The last day in paradies, Furstenforest

Es gibt 11 Antworten in diesem Thema, welches 1.145 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von bobbycar-one.

  • Am 27.11.2021 im letzten Jahr wollten wir uns im Fürsten Forest wieder mal treffen, das Pathfinder Trio.


    "Irgendwas ist ja immer" war ich zum Schluss alleine, der sich auf den Weg gemacht hat.

    In der Schwebe stand noch Marco aus dem Board mit seinem Pathi.


    Ich bin dann zeitig gestartet, und war vor Öffnung des Parks vor Ort.


    Check-In, Auto vorbereitet, KFZ-Kennzeichen, ... ab und los. Der erste Halt war im Biwak, Entspannungs-Käffchen genommen, dann los entlang des Biotops.

    Was mich echt verwundert hat, was auch gut war, kein Gegenverkehr auf der Strecke des Biotops.

    Die Straße ;), der Weg 20-30cm tief schlammig, uneben, ansteigend wurde Dank der MT's und der 550Nm recht gut genommen.


    Der Gedanke stecken zu bleiben, völlig alleine wurde erfolgreich niedergekämpft.

    Meine Sandbretter einzuweihen wäre dann drin gewesen.

    Bis heute unbenutzt.


    Die Belohnung war nun die große Sandgrube.

    Den Hang runter und einige Runden gedreht und Matsche fliegen lassen und etwas Sandzeichnen mit dem Dicken gemacht.


    So ein Ausblick hatte ich noch nie, nix los, kein Quad, kein Motocross, nur 2 Side by Side.


    Der große Sandkasten gehörte mir :)



    Hoch und runter, in allen Varianten, Kreise und Bahnen gezogen.




    Fotoshooting natürlich auch.







    Die beiden Side by Side.




    Irgendwann am späten Vormittag meldete sich Marco bei mir, das er da ist.

    Danach Treffen am Biwakplatz, nachdem ich von ihm erfahren habe, das er mit Winterreifen ausgestattet ist.


    Wir sind dann Routen gefahren die dieses zuließen, komplett entspannt alles, mal wieder Ecken kennengelernt die ich noch nicht kannte.

    Und ich musste sehen und wieder feststellen, das Winterreifen im Gelände gut mitgehen.




    So etwas haben wir natürlich nicht tiefer erkundet.

    Am frühen Nachmittag war natürlich hier wieder Action mit den Quads.


    Hätte ich damals gewusst,

    das der Park die Tore für immer dicht macht,

    wäre ich nochmal Panzerstrecke mit dem Dicken, und danach und die Panzerstrecke mit dem Fürstenforest Panzer gefahren.



    Das war,


    the last day in Furstenforest Paradies


    VG

    Thomas

  • Marcos Pathi, auch in schwarz :)


    Legt mir einer Steine in den Weg, fahr ich drüber.
    4x4
    Pathfinder

  • Meine FF Galerie der Aufkleber


    2017-2021 FF



    Meine Werkstatt-Tür

    was ist an der Rückseite?



    Meine Steuerketten vom Dicken :)

    Legt mir einer Steine in den Weg, fahr ich drüber.
    4x4
    Pathfinder

  • Danke für die schönen Bilder und den erläuternden Text.

    Dieter,

    der immer gute Reise wünscht

    und in der Oberlausitz zu Hause ist

  • Nachtrag zu den Quads in der Oase



    Legt mir einer Steine in den Weg, fahr ich drüber.
    4x4
    Pathfinder

  • Das wäre es am letzten Tag die Chance gewesen, Panzerfahren

    Legt mir einer Steine in den Weg, fahr ich drüber.
    4x4
    Pathfinder

  • Immer alles mitnehmen, vielleicht anderswo


    Legt mir einer Steine in den Weg, fahr ich drüber.
    4x4
    Pathfinder

  • Moin Thomas,


    bei Deinen Bildern juckt es mir schon wieder dermaßen in den Fingern... einfach eine Schande, dass der Forest schließen musste !

    Der Park war wirklich einzigartig, alleine schon von der Größe her, so viele Möglichkeiten, so viele tolle Wochenenden dort verbracht...


    Mein Bild vom letzten Ausflug... DAS hat mich echt Nerven gekostet,

    damit war dann unsere gemeinsame Ausfahrt für mich gelaufen...||

    Winziges Loch im Ansaugschlauch des Turboladers:wand:


  • Winziges Loch im Ansaugschlauch des Turboladers:wand:

    Kann es ein Marder gewesen sein?

    Halte ich eher für unwahrscheinlich, zum Einen hatten wir hier in der Gegend damit noch nie Ärger, und zum Anderen ... nach fast 10 Jahren darf auch ein so hoch belasteter Schlauch mal schlapp machen...

  • Halte ich eher für unwahrscheinlich, zum Einen hatten wir hier in der Gegend damit noch nie Ärger, und zum Anderen ... nach fast 10 Jahren darf auch ein so hoch belasteter Schlauch mal schlapp machen...

    Also doch eher Altersschwäche.

    Hoffentlich geht's mir nicht auch mal so!

    Dieter,

    der immer gute Reise wünscht

    und in der Oberlausitz zu Hause ist

  • Die Schläuche und vor allem die Verbindungsschellen sind echt ein Problem.

    Legt mir einer Steine in den Weg, fahr ich drüber.
    4x4
    Pathfinder