der Alltagswagen Maxima

Es gibt 32 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von mh.

  • So, nachdem ich ja nun schon ne weile wieder Max fahre wollte ich auch mal nen Projekt Fred erstellen.


    Meinen Max hab ich im Mai vor 2 Jahren gekauft, oder besser gesagt: bin ich billig dran gekommen :)


    Er hatte zu diesem Zeitpunkt gerade 36.000 km auf der Uhr (Baujahr 1996), war tiefergelegt und hatte 18 Zoll reifen drauf.
    Da es ein 3,0L Schalter ist mit Leder war ich gleich Feuer und Flame für den Max.


    Leider war die Vorbesitzerin Kettenraucherin, das Auto hat mir erstmal Tagelang die Werkstatt vollgestunken obwohl ich ihn gleich geputzt habe.


    Da ich jeden Tag ca. 60km einfach in die Arbeit fahre und wir schon seit Jahren Gasanlagen einbauen bekam auch der Max eine Anlage, diesmal aber mit neuem Frontkit (bisher habe ich meine Anlage immer mitgenommen ins neue Auto) und Flashlube.


    Nach den ersten paar 1000km habe ich schnell bemerkt das mir das Fahrwerk so gar nicht taugt und die Dämpfer (immer noch die ersten) auch schon nicht mehr die besten sind.
    Ich habe etwas gesucht nach neuen Dämpfern, aber es wurde dann doch ein K-Sport Gewinde.


    Die Einstellungen an dem Fahrwerk ham etwas gedauert, im Originalzustand ist die Federvorspannung etwas zu Hart zum Alltagsgebrauch.


    Habe dann im Laufe der Zeit beide Querlenker vorne erneuert, mittlerweile alle 4 Achsmanschetten und jetzt bin ich gerade wieder an den Bremsen dran.
    Vorne diesmal nur Beläge, hinten gleich Beides. Da die Sättel hinten auch nicht mehr funktionieren wollen, gibt es eben gleich neue.


    Zudem habe ich weiße Seitenblinker montiert, LED Kennzeichenbeleuchtung, ein anderes Radio ist eingezogen, die Frontlautsprecher sind nun von Rainbow und im Heck werkelt ein Rockford Woofer mit einer Audison LRX 1.400.


    Bilder reiche ich nach sobald ich wieder an meinem eigenem Rechner sitze :)


    Und mittlerweile hat der Max knapp 110tkm auf der Uhr.


    Das Leben ist wie eine Seife auf dem Boden einer Gefängnisdusche

  • so, hier jetzt mal ein Bild von meinem Max



    und zwei Bilder auf der Hebebühne:




    Das Leben ist wie eine Seife auf dem Boden einer Gefängnisdusche

  • Nicht nur, dass ich schon bei Agomy mal die Werkstatt aufräumen muss, nein, nun auch bei Dir, das artet ja echt aus.... :O:D


    Schön, mach mal, nur zu, nur zu....


    Nette Grüße
    O.

  • nur ein Genie beherrscht das Chaos :D


    und nur mal als Tipp: wenn man die hinteren Bremssattelträger abmontiert, immer darauf achten das die Schrauben nicht abreißen. Das Teil gibt es nicht einzeln....


    Mal schauen ob ich das mit der Hilfe uns Mechanischen Abteilung bei mir in der Arbeit die Schraube rausbekomme bzw. wieder ein Loch und ein Gewinde an der richtigen Stelle machen kann.


    Das Leben ist wie eine Seife auf dem Boden einer Gefängnisdusche

  • Mal schauen ob ich das mit der Hilfe uns Mechanischen Abteilung bei mir in der Arbeit die Schraube rausbekomme bzw. wieder ein Loch und ein Gewinde an der richtigen Stelle machen kann.



    Könnte Dir hier ein Gewinde spendieren... :O


    --------------------------------------------


    Die Innenspannung durch 4er oder 5er Loch rausnehmen, falls Du hast Ausdreher, falls Du nicht hast ein PZ3Bit scharfkantig schleifen Umgebung richtig heiß machen und Bit einschlagen, dann gehts.


    http://www.ebay.de/itm/Schrauben-Ausdreher-Satz-8-tlg-Linksausdreher-Linksbohrer-Linksdreher-Werkzeug-/181101866106?pt=LH_DefaultDomain_77&hash=item2a2a832c7a


    Grüße
    O.

  • Ausdreher hat unser Mechaniker hier, werden das Teil heute mal auf die Ständerbohrmaschine spannen, mit nem kleinen Bohrer vorbohren und dann Versuchen mit dem Ausdreher den Rest der Schraube im Halter rauszudrehen.


    Wenn nicht bekommt der Halter eben ein neues Gewinde.


    Muss aber echt sagen das ich hier von Nissan enttäuscht bin. Da gibt es den Halter nur in Verbindung mit dem Sattel und das ganze kostet knapp 600€.
    Aber vom Innenleben des Sattels bekommt man alle Einzelteile...


    Na ja, ich hoffe das es funktioniert. Will am Wochenende wieder alles Zusammenbauen...


    Das Leben ist wie eine Seife auf dem Boden einer Gefängnisdusche

  • Nein nein Nein !


    den Halter kriegste notfalls von mir, hab ich da.


    Grüße
    O.


    wenn wir dich nicht hätten :D


    sollte also der Versuch schief gehen heute melde ich per PN bei dir. Aber so schnell gebe ich nicht auf.


    Das Leben ist wie eine Seife auf dem Boden einer Gefängnisdusche

  • so, vor ein paar Tagen ging es dann in den Endspurt.


    Da hinten eh neue Sättel montiert werden mussten hab ich gleich alles ausgebaut und lackiert :)


    Leider hat der Adapter von meinem Bremsenwartungsgerät nicht gepasst und ich musste einen entsprechenden besorgen, hat dann auch wieder ne Zeit gedauert.
    Aber am WE war er dann endlich fertig und nun steht er wieder auf seinen eigenen Beinen.


    Das Geräusch das ich ne Zeitlang hatte ist nun auch weg. Ich vermute es war das innere Gelenk der rechten Antriebswelle was mir beim Ausbau auseinander geflogen ist.
    Normalerweise hält das ja bombenfest.


    Und ja, ich weiß, er ist dreckig :D



    Das Leben ist wie eine Seife auf dem Boden einer Gefängnisdusche

  • Daraus darf ich schließen, dass Du die Reste der abgerissenen Schraube doch noch aus dem Sattelträger rausgekriegt hast, gut.


    Maxima läuft und bremst wieder, sehr schön.
    Türkisfarbene Bremssättel ? , hmmmm, nun ja, hat zumindest nicht jeder und wären bei Porsches sicherlich mit hohem Aufpreis versehen, aber irgendwo muss man ja mit den alten Farbresten hin, warum also nicht dadrauf schmieren.


    Bei der vorderen Scheibe zeigts irgendwie son Ring als wäre das Tragbild nicht so ganz perfekt, hattest Du vorne neue Klötze reingebaut ?


    Grüße
    O.

  • Die Bremsanlage sieht so klein aus :(

    Sie ist es auch.
    Das Einzige, was ich am Maxima nicht mochte. Aus hohen Geschwindigkeiten oder häufig bremsen zu müssen.




    Hübsche Farbe, gefällt mir sehr.

    Nissan Maxima - Enjoyed the Ride - Was a very good time


    ..:: [lexicon]A32[/lexicon] <> VQ30DE <> 220.000km <> Schalter ::..


    Toyota Prius - A new experience


    ..:: NHW20 <> HSD <> 118.000km <> [lexicon]CVT[/lexicon] ::..

  • ja, vorne sind jetzt neue Klötze verbaut, aber noch die Brembo Scheiben.


    Bremsen tut er wieder, allerdings ist der Bremsdruck noch nicht nach meinem Geschmack (oder ich bin einfach verwöhnt von meinem Octavia RS :D )
    Will am We nochmals entlüften, vielleicht bringt das ja Besserung.


    Und die Farbe, fand die einfach passend zur Außenfarbe. Ich mag so farbliche Spielereien (mein RS ist schwarz mit pinken Felgen...)


    Auch die Felgen sehen wieder schick aus, hab ich versucht selber zu richten mit Kit und frisch Lack. Ist an manchen Stellen nicht ganz perfekt geworden aber für reicht es.


    Zudem noch 4 neue Sommerreifen drauf die zwar recht rumpelig sind (anders kann ich das nicht beschreiben) aber echt guten Grip haben sowohl bei Nässe und Trockenheit.


    Das Leben ist wie eine Seife auf dem Boden einer Gefängnisdusche

  • Und wieder kann der Max weitere 2 Jahre auf der Straße fahren :)


    Am Freitag beim GTÜ das volle Programm abgespult: HU, AU, GWP und die Nachprüfung zur Eintragung vom Fahrwerk.


    Alles ohne Mängel bestanden. Das [lexicon]einzigste[/lexicon] wo der Prüfer angemerkt hat war, das das Getriebe Ölnass ist (vermutlich Simmering...), hat´s aber nicht in der Bericht geschrieben.


    Das Leben ist wie eine Seife auf dem Boden einer Gefängnisdusche