wurde nur von 1998 bis 1999 gebaut und hat statt der verchromten Ringe mattschwarze oder - farbige.

    Übrignes schadet es auch nicht, nach all den Jahren mal die Relais im Motorraum zu ziehen, WD40 in die Kontakte zu spühen und sie wieder zu stecken. Das kann man auch mit den Steckern an den Zündspulen machen und überhaupt mit allen, die man so im Motorraum findet.

    So kenne ich das auch vom Mann Filter 610/4.

    Rasseln der Kette in den ersten paar Sekunden ist völlig normal und kein Grund zur Sorge. Das sagt auch Nissan in der Ergänzung zum Wechsel der Steuerkette (Und meiner tut das auch). Hält das Rasseln darüber hinaus an, soll man erstmal Lager von Wasserpumpe und Generator prüfen.

    Erst dann besteht Grund zur Annahme, das evtl. die Steuerkette gelängt ist - aber beim CG10DE muss man dann schon gehörig km auf der Uhr haben - mehr als 250..000 km sind für die Kette nämlich kein Problem.

    Allerdings nur vor den Versandkosten. Die liegen bei 4,99 bei deinem Händler und 1,99 bei Amaz*n. Ob man dem Händler vertraut, ist noch eine andere Frage.


    Da bei beiden genau 1 Stück vorrätig ist, wirds wohl der gleiche Dealer sein - nämlich adaptershop.

    Die Gegenstücke für die Nissan Stecker sind, soweit ich weiss, nur sehr schwer zu bekommen. In meinen beiden Micras hatten die Vorbesitzer die Kabel gekappt und stattdessen die normalen ISO Stecker rangefummelt, mal besser und mal schlechter. Meinen derzeitigen K11 musste ich da komplett neu verkabeln, weils immer Kurzschlüsse gab.

    Mit Lötkolben und Schrumpfschlauch ist das etwa eine Stunde Arbeit, wenn mans kann.


    https://de.wikipedia.org/wiki/ISO_10487


    Wobei - das hier sieht gar nicht so schlecht aus:

    https://www.amazon.de/Radioadapter-Adapter-Stecker-Anschlußkabel-Kabelbaum/dp/B009EONUSM/


    Immer schauen, obs auf dein Baujahr (also das vom Auto natürlich :-P) passt.

    2001, das ist sicherlich nur das Datum der Erstzulassung, also ist die Kiste eher Baujahr 2000.


    Daher die Frage, hat der schon OBD-2 oder noch OBD-1 ?, ich weiss es definitiv nicht.

    Selbst bei Baujahr 2000 ist OBD2 schon zwingend vorhanden.

    Die Fehlernummer hast du dir nicht gemerkt? Schade. Aber Teil 7 in oggsis Beitrag ist schon sehr verdächtig. Die Nummer mit dem Abziehen des LMM kannst du auf jeden Fall auch probieren, ist ja nur eine Sache von Sekunden.

    Wenn die MKL mal leuchtet und mal nicht, ist es sicher sinnvoll, mal die Fehler auszulesen.

    Nächste Option - der LMM liefert Werte, die völlig daneben liegen und deswegen die ECU durcheinanderbringen. Testen kann man das, indem man mal den LMM abzieht, der Motor sollte dann im Notlauf funktionieren. LMM ist am Drosselklappengehäuse mit 5-poligem Stecker.

    Die 5mA sind sicher das kleinste Problem - eine Starterbatterie mag es einfach nicht, monatelang rumzustehen, ohne geladen und entladen zu werden. Selbst wenn gar kein Strom fliessen würde, knickt die Batterie nach wenigen Wochen ab.

    Es fehlt Benzin im Vergaser

    Ich tippe auf eine geringfügige Undichtigkeit in einem Ventil des Kraftstoffkreises, die im normalen Betrieb nie auffallen würde. Spendiere dem kleinen Kerl mal eine neue Batterie und fahre ihn öfter als 3 mal im Jahr :-P Da fällt halt der Druck im System über die Wochen etwas ab.

    Dauerndes Rumstehen ist für alle Maschinen schlecht und das gilt auch für Autos. Im nächsten Jahr gibts ein H-Kennzeichen und das ist Grund genug, um den K10 mal etwas zu pflegen.

    Nach kurzer Zeit wenn er dann warm ist stelle ich fest beim fahren, das er teilweise ruckelt wenn ich mit dem Gaspedal das Gas mal mehr oder ganz weg nehme.

    Als Standardmaßnahme - neue Kerzen, neuer Verteiler, neuer Rotor (Zündfinger). Das kann sicher nicht schaden und kostet zusammen allerhöchstens 50 Euro. Dabei kannst du auch mal die Zündkabel auf Risse untersuchen und nach Bedarf ersetzen.

    Beim K11 sind NGK die besten Kerzen, aber die K10 Spezialisten haben da sicher eine Empfehlung.

    Ist ein bekannter Fehler und wird demnächst behoben.

    Jaja, ich könnte schwören, das der Freundliche irgendein Steuergerät für hunderte von Euro austauscht und dann die Hände in Unschuld wäscht :wand:

    Schaun mer mal. Hoffentlich ist es was billigeres.