Differential Übersetzung (Tellerrad & Triebling) VA/HA am Pathfinder/Navara verkürzen/verlängern?

Es gibt 9 Antworten in diesem Thema, welches 665 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von bobbycar-one.

  • Hallo zusammen!


    Gibts für den Nissan Pathfinder/Navara die Möglichkeit die Übersetzung im Differential zu verändern, sprich indem man Tellerrad und Triebling tauscht?

    Daher 4WD muss es natürlich vorne und hinten getauscht werden.

    Welche Übersetzung haben die Diffs beim M/T Modell und welche beim A/T Modell?

    Gibt es Nachbau Differential-Innereien oder von einem anderen Auto die passen würden?


    Warum?
    Naja so wie bspw. Off-Road Enthusiasten über eine kürzere Übersetzung zwecks Kraftübertragung froh sind, wäre bspw. ich als Langstreckenfahrer und auch mit Hänger froh,

    wenn ich im 6. gang mit weniger Drehzahl unterwegs sein könnte. Drehmoment hat das Ding ja genug. :)

    Ich denke, dass sich das auch auf den Spritverbrauch positiv auswirken würde.
    Aber mein Hauptgrund ist einfach, dass der Pathfinder bei 140kmh ja schon knapp 3.000rpm dreht und wenn man mit 150-160kmh fahren möchte, dreht und säuft das Ding ja schon exorbitant.


    Beispiel: Habe mir bei meinem Driftauto (Lexus IS300) die Übersetzung des Differentials damit geändert dass ich das original Tellerrad/Triebling Set aus dem Handschalter mit 4,3:1 Übersetzung einfach mit den Teilen des Automatik-Modells

    auf 3,9:1 verlängert habe.


    Hat da schon mal wer Erfahrungen damit gemacht?

  • Manual Transmission 3,692 also 48/13

    Automatik 3,538 also 46/13

    Könntest Du wohl problemlos umbauen wird aber wohl nicht viel bringen.

    Zumal ich finde das 1 und Rückwärtsgang ohnehin schon zu lang sind zumindest mit der erwachsenen Reifengröße 265/70-17. Was fährst Du da eigentlich?

    Jochen

  • Manual Transmission 3,692 also 48/13

    Automatik 3,538 also 46/13

    Könntest Du wohl problemlos umbauen wird aber wohl nicht viel bringen.

    Zumal ich finde das 1 und Rückwärtsgang ohnehin schon zu lang sind zumindest mit der erwachsenen Reifengröße 265/70-17. Was fährst Du da eigentlich?

    Jochen


    Nö des bringt ned viel ?(

    Ja für den Rückwärtsgang wäre es wahrschienlich sogar besser um einen Zahn kürzer zu gehen, speziell für das Rangieren mit Anhänger.

    Finde allerdings die Übersetzung für Autobahnfahrten zu kurz (wie beschrieben).

    Reifen fahre ich standard 255/65 R17 - da ist leider nichts anderes eingetragen bei mir.


    Die Frage (die natürlich nicht einfach zu beantworten ist) ob es diese Teile in anderen Autos oder Tuningteile gibt?! :/

  • Umbereifen bringt 5,2 Prozent Drehzahlsenkung - Sollte auch in AT kein Problem sein.

    Diffs tauschen bringt nur 4,3 Prozent.

    Du suchst einen längeren 6ten Gang.


    Der exorbitante Verbrauch bei höheren Geschwindigkeiten könnte aber auch von der nicht ganz so stromlinienförmigen Karosse unseres Gefährtes herrühren.

  • Umbereifen bringt 5,2 Prozent Drehzahlsenkung - Sollte auch in AT kein Problem sein.

    Diffs tauschen bringt nur 4,3 Prozent.

    Du suchst einen längeren 6ten Gang.


    Der exorbitante Verbrauch bei höheren Geschwindigkeiten könnte aber auch von der nicht ganz so stromlinienförmigen Karosse unseres Gefährtes herrühren.

    Nö in Österreich siehts gleich schlecht aus mit Rad-/Reifenkombinationen die nicht eingetragen sind.

    ich sag mal der Pathfinder ist jetzt nicht unbedingt das behördlich gesuchte Tuningfahrzeug mit dem man gleich auffällt, aber der Teufel schläft nicht.

    Müsste ich mit dem nächsten Reifensatz mal versuchen, evtl. krieg ich ihn eingetragen - ein grösserer Reifenumfang kann durchaus was machen, der Tacho weicht sowieso um 10kmh nach unten bei Autobahngeschwindigkeit. :)

    Also dieser Diff-Satz (A/T) bringt nix (zu kleiner Unterschied, ausserdem viel zu viel Aufwand für den Ertrag), wer mal ein Differential umgebaut und neu geshimt und gelagert hat, weiß was das für eine Scheiss-Hackn ist. :(

    Wenn dann müsste man mit der Übersetzung per Tellerrad & Triebling auf zwischen 3,0-3,3:1 kommen, das würde was bringen und da wäre eben die Frage ob es sowas gibt?!

    Ich könnte mal bei meinen Motosport-Kollegen fragen, die bauen sich ganze Getriebe und Riemenscheiben selber.... :/


    Da hast du sicher Recht, der Pathfinder hat eine Form und CW Wert von einem überdimensionalen Schuhkarton und von Leichtgewicht sind wir auch weit weg - allerdings fängt er ab 3.000rpm merklich viel zu fressen an.

    6. Gang

    bei 120kmh geht das mit so 7-8l/100km

    bei 140kmh bereits 9-10l/100km

    bei 150kmh bereits 10-11l/100km

    bei 160kmh bereits 12l/100km++

    je nach Gegenwind halt auch variabel, aber Drehzahl frisst eben Sprit.

  • Ich würde auch nicht die Differentiale umbauen sondern diese komplett tauschen gibt doch genug günstige gebrauchte bei Ebay. Die gehen ja nicht kaputt und werden inzwischen bei den Schlachtern für 2-300€gehandelt.

    Für 265/70-17 gibt es hier ja Gutachten für die Serienfelge - Auch in DE braucht es eine Einzelabnahme was aber kein Problem ist. Aber das Problem mit zu langem 1ten und R bleibt ja.

    Sei froh und glücklich mit Deinen Werten - bei mir kommen immer 2 Liter drauf:

    Einer wegen DPF

    und einer wegen der großen Räder. bei mir sind 100km auch 100km bei Dir nur knapp über 90.

    Deswegen dürfte Dein realer Spritverbrauch 10% höher ausfallen. Zudem sind die großen Räder auch noch Viiel schwerer - ich schätze mal 10 kg pro Rad macht 50Kg an ungefederten Massen.....Denk an die Beschleunigung - und auch das Bremsen wird nicht besser.

    Fazit: Größere Räder würden sicher die Drehzahl senken - Sprit sparen tust Du damit aber nicht.

  • Die Werte kenn ich auch noch aus Pathfinder-Zeiten.


    Aber das sind doch Traumverbrauchswerte, an die ich mit unserem jetzigen Pajero (Euro6, 190 PS) nie herankomme ;)

    Im Normalbetrieb ohne große Last 10 bis 12,

    mit großem Hänger oder im Gelände gern auch mal 15 oder etwas mehr. Und bei richtig flotter Autobahnfahrt (selten, aber doch ab und zu mal nötig) 17 +

    Der Euro 5 mit 200 PS braucht ca 2 l weniger... :)

    Bodenfreiheit und Drehmoment :perfekt:
    statt Tieferlegung und Spoiler


    Gruss Dietmar

  • Der Vollständigkeit halber noch ein Nachtrag zur Eingangsfrage.

    Der Navara hat hinten ganz andere Diffs verbaut, Eines als LSD, eines mit elektrischer 100% Sperre und ganz offen wie bei uns gibt es auch noch; an Starrachse versteht sich.

    Nachbauteile sind mir nicht bekannt.

  • Ich denke dass sich der Verbrauch mit grossen Rädern eher verschieben wird - Stadtverkehr (Kurzstrecken) höher und Autobahn (konstante Fahrt und weniger Drehzahl) evtl. niedriger :/


    Ach du Sch.... was habt ihr für Saufziegen? :|

    Hab von nem Software-Tuner gehört, dass dieser VW Amarok ohne Hänger auf der AB 16L/100km schluckt. :rolleyes: Ich meine, grösseres/schwereres Auto gut und schön, aber auf den Verbrauch komm ich schon mit nem LKW bei Leerfahrt.


    Wenn ich mit meinem Pathfinder + Hänger (mit Rennauto und Werkzeug und Driftreifen drin = beladen ges. ca. 2,3to Gesamtlast) unterwegs bin (großteils Autobahn >100kmh) bin ich bei 11-13L/100km je nach Strecke und Gegenwind (obs viel bergab/bergauf, oder eher flach geht, der Wind von hinten kommt oder mir das Auto herbremst.

  • Hi,


    mal über den 3.0 V6 nachgedacht?


    Leistung, Drehmoment, Fahrspaß und säuft nicht so, gemessen an der Leistung.


    Normal gefahren ca. 9,5-10l.


    Ok, mit viel Spaß nimmt er sich auch ein Schluck.

    Legt mir einer Steine in den Weg, fahr ich drüber.
    4x4
    Pathfinder