Sunny GTI Sommer-Daily

Es gibt 120 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von hansfratzen.

  • Auch beim grünen gings weiter: An der Hinterachse habe ich nun die alten, undichten Stoßdämpfer durch die Koni-rot ersetzt. Bei der Gelegenheit habe ich gleich die Federbeine entrostet, grün angepinselt und mit Wachs eingesprüht (auch die Federbeinaufnahmen).
    Neue Staubschutzmanschetten sowie Federwegsbegrenzer (natürlich wieder länger, sonst schleifts) wurden ebenfalls verbaut. Jetzt fehlen noch die Stabistangen an der Hinterachse - Habe ich schon liegen, müssen halt noch rein. Fahrverhalten, vor allem das "nachwippen", wurde natürlich besser.


    Das Fahren macht grad echt wieder tierisch spaß - das Schrauben an dem Auto natürlich auch, stünde bloß mehr Zeit zur Verfügung. Gut Ding will Weile haben. Als nächstes stehen dann die Stoßdämpfer der Vorderachse an (hat noch etwas Zeit), Krümmer mit Hitzeschutz umwickeln und nach meinen Bremsen sollte ich mal wieder schauen (schmieren, entrosten usw.). :wink:

  • Die GTI-Saison neigt sich dem Ende zu: Letzte Woche habe ich nochmal sämtliche Bremssättel geschmiert, entrostet und lackiert. Neue Koppelstangen an der Hinterachse kamen auch rein.
    Bevor er eingemottet wird werde ich noch den Dachhimmel abbauen, die Querstreben befestigen und dis Blech mit Alubutyl dämmen. Außerdem möchte ich dann noch ein Aufstelldach verbauen – Bin gespannt wie das wird…

  • Am GTI gehts auch nebenher ein bischen weiter. Ich bin am Einbau der Zentralverriegelung per Fernbedienung/Alarmanlage. Diese ist ja Original Nissan. Den Stellmotor auf der Fahrerseite habe ich eingebaut, die Fernbedienung der ZV funzt bereits :D


    Im April hab ich schon wieder HU...

  • Der 01.04. ist vorbei und die gestrige Ausfahrt bei strahlendem Sonnenschein hat echt spaß gemacht. Die Temperaturen waren nicht ideal, weshalb ich mit (recht glatten) Sommerschlappen natürlich nicht alzu schnell unterwegs war. Die Fahrwerkshärte, der laute Magnaflow, die engen König-Sitze sowie das kleine Lenkrad in Verbindung mit Spurverbreiterung und Breitreifen erfordern einiges mehr an Kraft und bieten natürlich nicht annähernd den sänften-haften Komfort vom N13A - Aber ich bin ja noch jung und es macht einfach nur Spaß.


    Auch die Musikanlage spielt selbstverständlich in einer ganz anderen Liga und es stellt sich schon jetzt ein guter Hörgenuss ein, obwohl ich dank abgeklemmter Batterie erst noch einstellen muss.


    Die Nissanalarmanlage mit Funk-ZV funktioniert tadellos, was den Komfort natürlich beträchtlich erhöht.


    Auch die Playstation 2 läuft bei Bedarf :-)


    Die weiteren Arbeiten starten dann nach und nach:


    - Wartungsdienst inkl. Wechsel auf Platin-Zündkerzen von NGK
    - Magnetische Ölablaßschraube
    - Getriebeöl-Zusatz auf Keramikbasis (bin echt überzeugt von der Brühe :-)
    - Neue Bremsleitungen (Rohre) nach hinten mit Aufbereitung vom Tank
    - Einbau der roten Koni-Dämpfer an der VA inkl. Federbeinlackierung
    - Sparco Pedalaufsätze in gelb
    - Ventildeckel grün lackieren und neu abdichten
    - 2 neue Reifen an der VA (ev. auch hinten)
    - Neue HU

  • Nachdem ich am Freitagabend das erste Mal in meinem Leben Squash gespielt habe, hatte ich am Samstag echt Schmerzen – Ist ne verdammt ungewohnte Belastung gewesen. Schlägersportarten habe ich noch nie betrieben. Trotzdem hatte ich ein paar Dinge vor und zog das dann auch durch:


    Die Ersatzfederbeine für die Vorderachse hatte ich letzte Woche schon zerlegt und zum Sandstrahlen gebracht. Am Samstag standen dann die Feinarbeiten an: Ich musste 2 Abgebrochene Schrauben ausbohren, die Hülsen auf die richtige Länge kürzen und die Löcher zur Befestigung der Koni-Patronen entsprechend bohren. Nach einer gründlichen Reinigung mit Verdünnung pinselte ich 2 Schichten Brunox Epoxy drauf. Nach einer weiteren Schicht Grundierung folgt nun eine dicke Schicht Kunstharzlack im bekannten Gelbgrün. Das kann jetzt erst mal in aller Ruhe durchtrocknen.


    Abends hab ich dann noch meine Garage aufgeräumt (ja da sah es noch schlimmer aus!). Bin nicht ganz fertig geworden, aber jetzt kann man wenigstens wieder richtig laufen und arbeiten.


    Öl- und Filterwechsel inkl. Wechsel auf eine Magnetische Ablassschraube hab ich bereits letzte Woche erledigt. Platin-Zündkerzen (NGK) sind auch verbaut.


    Ich glaub die Bremsleitungen hinten lass ich nochmal drin - sehen gar nicht so schlecht aus.


    Am Sonntag gab es dann Familien-Zuwachs. Mein Bruder gönnt sich auf seine alten Tage (12 Jahre älter als ich) noch mal einen Nissan aus der Blütezeit als Hobby- und Funauto:


    Einen 100 NX GTI, Erstzulassung 12/1994, 192.000 gelaufen. Farbe schwarz. Neben der bekannten GTI-Ausstattung verfügt er über einen Dachspoiler und 15“ Alus. Zum Zustand ist folgendes zu sagen:


    • Innenraum extrem gepflegt, wie neu
    • Hinten: Linker Dom rostfrei, rechter Dom leicht angerostet
    • Radläufe und Schweller absolut TOP
    • Steinschläge und etwas Kantenrost sind natürlich auch vorhanden
    • Laufen tut er gut


    Ich hatte nun mal einen guten A-B Vergleich zwischen einem Serienmäßigen SR20 und meinem etwas modifizierten. Während der normale relativ gleichmäßig hochdreht, hat meiner doch nochmal einen Spürbaren Schub vor dem roten Bereich (liegt wohl vor allem am Fächerkrümmer).


    Der NX soll natürlich etwas modifiziert werden: Größere Alufelgen, Tieferlegung, Sportauspuff, Fächerkrümmer, Radio und Subwoofer. Zu Erst stehen allerdings am Samstag mal die genaue Bestandsaufnahme auf der Hebebühne sowie ein großer Wartungsdienst an. Ich schreib die NX-Arbeiten hier mal mit rein. Während mein Bruder dann am WE nach seinem NX schaut, muss ich unseren K11 HU-fertig machen (03/13 )…

  • Der Krümmer ist fürn NX gedacht, ja. Im Sunny hab ich schon einen Edelstahl-Fächer drin 8)


    Das ist das gute Stück übrigens...Hab grad noch Zündkerzen und Thermostat bestellt, dann kanns am Samstag rund gehen :D

  • Was mich am Sunny schon immer störte: Keine Geträmkehalter oder neudeutsch: "Cupholder". Eine Halterung im Dinschacht wäre elegant - Aber da hab ich die Zusatzinstrumente - und falls ich die irgendwann mal an die A-Säule verfrachte, kommt in den freien Dinschacht ein Akustik-Zoom. Also was tun? Eine praktische aber auch unauffällige Lösung musste her.


    Warum eigentlich nicht ins Nissan Regal greifen? Der P11 hatte einen praktischen Doppelhalter im Klappfach zwischen den Sitzen. Dieser passt nach ein paar Anpassungsarbeiten echt gut in den N14. Der Deckel des Originalfachs war sowieso defekt und zeigte bereits Auflösungserscheinungen - Also 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Das praktische Münzfach in Schaltergröße hab ich auch gleich mit eingebaut.


    Im 100 NX hielt ein Radio einzug...

  • Zitat

    Original von manfred
    was hast du für sitzkonsolen verbaut ? hersteller ? und was sind das für sitze.


    König Konsolen, König Laufschienen, König K5000 Sitze.


    Konsolen und Laufschienen habe ich hier mal im A+V geschossen, die Sitze hab ich direkt von König. Dann kam noch die Eintragung dazu - Sitze haben zwar eine ABE, da steht aber Nissan nicht drin. Zu den Konsolen gabs einen Festigkeitsbericht vom Tüv fürn 100 NX. Alles in allem eine Einzelabnahme.


  • danke !

  • Am 100 NX wurde am Wochenende erst mal eine Bestandsaufnahme gemacht:


    Der Unterboden ist noch top in Schuß – Keine durchrostungen, Manschetten der ATW und der Lenkung intakt, wir sind sehr zufrieden.
    Wir haben das Motoröl und den Ölfilter gewechselt, das Kühlsystem gereinigt, gespült und den Kühler erneuert, den Thermostat erneuert und anschließend neu befüllt. Neue NGK Platin-Zündkerzen wurden verbaut, die Bremsflüssigkeit wurde gewechselt, rostige Schrauben wurden aufgebessert und die Wischerarme neu lackiert.


    Beim Test mit dem Consult II kam der Fehler „Klopfsensor, Zeit 0“. Diesen habe ich gelöscht, er war aber nach der Probefahrt wieder da. Nächste Woche werde ich erstmal den ZZP kontrollieren und gegebenenfalls den Klopfsensor testen.
    Nächste Woche soll außerdem ein anderes Fahrwerk mit Weitec-Federn und 17 Zoll Alufelgen verbaut werden. Auch der Kraftstofffilter wird noch gewechselt.


    So viel von der NX-Front.

  • Am Samstag wird an den GTI´s weiter gemacht:


    Sunny:


    - 2 neue Reifen an der VA
    - Koni rot einbauen VA
    - Servoölverlust aufsuchen/beheben

    100 NX:


    - Kleine Durchrostung am Dom hinten rechts schweißen
    - Sportfahrwerk einbauen
    - Domstrebe (Wichers/Alu) VA einbauen
    - Domstrebe (eigenbau/Stahl) HA einbauen
    - Ev. neue Räder anbaune inkl. Spurverbreiterung (wenn die noch geliefert werden sollten)

  • Am Samstag wurde es wieder nach 21.00 Uhr :rolleyes:


    Beim Sunny liefs ganz gut. Die Konis an der VA sind verbaut und neue Reifen bekam er auch vorne (Federal 595 SS). Ausgiebige Probefahrten ergaben sehr gute Straßenlage und auch sehr guten Grip mit den neuen Federals. Wo das Servoöl austritt hab ich nicht so genau gefunden - Viel ist es auch nicht. Da muss ich nochmal ran.


    Da das Fahrwerk fürn NX nicht kam, haben wir andere Dinge erledigt. Beide Spoiler hinten haben wir nachlackiert, da der Lack teilweise abblätterte. Die vorderen und seitlichen Blinker wurden durch weiße Exemplare ersetzt. Die Bremssättel wurden entrostet und mit Hammerit Silber gepinselt. An der Hinterachse kamen je 25mm Spurplatten, vorne je 5 mm zum Einsatz. In Verbindung mit den neuen DBV Felgen in 7,5x17 ET35 (205/40-17) gibt das einen schönen Abschluß.


    Da wie gesagt am Fahrwerk nichts zu machen war, haben wir den kostenlos (als Zugabe zu den Blinkern) auf dem Schrottplatz erstandenen Magnaflow verbaut. Das Zuführrohr haben wir aus einem alten Kadett D Auspuff angefertigt. Auch das Mittelrohr haben wir durch ein Neuteil ersetzt. Die Stehbolzen am Kat waren natürlich fertig, dort mussten Löcher gebohrt werden und es kamen durchgehende Schrauben zum Einsatz (Scheiß-Job!).


    Im Innenraum gabs ein neues (gebrauchtes) 30er Raid Lenkrad und die KAbel für die Hifi-Anlage wurden eingezogen. Ein 4-Kanal Spectron befeuert nun das Sinus-Live Frontsystem und einen 30er Balupunkt Woofer. Kein High-End - Aber besser als die Werkströten allemal. Abschließend haben wir noch alle 3 Wischerblätter erneuert.

  • Hört sich doch super an :perfekt: Nur der Mongoflow will mir nicht gefallen, aber wie sagt man so schön: "Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul" :D


    :Bier:

  • Ich hatte im Mai HU-Fälligkeit beim GTI - Bin aber erst im Juni dazu gekommen - AU null Probleme, HU auch - Komischerweise war der Stecker der Scheinwerfer-Leuchtweitenregulierung auseinander, den hab ich wieder zusammengesteckt, dann gings wieder. Am Unterboden ist etwas Rost, da muss ich mich noch drum kümmern. Ruhe bis 06/2015 :D


    Da meine Ventildeckeldichtung etwas leckte, hab ich diese erneuert und in dem Zug mit tatkräftiger Unterstützung meines Neffen den Ventildeckel abgeschliffen und lackiert.


    Der Drehzahlmesser hat komplett gesponnen, deshalb ich ich nun ein Ersatz-Kombiinstrument drin - Alles wieder i.O.


    Zu guter Letzt mach ich mir Sorgen um die Ersatzteilversorgung, weshalb ich mir einen Spender-GTI aus der Schweiz geholt habe. Mit Kupplung am Ende und kaputtem Auspuff am Sonntag 3,5 Stunden nach Hause gefahren :P Er hat aber keinerlei Mucken gemacht und lief 1a. Technisch ist bei dem alles Top (abgesehen von der Kupplung), der restliche Zustand sehr schlecht, Innenraum katastrophal (und unvollständig). Ich stell den in einer Halle unter und wenn ich was brauche, bau ichs um. Als erstes den Deckel vom Sicherungskasten - Da kann man bei meinem nix mehr lesen.

  • Glückwunsch zur bestandenen HU/AU!


    Der Ventildeckel sieht sehr gut aus und passt zudem in Dein Farbkonzept. Den Nachwuchs ziehst Du ja schon mit ran. :)


    Handelt es sich um den GTI aus der CH, welcher bei autoscout.ch inseriert war und der Verkäufer noch einen weiteren verranzten GTI anbot?
    Preisleich war er ja, wenn er es war, nicht hoch und somit hast Du alles richtig gemacht.

  • Keine Ahnung, der wurde hier im Forum angeboten, kostete 400 Franken also 325€. Motor läuft wie gesagt top, [lexicon]ABS[/lexicon], Servo, Fensterheber, Tacho, Getriebe, [lexicon]ZV[/lexicon] - Funktioniert alles wie es soll. Ich denke da hab ich echt nix falsch gemacht. Gut dass ich vor der Rückfahrt den Ölmessstab nochmal gezogen hab. Nach 1 Liter nachfüllen war der Stand knapp über min...Ich muss mal noch die Kompression messen, Interessehalber.