Nissan Note Alufelgen vom E12 auf den E11 Radschrauben, Gutachten/Eintragung

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema, welches 1.492 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von NOTE_kleon.

  • Guten Abend,

    ich bin frischer Besitzer eines hässlichen Entleins (Nissan Note e11) und hätte da gleich mal meinen ersten Beitrag mit Fragen.
    Bei Kauf waren Stahlfelgen mit Allwetterpellen montiert. Ich habe gratis E12 Felgen bekommen, im neuwertigen Zustand.

    Fahren darf ich auf dem E11

    185/55/16 auf 16x6j et 40
    185/65/15 15x5,5j et 45
    175/65/15 15x5,5j et 45


    Dabei handelt es sich um 185/65/15 auf einer 15x5,5j Alufelge von Nissan.
    Da ich weder CoC noch ein Gutachten finde für diese Felgen, da halt original - rätsele ich derzeit wegen der Radschrauben ein wenig.
    Die, die bei meinem E11 in den Stahlfelgen waren, sind Schaft bzw. Gewindelänge 23mm. Diese steht zu 19-20mm aus der Alufelge heraus. Das Innengewinde hinten an der Trommelbremse ist etwa 12mm tief. Ich bin so Probe gefahren, funktioniert alles.
    Jedoch kennt man ja die allgemeinen "6,5-7 Umdrehungen" die eine Radschraube sitzen sollte. Ich habe aber etwas über 10,5 Umdrehungen bis sie fest ist.
    Meint ihr, dass es zu weit drinnen ist? Ich habe ansonsten M12x1,5x19mm gefunden, diese müssten ja rein rechnerisch dann etwa 4mm weniger Überstand haben, was bei 1,5mm Steigung etwas über 3 Umdrehungen weniger sein sollten. Das wird dann wohl knapp über die "Regel" kommen.

    Mit dem Eintragen lassen bin ich mir noch unsicher... für die Zukunft sicher geplant, wenn es dann problemlos geht. Viele haben mir aber auch gesagt, absoluter Schwachsinn, da original Felgen wo keine Sau nach schaut.
    Ich bin da nicht mal wegen Tüv besorgt, sondern wenn mal ein Unfall passiert. Egal ob verschuldet oder nicht, ein Gutachter sucht ja nach solchen Mängeln.
    Diese Felgen dürfte ich ja z.B. wegen ET40 nicht fahren, da es bei 15" ET45 sein müssten. Da ist halt rundherum Platz ohne Ende, auch volleinschlag in beide Richtungen habe ich getestet mit Bremsen etc. Und auch auf der Bühne Verschränkt.
    Hat da jemand eine Idee wie ich die ohne Gutachten eingetragen bekommen würde? Oder sollte ich einfach drauf verzichten und hoffen?
    Eine Eintragung ohne ABE soll ja um die 120€ Kosten. Ob es möglich ist, steht da nicht fest. Mehr finde ich leider nicht. Ich will aber auch keine schlafenden Schafe wecken. Habt ihr da eine Idee? Würde mich über Tipps und Erfahrungen freuen!

    Die Moralkeule braucht ihr übrigens nicht schwingen, ich bin mir schon bewusst was ich tue und welche Risiken ich eingehe. :P

    LG


    Allgemeine Infos:
    Nissan Note E11 1. Facelift
    BJ:2010
    88 PS CR14DE Motor
    mit 29.500km gekauft

    Cafe Latte / Braun

    Hier mal mein Entlein in seinen Sommerschuhen:


    Nissan Note E11 1.Facelift 2010
    CR14DE - 1.4 - 65kW/88 PS - HSN/TSN 1329/ABV
    30.000km 8)

  • Diese Infos habe ich bereits. Habe das komplette Servicehandbuch geladen und angeschaut.
    Welche Schrauben original da drin sind spielt keine Rolle. Da die Felge nicht auf dieses Auto gehört, und ich keine ABE mit entsprechend angegebener Schraubenlänge besitze muss ich halt messen und auf Erfahrung zurückgreifen.
    Der E12 wovon die Felgen sind, haben meines Wissens nach ohnehin andere Schrauben. M12x1.25 statt 1.5. und teilweise nach Baujahr auch Radbolzen statt Schrauben. Ich habe natürlich auf den Kegel geachtet, aber die Länge sollte halt stimmen. Sollte ich ein Festigkeitsgutachten oder ähnliches bekommen, würde ich sie schon gerne eintragen lassen. Sie sind halt freigängig, aber ich weiß auch nicht wie viel Platz hinten in der Trommel noch ist da die Schrauben locker 3-4 Umdrehungen zu viel drinsteht.
    nicht das da mal in einer harten Gefahrbremsung oder mit Handbremse doch was nicht passt. Auch wenn ich das soweit getestet habe, was mir möglich ist.


    Ich glaube ich bestelle einfach m12x1,5x19mm. Kostet nun kein Vermögen, wenn sie 7 Umdrehungen reingehen, perfekt. 1-2 mehr sind ja auch okay.

    Die Frage ob man sowas ohne Riesen kosten und Aufwand eingetragen bekommt bleibt halt noch.
    Werde wohl mal tüv, güs usw. Abtelefonieren. Aber ohne irgendwelche Papiere, egal ob Original Nissan oder nicht, wird es sicher schwer oder?


    dachte da hat jemand ähnliches schon mal gemacht. Wenn das zu viel wird, fahr ich die halt so, die Reifen darf ich ja auch so fahren, und nach der Felge wird wohl in einer Polizeikontrlle bei original Nissan Felge nicht nach der ET gucken. Sind ja nun keine auffälligen 18 zoll die nicht unters Auto passen und schon dran steht „illegal“ 😅😂

    Aber wie gesagt, wenn jemand Ahnung hat wie ich das am besten machen kann, oder ob Nissan überhaupt solche Sachen rausrückt wäre ich für Tipps dankbar 🥹


    lg

    Nissan Note E11 1.Facelift 2010
    CR14DE - 1.4 - 65kW/88 PS - HSN/TSN 1329/ABV
    30.000km 8)

    • Offizieller Beitrag

    Kleon = Klaus Leonhard ?


    Hi K.-L.


    Sei begrüßt und willkommen !


    Ich kann Dir bei Deinem Felgen/Reifen/Gutachtenproblem leider nicht helfen, aber bitte achte auf die Unterschiede bei den Radmuttern.


    Auch auf die Gefahr hin Dir nix neues zu erzählen:

    Es gibt u.a. welche mit dem genormten geraden Kegelkonus

    https://www.ebay.de/itm/262253…7f8q%7Ctkp%3ABFBMxI3MidVg


    und welche mit sog. Kugelbund

    https://www.ebay.de/itm/261196…mt4w%7Ctkp%3ABFBMxI3MidVg


    Die sind, Du ahnst es schon, natürlich nicht kompatibel.


    Grüße

    O.

  • Danke,

    Darauf habe ich natürlich geachtet. Der E12 hat auch bei allen Schrauben und Muttern 60grad Kegel. Genau wie beim Note e11.
    Das man da nicht schlampen sollte, ist mir bewusst. Egal ob man das runde eckig drückt oder andersherum 😂.

    Schrauben bestelle ich morgen noch, dann bleibt noch Thema Eintragung. Werde mal abwarten ob hier noch wer Ähnliches getan hat.
    rufe dann morgen auch einfach mal bei verschiedenen Prüfstellen an und frage was und wie das funktionieren soll. Weil ob Nissan mir irgend ein Gutachten bzw. Bescheinigung rausrückt… Steht wohl eher in den Sternen.

    Mail an Nissan ist schon raus, keine Ahnung ob und wann da eventuell Antwort kommt.

    Nissan Note E11 1.Facelift 2010
    CR14DE - 1.4 - 65kW/88 PS - HSN/TSN 1329/ABV
    30.000km 8)

  • Ich gehe mal davon aus, die Felgen sind fest, oder?! Dann ist es doch eigentlich egal, ob die Schraube 7,5 oder 11,5 Umdrehungen machen muss - hauptsache die Felge ist fest. Im Zweifel wären mir da ein paar Umdrehungen mehr sogar lieber als zu wenig. ;)

    die Reifen darf ich ja auch so fahren, und nach der Felge wird wohl in einer Polizeikontrlle bei original Nissan Felge nicht nach der ET gucken. Sind ja nun keine auffälligen 18 zoll die nicht unters Auto passen und schon dran steht „illegal“ 😅😂

    Mit dem Auto wirst Du bei einer Kontrolle eh durchgewunken. :P

    • Offizieller Beitrag

    Ich glaube ich bestelle einfach m12x1,5x19mm.


    Hab vergessen zu erwähnen, dass Nissan gerne wg USA-Export die 20,8mm = 13/16 Zoll Muttern verwendet hat, während hier auf dem europäischen Markt gerne 21mm bzw ganz knapp drunter angeboten wird.

    Das führt mitunter zum verknusen der Muttern bzw deren Chromschicht oder zum verklemmen in der Radmutternnuss.

  • Ich gehe mal davon aus, die Felgen sind fest, oder?! Dann ist es doch eigentlich egal, ob die Schraube 7,5 oder 11,5 Umdrehungen machen muss - hauptsache die Felge ist fest. Im Zweifel wären mir da ein paar Umdrehungen mehr sogar lieber als zu wenig. ;)

    die Reifen darf ich ja auch so fahren, und nach der Felge wird wohl in einer Polizeikontrlle bei original Nissan Felge nicht nach der ET gucken. Sind ja nun keine auffälligen 18 zoll die nicht unters Auto passen und schon dran steht „illegal“ 😅😂

    Mit dem Auto wirst Du bei einer Kontrolle eh durchgewunken. :P

    Natürlich sind sie fest. Mir geht es eher bei der Hinterachse wegen der Trommelbremsen um den Abstand zum Innenleben. Das Gewinde ist nur 12mm tief, die Schraube ragt aber viel weiter hinein. Bei der Vorderachse mache ich mir da keine Gedanken, da Scheibenbremse. Aber hinten?
    Das mit der Kontrolle ist mir bewusst. Habe ich ja auch geschrieben, dass gerade mit "original" Felgen eh kaum drauf geachtet wird, und erst recht wenn es dann noch original aussieht. Beim Tüv wird mir wohl so auch nichts passieren. Da wird mit Glück mal auf die Reifengröße geschaut, nicht aber auf die Felgenmaße.
    Lieber wäre mir eine Eintragung aber trotzdem. Das Auto soll nicht nur ein paar Jahre hier bleiben sondern bis es sich nicht mehr lohnt zu reparieren. ;) Ich habe die letzten 3 Tage den Unterboden (welcher sogar noch absolut perfekt aussah) gereinigt und konserviert. Auch alle Achsteile. Roststellen gab es bisher keine, bis auf etwas Flugrost an Achsteilen. Da er nur 30k gelaufen hat, hoffe ich auf viele Jahre :)


    Ich glaube ich bestelle einfach m12x1,5x19mm.


    Hab vergessen zu erwähnen, dass Nissan gerne wg USA-Export die 20,8mm = 13/16 Zoll Muttern verwendet hat, während hier auf dem europäischen Markt gerne 21mm bzw ganz knapp drunter angeboten wird.

    Das führt mitunter zum verknusen der Muttern bzw deren Chromschicht oder zum verklemmen in der Radmutternnuss.


    Die E12 Notes haben ja zum Großteil Radbolzen mit Muttern. Ich glaube die früheren Baujahre sind noch Radschrauben soweit ich das erlesen konnte. Ich habe Radschrauben. Von daher habe ich mich nur versichert, dass der Kegel der Schraube stimmt und der E12 nicht plötzlich Kugel statt Kegel hat oder sowas.
    Schrauben habe ich nun in M12x1,5x19 und M12x1,5x20 gefunden. Original, zumindest bei meinen Rädern waren 23 oder 24mm Schaftlänge. Messen ist da ja immer so die Sache. Geben tut es aber beides. Ich habe mir gestern Abend die 20mm bestellt um nicht in Gefahr zu laufen, dass die 19 dann doch zu wenig sind :)
    Die E12's haben ja zudem auch 1,25 Steigung.


    Nissan wollte gestern auch noch Kopie vom Fahrzeugschein obwohl die VIN und HSN/TSN hatten. Vielleicht bekomme ich von denen ja irgendwas. Und wenn es nur ein Traglastgutachten für die Alus ist oder die eigentliche "ABE" für den E12 welche ich als Vergleichsgutachten für den E11 nehmen könnte. Damit wäre eine Eintragung mit etwa 50-70€ erledigt und ich hätte nicht noch viele Jahre Hintergedanken. :D

    Nissan Note E11 1.Facelift 2010
    CR14DE - 1.4 - 65kW/88 PS - HSN/TSN 1329/ABV
    30.000km 8)