LOGBUCH des MaxJ30

Es gibt 439 Antworten in diesem Thema, welches 89.064 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von MaxJ30.

  • RE: Logbuch des MaxJ30


    X390 Zeit 4 Jahre 9 Monate und 27 Tage - Eintrag 57/91


    Dies sind die Abenteuer des X390 WBAVD1100AV05316, gebaut um die (un)endlichen Straßen Europas zu befahren, gekauft um den J30 zu ersetzen.
    Wir schreiben im Langzeittest den 29.10. 2010 - Kilometerstand 52858km.


    Dies war die Woche des X390. Ca. 700 Kilometer bei herbstlich schönem Wetter bei 9,3 Liter super bleifrei - ohne Ölverbrauch und seltsamerweise immer noch (wieder) bei 75%.
    Mittlerweile sind 1 Jahr und 2 Tage vergangen, dass der J30 ersetzt wurde. Zeit also für ein Zwischenfazit:


    Kosten: ?
    Ohne KD wäre es unsolide ein ernsthaftes Fazit zu ziehen. Spritverbrauch in etwa gleich. KFZ Steuer und Versicherung klar zu Gunsten X390 - beim Ölverbrauch Vorteil J30, ebenso bei den Anschaffungskosten und vermutlich dann auch im Langzeitvergleich.


    Fahrverhalten: 0:1
    Klarer Vorteil X390. Das neuere Konzept + Allrad sorgen für klare Verhältnisse und wie in der Werbung versprochen: Freude am Fahren!


    Komfort: 1:1
    Zwar hat der X390 die leiseren 6 Pötte, ein Schiebedach und die strafferen Sitze - das war es aber auch schon. Hier misst sich eben Mittel- mit einstiger Oberklasse - konsekutiv: Aufschlag J30


    Antrieb: 1:2
    "Bauernmotor" mit 8,8 Sek 0-100 (J30 Hubraum sorgt für niedrige Drehzahlen) gegen "Drehzahlsau" mit 7,5 Sek 0-100 (X390 dreht williger hoch, ist laufruhiger). Fährt man den J30 wie den X390 wird es wohl auch öfter Pling machen und der Krümmerbolzen ist abvibriert...daher der X390 den Hauch einer Spur hier besser.


    Karroserie 2:2
    Der E90 kann imho getrost als gelungener optischer Wurf bezeichnet werden und da der Hersteller sonora-metallic nicht mehr im Angebot und seltenst verkauft hat, bietet die Prince of Oil eine gewisse Exclusivität - dennoch ein J30 ist exclusiver (in Deutschland), bietet mehr Platz und bordeaux-metallic war das non plus ultra, daher Kapitel an den J30.


    In der Zusammenschau ist der X390 ein gelungenes Alltagsauto und lässt den J30 im Alltag in 2 von 4 Kategorien nicht vermissen - dennoch ein bzw. "der" J30 kann letztlich nicht ersetzt werden (außer durch einen J30) - und es bleibt die Aera von 1993 bis 2009 (ca. 450000 Kilometer mit J30 ) mit vielen schönen Erinnerungen und außer Krümmern extremst wenigen außerplanmäßigen Werkstattaufenthalten. Und genau da muss sich der X390 noch beweisen um dann in 15 Jahren in den Olymp aufgenommen werden zu können....


    Schönes (verlängertes) WE wünscht MaxJ30


    P.S.: Ob es mal an der Zeit wäre den X390 mit dem X-trail zu vergleichen? Oder gar ein "Dreikampf" (A Klasse, T31, X390)?

    Life is a short trip - Don`t drive boring cars..!!!

  • RE: Logbuch des MaxJ30


    X390 Zeit 4 Jahre 10 Monate und 11 Tage - Eintrag 58/92


    Dies sind die Abenteuer des X390 WBAVD1100AV05316, gebaut um die (un)endlichen Straßen Europas zu befahren, gekauft um den J30 zu ersetzen.
    Wir schreiben im Langzeittest den 13.11. 2010 - Kilometerstand 53657km.


    Nachdem bei 52900 dann doch nur noch 50% Öl vorhanden war, hat sich bis heute daran noch nichts geändert 0,05 bis 0,25 scheint sich der X390 auf 1000km schon zu gönnen - noch dazu Castrol formula RS...
    Diese Woche wurde wieder einmal "der große Abgrund" (Trier - Stuttgart) überschritten. Hinter dem X390 liegen extremer Regen, ca. 7 Stunden Fahrt (hin und zurück!), Umleitungen von der Umleitung, 9,7 Liter Verbrauch und insgesamt ca. 15km Stau. Einfach unglaublich, was in Ballungsgebieten nicht geht...aber bereits 1991 brauchte MaxJ30 von Pforzheim nach Stuttgart (einmal) länger als von Pforzheim nach Luxembourg...
    Heute steht dann nochmal Arbeiten auf dem Programm, danach Tanken und Regeneration.


    Schönes WE


    MaxJ30

    Life is a short trip - Don`t drive boring cars..!!!

  • RE: Logbuch des MaxJ30


    X390 Zeit 4 Jahre 10 Monate und 18 Tage - Eintrag 59/93


    Dies sind die Abenteuer des X390 WBAVD1100AV05316, gebaut um die (un)endlichen Straßen Europas zu befahren, gekauft um den J30 zu ersetzen.
    Wir schreiben im Langzeittest den 20.11. 2010 - Kilometerstand 54054km.


    Trübe sind die Tage und schmutzig ist der X390. Leider wird er dies auch bleiben, da mit dem Auto vor ihm die Waschanlage defekt ging (und 12km bis zur nächsten Waschanlage nicht soviel Sinn machen - Anmerkung des Verfassers).
    Aus technischer Sicht nicht viel Neues - die Prince of Oil hält den Ölstand (50%) und es sind noch 4800km bis zum Service. Zeit also noch 0,5 Liter hinterherzuschütten und zu schauen, was eher kommt Kundendienst oder Castrol Formula RS nachkippen. Bisher wurden 20 Liter älterer 95 Oktansprit problemlos vertragen, der Verbrauch bei 10,7, was eher am Fahrstil (die wunderschönen kurvigen Straßen von Grevenmacher nach Ettelbrück ermuntern zu sportlicher Fahrweise) als an der Qualität des Sprits liegt.
    Auch in der nächsten Woche liegen ca. 800km vor dem X390 - und es besteht Vorfreude auf die Fahrfreude - also Freude auf die Freude und das ist tausendmal besser als die Angst vor der Angst.
    In diesem Sinne ein schönes WE
    MaxJ30

    Life is a short trip - Don`t drive boring cars..!!!

  • Logbuch des MaxJ30


    X390 Zeit 4 Jahre 11 Monate und 04 Tage - Eintrag 60/94


    Dies sind die Abenteuer des X390 WBAVD1100AV05316, gebaut um die (un)endlichen Straßen Europas zu befahren, gekauft um den J30 zu ersetzen.
    Wir schreiben im Langzeittest den 06.12. 2010 - Kilometerstand 54881km.


    54058 km - nach einer Woche Standzeit erwacht ein kleiner Gigant zum Leben - auf den ersten Knopfdruck (!) und mit einer Haube aus Schnee, welche sich auch in der Garage gehalten hat...
    Die Fahrt ging dreiundzwanzig Kilometer über nasse und leicht verschneite Straßen bei einem Spritkonsum von 9,1 Litern - der Ölstand zeigt sich nach Auffüllen vor 800km noch voll. Insgesamt also ein erfreuliches Fazit, insbesondere auch was das Anspringen der Engine betrifft.


    Für heute (ein Lebenszeichen)


    MaxJ30

    Life is a short trip - Don`t drive boring cars..!!!

  • X390 Zeit 4 Jahre 11 Monate und 08 Tage - Eintrag 61/95


    Dies sind die Abenteuer des X390 WBAVD1100AV05316, gebaut um die (un)endlichen Straßen Europas zu befahren, gekauft um den J30 zu ersetzen.
    Wir schreiben im Langzeittest den 12.12. 2010 - Kilometerstand 54881km.


    Nachtrag im Log:


    08.12.2010 Was für ein Tag


    17.20
    Nach Freischaufeln (Schnee) Einstieg in Hollenfells. Da am Berg mit der Front abwärts geparkt musste auch auf schmaler Strasse bergab gefahren werden. Mehrmals meldete sich das ABS dabei zu Wort. Auf einer anderen Strasse dann nochmal hochgearbeitet, um der Kollegin voraus fahren zu können - versprochen ist versprochen.


    18.02
    Durch dichten Schnee im Konvoi gefahren, konnte um diese Zeit das 9 km entfernte Mersch passiert werden. Überall nur Schnee und Stau.


    19.05
    500 Meter in einer Stunde - alles ist STAU auf Schnee...


    19.40
    "Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom". Getreu dieses Mottos nicht wie alle zur sicheren (aber gemeldet verstopften) Autobahn gestrebt sondern bei Walferdange den Stau verlassen und sich am Berg ausprobiert. Vorbei an querstehenden und abgerutschten im Graben liegenden Autos ging es Dank super Winterreifen, einem funktionierenden ESP und etwas fahrerischen Können und noch viel mehr Glück auf Schnee und Eis den Berg hoch. Meine Kollegin im Auto hinter mir schaffte es leider nicht, musste zurückfahren und nahm dann die Bahn.


    20.15
    Richtungswechsel gegen den Strom Richtung Echternach (Ziel nach wie vor Trier). Die Straße ist glatt, aber gut voll Schnee und damit immerhin befahrbar. Auf der Gegenseite nur stehende Autos. Immer wieder im Verlauf Kurskorrekturen auf dem Weg nach Grevenmacher, da die Luxemburger immer mal wieder eine Straße einfach gesperrt haben. Komisches Gefühl kreuz und quer einsam auf verschneiten Strassen im Dunkeln seine Bahnen zu ziehen.
    Was, wenn das Fahrzeug im Schnee stecken bleibt, da es einen Hang nicht hochkommt?


    21.30
    Luxembourger Grenze passiert, in Wasserbillig hinunter ins Moseltal gefahren (da auf der B51 und A48 wohl die LKW quer hängen) und sich für die möglicherweise langsamere aber sicherer ans Ziel führende Variante entschieden.


    22.39
    Ende einer Fahrt von 80 Kilometern in 5,5 Stunden. Zuvor mühsam nach dem 4. Anlauf die Garagenauffahrt genommen - mit dem A170CDI!


    Was für eine Ironie! Mit dem X Trail und dem X390 stehen ja bekanntlich 2 (hervorragende - Anmerkung des Verfassers) Allradler zur Verfügung - aber an diesem Tag war MaxJ30 mit dem Elch unterwegs! Wer hätte den Verlauf auch morgens bei Nässe so ahnen können...


    Auto und Mensch sind jedenfalls wohlauf - und der X390 erholt und sauber sowie nicht einen Meter gefahren in der Garage sowieso...


    Schönes Rest WE


    MaxJ30

    Life is a short trip - Don`t drive boring cars..!!!

    Einmal editiert, zuletzt von MaxJ30 ()

  • X390 Zeit 4 Jahre 11 Monate und 16 Tage - Eintrag 62/96


    Dies sind die Abenteuer des X390 WBAVD1100AV05316, gebaut um die (un)endlichen Straßen Europas zu befahren, gekauft um den J30 zu ersetzen.
    Wir schreiben im Langzeittest den 18.12. 2010 - Kilometerstand 55490km.


    Was für eine Woche. Schnee, Schnee, Eis und noch einmal Schnee. Da der Elch zum Entrosten in der Werkstatt war, musste auch der X390 ran. Obschon MaxJ30 sich im J30 im Winter immer sicher fühlte (und der J30 auch überall hin kam) - der X390 fühlt sich hier "zu Hause" oder "in seinem Element" - und es macht bei Schnee total Freude ihn zu bewegen.
    Angefangen bei der steilen Anfahrt zum Parkplatz bei der Arbeit wo der Kollege mit Frontantrieb scheiterte und eine Mitarbeiterin verdattert fragte: "Wieso kommst Du denn mit Deiner Heckschleuder hier hoch und er nicht?" bis hin zu der Tatsache nach Unwetterwarnung in der Eifel einsam durch ca. 20cm unberührten Neuschnee auf der Straße zu pflügen - auf Neudeutsch: einfach nur geil!!


    Einziger Wermutstropfen ist wieder das massive Salz, welches sich vermutlich auf die Langzeithaltbarkeit auswirken wird - trotzdem wird der 325xi dennoch genommen, da bei diesem Wetter das "Klingonenspielzeug" nur die dritte Wahl darstellt und man mit dem X390 einfach besser und sicherer unterwegs ist.


    MaxJ30


    Im Anhang noch ein paar Winterimpressionen

    Life is a short trip - Don`t drive boring cars..!!!

  • X390 Zeit 4 Jahre 11 Monate und 22 Tage - Eintrag 63/97


    Dies sind die Abenteuer des X390 WBAVD1100AV05316, gebaut um die (un)endlichen Straßen Europas zu befahren, gekauft um den J30 zu ersetzen.
    Wir schreiben im Langzeittest den 24.12. 2010 - Kilometerstand 55557km.


    Weihnachten 2010! Der X390 steht nach Waschanlagenbesuch sauber (und mittlerweile trocken) in seinem Hangar. Ein Gummi am Radlauf entpuppte sich zum Glück nur als hängengebliebenes Bürstenteil. Aufgrund der wenigen km gibt es nichts vom X390 zu berichten - außer dass er etwas geschont wurde (um vielleicht dann seinen Einsatz im Winterurlaub zu finden...).
    Dennoch wurden diese Woche viele Kilometer "geschrubbt" - allerdings mit dem Elch (ein X390 ist eher noch nichts für hormongesteuerte Kinderhände). Es stand das Pokalspiel Bayern-München 6 : 3 VFB Stuttgart und ein Besuch bei Freunden auf dem Programm. Neben der (nicht neuen) Erkenntnis, dass der Elch kein Langstreckenfahrzeug ist (immerhin lassen sich Rückenbeschwerden vorne mit der Sitzheizung lindern...) und knapp 20 Stunden wunderbare Zeit mit Freunden und spannendem Pokalfight bleibt insbesondere die Wahrnehmung, dass der Sohn von MaxJ30 eine mehr als überzeugende fahrerische Vorstellung über knapp 700 Kilometer (seine erste längere Fahrt) abgeliefert hat (und MaxJ30 sich beruhigt und sicher fühlend auf dem Beifahrersitz entspannte) und hier MaxJ30 dessen 18 Jahren gelassen entgegen sehen kann.


    So, es steht noch allerlei an an Heiligabend - konsekutiv allen Lesern ein frohes, besinnliches und harmonisches Weihnachtsfest (bei dicker Luft einfach mal zu einem kurzen Spaziergang rausgehen...).


    MaxJ30

    Life is a short trip - Don`t drive boring cars..!!!

  • X390 Zeit 5 Jahre 0 Monate und 07 Tage - Eintrag 64/98


    Dies sind die Abenteuer des X390 WBAVD1100AV05316, gebaut um die (un)endlichen Straßen Europas zu befahren, gekauft um den J30</ACRONYM> zu ersetzen.
    Wir schreiben im Langzeittest den 09.01. 2010 - Kilometerstand 56659km.


    Technisch gibt es von den letzten 1000km (außer Scheibenwasser und Frostschutz nachfüllen) nichts zu berichten. Selbst die Ölfront (auf Holz klopf) blieb ruhig (vielleicht ist ja jetzt genug Castrol 10-60 Synthetik drin - Anmerkung des Verfassers) und meldet noch voll.


    Fahrerisch waren es ein Ausflug in die verschneite (und versalzte) Zugspitzregion und über 30 Grad Temperaturunterschied (-16 bis +11 Grad), was der X390 zur Überraschung (immerhin ist die Batterie ja schon 5 Jahre alt...) ohne ein einziges Mucken und ohne zu Zicken bewältigte. Im Schnee war er natürlich in seinem Element - aber auch mit Eis kam er gut zurecht - mit allerdings winterlichem Verbrauchzuschlag (bis 11 Liter).


    Weniger schön waren permanente Salzduschen - und auch der alternative Split scheint mir nicht unbedingt Unterbodenfreundlich - hier wird sich zeigen, wie dies sich auf den X390 in der Langzeit auswirkt. Dennoch stellt sich bei allen Bedenken die Frage, welche Limousine für den Winter geeigneter wäre als der X390 und es ja gerade zu Ironie wäre den X390 zur Schonung in der Garage zu lassen. Als weiterer Wermutstropfen verbleibt, dass die Hälfte der Km von meinem Sohn zu Übungszwecken verfahren wurden (was sich aber auch auf der positiven Seite verbuchen lässt...) und MaxJ30 deshalb nicht am Steuer sein konnte.


    Ansonsten hat der X390 5 Jahre auf dem Buckel (2. Januar war "Geburtstag" und es sind jetzt noch 1800km bis zum Serviceintervall (dann steht endlich auch eine realistische Kostenbilanz zur Verfügung).


    Ergänzend wünsche ich allen Lesern des Logs


    ein gutes, erfolgreiches, gesundes und allzeit knitterfreies 2011




    MaxJ30

    Life is a short trip - Don`t drive boring cars..!!!

  • X390 Zeit 5 Jahre 0 Monate und 12 Tage - Eintrag 65/99


    Dies sind die Abenteuer des X390 WBAVD1100AV05316, gebaut um die (un)endlichen Straßen Europas zu befahren, gekauft um den J30</ACRONYM> zu ersetzen.
    Wir schreiben im Langzeittest den 14.01. 2010 - Kilometerstand 57107km.


    Noch 1500km bis zum Serviceintervall. Bei sonnigen 11 Grad wurde der X390 heute nach einer Woche Ruhezustand bewegt. Was für eine Wohltat mal wieder mit 230km/h (auch heute hat es nicht für max speed gereicht - Anmerkung des Verfassers) über einen längeren Zeitraum unterwegs zu sein. Auch der Anzug imponiert nach einer Woche Klingonenkreuzer (A170 CDI) kollossal - lediglich der Name Prince of Oil trübt etwas das Gesamtbild (weg sind wieder 0,25 Liter...) - aber es sind ja jetzt 3000km seit dem letzten Auffüllen gewesen - konsekutiv: no panic on the titanic.


    Schönes WE


    MaxJ30

    Life is a short trip - Don`t drive boring cars..!!!

  • X390 Zeit 5 Jahre 0 Monate und 22 Tage - Eintrag 66/100


    Dies sind die Abenteuer des X390 WBAVD1100AV05316, gebaut um die (un)endlichen Straßen Europas zu befahren, gekauft um den J30 zu ersetzen.
    Wir schreiben im Langzeittest den 24.01. 2011 - Kilometerstand 57317km.


    X390, was geht? Zunächst einmal Öl. Nach nicht einmal 300km fehlen wieder 0,25 des teuren synthetischen Castrols. Was war anders als auf den letzten 3000km? Mehrmals extreme Kurzstrecke (Garage bis Haustür=150m) mit Leerlauf beim Einladen (<50 sek!) und ansonsten nahe an der Höchstgeschwindigkeit des öfteren länger bewegt bei kälteren Temperaturen.


    Mögliches Fazit: konsekutiv dürfte die Prince of Oil nur mit mittleren Drehzahlen bei mittleren Geschwindigkeiten (<200) auf längerer Strecke am Besten bei mittleren Außentemperaturen bewegt werden, um den Öleffekt zu vermeiden...


    Persönliches Fazit: Ein Auto muss das aber abkönnen und so lange die Lebensdauer dadurch nicht beeinträchtigt ist (vielleicht dient ja der Ölverbrauch konstruktionsbedingt dazu den Verschleiß-Effekt abzumildern? Werde mal versuchen diesbezüglich in der Zentrale nachzufragen - Anmerkung des Verfassers) ist es eigentlich egal.


    Fakt: Die Prince of Oil ist nicht der einzige E90 325i der Öl braucht - und: in meinem Umfeld gibt es immer mehr Leute die in ihre Autos Öl nachfüllen müssen...


    Sollte neben dem Rost, der ja leider wieder ein Phänomen bei Autos geworden ist, auf breiter Front ein Ölproblem bestehen?
    Die Antwort bringt wohl nur eine Langzeitbeobachtung auf breiter Front - wozu das Logbuch seinen Beitrag leisten kann.


    Was ergibt sich sonst noch Neues? Letztes Wochenende "Winter Fit" am Nürburgring mit Slalom, Bremsen, Bremsen auf verschiedenen Untergrund, Bremsen und Ausweichen mit Hindernissen, Kreisfahren (mit driften) und Schleuderplatte. Alles allerdings als Zwangs-Beifahrer im Klingonenkreuzer (A170CDI) (War ein Weihnachtsgeschenk an meine Kids und beim 17jährigen musste MaxJ30 als Ballast mit - Anmerkung des Verfassers).
    In jedem Fall viel Laune, unbedingt für die Jugend empfehlenswert und sicher etwas, was des Funs wegen noch von MaxJ30 mit dem X390 (dann als Fahrer) unbedingt absolviert werden wird.
    Für heute allen Lesern ein schönes RestWE


    MaxJ30

    Life is a short trip - Don`t drive boring cars..!!!

  • [OFFTOPIC]
    http://www.nissanboard.de/thread.php?threadid=145358




    Wär das was?


    feti
    [/OFFTOPIC]

    19.11.2010: P10-Langstreckentest unfreiwillig nach 11,2 Erdumrundungen beendet ;(

    09.12.2010: P10-Langstreckentest reloaded, back in business :] aktuell 333.333 km

    bis 02.11.2022: Sternenkreuzer W140 Endstand 447.980 km

    ab 07.11.2022: Sternenkreuzer W211 aktuell 263.080 km


  • Wenn das oben verlinkte Angebot ein externes (ebay, mobile,...) wäre, dann würde ich jetzt ein paar ziemlich eindeutige Kommentare dazu abgeben.
    Nachdem es ein Forums-internes ist, werde ich es jetzt aber lieber mal ein wenig diplomatischer ausdrücken:


    "Ich bin der dritte Besitzer des Fahrzeugs, eingetragen sind allerdings nur 2 Vorbesitzer, da meine Young-/Oldtimer auf Rote Nummer gefahren werden."


    Ah ja, sehr interessant! Da fährt einer einen J30 ausschließlich mit roter Nummer. Dumm nur, dass das Auto erst 20 Jahre alt ist und es die rote 07er Nummer für Privatleute erst ab 30 Jahren Fahrzeugalter gibt. Dann muss es sich wohl doch eher um eine rote 06er Nummer handeln. Eine solche bekommen aber nur gewerbliche Autohändler. Folgerung: Verkäufer = Autohändler.
    Da passt es auch gut ins Bild, sich extra im Forum anzumelden, nur um ein Auto zu verkaufen.


    "ein Brandloch auf der Fahrersitzfläche. Absolutes Nichtrauerauto!"


    Ein absolutes Nichraucherauto mit Brandloch im Fahrersitz...? Der war gut! :D


    "Technisch ist alles einwandfrei, [...] die Auspuffanlage ist an den Flanschen leicht undicht (leichtes zischen)."
    Das klingt aber schwer nach abgerissenen Krümmerstehbolzen. Viel Spaß beim Herausbohren!


    "Ich möchte einfach meinen Maxima an Menschen abgeben die Ahnung haben"


    An sich eine sehr ehrenhafte Einstellung. Nur leider nicht hilfreich, wenn man einen J30 mit undichten Krümmern vertickern will. Wer keine Ahnung hat, sieht das vielleicht als Lapalie an. Wer den J30 kennt, weiß dagegen, was das bedeutet...


    So, genug gelästert. Den Preis kommentiere ich jetzt mal lieber nicht.

  • Exkurs Logbuch on:



    Zunächst einmal Danke Euch beiden! Feti, dass er mich auf ein Angebot aufmerksam gemacht hat und natürlich insbesondere Dir Alexx für die glasklare Analyse des Angebotes (welches zumindest auf die Misstände hinweist - wenn auch in Form von Beschönigung / Bagatellisierung - Anmerkung des Verfassers), was ich als sehr hilfreich empfand.


    Konsekutiv eine Stellungnahme von MaxJ30:
    Was ich nicht suche ist ein Restaurationsobjekt für ca. 7000 Euro (3300 Kaufpreis + von mir geschätzte Reperaturen) - dafür gibt es bestimmt auch einen Top erhaltenen J30 ohne gewissen Reperaturstau. Auch - und es mag ein Vorurteil sein - bin ich bei französischen Autos im Vorbesitz etwas skeptisch.
    Fakt ist - in der Tat bin ich noch an einem J30 interessiert. Kriterien dabei sind:


    Must: Automatik, Airbag, km bis 125000, kein Reperaturstau, kein Rost, Klima FCKW frei


    Nice: EU2 (fällt vermutlich mit Airbag und MOPF zusammen)
    bordeauxrotmetallic (andere Farben sind aber auch vorstellbar)


    Ich habe keine Eile mit der Suche (zudem ist dieses Jahr ja auch das X Trail Leasing mit Sonderzahlung zu stemmen) - denn es ist eher ein Projekt mit Abschlussziel Rente (möchte bis dahin dann wieder J30 bis zum Lebensende fahren...) - lieber suche ich etwas länger und dafür erfüllt er dann obige Kriterien (die zugegeben nicht ganz einfach zu finden sind...).


    MaxJ30


    Exkurs Logbuch off

    Life is a short trip - Don`t drive boring cars..!!!

    Einmal editiert, zuletzt von MaxJ30 ()

    • Offizieller Beitrag

    Da wünsch ich Dir, dass Du irgendwann einen J30 nach Deinen Vorstellungen findest mit dem Du dann in Rente fahren kannt. Besonders vorteilhaft, wenn Du keinen Zeitdruck hast.


  • Einen J30 zu finden, der all diesen Kriterien genügt, dürfte nicht trivial sein.
    Evtl. ist es einfacher, sich aus zwei J30 einen zusammenzubauen, der den Anforderungen entspricht (eine coloradorote Karosserie ohne Rost zu finden ist das schwierigste (ggf. USA-Südstaaten-Import), wohingegen man einen Motor- und Antriebsstrang-Spender mit Automatik, 125tkm und Klimaanlage eher findet).
    Aber wenn man ohne Zeitdruck an das Projekt herangeht, dann wird das schon werden.


    Eines möchte ich allerdings noch in Fage stellen:
    Wozu Euro 2, wenn es ein Projekt für´s Rentenalter ist?


    Einerseits ist Euro 2 bis dahin womöglich genauso teuer wie Euro 1. Und andererseits bekommt man ab 30 Jahren Fahrzeugalter ohnehin ein H-Kennzeichen. Der J30 erreicht dieses Alter - je nach Baujahr- in den Jahren 2019 bis 2024.
    Je nach dem Renteneintrittsjahr des Themenerstellers (nach dem ich jetzt nicht frage) könnte sich diese Frage daher erübrigen :)

  • X390 Zeit 5 Jahre 0 Monate und 22 Tage - Eintrag 67/101


    Dies sind die Abenteuer des X390 WBAVD1100AV05316, gebaut um die (un)endlichen Straßen Europas zu befahren, gekauft um den J30 zu ersetzen.
    Wir schreiben im Langzeittest den 29.01. 2011 - Kilometerstand 57888km.


    Nur noch 400km respective 2 Tage bis zum Serviceintervall. Der X390 steht sauber und glänzend im heute sonnigen Hangar. Hier bleibt dann auch mal das Scheibenwasser unberücksichtigt (da es dann eh aufgefüllt wird) - ansonsten nervig, wenn das Warndreieck und das Symbol für die Scheibenwaschanlage permanent im Amaturenträger leuchtet und pingt. Aber ist wohl für die Leute, welche sonst nie die Haube öffnen....
    ÖL: Interessanterweise gibt die Kontrolle jetzt wieder bis zu 75%. Zeit also das ganze nicht so tragisch zu nehmen. Aber vermutlich haben manche Frauen Ihre Waage und MaxJ30 die Ölanzeige...In jedem Fall muss noch für den KD Öl besorgt werden - nicht weil es billiger ist, sondern weil alle Autos von MaxJ30 mit diesem Schmiermittel bisher respektable Laufleistungen erzielten.
    Sonst gibt es vom X390 kaum etwas zu berichten, bei 9,6 Litern Euro 95 verliefen die letzten km absolut unauffällig.


    An der J30 Front allerdings auch nicht. Derzeitig ist nur einer in hellblau auf mobile (schon lange), der ein gewisses Interesse erweckt - aber ad eins hat er keinen Airbag, ad zwei bei dem Baujahr vermutlich keine FCKW freie Klimaanlage und ad drei stellt sich die Frage, warum er schon 2 Jahre da drin steht? An 2500 Euronen (hört sich nach viel an, wäre aber für einen Top erhaltenen J30 imho wenig) könnte es eigentlich nicht liegen... Alexx: ich setze Airbag und EU2 vom Baujahr gleich. Bei gleichbleibender Gesundheit dürfte es zur Rente noch etwas sein und es bleibt ausreichend und spannend Zeit für das Projekt.


    Euch allen ein schönes Rest WE (mit Schimanski und Millenium klingt es fernsehtechnisch ja interessant aus - für die Physiologie ist allerdings weniger was, wenn um 6.00 Uhr aufgestanden werden muss - Anmerkung des Verfassers)


    MaxJ30

    Life is a short trip - Don`t drive boring cars..!!!

  • X390 Zeit 5 Jahre 0 Monate und 22 Tage - Eintrag 68/102


    Dies sind die Abenteuer des X390 WBAVD1100AV05316, gebaut um die (un)endlichen Straßen Europas zu befahren, gekauft um den J30 zu ersetzen.
    Wir schreiben im Langzeittest den 03.02. 2011 - Kilometerstand 58008km.


    Serviceintervall absolviert. Bilanz 107,71 für die Nissan/Bmw Werkstatt und 97,50 für das mitgebrachte Öl ergibt 205,21 Euro =) Besondere Vorkommnisse aus Werkstattsicht nach 27000km absolviert: keine - Bremsbeläge sind wohl in 20000km fällig (mit 77000km dürfen die das dann auch...), was vermutlich mit dem TÜV (und Räderwechsel) dann im Herbst ansteht.
    Da es heute etwas knapp ist, folgt die Kostenbilanz am Wochenende.


    Für heute ein erfreuter
    MaxJ30

    Life is a short trip - Don`t drive boring cars..!!!

  • X390 Zeit 5 Jahre 1 Monate und 03 Tage - Eintrag 69/103


    Dies sind die Abenteuer des X390 WBAVD1100AV05316, gebaut um die (un)endlichen Straßen Europas zu befahren, gekauft um den J30 zu ersetzen.
    Wir schreiben im Langzeittest den 05.02. 2011 - Kilometerstand 58023km.



    Zeit für eine erste ungefähre (teilw. gerundete) Kostenbilanz (bezogen auf 12 Monate bzw. 20000km):


    Fixkosten (ca): 4170


    Versicherung 500 Steuer 200 Garage 470 Wertverlust 3000


    Verbrauchskosten (ca): 3105


    Benzin (1920 Liter x 1,25) 2400 Serviceintervall 210 RW 100 Nachfüllöl 45 Winterräder (gebraucht) 350


    GESAMT 7275


    KM FIX 0,21 Cent


    KM VERBRAUCH 0,16 Cent


    KM GESAMT 0,36375 CENT


    Natürlich mag der eine oder andere anmerken, dass das doch recht ungenau gerechnet und konzipiert ist (z.B.: Versicherung Vollkasko in echt z.B.: 494,-) , oder dass man eine Garage nicht dazurechnen sollte, oder ob der Wertverlust wirklich genau 3000,- Euro beträgt (da ja der Kaufpreis zur Krise recht niedrig war - und er eigentlich jetzt noch fast genauso viel erbringen könnte) - aber es ist halt die subjektive Bilanz von MaxJ30, welche zwar die zwanghaften Rechner bis zur 5. Stelle hinterm Komma leider nicht befriedigen dürfte - aber doch zumindest eine ungefähre Vorstellung davon vermittelt, was es ca. in Euro kostet mit dem X390 "Freude am Fahren" zu haben (laut Werbung zumindest sowieso unbezahlbar...).


    Eigen-Bewertung: zwischen "...gar nicht mal so teuer ein (gebrauchter) X390..." bis hin zu "man gönnt sich ja sonst nichts".
    In der Zusammenschau aber ein erfreuliches Fazit des J30 Nachfolgers...


    Fortsetzung folgt...


    MaxJ30

    Life is a short trip - Don`t drive boring cars..!!!

  • X390 Zeit 5 Jahre 1 Monate und 11 Tage - Eintrag 70/104


    Dies sind die Abenteuer des X390 WBAVD1100AV05316, gebaut um die (un)endlichen Straßen Europas zu befahren, gekauft um den J30 zu ersetzen.
    Wir schreiben im Langzeittest den 13.02. 2011 - Kilometerstand 58188km.


    Dies war nicht die Woche des X390. Aus formalen Gründen musste der Klingonenkreuzer bewegt werden, so dass der 325xi weitgehend in der Garage sich befand - und gestern für die Waschanlage (nur) bewegt wurde. Folglich (heute mal nicht konsekutiv - Anmerkung des Verfassers) gibt es wenig zu berichten.
    Zeit also einmal etwas in der Historie zu blättern und einen kurzen motorischen Abriss von MaxJ30 zu skizzieren, wobei nur Fahrzeuge mit Haltedauer > 1 Jahr berücksichtigt werden.



    Jahr / Fahrzeugtyp / km = ca. Angaben


    1980
    MaxJ30 erwirbt das Patent die (un-)endlichen Strassen Europas zu befahren.


    1982-1983 VW Derby (EZ 78 / 50PS) 78000 - 93000km
    Das erste Fahrzeug - zum Einstieg genau richtig.


    1983 - 1985 Ford Fiesta 1,3 Ghia (EZ 80 / 66PS) 24000 - 56000km
    Bei km 56000 leider Totalschaden, 3x Bande und 1x Überschlag - die Fahrgastzelle hielt und blieb bis auf totale Deformierung heil - MaxJ30 + Beifahrerin auch.


    1985-1986 Golf Diesel GX (EZ83 / 54 PS) 34000 - 60000km
    4,4 Liter Diesel auf 100km bereits 1985. Eine spritzige (!) Sparbüchse ersten Ranges.


    1986 - 1993 VW Scirocco (EZ86 / 90PS) 0 - 168000km
    Das erste Traumauto als Neuwagen. Go Kart Feeling. Bei 2 Kids als Papamobil dann aber weniger geeignet. Schade, dass er nicht als Youngtimer gehalten wurde....


    1986 - 1987 Fiat Ritmo (EZ? / 75PS) km?
    Das Winterauto, um den Rocco zu schonen


    1993 - 2000 J30 1 (blaumetallic EZ 1989 / 170PS) 115000 - 367000km
    Außer Benzin, Öl, Bremsbeläge und -scheiben sowie Krümmer - das Langstreckenauto (und Familienauto) schlechthin.


    2000 - 2009 J30 2 (colorado EZ 1994 / 170PS) 114000 - 303000km
    Der Nachfolger und Logbegründer. Zuletzt etwas schwächelnd und wegen Rost und Getriebe aufgegeben (möglicherweise etwas verfrüht, wahrscheinlich aber noch rechtzeitig - Anmerkung des Verfassers) aber auch ein Top Cruiser.


    2003 - 2005 K10 (EZ 1987 / 54 PS oder 50?) bis 167000km
    Wagen von meiner Frau übernommen. Vom Preis-Leistungsvergleich eines der preiswertesten Fahrzeuge die es gibt. Wegen Kupplung und Rost jedoch aufgegeben....


    seit 2003 A170CDI (EZ 2003 / 95PS) aktuell 106000km
    Eigentlich als J30 Ersatz gedacht, konnte er jedoch - außer an der Tankstelle - nicht so richtig überzeugen...


    2005 - 2008 T30 (EZ 05 / 136PS) bis 56000km
    Leistungsfreudiges bei den MAB extrem beliebtes Auto


    seit 2008 T31 (EZ08 /150PS) aktuell 49000km
    Der kultivierte Nachfolger des T30.


    seit 10/2009 X390 (EZ 06 / 218PS) aktuell 58000km
    Der Lognachfolger des J30. Freude am Fahren :->


    Fazit: bald sind 1000000 km erreicht. In einer nächsten Historie (falls es über den X390 nichts zu berichten gibt) kommt die Bewertung für das schnellste, sparsamste, haltbarste, schlechteste usw. Auto (natürlich alles subjektiv...).


    Für heute allen Lesern ein schönes Rest-WE
    und eine knitter- und pannenfreie nächste Woche


    MaxJ30

    Life is a short trip - Don`t drive boring cars..!!!

    Einmal editiert, zuletzt von MaxJ30 ()