"Flockes" Diary - Dialog mit einem QQ

Es gibt 172 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von knama.

  • QQ Zeit 12 / 365 / 1 - 09.08.2015


    Gestatten "Flocke" mein Name. Intern auch "Masterpiece" genannt. Seit 28.07.15 fahre ich unter der Flagge von MaxJ30 (siehe freundlicherweise auch Logbuch des MaxJ30). Unter der Leitlinie "ONE MAN - ONE CAR" bin ich auf drei Jahre geleast, um den mobilen Alltag von MaxJ30 zu gestalten und ihm auf dem Weg des Loslassens (daher auch nur geleast) zu begleiten.
    Was bin ich?


    Ich bin ein pearlweißer Nissan J11 Qashqai, am 14.02.2014 erstmals zugelassen (bei der Übergabe 12990 Kilometer gelaufen) mit dem 1,6 Liter Diesel, Allrad und in der Tekna Ausstattung - mit allem was das technische Herz begehrt. Lediglich den Einpark-Assisstenten sowie eine etwaige Gehhilfe für den Fahrer biete ich nicht. Dafür bin ich bisher sparsam im Verbrauch (<6 Liter im Allgemeinen, 3,8 Liter im 100 Km Sparversuch auf der A3), mit 320 Newtonmeter trotz nur 1,6 Liter Hubraum ein angenehmer Reisebegleiter für die Stadt, auf Landstrasse und auch auf Langstrecke, der seinem Fahrer vieles abnehmen kann (nicht mal die Handbremse müsste selber gezogen werden - Anmerkung von MaxJ30).
    Von Zeit zu Zeit werde ich mich hier melden, wenn es erwähnenswertes für QQ Interessierte und QQ Fahrer zu berichten gibt.


    Da Bilder bekanntlich mehr sagen als Worte im Anhang noch ein paar Impressionen von mir. Natürlich bin ich froh, dass MaxJ30 sich wieder für einen Nissan entschieden hat. Nach [lexicon]K10[/lexicon], [lexicon]J30[/lexicon] 1, [lexicon]J30[/lexicon] 2, [lexicon]T30[/lexicon], [lexicon]T31[/lexicon] 1, [lexicon]T31[/lexicon] 2, [lexicon]K13[/lexicon] und [lexicon]J30[/lexicon] 3 mag das vielleicht nicht unbedingt überraschen aber andere Konzerne haben ja durchaus auch attraktive Modelle. Was hat den Ausschlag gegeben? Ich bin ein SUV mit allem was "die Großen" haben aber mit wirklich kleinem Durst - und das Nissan Autohaus hat hier durchaus auch eine Rolle bei der letztlichen Entscheidung gespielt.


    Für heute
    "Flocke" und MaxJ30

  • Coole Sache, bin gespannt, wie dein Langzeitbericht ausschaut!
    Und Allzeit gute Fahrt! :Bier:

  • Danke für die freundliche Begrüßung hier. Wir werden weiter sozusagen "im dreijährigen Langzeittest" über unsere Erfahrungen berichten.
    Konsekutiv Ihnen / Euch allen erst einmal einen guten Start in die Woche :]


    "Flocke" (und MaxJ30)

  • Ja zb.


    Unserer ist aus 6/14 mit 22tkm der hat aber nix davon. Muss also nix heißen. =)


    Nachdem ich ihn 2018 zurückgeben muss tangiert es mich nur peripher... :D
    Trotzdem werde ich es im Auge behalten.


    LG


    MaxJ30

  • "Flockes" Diary - Dialog mit einem QQ
    QQ Zeit 31 / 365 / 2 - 28.08.2015


    31 Tage - mithin ein Monat sind vergangen. Zeit also erste Eindrücke aus meinem automobilen Autoleben mit MaxJ30 zu berichten. Ein großer Teil besteht dabei aus Warten, Warten und nochmals Warten; fast könnte man befürchten, dass meine 19 Zöller Standplatten bekommen - was aber zum Glück nicht der Fall ist. Dies liegt weniger an mir - ich schiebe meinen weißen Bug immer gern in den Fahrtwind - sondern viel mehr an den Lebensumständen meines Käptns MaxJ30 und meinen genuinen Einsatzzwecken.
    Angetreten, um das Vernunftauto A170CDI zu ersetzen, lässt sich hier sagen, dass dies voll gelingt. Ich bringe die deutlich besseren Fahrleistungen - bei niedrigerem Verbrauch und gefühlt wertigerer Verarbeitung und deutlich mehr Gimmicks obschon auch der A170 kaum Kreuze auf der Ausstattungsliste ausliess - ich bin eben eine Teknaversion:-> Auch Ölfressen wie der erste [lexicon]J30[/lexicon] Ersatz der 325xi erscheint mir fremd.
    Dennoch gibt es selbstkritisch an dieser Stelle einige Dinge anzumerken:
    ad eins: der Beifahrersitz lässt sich nicht elektrisch verstellen (im Sinne von Hierarchie vielleicht nicht schlecht - zudem bleibt er in 95% der Fälle sowieso leer, konsekutiv nicht so wichtig)
    ad zwei: es wird immer wieder über Spaltmaße beim J11 geschrieben und ich muß zugeben, dass auch meine Motorhaube etwas überdimensioniert wirkt von der Anmutung
    ad drei: meine Engine erscheint in der Laufruhe den Hauch einer Spur unkultivierter als die des A170
    ad vier: der Totwinkelassisstent überarbeitet sich bei Dunkelheit und Regen
    Jetzt aber genug der Selbstkritik - schauen wir mal auf meine Sonnenseiten:


    -Der Verbrauch / die Engine:
    Sind 3,8 Liter auf einer Distanz von 100 Kilometern schon eine echte Ansage, so imponiert noch mehr, dass auf den bisherigen Gesamtstrecken immer eine 5 vor dem Komma steht. Würde sich Max mehr Mühe geben - er könnte auch meistens eine 4 davor erreichen...
    Mit 320 Newtonmeter stehe ich dabei ordentlich im Futter und bis Tempo 200 bin ich durchaus als adäquat motorisiert zu bezeichnen - klein aber oho charakterisiert meine Engine dabei wohl ganz gut.


    -Die Vernetzung / Helferlein
    Eine weitere Sonnenseite. Endlich kann MaxJ30 telefonieren ohne dass es böse Rückmeldungen vom Anrufern und Angerufenen gibt. Die lieben elektronischen Helferlein funktionieren spitze und MaxJ30 ist noch nicht langweilig bei seiner Einarbeitung (würde er mich öfter fahren - es würde bestimmt routinierter und weniger intuitiver gehen - Anmerkung Masterpiece), es ist ja auch genial, was alles so abzurufen ist...
    Trotz meiner etwas unübersichtlichen dafür umso schöneren spacigen Form gab es auch noch nie Einparkprobleme - so ein 360 Grad Shield sollte zur Basisaustattung eines jeden Fahrzeuges gehören. Kurzum mein derzeitiger Leasingnehmer ist nach einem Monat sehr zufrieden.


    Flocke / MaxJ30


    P.S.: War da noch was?
    Auch wenn ich ihn neben dem A170CDI auch den Maxima im automobilen Alltag ersetze - ein [lexicon]J30[/lexicon] ist definitiv nicht ersetzbar.
    Nicht das jetzt hinterhergeweint werden würde. Unter der Leitlinie ONE MAN ONE CAR hat hier zwar MaxJ30 ja dabei eine Caesur ersten Ranges vollzogen, einen konsequent logischen Schritt - einen radikalen Schnitt. Der [lexicon]J30[/lexicon] lebt dennoch weiter - in sensu in der guten Erinnerung von MaxJ30 - und natürlich in vivo mit der neuen Käptn A.

  • "Flockes" Diary - Dialog mit einem QQ
    QQ Zeit 45 / 365 / 1 - 11.09.2015


    Gestatten "Flocke" mein Name. Intern auch "Masterpiece" genannt. Seit 28.07.15 fahre ich unter der Flagge von MaxJ30 (siehe freundlicherweise auch Logbuch des MaxJ30). Unter der Leitlinie "ONE MAN - ONE CAR" bin ich auf drei Jahre geleast, um den mobilen Alltag von MaxJ30 zu gestalten und ihm auf dem Weg des Loslassens (daher auch nur geleast) zu begleiten.


    Was also gibt es mittlerweile Neues zu berichten? Immerhin sind 45 Tage vergangen und fast 1500 Kilometer dabei absolviert. Technisch bin ich - (bei dem KM Stand nicht weiter verwunderlich - Anmerkung MaxJ30) - wie meine Vorgänger auffällig unauffällig.
    Erst einmal habe ich mir in Puncto Diesel eine 6 vor dem Komma gegönnt - sonst waren es immer eine 5 vor dem Komma - womit ich den Elch absolut verblassen lasse:-> Wie gesagt: auch Ölfressen wie beim 325xi ist mir - (noch? - Anmerkung 2 MaxJ30) fremd.
    Bezüglich Gimmicks konnte ich MaxJ30 bei einer Nachtfahrt mit Licht und Lichtfahrassisstent überzeugen. Zugegeben, der Ärmste kommt ja diesbezüglich aus dem Mittelalter (E90 mit Halogenlicht) bzw. aus der Steinzeit [lexicon]J30[/lexicon] (mit seinen 23 Jahre alten Trübfunzeln). Da ist mein LED Lichtwerk um Lichtjahre voraus. Endlich denkt er nicht mehr, dass bei ihm schon die altersbedingte Nachtblindheit eingesetzt hätte...
    Auch mit dem Lichtassisstenten entlaste ich ihn deutlich. Nie mehr aufblenden bei Gegenverkehr; auch das lästige An und Aus bei Gegenverkehr entfällt. Nur einmal hat sich auf der knapp 180 Kilometerfahrt ein Entgegenkommender beschwert, weil ich meiner Aufgabe nicht schnell genug nachgekommen bin. Kurzum auch davon war der liebe MaxJ30 begeistert, nimmt es in der Summe auch mit Gelassenheit, dass ich ihm mit der Schaltung etwas Mehrarbeit bereite. Ist ja auch eine verwöhnte Socke. Kauft sich 1993 den ersten Automatik [lexicon]J30[/lexicon] damit er im Stau besser Frühstücken kann, 2000 dann den 2. [lexicon]J30[/lexicon] auch mit Automatik, 2003 den Elch mit Automatik und 2009 den 325xi ebenfalls mit Automatik. Nicht, dass es mich nicht auch mit Automatik gäbe - aber eben nicht mit Diesel in Verbindung mit Allrad. Man muss eben im Leben Prioritäten setzen. Na ja, mit der Schaltung halte ich ihn ja auch eben jung, da er dann ein paar Gehirnzellen mehr bewegen muss:->
    Dafür entlaste ich ihn ja auch mit meinen Assisstenzsystemen. Konsekutiv muss er z.B. nicht mehr so oft an die Tanke zum Luftdruck messen. Mit meiner Sparsamkeit - ja, ich kann 1200km ohne zu Tanken - sieht er die Tanke ja sowieso weniger:->


    So, ich stehe leicht ermattet im Hangar. Morgen werde ich zum ersten Mal mit MaxJ30 eine waschanlage besuchen - wird ja auch langsam Zeit!


    Allen Lesern ein schönes Wochenende
    Euer
    Flocke / MaxJ30


    P.S.: Auch wenn ich dezent über den Typ [lexicon]J30[/lexicon] abgelästert habe, es wäre nicht meine Absicht herabzuwürdigen oder gar zu kränken - ein [lexicon]J30[/lexicon] ist und bleibt ein [lexicon]J30[/lexicon] - halt eben eine andere Zeit und ein völlig anderer Typ - emotional dabei nicht ersetzbar. Aber [lexicon]J30[/lexicon] ist [lexicon]J30[/lexicon] und QQ ist QQ:->
    Mia san mia:->

  • Ich habs doch gewußt, Flocke hat dich weichgekocht und dich zu einer Beziehung überredet. :D


    Glückwunsch zum neuen und viel Spass damit. :]


  • MaxJ30 aus dem off:


    Danke für Eure Lebenszeichen Oggsi,Nismo 3 und knama,


    gerne möchte ich antworten:


    @oggsi...da habe ich mit dem [lexicon]J30[/lexicon] immer zu hören bekommen, dass sich der Wert verdoppelt hätte...


    Nismo 3...da man nicht nicht kommunizieren kann...ist es natürlich auch unmöglich ein Auto ohne Beziehung zu pilotieren...denn Beziehung ist ja letztlich immer wenn man pilotiert....in sofern ist Flocke mein Lebensabschnittsauto...mit genau definierter Restlaufzeit. Sozusagen Beziehung ja - Bindung auf drei Jahre (Beziehung wurde hier mit Bindung gleichgesetzt. Hättest Dich wieder klarer ausdrücken sollen, Narr - Anmerkung Flocke). Spannend erscheint dabei natürlich zwanglos die Frage, ob mich Flocke in den 3 Jahren "weichkocht" und zu einer Bindung darüber hinaus überredet - was jedoch nicht vorgesehen ist. Flocke hat also noch 1050 Tage Zeit und auch MaxJ30 hat das Ziel diese 1050 Tage zu überleben. Zugegeben: Flocke hat mich auf jeden Fall zu 3 Jahren überredet - und das ist gut so!


    @...einen Pulsar 8 Wochen nicht waschen? Das geht natürlich nur, wenn er neu ist. Ansonsten müsste man ja postulieren: Die Waschanlage ist der natürliche Feind des Pulsar! Berufsbedingt würde ich an dieser Stelle gerne eine Typen übergreifende Statistik erstellen wollen, welche Nissans am häufigsten gewaschen werden? Möglicherweise Jukes? Wenn Oggsi nur 1x im Jahr wäscht, zieht das natürlich die Maxis in der Statistik runter :D Ohnehin stellt sich da die Frage, ob eine repräsentative Stichprobe überhaupt zusammen kommt? Dennoch, ich werde die Idee mal in die Tat umsetzen:->


    Euch allen ein gechilltes Wochenende
    Euer


    MaxJ30

  • "Flockes" Diary - Dialog mit einem QQ
    QQ Zeit 46 / 365 / 1 - 12.09.2015


    Gestatten, dass ich mich melde, "Flocke" mein Name. Intern auch "Masterpiece" genannt. Wollte nur mal Bescheid geben, nicht mehr verschmutzt zu sein:->
    Jetzt kann niemand mehr mosern. "Frühsport" für MaxJ30 beim Abbau der Antenne gab es auch - zum Glück verfüge ich über eine Reling wo man sich bei dieser Stretchübung festhalten kann.


    Ansonsten
    Tschö und schönes WE


    Flocke / MaxJ30

  • "Flockes" Diary - Dialog mit einem QQ
    QQ Zeit 52 / 365 / 1 - 18.09.2015


    Gestatten, Flocke mein Name. Irgendwie wird es bei ca 14800 Kilometer Zeit sich mal zu melden, sind ja jetzt fast 2000 Kilometer die der Käptn mich schon pilotiert. Nach wie vor natürlich zur vollsten Zufriedenheit. Kürzlich hat er mich dabei mit 25 Minuten >180km/h traktiert - das Resultat waren 8,8 Liter Premium-Diesel. Nun, was soll man sagen? Richtig: Andere hätten sich dabei noch mehr gegönnt. Wer ICE fahren möchte - der muss eben auch den ICE Zuschlag bezahlen.
    Ansonsten liege ich mit meistens knapp unter 6 doch sehr im Rahmen und verhalte mich in technischer Hinsicht in gewohnter Maxima Tradition auffällig unauffällig. Konsekutiv also wieder zu den Fahreindrücken. High-Speed ist ja jetzt nicht mein genuines Einsatzgebiet - aber ich denke es war ganz ok. Natürlich wurde ich erst moderat warmgefahren - und auch die letzten 3 Kilometer moderat bewegt - dem Turbo zu Liebe. Ansonsten macht es definitiv Spaß die Kilometer abzureißen - unabhängig von den äußeren Bedingungen. Während der [lexicon]J30[/lexicon] Projekt III als Hätschelkind immer geschont wurde - sowas braucht ein QQ nicht. Flocke fährt immer und hat auch nichts dagegen sich einzuschweinzen - wozu gibt es schließlich Dampfstrahler und waschstraßen? MaxJ30 ist auch befreit, wenn er nicht auf irgendwelche Zicken und Allüren Rücksicht nehmen muss. Ich bin eben ein Typ für alle Tage und alle Wetterlagen und komme dem IDEAL vom ONE CAR schon sehr nahe. Allerdings habe ich jetzt bis zum 23. Pause - dann gibt es Winterräder - schließlich sind es ja keine 100 Tage mehr bis Weihnachten...


    Für heute allen Lesern des Diary ein schönes Wochenende,
    habt Spaß mit Euren QQ, Maximas oder was auch immer Ihr fahrt


    Euer


    Flocke / MaxJ30

  • Ja, danke, freut mich zu lesen, dass es Projekt 3 noch gut geht, obwohl in Damenhand..... :D


    Ein Nachbar, ein Block weiter, hat sich einen wirklich gut restaurierten HY gekauft ( 20M ), Dieselmotor, kurzer Radstand, neue Seitenklappe, den er als Kaffee/Flammkuchenbistro ausbauen und vermieten will. Sehr schön, hat mir gut gefallen, Motor hört sich auch gut an, leichtes Manko: die Selbstmörderfahrertür geht manchmal beim Fahren auf, da muss man doch etwas aufpassen nicht rauszufallen.
    [lexicon]AHK[/lexicon] kommt noch dran und dann will er meinen Magirus TSA-Anhänger kaufen und damit rumfahren, sehr gute Kombination.


    Dir schönes Wochenende, Grüße an die P3-Fahrerin


    Grüße
    O.


    P.S. Son HY ist ja bekanntermaßen der eigentliche Vorläufer des QQ. :O:D

  • "Flockes" Diary - Dialog mit einem QQ
    QQ Zeit 67 / 365 / 1 - 03.10.2015


    Gestatten, Flocke mein Name. Da bin ich wieder. Nach einiger fahrtechnischer Abstinenz mittlerweile mit Wintereifen (Fulda Kristall, na ja) auf Stahlrädern mit Nissan Radkappen für 800 Ocken. Da hat er doch gespart (am Leichtmetall!!!) mein Käptn. Resultat ist eine weniger schöne Optik - aber der Käptn sieht es ja kaum - er sitzt ja drin. Nur ich trau mich nicht so recht auf die Straße - der Kontrast zu den Sommerrädern ist doch extrem. Was gibt es sonst zu berichten? Nach dem Räderwechsel mussten die Ventile "angelernt" ? werden und es hat in meiner Reifendruckkontrollanzeige doch recht lange gedauert - bis sich alles normalisiert hat. Kam immer "Reifendruck wird während der Fahrt angezeigt" - und das obschon ich doch schon öfters gestartet und gefahren bin. Jetzt geht aber alles. Zu bemerken ist noch, dass ich nicht gescheucht werden möchte (Max hatte da kürzlich im Termindruck so eine Anwandlung). Resultat war Warmluft aus den Seitendüsen - obschon die Klima auf 18 Grad gestellt war. Das gilt es doch glatt zu beobachten.
    Anbei noch ein paar Impressionen, warum ich in letzter Zeit nicht gefahren wurde - und mit welchem Fahrzeug mein Käptn dabei "fremdging". Zugegeben, ich bin natürlich kaum zu ersetzen - kann aber verstehen, dass es ihm Spaß gemacht hat - Urlaubshighlight (eines davon) eben.
    Schönes Wochenende und schönen Feiertag
    Euer
    Flocke / MaxJ30


    P.S.:@Oggsi: Schicker HY und schicker Magirus Anhänger (das rot würde aber besser zu Flocke passen - Anmerkung des Verfassers)