Wo bekomme ich eine ABE her und wofür steht die KBA Nummer? Felgen/Reifen!

Ihr habt Spam übers Nissanboard erhalten ?

--> Thema zur Info <--

Es gibt 12 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von deKoch.

  • Hi, ich bin ja ein Newbie, nun ist meine Frage wo bekomme ich eine Abe her für Felgen/Reifen u d wozu dient die KBA?


    Ich will gerne 195/45R15 drauf machen, aber wenn ich da nach nissan Micra k11 suche wird mir nur nissan Micra k11 angezeigt und Auflagen die bei der Größe Pflicht sind zu erfühlen leider verstehe ich davon nicht viel und gibt es eine abe für die Größe und was sagt mir die KBA Nummer? :spring:

  • oggsi_eggdschen

    Hat den Titel des Themas von „Wo bekomme ich eine Abe her und wofür steht die KBA Nummer? Felgen/Reifen!“ zu „Wo bekomme ich eine ABE her und wofür steht die KBA Nummer? Felgen/Reifen!“ geändert.
  • Hi Lisa

    Normal auf dem Auto darfst Du nur die Reifengröße fahren, die auch im Zulassungsschein eingetragen oder in der COC-Bescheinigung aufgeführt ist, soweit Dir sicherlich auch schon bekannt.

    Die detailierte Auffschlüsselung findest Du hier:

    https://www.bussgeldkatalog.org/abe-teilegutachten/


    Du hast entweder ne eingegossene KBA-Nummer auf den Felgen oder eine ABE des Herstellers ( so Du den dennn kennst )

    Ausgegeben durch das KBA:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kraftfahrt-Bundesamt


    Da Du ohnehin eine Eintragung im Zul.schein brauchst ist es sinnvoll einfach mal beim TüV anzurufen oder hinzufahren um zu fragen.


    Aus der Ferne zu sagen "mit den Reifen darfst Du fahren" bzw nicht, ist einfach unmöglich.


    Grüße

    O.

  • Die KBA Nummer ist die Nummer unter der das Sachverständigen Guachten für das Bauteil ( hier die Felge) ) beim Kraftfahrt Bundesamt die Zulassung für den Betrieb auf öffentlichen Straßen registriet ist.

    Wie Oggsi schon schreibt sind zum einen die Reifengrößen in der COC ( Konformitätsbescheinigung des Herstellers ) genannt und frei gegeben. Zum anderen gibt es von div. Felgenhersteller Rad- Reifenkombinationen die unter Berücksichtigung verschiedener Auflagen am Fahrzeug montiert werden dürfen. Diese aber unter Umständen auch durch einen Sachverständigen geprüft und in der Zulassungsbescheinigung Teil I eingetraggen werden müssen bzw diese Abnahmebestätigung ( siehe hier das DEKRA Teilegutachten) mitgeführt werden muß.

    Ich habe da mal zwei Dokumente als Beispiel angehängt. Beachtenswert ist dabei, daß der Micra je nach Baujahr und in der Zulassungsbescheinigung Teil I ( und damit auch in der COC ) bereits eingetragene Rad- Reifenkombinantionen andere Grö0en fahren darf. Bitte auch um Beachtung der jeweiligen Ziffer und die dazugehörige Erläuterung im Text des Gutachten.

  • Gibt es keine Seite wo für den K11 alle Reifen die in Deutschland vertrieben werden eine ABE bzw KBA Nummer gibt ohne eine Abe extra beim Tüv machen zu müssen?



    Was kostet den ein Teilegutachten?


    Ich würde gerne Tiefbettfelgen haben wollen



    Wenn ich schaue , dann finde ich bek 195/45 R15 mehrere Punkte die ich am Auto ändern soll, wie zb Kotflügel zu verbreitern?!?!

  • Die KBA Nummer betrifft nur die Felgen, alle Reifen die in Deutschland vertrieben werden sind für den Betrieb auf öffentlichen Straßen zugelassen außer Reifen die eben nur für Wettbewerbsfahrten zugelassen werden. ( Not for highway use steht da für gewöhnlich auf der Seite )


    Das Teilegutachten gibt es zu den Felgen kostenlos dazu bzw kann beim Felgenhersteller runtergeladen werden.


    Wenn es ein Hersteller von Tiefbettfelgen gibt der für den Micra hat welche produziert und diese Felgen eine Straßenzulassung in Form einer ABE oder TÜV Gutachten haben solltest du die auch finden. Ich denke hier kann dir dein Reifenhändler helfen oder eben mal nach Tiefbettfelgenhersteller gockeln


    Ja es ist richtig ab einer bestimmten Reifengröße müssen die Ränder am Kotflügel umgebördelt werden, das wird auch geprüft sonst bekommst du die Rad- Reifenkombinantion nicht eingetragen. Siehe in meinem Beispiel die Anmerkungen im Teilegutachten unter K04 / K16 und K24 unter Berücksichtigung dieser Auflagen könnte ich zum Beispiel bei meinem Micra die Reifengröße 215/35R17 fahren ohne dem lediglich 195/40R17 macht in der Reifenbreite con 20mm aus.

  • ich wollte die Kotflügel eigentlich nicht ändern, zudem ich so etwas noch nie gemacht habe( umgebördelt)


    Der soll ja noch Serie bleiben nur optisch und Technisch etwas härter. Was darf ich den als max drauf ziehen ohne irgendwas an der Karosserie zu machen ?

  • ich wollte die Kotflügel eigentlich nicht ändern, zudem ich so etwas noch nie gemacht habe( umgebördelt)


    Der soll ja noch Serie bleiben nur optisch und Technisch etwas härter. Was darf ich den als max drauf ziehen ohne irgendwas an der Karosserie zu machen ?

    Das gibt das Gutachten der Felge her. Siehe dazu meine angehängten Beispiele.

  • die passen doch auch so ohne Umbau oder?

    weiß nicht, musst du ins Gutachten oder in die ABE gucken. Ich "denke" mal bei den 15"er mit der Reifengröße 195/45R15 wirst du nichts an der Karosserie machen müssen. Die schreiben aber auch oben daß es die Felgen bis 19" für den Micra erhältlich sind. Ich denke bei dieser Größe wird's ohne Karosseriearbeiten nicht abgehen.