Kupplung defekt nach halben Jahr!

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Phryso.

  • Hallo, Ich bin neu hier und bräuchte mal eure Hilfe. Mein Mann fährt seit ca 2 Jahren einen Pathfinder, BJ 2005 und hat im April diesen Jahres die Kupplung in einer Werkstatt erneuern lassen bei ca 137.000 km für knapp 1.800€. Das war ja auch in Ordnung.


    Letzte Woche aber dann der Schock 8o , Kupplung total durchgebrannt!! Werkstatt gibt keine Garantie, da angeblich Selbstverschulden. Mein Mann betreibt nebenbei einen Gerüstverleih und fährt demzufolge auch mal schwer beladene Anhänger.


    Meine Frage an euch, kann dies wirklich die Folge sein? Habt Ihre Erfahrungen diesbezüglich?


    Danke

  • Hallo zurück
    und
    Ja - das kann schon plausibel sein (leider).
    Die originale Kupplung ist ja bekanntermaßen nicht die allerstabilste und wenn man öfter schwere Hänger ziehen muss und evtl. (ich will da nichts unterstellen) nicht mit sehr sensiblem Kupplungsfiuß unterwegs ist, kann die schon nach recht kurzer Zeit fertig sein.
    Mein Tip für den geschilderten Einsatzzweck - eine verstärkte Kupplung einbauen lassen.
    Da gibt es mehrere Varianten und zum Thema ist einiges hier im Board zu finden (hier beim Pathfinder und auch bei den Pickups).
    Bei unserem (auch BJ 2005) war die erste Kupplung auch bei rund 120.000 km fertig.

    Bodenfreiheit und Drehmoment :perfekt:
    statt Tieferlegung und Spoiler


    Gruss Dietmar


  • Nebenbei: 1800 EUR für einen Einbau einer Kupplung...oha! Nissan verbaut Gold!!!


    Meine ist dieses Jahr auch noch fällig, wie sagte der Monteur im Juli? Du hast ne Flamingokupplung.


    Also mein :] verbaut dann eine verstärkte und das kostet 1300 € (Kit).


    Muß das Zweimassenschwungrad mit ausgetauscht werden kostet die Kupplung im [lexicon]R51[/lexicon] übrigens ~2500 €...

    Ich bin ein Deutscher und noch dazu ein Westerwälder; das will soviel heißen wie zwei Deutsche!
    Peter Melander Graf von Holzappel