Spurverbreiterungen R51 7x17

Es gibt 21 Antworten in diesem Thema, welches 6.525 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von hallmach.

  • hallo,
    bin neu hier im board und da ich im august meinen r51 geliefert bekomme :]
    hab ich auch gleich eine Frage:


    hat den vielleicht schon jemand spurverbreiterungen verbaut?
    da ich das fzg noch nicht habe, tue ich mich etwas schwer, den Abstand zu messen.


    Wollt die distanzen schon im vorfeld kaufen, damit ich sie dann gleich montieren kann...


    also, da wär ich wirklich erfreut, wenn mir jemand infos dazu geben könnte....



    mfg sheik

  • Also die Radlager haben so schon genug zu tun...
    Warte zumindest bis Du ihn hast und etwas gefahren hast...

  • Hallo Sheik,


    ich habe folgende Spurverbreiterunge verbaut:
    H&R Typ 6066662 für Nissan Pathfinder Typ R51
    Felge Lochzahl 6, Spurverbreiterung DRM-System 60 mm.
    Auf der H&R-Seite kannst Du das Gutachten herunterladen
    bzw. die techn. Daten einsehen.
    Beim TÜV gab's keine Probleme, obwohl die Reifenflanke oben leicht (ca. 1cm)
    über den Kotflügel steht.
    Spritzlappen habe ich keine angebaut.
    Evtl. werde ich vorne welche anbauen, da die Seiten doch
    schon ziemlich eingesaut werden, wenn man im Matsch fährt.
    Zum Preis: 216€ für vorne und hinten.
    Anbau: Leider ist es beim erstmaligen Anbau erforderlich,
    dass Du nach ca. 150km die Felgen nochmal's demontieren mußt,
    um die Spurplatten nachzuziehen.
    Ich habe Serienfelgen 7x17 mit 255/65 R17 und Yokohama
    Geolandar GO12 AT-S in 110H montiert.


    :post: :wink: :wink: :wink:


    Gruss Ebse

    Erfahrung ist eine nützliche Sache.
    Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte.

    2 Mal editiert, zuletzt von Ebse ()

  • hallo, danke für eure info:


    Zinger:
    müssen radlager eingefahren werden?


    Ebse:
    die hatte ich mir auch schon angeschaut, war mir beim überstand des reifen nicht sicher, wobei die auskunft vom tüv so ist: Lauffläche muß abgedeckt sein. und da ich ja nicht messen kann...60mm pro achse ist ja ne ganze menge..., vielleicht messe ich doch erst, wenn das fzg da ist, bevor ich mir die spurplatten kaufe.


    waren die spurplatten nach 150km locker? auch nach montage mit drehmoment? hab ich jetzt auch gelesen...sicherheitsvorschrift von h&r...


    werd mir jetzt nochmal das gutachten ansehen
    und nochmals vielen dank...
    gruß sheik


    jo ich noch mal, hab mir die anbauanleitung angesehen, da steht was von kürzen der radstehbolzen, wenn diese überstehen!
    war das bei dir der fall??

  • Hallo Sheik,


    >> waren die spurplatten nach 150km locker? auch nach montage mit drehmoment? hab ich jetzt auch gelesen...sicherheitsvorschrift von h&r...


    -> nein, waren alle fest
    -> Hab's aber auch wg. der Anleitung gemacht.


    >> jo ich noch mal, hab mir die anbauanleitung angesehen, da steht was von
    >> kürzen der radstehbolzen, wenn diese überstehen!
    >> war das bei dir der fall??


    -> Nein das passte, nur die Muttern zum Verschrauben der Platten haben
    -> ne andere Schlüsselweite als die Originalen.
    -> Die Originalen Stehbolzen sitzen etwas tiefer.
    -> In den Orignalfelgen hat es aber auch Taschen, falls die Bolzen überstehen
    -> würden.


    Zur Eintagung: Der TÜV Ingenieur hat sich das Fahrzeug angesehen
    und geschaut ob die Nummern stimmen und mit dem
    :eieiei2:Zitat: Platz hat es ja genug eingetragen. Preis unter 40€. :eieiei2:


    :idee: Lass Dir das doch von deinem Händler anbauen und eintragen,
    dann hast Du das "Risiko" minimiert.
    Wenn's nicht passt und der TÜV zickt ist das dem Händler sein Risiko. :idee:


    P.S. Hoffe Du kommst nicht aus Österreich, da darf wohl laut Internetrecherche nix überstehen. :polizei:



    Gruss Ebse

    Erfahrung ist eine nützliche Sache.
    Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte.

    2 Mal editiert, zuletzt von Ebse ()

  • hallo ebse,
    danke für die ausführlichen infos
    werd mir die teile vorab besorgen und beim lieferanten/händler gleich eintragen...
    mann, ich kanns kaum erwarten, ich krieg IHN erst im August, dann aber vom feinsten. ....
    mal sehen, wenn ich ihn hab, werd ich mal ein foto einstellen...


    aus österreich bin ich nicht, aber zur grenze sinds nur 45 min vom östlichen münchen...


    gruß sheik

  • Hi,


    ich hab auch die H&R - und zwar aus nem ganz trivialen Grund: Das erste was jetzt beim rangieren mit leichtem Lenkeinschlag an der Wand ansteht sind die Reifen, nicht die Stossfänger :)


    Die Flanke der 265/55 steht DEUTLICH übers Blech raus, aber die Lauffläche ist grad noch so drunter. Das ganze hat beim freundlichen inkl Eintrag das ~gleiche gekostet wie bei meinem "Vorposter"


    Dazu noch die breiten Kunststofftrittbretter damit auf dem Parkplatz Nachbars Türe nicht gegen das Blech donnert und schon passt das alles...


    LG,
    Holger

  • hallo lc4fun,
    dir sind die 265er eingetragen worden?, obwohl im Teilegutachten nur die 255 zulässig sind? hab ich da was übersehen?
    war schon am überlegen, ob ich nicht dünnerer platten nehme, dafür breitere reifen...
    wenn das eingetragen ist, wärs möglich mir eine kopie vom schein und eintragpapiere zu mailen/faxen...für meinen freundlichen...
    wär hocherfreut


    gruß sheik

  • ---Sheik---


    Zinger:
    müssen radlager eingefahren werden?


    Also das nicht, ich meinte die Mehrbelastung der Radlager bei Spurverbreiterung ... und es erstmal ohne auszuprobieren ...
    Diese paar cm bei einem (im Vergleich zu den Vorgaengern) bereits rel. "breitem" Fahrgestell machen auch nicht soviel aus ...

  • hallo,
    es sieht halt gut aus, mit den 30er h&r....
    wär deshalb hoch erfreut, wenn ich das gutachten von lc4fun (oder jemand anderes) bzgl der 265 reifen bekommen könnte, oder wo ich das ev. bekommen könnte


    in vorfreude


    gruß sheik

  • Zitat

    Original von Sheik
    hallo lc4fun,
    dir sind die 265er eingetragen worden?, obwohl im Teilegutachten nur die 255 zulässig sind?
    gruß sheik


    Hi,


    so, fast ein Jahr später... ne, 255/65 meinte ich natürlich - sorry


    ABER warum ich den Fred hervorgesuchte habe:


    Ich habe mir Borbets CWA 8x17 ET30 geholt, auf diesen sind auch wieder die originalen 255/65 drauf. Ich will die sobald es wärmer wird ZUSÄTZLICH zu den Spurverbreiterungen montieren - meint Ihr die selben originalen Reifen stehen dann wegen der breiteren Felge noch weiter raus? Oder macht das einen Zoll breitere Felgenbett sich an der breite der Lauffläche vielleicht gar nicht bemerkbar?


    Falls die noch weiter rauskommen sollten, meint Ihr mein Ferkel kann sich da weh tun? Jetzt steht der Gummi ja auch schon über und es schleift weder vorne noch hinten was im Radlauf.


    PS: ich sitze hier mit Grippe fest, sonst würde ich es einfach ausprobieren...


    LG,
    Holger

  • Zitat

    Original von Sheik
    hallo,
    es sieht halt gut aus, mit den 30er h&r....
    wär deshalb hoch erfreut, wenn ich das gutachten von lc4fun (oder jemand anderes) bzgl der 265 reifen bekommen könnte, oder wo ich das ev. bekommen könnte
    gruß sheik


    Hi,


    Gutachten für 265er müsste es beim Nissan-Händler geben. Keine Ahnung ob das mit den neuen Eintragungsrichtlinien noch so klappt. Aber früher sind wir mit unseren Rallye Kisten immer mit jeder Änderung EINZELN zum TÜV gefahren (also alles andere immer original) und haben jeweils eine Prüfbescheinigung geholt. (Tieferlegung, Felge, Reifen). Erst wenn wir alle zusammen hatten sind wir aufs Landratsamt und haben ALLES eintragen lassen. Da sind ganz nette Autos bei rausgekommen.... :)


    Auf dem selben Weg sollte es machbar sein 265er und H&R in die Papiere zu bekommen.


    LG,
    Holger

  • Ich habe das mit dem Nissan Gutachten und den 265ern beim D40 gerade hinter mir.
    Da steht eindeutig nur im Orignalzustand.


    Also wenn Du z.Bsp. Spurverbreiterungen drauf hast, dürfte Dir niemand die 265er eintragen.


    Bin eh kein Freund von SVs. Bringt außer zusätzlicher ungefederter Masse nix.


    Wenn einer glaubt, wenn er die Teile einzeln vorführt, dann dafür jeweils seine Eintragung bekommt und dann den Kram eintragen läßt,
    ist er im Ernstfall deswegen ja nicht legal unterwegs.


    Das Risko den Versicherungsschutzt zu verlieren.... tja muß jeder selber wissen. :stichel:


  • Hi,


    das Gutachten bezieht sich auf originale Fahrzeuge. Sobald Du die Radläufe ausarbeitest trägt Dir der Tüv das ein. Ebenso wenn es aufgrund von Toleranzen zufällig passen sollte (hier unwahrscheinlich). Ist immer Ermessenssache des TÜV - er kann es auch trotz Gutachten verweigern...


    Wenn Du es geschickt anstellst ist es mit den Eintragungen ne gute Sache. Du hast drei Eintragungen die, im Gegensatz zur Einzelabnahme mit Prüfgutachten, sich nicht gegenseitig ausschließen.


    Korrekt ist, dass auch bereits abgenommene Eintragungen wieder gelöscht werden können, wenn ein anderer Prüf.Ing das anders bewertet. Auch kann die Rennleitung Dein Auto zu dem Zwecke zwangsvorführen lassen. Aber so lange bist Du sehr wohl legal unterwegs.


    LG,
    Holger

  • Habe bei mir auch Spurplatten von 60 mm pro Achse drauf incl. der Rf Grabber AT 2 265/70/17 alles legal eingetragen, fährt sich spitze und schaut auch gut aus
    Spurplatten von Power Line aus Alu zum Sonder Spezial Freund Preis, 1+2 Achse für 125 Euronen :spring:
    Waren allerdings nur mit Teilgutachten, aber die Nummer ist drauf und fertig.
    :wow:
    Tüver sagte auch, die Reifenflanke schaut raus, aber das Profil ist unter der Abdeckung.
    Stempel drauf und klar

  • hallo


    na ja, ich bin soweit mit meinen verbreiterungen und den original reifen ganz zufrieden...aber... 265 wären nach dem ersten satz wirklich nicht schlecht.
    hat sich da euer spritverbrauch erhöht??


    ein teilegutachten bei meinem freundlichen??
    ich war 3x zum spureinstellen in der werkstatt, ganz zu schweigen von anderen sachen...wenn die nicht mal in der lage sind, ne waschdüse zu tauschen....
    wie wollen die mir denn ein teilegutachten besorgen.
    das einzige was bis jetzt funzte war ein ölwechsel, das wars aber schon


    trotzdem, nächste woche krieg ich ne garantiebatterie, bin leider schon 2mal nicht mehr weggekommen. wobei ich mich echt frage, wie nissan, in so einem fahrzeug ne mickrige 70ah verbauen kann


    dann werd ich mal nach einem teilegutachten fragen (die antwort kenn ich jetzt schon) und um eine neue waschdüse bitten


    gruß sheik

  • Hallo Sheik,
    Teilegutachten für 265/70 R17 kannst Du kriegen,
    schicke mir mal per PN deine E-Mail-Ardesse.
    Musst es aber dann vom :D abstempeln/bestätigen lassen, sonst könnte es sein, das es ein pingeliger Mensch vom TÜV bei der Abnahme nicht anerkennt.


    Gruss Dietmar

    Bodenfreiheit und Drehmoment :perfekt:
    statt Tieferlegung und Spoiler


    Gruss Dietmar

  • ... gern geschehen ... :D

    Bodenfreiheit und Drehmoment :perfekt:
    statt Tieferlegung und Spoiler


    Gruss Dietmar