Beiträge von matzetronics

Ihr habt Spam übers Nissanboard erhalten ?

--> Thema zur Info <--

    bei kälte ist mir noch kein zündspulen problem untergekommen, nur bei wärme. :confused:

    Kälte und Nässe waren bei meinem 95er K11 schon der Auslöser für nicht-starten-wollen, die Zündspule war schuld. Ist aber mit einem Heissluftgebläse schnell rauszufinden. Bin mir jetzt aber nicht sicher, welche Zündanlage der FL1 hat.

    Temperatursensor ist aber auf jeden Fall verdächtig.


    Die Zündspulen bekommen ab und zu mal nach all den Jahren Risse, durch die Feuchtigkeit eindringen kann.

    Gute Arbeit!

    Darf ich mal fragen, wie viele Kilometer dein Micra runter hat? Ich habe letztes Jahr meine CV Gelenke (also natürlich die des Autos) gewechselt nach 25 Jahren und 200,000 km, und da waren zwar die Laufflächen abgenutzt aber der Käfig nicht gebrochen. Es wundert mich schon, das bei deinem 'jungen' Micra der Zustand so schlecht war. Manschette beschädigt und alles voller Rost?

    Ich hatte mir ein Komplettpaket von ATP besorgt, wo alles bei war inklusive Ringe, Schellen, Fett und Manschetten.

    Auf den Stecker des Motors gesehen:


    Pos. 2 Pos. 1 Pos. 0

    _________|------|________

    |-- O-- |-- O-- |-- O-- |

    _________________________

    |-- O-- |-- O-- |-- O-- |

    ________________________

    Masse +12V Pos. 3



    Dabei werden die 12V mit dem Lichtschalter geschaltet. Legt man dann auf einen der Positionspins auch 12V, soll der Motor die dazu gehörige Position anfahren.

    Die Im Schaltplan angegebene Drehscheibe im Motor gibt es nicht. Stattdessen wird ein Polwender mit 2 Relais von einen spez. Drehschalter verwendet.

    Solange dieser Schalter in Ordnung ist, lässt sich der Motor recht leicht reparieren. Motoren gibts bei ebay.

    Leider läuft oft Wasser in den LW Motor, das nicht wieder rauslaufen kann. Da schwimmt dann innen eine rostige Suppe, die Motor, Schalter und die kleine Platine zerstört.

    Edit: Sorry für die krude Grafik, aber kopieren darf man hier nicht aus dem Werkstattbuch und die Formatierungsoptionen hier im Forum sind --- bescheiden.

    Meine Daten vom Micra: 9648 338, 998ccm 40 kw, Erstzulassung 9/2000

    Genau das ist nämlich die Frage. der 40kW Motor ist die ältere Maschine mit gemeinsamen Verteiler. Das Datum der Erstzulassung entspricht nicht dem Baujahr/Monat des Autos. 09/2000 ist genau die Grenze zwischen dem älteren und dem neueren 1,0l Micra.


    Wenn du hier deine FIN eingibst, bekommst du zweifelsfreie Angaben über Baujahr/Monat und die Ausführung (Grade):

    https://nissan.7zap.com/de/el/

    da du es ja nicht schaffst, Fotos des Motorraumes zu machen.


    Springt der Wagen an, wenn du den Verteiler mit Heissluftgebläse vorwärmst? Dann bist du wieder ein Kandidat für den Zündspulenwechsel. Steht der Verteiler einigermassen mittig in den Längslöchern mit denen man ihn verdrehen kann?

    Meine Daten vom Micra: 9648 338, 998ccm 40 kw, Erstzulassung 9/2000

    Genau das ist nämlich die Frage. der 40kW Motor ist die ältere Maschine mit gemeinsamen Verteiler. Das Datum der Erstzulassung entspricht nicht dem Baujahr/Monat des Autos. 09/2000 ist genau die Grenze zwischen dem älteren und dem neueren 1,0l Micra.


    Wenn du hier deine FIN eingibst, bekommst du zweifelsfreie Angaben über Baujahr/Monat und die Ausführung (Grade):

    https://nissan.7zap.com/de/el/

    da du es ja nicht schaffst, Fotos des Motorraumes zu machen.


    Springt der Wagen an, wenn du den Verteiler mit Heissluftgebläse vorwärmst? Dann bist du wieder ein Kandidat für den Zündspulenwechsel. Steht der Verteiler einigermassen mittig in den Längslöchern mit denen man ihn verdrehen kann?

    Was habe ich jetzt wieder falsch gemacht?

    Die Grundeinstellung. Fahre den Motor ohne Welle auf Position 0. Prüfe, ob der Motor ohne Welle alle 4 Positionen sauber anfährt und stoppt. Teste das mehrmals.

    Bringe den Motor auf Position 0 und kurble ihn auf die schon im Scheinwerfer eingesteckte Welle, bis sie hinten etwas rausschaut. Baue alles soweit zusammen, das du den Scheinwerfer wieder mit dem anderen vergleichen kannst.

    Nimm dir eine 8er Nuss (oder wars ne 7er?) und kurble den Scheinwerfer an der Welle des Motors auf die richtige Höhe.

    Wenn das nicht klappt, passen Motor und Scheinwerfer partout nicht zusammen. Wenns klappt, kannst du als letztes die LWR prüfen - beide Scheinwerfer müssen sich um den gleichen Betrag hoch und runter bewegen, wenn du auf Pos. 1-3 schaltest.

    Um dir das ein bisschen einfacher zu machen (und besseren Einblick), kannst du bei dem Stellmotor auch die hintere Mutter entfernen, die auch zur Höheneinstellung gedacht ist, die beiden Kreuzschrauben und dann den Motor rauskurbeln durch drehen desselben. Dann siehst du die Kugel am Ende des Metallstiftes, die im Scheinwerfer eingerastet ist.

    Heißt Drop 6,5 cm unterhalb der Lichtachse zum linken Scheinwerfer?

    Ich habe die Maße im Moment nicht im Kopf, aber wenn die Scheinwerfermitte z.B. 40 cm überm Boden ist, sollte in 5 m Entfernung der Kegel etwa auf 34 cm sein bei Abblendlicht. Das bezieht sich auf die typische Trennlinie oben und unten.

    Höhe wird über die 8er Mutter am stellmotor gemacht, Seite hat eine extra Schraube in der Ecke des Scheinwerfers.


    Der Motor muss aber korrekt funktionieren und nicht irgendwie in die Begrenzung fahren.
    Er muss also auch ausserhalb des Scheinwerfers sein Positionen korrekt anfahren und dann stoppen. Dann fährt man in auf die Grundposition (Stellung 0) und klickt ihn in den Scheinwerfer.

    Nicht verwechseln - der TE hat einen FL1, der bereits Einzelzündspulen hat und nicht den alten Verteiler, in dem die gemeinsame Zündspule ist.

    Um die Zündung zu synchronisieren, hat die neue ECM zwei Sensoren, den Kurbelwellensensor und den Nockenwellensensor. Der Kurbelwellensensor liefert ein Signal mit 50 Zähnen und dann einer Lücke pro Umdrehung. Der Nockenwellensensor funktioniert ähnlich, hat aber viel weniger Pulse pro Umdrehung.

    OBD gibt Auskunft über Probleme mit einem der Sensoren. P0334-P0335 deutet auf Kurbelwellensensor und P0340 auf den Nockenwellensensor.


    Um etwas zu übertreiben - mit 180.000km ist die Kette gerade erst eingelaufen und nicht verdächtig. Nissan beschreibt aber eine Inspektion:


    1. Ist der Motor auf Betriebstemperatur?

    Nein: Motor warmlaufen lassen

    2. Sind Kettengeräusche aus der Front des Motors (Keilriemenseite) zu hören?

    Nein: Kein Kettenproblem

    3. Ist es nur im Leerlauf zu hören?

    Nein: Kein Kettenproblem

    4. Entferne alle Keilriemen - ist das Geräusch noch zu hören?

    Nein: kein Kettenproblem

    5. Ist es ein knirschendes, kratzendes,schabendes Geräusch (grating noise)?
    Ja: Kette tauschen

    Nicht verwechseln - der TE hat einen FL1, der bereits Einzelzündspulen hat und nicht den alten Verteiler, in dem die gemeinsame Zündspule ist.

    Um die Zündung zu synchronisieren, hat die neue ECM zwei Sensoren, den Kurbelwellensensor und den Nockenwellensensor. Der Kurbelwellensensor liefert ein Signal mit 50 Zähnen und dann einer Lücke pro Umdrehung. Der Nockenwellensensor funktioniert ähnlich, hat aber viel weniger Pulse pro Umdrehung.

    OBD gibt Auskunft über Probleme mit einem der Sensoren. P0334-P0335 deutet auf Kurbelwellensensor und P0340 auf den Nockenwellensensor.


    Um etwas zu übertreiben - mit 180.000km ist die Kette gerade erst eingelaufen und nicht verdächtig. Nissan beschreibt aber eine Inspektion:


    1. Ist der Motor auf Betriebstemperatur?

    Nein: Motor warmlaufen lassen

    2. Sind Kettengeräusche aus der Front des Motors (Keilriemenseite) zu hören?

    Nein: Kein Kettenproblem

    3. Ist es nur im Leerlauf zu hören?

    Nein: Kein Kettenproblem

    4. Entferne alle Keilriemen - ist das Geräusch noch zu hören?

    Nein: kein Kettenproblem

    5. Ist es ein knirschendes, kratzendes,schabendes Geräusch (grating noise)?
    Ja: Kette tauschen

    Gibt's irgendwo eine verständliche Einbauanleitung, die auch ungelernte kfz,ler verstehen?

    Die einzige Anleitung ist von Nissan und die ist natürlich für gelernte. Beide Ketten zu tauschen ist nicht ohne. Mir kommt das aber sehr merkwürdig vor. Poste doch bitte endlich mal den Kilometerstand.

    Vermutlich reicht es, wenn du mal den Zündzeitpunkt richtig einstellst.

    Gibt's irgendwo eine verständliche Einbauanleitung, die auch ungelernte kfz,ler verstehen?

    Die einzige Anleitung ist von Nissan und die ist natürlich für gelernte. Beide Ketten zu tauschen ist nicht ohne. Mir kommt das aber sehr merkwürdig vor. Poste doch bitte endlich mal den Kilometerstand.

    Vermutlich reicht es, wenn du mal den Zündzeitpunkt richtig einstellst.