Kühler-/Lüfterproblem

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von e.spieler.

  • Hallo,
    ich habe einen Serena Bj 1999, Seaside, 1,6l, 97 PS mit Klima und Probleme mit der Kühlung. Während der Fahrt ist die Betriebstemperatur voll im Normbereich, die Anzeige steht exakt in der Mitte. Sobald ich länger stehen muss (Stau o.ä.) geht die TEmperaturanzeige ziemlich hoch bis kurz vor den roten Bereich. Als ich kürzlich danach geschaut habe habe ich festgestellt, dass der Lüfter erst dann anspringt, wenn die Temperaturanzeige bei etwa 3/4 oben ist. Der bringt dann die Temperatur nicht mehr auf ein normales Maß herunter und ich muss mit Heizung und Gebläse mithelfen, die Wärme abzunehmen. Das ist mit drei Kindern im Auto auf der Autonbahn ziemlich ätzend.


    Hat jemand eine Idee, wie man das regeln kann?? ISt de Vorwiderstand im Eimer bzw. kann man den Lüfter irgendwie überbrücken, sodass er permanent mitläuft?? Dann müsste das Problem eigentlich behoben sein.


    Bin um jede sinnvolle und realiesierbare Idee dankbar.


    Vielen Dank,
    Mathias

  • Moin.
    Etwas Unterhalb der Anzeige für die Kühlertemperatur ist ein kleiner weisser Punkt,dort steht bei mir die Nadel ca.2cm-3 cm drunter im Normbereich.Sobald die Nadel den weisen Punkt erreicht,springt der Ventilator an.Wie sieht es mit dem Kühlmittel bei dir aus?Ausgleichbehälter genug drin??


    Gruss Dirk.

  • Sicher dass keine Luft im Kühlsystem ist? Das Serena-Kühlsystem ist da sehr zickig!


    Edit: Hier noch mal aus einem anderen Beitrag die Anleitung zum Entlüften (danke Thorsten!)



    beim Serena ist die Entlüftung lediglich etwas komplizierter. Zu den 2 Deckeln die du gefunden hast: bitte Wasser auffüllen, (eine eventuell vorhandene Luftblase unter der Deckelfolie vorsichtig herausdrücken, Folie sollte keine Beschädigung haben) und danach NICHT mehr öffnen.


    Heizungsregler ganz nach rechts auf rot stellen.


    Wasserstand im Ausgleichsbehälter zwischen min. und max. auffüllen.


    Der Luftauslass befindet sich beim Kühlerdeckel oberhalb der Lichtmaschine unterm Fahrersitz (kl. Blindstopfen unterhalb des Kühlerdeckels). Dort stecke ein 8 mm Klarsichtschlauch ( im Baumarkt in der Aquarienecke 2 Euro) , ca 1,5 Meter lang, drauf und achte darauf, daß evtl. austretendes Wasser AN DER LICHTMASCHINE VORBEI (!) läuft.
    Den Einfüllstutzen findest du vorne oberhalb vom Reserverad. Es ist der große GummiBlindstopfen, bei dem du dich schon immer gefragt hast, warum der beim Reserverad rausnehmen im Weg ist. Hier füllst du mehrmals bei laufendem Motor Kühlflüssigkeit/ Wasser nach, bis am Klarsichtschlauch, dessen Ende währenddessen ein 2. Mann/ Frau/ Kind im Wageninnern über Einfüllstutzenniveau halten muss Kühlwasser hochsteigt. Wenn nun das Wasser-Niveau im Einfüllstutzen und im Klarsichtschlauch gleich hoch ist und keine Luftblasen mehr aufsteigen, beide Gummistopfen wieder festschrauben.
    Hierbei wieder auf Lima (auslaufendes Wasser) achten.
    Nochmal Wasserstand im Ausgleichsbehälter kontrollieren.
    Jetzt sollte dein Thermostat wieder ordnungsgemäß öffnen und schliessen und der Serena wieder wie ein Zäpfchen flutschen.
    Falls du nun auf die Idee kommen solltest einen der beiden Kühlerdeckel zur Kontrolle zu öffnen, fange bitte mit der ganzen Prozedur sofort von vorne an.
    Sollte nach der Probefahrt die Folie auf einem der beiden Deckel gewölbt sein war noch Luft im System; fange bitte von vorne an.

    Der robuste DATSUN 120Y. Sicher. Sparsam. Stabil.


    DATSUN - Wir machen Zuverlässigkeit. Weltweit.


    Wer kein altes Auto fährt, lebt verkehrt! ;-)

    Einmal editiert, zuletzt von arne_P10 ()

  • Hi!
    Bei meinem war das gleiche Problem.In der Werkstatt haben sie ein kleines Leck
    in einer der 2 Metallleitungen,die unter dem Wagen zur hinteren Leitung führen,gefunden.
    Nach der Reperatur stieg die Temperatur noch 2 mal bis fast in den roten Bereich.Ich habe dann nochmal eine halbe Flasche destiliertes Wasser aufgefüllt
    und seitdem ist immer genau die richtige Temperatur!
    Ich denke die meisten Probleme macht das richtige Entlüften.
    Eine Fehlerquelle ist auch Dreck/Korrosion im Kühler/Kühlsystem.Da hilft nur eine Kühlsystemreinigung.Da wird ein "Rostlöser" (Kühlerreiniger)ins Kühlwasser gegeben und nach einer weile das gesamte Kühlsystem mit neuem Wasser gespült und dann neues Kühlmittel eingefüllt.Dann muss wieder richtig entlüftet werden.......
    Dann könnte man noch den Thermostat prüfen!

  • Hallo
    Wann hast du dein Thermostat erneuert ?
    das geht bestimmt nicht ganz auf somit springt der lüfter auch spät an da länger mehr heißes Wasser durch muss
    ( Thermostat erneuern )
    beste grüße

    Tips und Tricks gibts von mir ( Kfz - Mechaniker )
    Mein Serena ist verkauft. Jetzt aktuell mal der Berlingo im Test.
    Test bei Ciao

  • Hallo,


    häng mich mal hier an, hab das gleiche Prob das er erst anspringt wenn die Anzeige auf 3/4 steht.


    hab jetzt mal das Thermostat ausgebaut ist aber immer noch wenn er lange im Stand läuft!


    Wo hat er den den Temperaturfühler? für die Anzeige im Cockpit? und wo den Fühler der den Lüfter einschaltet? kann mir das jemand sagen? werde mir jetzt mal ein IR Temperatur messer bestellen und mal schauen wie hoch die Temperatur ist wenn der Lüfter schaltet!


    o jemand ne andee Idee?