Hinterachse - Wie ist diese aufgebaut?

Ihr habt Spam übers Nissanboard erhalten ?

--> Thema zur Info <--

Es gibt 9 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von allgäuerp10.

  • Im Urlaub in Frankreich brach hinten links der Querlenker. Bei langsamer Fahrt spürte man gar nichts, bei schnellerer Fahrt begann das li. Hinterrad zu wackeln.
    Der ADAC schleppte es in eine Werkstatt, nun veranschlagt diese 1000€ Rep.-Kosten.
    Wir haben nur ein Foto erhalten, das den abgebrochenen Querlenker zeigt. Unsere hiesige Werkstatt erstellte einen Kostenvoranschlag wesentlich billiger.
    Aber nun heisst es, sie müssten nicht nur den Querlenker sondern auch die Hinterachse mit einbeziehen.
    Welche Achse meinen die? Der [lexicon]P10[/lexicon] hat Einzelradaufhängung, erst die Nachfolgemodelle haben eine starre Hinterachse?
    Wer kann uns den Aufbau beschreiben und ggf. sagen was mit "Achse" gemeint sein kann?
    Danke im voraus

  • Hi Allgeier


    Willkommen !


    Welches Teil bei Deinem Auto nu kaputt ist kann ich Dir beim besten Willen nicht verraten. "Gebrochen" kann vieles sein und manche Leute würden das auch sagen wenn in Wirklichkeit die Halterung eines Querlenkers abgerostet/abgerissen ist.


    Der [lexicon]P10[/lexicon] hat hinten Einzelradaufhängung, siehe dieses schöne Bildchen:


    http://nissan4u.com/parts/prim…uspension/illustration_1/


    Wenn beim Fahren dann das linke Hinterrad wackelt, läge jetzt meine Vermutung ( ! ) auf der Zugstrebe Nr 24.
    Die zu tauschen ist ein Leichtes und Billiges, aber üblicherweise bricht die nicht, sondern ihre Halterung reisst aus dem Boden, was enstprechend aufwendiger/teurer zu schweissen wäre. Dies könnte die Preisunterschiede erklären.



    Dies wären meine Vermutungen aufgrund Deiner Schilderung.


    Kannst Du Fotos hier einstellen oder Kostenvoranschläge oder mehr Infos ?


    Hast Du selbst mal unters Auto geguckt ?


    Grüße
    O.

  • Hi - Danke für die superschnelle Antwort - es gibt keine schriftlichen oder sonst wie detaillierten Schadensbeschreibung geschweige denn einen Kostenvoranschlag dieser Werkstatt - wir hatten den Kostenvoranschlag über die Reparatur des Querlenkers hinten links eingereicht und erhielten dann nur nen Anruf, wir sollen die Achse noch mit einbeziehen. Danke für die Konstruktionszeichnung - der Querlenker Nr.21/22 ist abgebrochen, allerdings hat unser Nissan Primera 2.0 [lexicon]P10[/lexicon] keine Trommel- sondern Scheibenbremsen. Ich füg ein Bild dazu das die Werkstatt gemacht hat - mehr als den abgebrochenen Querlenker haben wir beim drunterschauen (wir hatten keine Hebebühne auf der Strasse dabei) auch nicht gesehen.

    Bilder

    • NissanP10-Schaden.jpg
  • Scheint durchgerostet zu sein und ringsrum ist auch alles rostig. Da kann man lange raten, was die austauschen wollen/müssen. Die sollens einfach mal aufschreiben. Irgendwie muß sich die Summe ja zusammensetzen.

  • So, hab mir das Foto mal runtergeladen und länger in Vergrößerung angeguckt.


    ( Ich bin NICHT der P10-Spezialist, wohl aber habe ich jahrzehntelang gegen den Rost in all seinen Variationen gekämpft )


    So wie ich das erkennen kann hat der Holm neben der Bruchstelle ( also oberhalb des rechten Endes ) ein Riesenloch und der Bruch kam letztlich nicht nur wg des Rosts am Querlenker, sondern auch wohl weil der sich nicht mehr rauf und runter bewegen konnte.
    Das wird dem anderen Querlenker in Bälde genauso gehen.


    Senkrecht oberhalb der Hand sehe ich noch 2 größere Rostlöcher und ich kann mir sehr gut vorstellen wie das alles aussehen wird, wenn man da mal ( und das wird man müssen ) mit nem Schraubendreher und Hämmerchen drangeht.


    Und das ist nur die linke Seite, rechts wird das sehr ähnlich sein !


    Also nur mit nem Querlenker isses nicht getan, da muss heftig geschweisst werden.


    Ich wage die Vermutung, dass Dir die eine Werkstatt einen Kostenvoranschlag zwischen 1000 und 1500€ gemacht hat.


    Wie sehr hängste an dem Ding ? Was geben Portokasse und Sparschwein her ? Schätze das ist das Ende von Deinem [lexicon]P10[/lexicon].


    An die Spezialisten: Sind die hinteren/vorderen Dome ebenfalls so gefährdet ?


    Du solltest die mal prüfen, dazu Kofferraumverkleidungen ausbauen, natürlich auch die Seitenschweller mal abklopfen, wie sehen die Radläufe aus ?
    Sonstiger Rost ? Gesamtzustand ? KM-Stand ? Baujahr ?


    Ich fürchte Du wirst eine schwierige Grundsatzentscheidung treffen müssen.


    Grüße
    O.

  • Ich schätze da kommen die weiteren [lexicon]P10[/lexicon] Rostnester noch hinzu: Vorallem die hinteren Radhäuser / Seitenwände / Kniestücke, auch der Unterboden und die Schweller können knusprig sein - Ich denke da ist eine Ersatzbeschaffung besser

  • Sonst ist alles in Ordnung, nicht umsonst hat der TÜV vor Kurzem noch grünes Licht gegeben und ne neue Plakette erteilt!

    Und da haben die diese Rostlöcher nicht gesehen ?


    Ich kann und will Dir die Entscheidung nicht abnehmen, das musst Du letztlich selbst wissen und bezahlen.


    Schön wenn Du ihn erhälst, lass die andere Seite gleich mitmachen, wenn das Ding bei höheren Geschwindigkeiten abreisst isses blöd.


    Grüße
    O.

  • Sonst ist alles in Ordnung, nicht umsonst hat der TÜV vor Kurzem noch grünes Licht gegeben und ne neue Plakette erteilt!


    Da würde ich fast dagegen wetten - Nur weil der Tüv da nichts gefunden hat, heißt es nicht dass auch alles in Ordnung ist. Die Rostnester an den hinteren Domen sieht man nicht unbedingt auf den ersten Blick.


    Du wirst schon das richtige machen - Ich wünsch dir Glück

  • Vielen Dank jedenfalls für deine prompte Reaktion - wenn das Fahrzeug hier ist können wir es gründlich untersuchen und das Schadenausmass begutachten - der Werkstatt da unten trau ich jedenfalls nicht über den Weg.
    Mal schauen wie schlimm es wirklich ist - danke jedenfalls :-)