Temperaturanzeige spinnt, Motor angeblich zu heiß

Es gibt 26 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von evy85.

  • Guten Abend,


    ich verzweifle gerade mit meinem Baby ||. Ich fahre ihn nun seit drei Jahren. Er ist Bj. 2003 und hat 137tkm gelaufen. Ich fahre um die 25 tkm im Jahr.

    Vorab die Mängel bisher, vielleicht hat das was mit meinem Problem zu tun...:bla::bla:


    Bis letztes Jahr war alles gut :thumbup: Dann wollte ich die Klimaanlage reparieren lassen und es kam Dicke :eek: Zu erst platzte ein Schlauch und mein Motorraum sah aus, als wäre ein Alien darin geplatzt. Alles Grün :spring: Danach ging der Kühler kaputt. Also auch erneuert.


    Nun ist es im September diesen Jahres weitergegangen und hört nicht auf :( Zunächst ging meine Temperaturanzeige von jetzt auf gleich von 90 Grad hoch, wie der Bordcomputer es sagte, ACHTUNG Überhitzungsgefahr. Das ging aber alles nach 3 Sekunden wieder weg. Das wiederholte sich dann aber die darauffolgende Woche noch 4 Mal und ich habe in der Werkstatt ein neues Thermostat erhalten. Alles lief wieder. :perfekt:


    Eine Woche später will ich nach Hause fahren von der Arbeit und starte den Motor, fahre los und nach 5 Meter macht der Wagen einen satz und geht aus. Ich konnte ihn noch kurz starten aber die Motorleuchte ging an und ich bin schnell rechts ran. Die gelben gerufen und eine Auslesung ergab, dass der Nockenwellensensor einen defekt habe und die Wegfahrsperre war aktiviert. Die Wegfahrsperre so sagte man mir, sei dadurch aktiviert worden, weil mein Mann den Wagen nicht mit der Fernbedienung geöffnet hat und ich aber schon. Das habe dazu geführt, dass der Wagen "verwirrt" war und somit nicht mehr angesprungen war. ---WIRKLICH???? ??????:/


    Jetzt Asche auf mein Haupt und bitte lachen :schadenfroh::lachwalzen: Der Gelbe hat auch festgestellt, dass ich kein Öl mehr drauf hatte. Warum zeigt mir der Wagen das nicht an? Naja 1L Öl aufgefüllt, Fehler gelöscht und Wagen lief dennoch nicht. Also abschleppen lassen. Werkstatt hat dann Ölwechsel gemacht und meinte es läuft wieder alles. Nach einem Tag wieder die Motorleuchte. Danach wurde der Nockenwellensensor ausgewechslt und alles lief.

    Bis heute.

    Wie aus dem nichts steigt die Temperaturanzeige nun wieder bis der Bordcomputer meckert und sinkt sofort wieder auf 90 Grad. :mmmm:

    Es gibt keine bestimmte Situation wo es Auftritt. Manchmal in Kurven, manchmal wenn ich den Motor nur Kurz ausgemacht habe um die Kinder abzusetzen und dann anfahre. Manchmal auf grader Strecke bei 80-90 kmh.


    Bitte was kann es sein? Ich möchte mein Baby noch nicht aufgeben. ;(


    Schon mal lieben Dank für euer Wissen.

  • Richtig Oggsi. :perfekt:


    Jetzt ist die Frage welchen Motor hat die Evelyne in ihrem Tino. Den geilen Diesel oder den schwulen 1.8er. ¿


    Oder bin ich blind 8) und Evy hat die Motorisierung irgendwo erwähnt ?

  • Oder bin ich blind

    Ich vermute: nein, aber das ist auch nur eine mit aller Vorsicht zu bewertende Ferndiagnose.

    und Evy hat die Motorisierung irgendwo erwähnt ?

    Nicht dass ich sie gesehen hätte, also die Motorisierung, nicht die gute Evelyne.

    Da kann ich wieder nur vermuten: Sie ist jetzt 32 oder 33 Jahre alt.

  • vielleicht aber auch den geilen sr20 mit Automaten dran

    hmm zum Problem defekte Wasserpumpe mal so in den raum geworfen sensor defekt

    gibt es fehler und wenn ja welche fehlercodes zeigt der wagen an wurde der mal ausgelesen

    PRIMERA P11 the dark night "edition"


    IT´S A DRIVERS CAR

  • Ja, wir brauchen noch dringend Deinen Motor (der 1,8L mit 118PS? Oder was anderes...).


    Das klingt mir entweder nach zuwenig Kühlflüssigkeit, eine Verstopfung (zB falsches Kühlmittel nachgefüllt) oder Wasserpumpe am Futschgehen (passiert eher selten, dennoch hab ich bei nem Almera bei 90' die Pumpe explodieren sehen).


    Also mal zuerst prüfen:

    Steht das System auch schön unter Druck, wenn er leicht warm ist? Zu erfühlen am Kühlerschlauch durch Drücken.

    Genug Flüssigkeit im Ausgleichsbehälter?



    PS: Merken, japanische Autos sind was gescheites. Die Öllampe leuchtet nur, wenn Du zuwenig Öldruck hast. Denn dann ists zu spät und Motor muss sofort aus. Ölstand ist unwichtig, denn japanische Autos verbrauchen kein Öl so wie deutsche. 1x einfüllen, fertig. Hai!

  • qg18 ist auch glaube renault

    PRIMERA P11 the dark night "edition"


    IT´S A DRIVERS CAR

  • Hallo Leute,


    So nun hab ich endlich Zeit zu antworten, Sorry.

    erstmal hab ich über einige Kommentare herrlich gelacht. Ja ich bin wirklich 32 Jahre alt und mein Baby ist Baujahr 2003 und ein Holländer.

    Also es ist der schwule 1,8 Benziner. Ja mehr war leider erstmal nicht drin. Ein neuer ist in Planung.

    Nur wozu habe ich dann eine Ölanzeige, wenn die nicht angeht? und wenn diese dann angeht es eh zu spät ist???


    Kühlwasser ist genügend drin, das prüfe ich nach zwei Kopfdichtungsschäden mit Opel und Fiat nun regelmäßig.

    Druck ist auch genügend drauf

  • das mit dem öl hat freek schon gut erklärt es wird halt der öldruck gemessen und solang der noch da ist ist auch noch genug öl zur schmierung vorhanden

    ob es noch genug öl insgesamt ist damit es nicht zu heiss wird als beispiel

    das zeigt die lampe nicht an dazu ölmessstab kontrollieren

    PRIMERA P11 the dark night "edition"


    IT´S A DRIVERS CAR

  • OK verstanden. Der Stab war noch an der unteren Spitze so 3mm nass. Das Öl war aber gute 70 km nicht gewechselt worden.

  • so gerade mal geschaut der kühlmitteltemperatursensor und der nockenwellensensor sind beide vorne rechts verbaut

    würde mir an der stelle mal die kabel ansehen ob die beschädigt sind

    Ausserdem hängen die am selben massekabel wie es auf meiner zeichnung aussieht


    der temperatursensor zumindest beim primera geht direkt an das steuergerät mit dem kabel

    PRIMERA P11 the dark night "edition"


    IT´S A DRIVERS CAR

  • Also es ist der schwule 1,8 Benziner.

    Bei dem schwulen 1.8er musst du alle 1000 km den Ölstand kontrollieren. Der nimmt gerne bis zu 1 Liter auf 1000 km. :eieiei2:

    Echt jetzt? :huh: Ich hatte mit vorgenommen alle 5000 km nachzuschauen. Dann muss ich ja alle zwei Wochen da rein gucken. Oh man :/. Dann bin ich ja wieder fällig. Gucke da morgen gleich mal rein

  • so gerade mal geschaut der kühlmitteltemperatursensor und der nockenwellensensor sind beide vorne rechts verbaut

    würde mir an der stelle mal die kabel ansehen ob die beschädigt sind

    Ausserdem hängen die am selben massekabel wie es auf meiner zeichnung aussieht


    der temperatursensor zumindest beim primera geht direkt an das steuergerät mit dem kabel


    Genau der Nockenwellensensor ist rechts verbaut. Die Kabel gucke ich mir morgen bei Tageslicht gleich zusammen mit dem Ölstab mal an. Er stand jetzt ne Weile Draußen und unser Jäger hat vor kurzem einen Mader gefangen. Das löde Vieh war hoffentlich nicht da dran. Aber das würde man doch relativ schnell erkennen wenn da son vieh drin war. Der hinterlässt doch bestimmt spuen....

  • Der hinterlässt doch bestimmt spuen....

    richtig zum beispiel kaputte kabel ^^

    wenn die temperatur wirklich so schnell steigt und wieder sinkt wie du schreibst kann es nicht am wasser liegen das würde bestimmt 1 minute oder länger dauern um in den roten bereich zu kommen

    das kühlsystem hängt elektrisch auch mit der klima zusammen nicht das da bei der reperatur was kaputt repariert wurde

    PRIMERA P11 the dark night "edition"


    IT´S A DRIVERS CAR