Abblendlicht einstellen

Es gibt 24 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Hanjo.

  • Hejsan,

    ich bin gestern Abend mit meinem Mäxchen (Nissan Maxima QX A33) bei Dunkelheit im Nebel gefahren und habe festgestellt, dass mein Abblendlicht etwas weiter eingestellt werden muss. Einen 350 Kg-Klotz will ich mir aber nicht in den Kofferraum legen ;).


    Einen Lichtweitenverstellschalter habe ich nicht gefunden, scheint auch nicht vorhanden zu sein. An den beiden Scheinwerfern direkt habe ich keine Stellschrauben entdecken können, kann aber sein, dass ich dafür keinen Blick habe. Und gerade habe ich gelesen, dass man bei diesen Xenon-Scheinwerfern so etliches beachten muss, so dass man nur einen Nissan-Fachmann da dran lassen soll :(.


    Daher erst einmal - ehe ich mich an meinen Freundlichen wende - folgende Fragen an die hiesigen Experten:

    • Kann man als Laie seine Scheinwerfer einstellen? Wenn ja, wie mache ich das? Benötige ich dazu spezielles Werkzeug?
    • Kann man als Laie die Glühbirnen in den vorderen Scheinwerfern wechseln? Wenn ja, wie mache ich das?

    Danke im Voraus für Eure Hinweise.

    Hejdå

    Hanjo

    Wenn Du Dir Deine Träume erfüllen willst musst Du erst mal aufwachen :perfekt:

  • scheint auch nicht vorhanden zu sein.

    Doch doch, da gibts welche

    kann aber sein, dass ich dafür keinen Blick habe.

    Scheint so zu sein.

    Und gerade habe ich gelesen, dass man bei diesen Xenon-Scheinwerfern so etliches beachten muss,

    Auch nicht mehr als bei den normalen H4/H7 Scheinwerfern.

    Kann man als Laie seine Scheinwerfer einstellen?

    Ja.

    Wenn ja, wie mache ich das?

    Durch drehen an der Verstellschraube.


    Benötige ich dazu spezielles Werkzeug?

    Einen SW 8er T-Griff bzw 1/4Z-Nuss in 8er SW mit passender Verlängerung.

    Kann man als Laie die Glühbirnen in den vorderen Scheinwerfern wechseln?

    Ja.

    Alte Birne raus, Neue rein.

    Ich mach Dir nachher Fotos.


    Grüße

    O.

  • Danke oggsi,

    das ist doch schon mal ein Hinweis, der mich sicherlich weniger kosten wird, als wenn ich mich an meinen Freundlichen wenden müsste.

    Also der in der Betriebsanleitung angeführte Lichtweitenverstellschalter im Innern des Fahrzeugs fehlt bei meinem Mäxchen, na ja, steht ja dort auch als "falls vorhanden", ist also eine Option beim Kauf gewesen.

    Wenn ich aber die Hinweise (Foto wäre natürlich Klasse) auf die Stellschrauben am Scheinwerfer bekommen kann, dann, so denke ich, habe ich dieses Problem so gut wie gelöst.

    Bin gespannt und hoffe wieder mal auf Deine Unterstützung; Danke im Voraus.

    Hejdå

    Hanjo

    Wenn Du Dir Deine Träume erfüllen willst musst Du erst mal aufwachen :perfekt:

  • Also der in der Betriebsanleitung angeführte Lichtweitenverstellschalter im Innern

    = A32.

    Der A33 hat 2 Sensoren an der Hinterachse deren Signale von einem Steuergerät an der rechten A-Säule verarbeitet und an die Motörchen in den Scheinwerfer weitergeleitet werden.

  • Die Lichweitenverstellung geschieht an dem weissen Sechskant auf dem schwarzen Gehäuse des Stellmotors , 640.

    Entweder mit 8er T-griff oder 8er Schlüssel verdrehen, 641 und 642.


    Dazu Auto ca 4-5m vor eine möglichst plane Fläche parken, Licht einschalten, mit Klebeband auf der Wand die Hell-Dunkel-Kante markieren und diesen Sechskant so verdrehen, dass die Kante ca 1-2 cm nach oben kommt.


    Wechsel: mit Kreuzschlitz die 3 Schrauben des Deckels lösen, 643 und den Deckel zur Seite schieben, 644.

    Dem schwarzen Brennerstecker im Gegenuhrzeigersinn eine 1/8tel Umdrehung verpassen und nach oben abziehen, 645.


    Die beiden Enden der Klammerfeder zusammendrücken und aushaken, 646.

    Brenner entnehmen, 647. Zum Einbau Klammer ganz hochklappen, 648.


    Rest wie gehabt.


    Grüße

    O.

  • Wow - Danke oggsi - mal schaun was ich da tun kann.

    Hejdå

    Hanjo

    Wenn Du Dir Deine Träume erfüllen willst musst Du erst mal aufwachen :perfekt:

  • Ich glaube auf dem Xenon Scheinwerfer vom A33 steht „1,2“.

    Das bedeutet, dass die Oberkante des Lichtkegels in 10m Entfernung 12cm niedriger sein soll als direkt vor dem Scheinwerfer.

  • Hallo Hanjo,


    Zum Thema Leuchtweitenregler:

    das Du keine Leuchtweitenverstellregler hast liegt daran, da Du einen Nissan Maxima mit Xenon Scheinwerfern hast. Bei dieser Art des Leuchtmittels, ist es vorgeschrieben das die Leuchtweite vom Fahrzeug(in Abhängigkeit vom Beladezustand)selbsttätig nachgeregelt wird. Oggsi hatte es schon beschrieben, an der Hinterachse gibt es zu diesem Zweck Sensoren die den jeweiligen Beladezustand ermitteln und diese elektrische Information an Stellmotoren weiterleiten die in den Hauptscheinwerfern sitzen. Nur die sogenannte Grundeinstellung(im unbeladenen Zustand)muss einmal vorgenommen werden(einen Klotz in den Kofferraum legen hätte demnach auch nichts gebracht, da die Elektronik wieder nachgeregelt hätte).


    Zum Thema Leuchtmittel wechseln:

    Im Sommer wollte ich mir auch mal neue Xenon Brenner gönnen(Osram Cool Blue -DR2), Stück zu 40,- Euro. Der Einbau hatte sich dann doch schwerer gestaltet als gedacht. Die kompletten Scheinwerfer müssen zu diesem Zweck aus der Fahrzeug demontiert werden. Das ist auf der Strasse(also für mich als Laien ohne Hebebühne)nicht machbar gewesen. Radhausverkleidungen wurden in der Werkstatt dazu demontiert und von unterhalb des Stoßfängers musste Halteschrauben entfernt werden, bevor der Schweinwerfer ausgebaut werden konnte. Danach kann dann mit Oggsi´s Beschreibung der Xenon Brenner getauscht werden. Also aus meiner Sicht, nichts zum zu Hause selber machen. Ich habe da dann doch lieber den Rat und die Tat eines Werkstattmeisters in Anspruch genommen.


    Mein persönlicher Rat:




    Scheinwerfer selber einstellen: ja

    Leuchtmittel selber wechsel(wenn man keine entsprechenden Hilfsmittel hat wie eine Hebebühne) : nein


    Beste Grüße


    Der QXCruiser

  • Also ich habe die im Sommer vorm Haus gewechselt, war eigentlich ganz einfach.

    Die Scheinwerfer braucht man nicht ausbauen, höchstens zum vereinfachen die Batterie rausnehmen.

    Man sieht halt nicht alles und muss etwas mit Gefühl arbeiten. ;)

  • Alles richtig, aber:

    Wozu ich absolut keine Lust habe ist die Radhausschalen und --viel schlimmer noch-- die Stoßstange abzumachen um die Scheinwerfer auszubauen .

    Dankenswerterweise ist mir das bisher erspart geblieben.

    Falls das wg Wechsel des Zündgeräts auf der Unterseite mal notwendig werden würde, dann werde ich mich nicht scheuen an der Position der 3.Schraube ( siehe Bild 47 ) ein Loch in das Plastik zu bohren, damit ich mit dem 10er Steckstiftschlüssel durchkomme.


    Dann ist der Scheinwerferausbau absolut einfach(st), die Bohrung wird mit einem Gummistopfen verschlossen und grün angemalt, fertig.

    Zeitersparnis mehr als 3-4 Stunden, Nervenersparnis unbezahlbar.


    Bei Bedarf kann ich die genaue Position des Bohrlochs hier abmessen und mitteilen.


    https://www.ebay.de/itm/Gummi-…Ftip2BqnpD2tNzw:rk:3:pf:0


    Grüße

    O.

  • Hallo Oggsi,


    Du bist einfach unbezahlbar....... solche tollen Tipps und Tricks verrät Dir leider kein Nissan Mechaniker.
    Der sagt ganz einfach: es muss dies und jenes abgebaut werden um den Xenon Brennerstab zu wechseln.


    PS: Ich glaube, durch die bei mir verbaute Autogasanlage gab es auf der rechten Seite Platzprobleme und die Scheinwerfer wurden dadurch(evtl. vorsichtshalber)ausgebaut.


    Aber: Danke, danke, danke...... Oggsi.


    Beste Grüße

    Der QXCruiser

  • Danke, danke, danke...... Oggsi.

    Dem kann ich mich nur anschließen - und auch den anderen Dank sagen für ihre Hinweise.


    Ich habe nun die Stellschrauben gefunden (mir zeigen lassen ;)) und werde mal die Tage die angesagten ~ 2 cm höher einstellen, natürlich nicht ohne vorher an meiner weißen Garagenwand den derzeitigen Stand zu markieren.

    Und auch klar: Unter den von Euch genannten Umständen werde ich keine der Birnen selber wechseln wollen X(.

    Hejdå

    Hanjo

    Wenn Du Dir Deine Träume erfüllen willst musst Du erst mal aufwachen :perfekt:

  • Hej Umi,

    nicht wegen einer Gasanlage - das Einstellen der Leuchtweite traue ich mir noch zu, aber den Ausbau, Wechsel der Glühbirne und das wieder Einbauen eines Scheinwerfers überlasse ich da besser den Fachleuten - also meinem Freundlichen.

    Nochmals Danke für Eure hilfreichen Hinweise.

    Hejdå

    Hanjo

    Wenn Du Dir Deine Träume erfüllen willst musst Du erst mal aufwachen :perfekt:

  • Hallo Hanjo,

    der Scheinwerfer muss zum Lampen wechseln nicht ausgebaut werden.

    Nur mit ner kleinen Ratsche die 3 Kreuzschrauben entfernen und den Deckel abnehmen, dann bist du schon an der Lampe.

    Der Scheinwerfer muss nur raus, wenn mal das Zündgerät, welches unten drunter sitzt, defekt ist.


    Gruß, Wolfgang

  • Danke Wolfgang,

    das werde ich vllt selber versuchen, wenn eine der Glühbirnen seinen Geist aufgegeben hat. Wenn das Zündgerät - was immer ich darunter zu verstehen habe - defekt ist gehe ich bestimmt nicht selber dran.

    Aber nun ist erst mal die Leuchtweiteneinstellung dran.

    Hejdå

    Hanjo

    Wenn Du Dir Deine Träume erfüllen willst musst Du erst mal aufwachen :perfekt:

  • Danke oggsi - und wieder was dazu gelernt.

    Wiki sagt: Zitat: "Die Lichtstärke nimmt mit steigender Betriebsdauer (Alterung) stärker als bei einer Halogenlampe ab, die Leuchtkraft ist dann jedoch noch immer doppelt so hoch wie die einer Halogenlampe. Im Detail: Während sich die Lichtstärke bei Glühlampen am Lebensdauerende (nach ca. 450 Stunden bei einer H7) auf etwa 80 % Leuchtkraft reduziert (bei einer H7 von etwa 30 auf 24 Mcd/m²), fällt sie bei Xenonbrennern nach ca. 2000 Stunden auf ca. 50 Mcd/m² ab." Zitatende.

    Nun fährt man ja hier in Schweden seit Jahrzehnten ständig (auch tagsüber) mit Abblendlicht und ich denke, bei einem Baujahr 2004 dürften die 2000 Std. bis heute geleistet worden sein. Auch wenn die Lichtleistung noch immer recht gut ist - so empfinde ich das jedenfalls - denke ich an die Erneuerung der Xenon-Glühbirnen.

    Tritt die Frage auf: Welche Xenon-Glühbirnen (genaue Bezeichnung und quecksilberfrei) benötigt mein A33? Gibt es da Unterschiede zwischen den Firmen Osram & Co?

    Interessant aber weniger wichtig sind natürlich auch die Fragen: Was kosten sie und wo bekomme ich diese in Tschland? Einbau erfolgt dann wie schon gesagt von meinem Freundlichen.

    Danke für Hinweise.

    Hejdå

    Hanjo

    Wenn Du Dir Deine Träume erfüllen willst musst Du erst mal aufwachen :perfekt:

  • Danke Wolfgang,

    leider sagt Ebay: Der Artikel passt nicht Nissan Maxima/Maxima QX V 2003 A33 3.0 V6 24V 2988 ccm, 147 KW, 200 PS. :(.


    Ich habe solche Teile auch immer gern in Reserve liegen um bei einem Ausfall schnell reagieren zu können, in diesem Fall mit einer Ersatzbirne zum Freundlichen zu fahren.


    Ich suche in meinen Unterlagen (Werkstatt-CD, Handbuch) - bisher leider vergeblich X/ - eine präzise Bezeichnung der Fassung und der Birne, um sie bestellen zu können (bestelle vieles über Amazon).


    Was ich aber gerade gemacht habe: Die tatsächliche Leuchtweite festgestellt - und siehe da: Der linke Scheinwerfer war an meiner Wand 6 cm tiefer ausgerichtet als der rechte. Das habe ich erst einmal korrigiert und werde Montag zum Freundlichen fahren, um das kontrollieren zu lassen.


    Nun suche ich weiter nach den richtigen Xenon-Scheinwerfer-Glühbirnen für mein Mäxchen.

    Hejdå

    Hanjo

    Wenn Du Dir Deine Träume erfüllen willst musst Du erst mal aufwachen :perfekt: