Pathfinder R51zieht nicht beim Gas geben

Ihr habt Spam übers Nissanboard erhalten ?

--> Thema zur Info <--

Es gibt 35 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Artemis.

  • Moin zusammen,

    habe mal wieder ein Problem, von der Autobahn runter, tanken, Leistung weg. Braucht Ewigkeiten um auf Geschwindigkeit zu kommen. Turbo getestet, in ordnung. Dann beide Magnetventile getauscht ( vorne rechts habe ich selbst getauscht, den Anderen, oben links und dann unten, habe ich tauschen lassen, war mir zu unübersichtlich.) Ergebnis, nada, immer noch das gleiche. Wenn ich vorsichtig Gas gebe, habe ich das Gefühl, dass es etwas besser geht. So richtig anziehen tut er erst ab 2500. Alles was unter 2000 U. geht gar nicht. Schläuche habe ich gecheckt, scheinen in Ordnung zu sein. Hat jemand eine Idee was es noch sein könnte? Gaspedal... Jetzt habe ich festgestellt, dass der Kühlerventilator schwergängig ist und auch bei kaltem Motor mitläuft. Könnte dies die Ursache sein? Und was würde passieren wenn die Schläuche am Magnetventil Oben rechts, falsch zusammengebaut werden würden, was wäre die Auswirkung? Ich hoffe ihr könnt mir folgen....


    Besten gruß,

    Tom

  • Artemis

    Hat den Titel des Themas von „R51zieht nicht beim Gas geben“ zu „Pathfinder R51zieht nicht beim Gas geben“ geändert.
  • Hi,

    Due Unterdruckschläuche müssen wie auf dem Bild zu sehen ist angeschlossen sein - sonst funktioniert die Regelung des Laders gar nicht.

    https://www.nissanboard.de/ind…b-8142-0c96a630d5c1-jpeg/


    Der blaue Schlauch ist der unterdruchführende - der in der Mitte führt zur unterdruckdose des Laders. Dort kannst Du versuchsweise auch mal den blauen, unterdruckführenden aufstecken - wenn er dann zieht stimmt was mit der Regelung nicht. So aufgesteckt liegt hast Du ständig maximalen Boost - was bei höheren Drehzahlen zu Fehlern führt. Daher nur versuchsweise.


    Olli

  • Moin Olli,

    vielen Dank. den von dir gezeigten habe ich selbst getauscht und alles so wieder angeschlossen, wie es war. Ich schaue trotzdem gleich mal nach. Ich habe eventuell den Verdacht, dass die Schläuche am anderen Magnetschalter ( grüner Stecker) falsch angeschlossen wurden. Ist ja auch komplett nicht einsehbar, und der Schrauber meinte es wäre eine riesen Fummelei gewesen. Weisst du wie sich dort ein vertauschen der Schläuche auswirkt?

  • Kühlerventilator schwergängig ist und auch bei kaltem Motor mitläuft.

    Moin! Ich denke mal der Motor hat einen Lüfter mit Visco-Kupplung? Der Läuft immer mit wenn der Motor läuft. Er wird über einen Keilriemen angetrieben. Umso wärmer der Motor wird umso "dicker" wird die Flüssigkeit in der Kupplung und die Reibung steigt wodurch der Lüfter immer schneller mitdreht.
    Ist also völlig normal wenn er schwergängig ist.

    Klar bist du schneller als ich aber ich bin vor dir! :finger:

  • Hab jetzt gerade mal die Schläuche wie von dir beschrieben getauscht, es passierte gar nichts. ich hatte eher das Gefühl, es wird etwas schlechter. Kann mich aber auch täuschen....


    Gruß,

    Tom

  • Kühlerventilator schwergängig ist und auch bei kaltem Motor mitläuft.

    Moin! Ich denke mal der Motor hat einen Lüfter mit Visco-Kupplung? Der Läuft immer mit wenn der Motor läuft. Er wird über einen Keilriemen angetrieben. Umso wärmer der Motor wird umso "dicker" wird die Flüssigkeit in der Kupplung und die Reibung steigt wodurch der Lüfter immer schneller mitdreht.
    Ist also völlig normal wenn er schwergängig ist.

    Ich habe noch einen Motor hier rumliegen, und an dem ist der Lüfter leichtgängig. Mir wurde jetzt erklärt, wenn der Motor kalt ist dreht sich der Visco Lüfter nicht. Und weil ehr schwergängig ist, kostet es mich auch einiges an PS....Ist dem nicht so?

  • Und Nachtrag, ich weiss jetzt was du meinst mit.... Ist also völlig normal wenn er schwergängig ist. an dem ausgebauten Motor ist der Keilriemen nicht mehr dran, und dadurch die Leichtgängigkeit. Ich danke dir, wieder was gelernt. Ist schon ärgerlich, wenn man keine Ahnung hat.


    Gruß,

    Tom

  • Kenn ich, ich kann auch nur von dem erzählen was ich weiß oder an dem ich gearbeitet hab ^^


    Mir wurde jetzt erklärt, wenn der Motor kalt ist dreht sich der Visco Lüfter nicht

    Der Lüfter dreht sich leicht wenn der Motor kalt ist. :idee: Und dreht sich quasi immer mit.


    Und weil ehr schwergängig ist, kostet es mich auch einiges an PS....

    Nicht das ich wüsste. Umso wärmer der Motor wird, umso schneller dreht sich der Lüfter mit. Bis er die Geschwindigkeit der Riemenscheibe erreicht hat. Die Kupplung selber dreht sich ja immer gleich, Drehzahl abhängig.

    Klar bist du schneller als ich aber ich bin vor dir! :finger:

  • Danke für die Aufklärung, ich hätte jetzt den alten Lüfter abgebaut und getauscht. =O

  • Hab jetzt gerade mal die Schläuche wie von dir beschrieben getauscht, es passierte gar nichts. ich hatte eher das Gefühl, es wird etwas schlechter. Kann mich aber auch täuschen....


    Gruß,

    Tom

    um ein Problem mit dem Unterdruck auszuschließen, solltest Du meinen Tip den unterdruckführenden Schlauch direkt auf den Lader zu stecken mal ausprobieren.


    Olli

  • Hei Olli, hab ich gemacht :) wie gesagt, es passierte nichts. Soll das so sein?


    Gruß,

    Tom

  • Also wenn Du den unterdruckführenden Schlauch auf die unterdruckdose des Laders steckst muss die Dose das VTG Gestänge sichtbar ganz hochziehen! - sonst klebt evtl. das VTG oder Du hast keine u - Druck auf dem Schlauch.


    Das müsstest Du mal überprüfen.

    Olli

  • Also wenn Du den unterdruckführenden Schlauch auf die unterdruckdose des Laders steckst muss die Dose das VTG Gestänge sichtbar ganz hochziehen! - sonst klebt evtl. das VTG oder Du hast keine u - Druck auf dem Schlauch.


    Das müsstest Du mal überprüfen.

    Olli

    Moin Olli,


    habe wie von dir beschrieben nochmals getestet. Und, da bewegt sich gar nichts! ergo, kein oder minimal Unterdruck. Ich werde die Tage mal alle Schläuche tauschen. zumindest die, wo ich ohne Bühne ran komme. Ich hoffe, dass es nur ein Schlauch ist. Eventuell ist aber auch einer der neuen Magnetschalter defekt. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen, denn es vergisst immer, wo es seine Nüsse versteckt hat. Besten Dank noch mal, und allen eine Entspannte Restwoche.


    Gruß,

    Tom

  • So, alles nochmals getestet, und immer noch nichts. Nu hab ich einen Differenzdrucksensor gekauft. Frage, wo sitzt das Teil, und komme ich da gut ran OHNE den Motor ausbauen zu müssen ( nein, mach nur Spass.... )

    Besten Dank schon mal vorab.


    Gruß,

    Tom

  • Moin,


    Also wenn Du kein Unterdruck am Lader hast/ bzw. sich das VTG nicht bewegt, wenn Du vollen Unterdruck am Lader anlegst, macht es überhaupt keinen Sinn eine neue Baustelle aufzumachen. So reparierst Du im Kreis und ohne System.

    Da kann ich nur von abraten.

    Differenz Druck kannst Du mit dem iCarsoft auslesen und wenn der dan implausible Werte liefert, tauscht man das Teil - aber doch nicht auf Verdacht !?


    Wenn Du keinen Unterdruck Anliegen hast, wäre der nächste Schritt den zweiten U - Zweig, der die Motorhalterungen und evtl. Agr steuert abzuklemmen um zu sehen, ob dann Unterdruck auf der Keitung zum Lader ist.

    Olli

  • Hallo zusammen,


    hatte auch mal ein Problem, dass meiner kein Gas annahm. Bei mir wars der Dieselfilter. Den hat die Werkstatt getauscht und jetzt läuft alles normal.


    Vielleicht wars das schon.


    SG
    Alex:wink:

    Und da waren Sie wieder, die drei Fragen: die Strasse? den Feldweg? oder doch Querfeldein?


    Stellt sich nicht mehr :D:eieiei2: (brave Karre)

  • Hallo zusammen. Ich bin neu hier und völlig verzweifelt da ich wohl das gleiche bzw ähnliche Probleme habe. Könnt ihr mir da helfen?


    Ich habe einen Pathfinder R51 2.5dci 190PS Automatik Bj. 2010


    Folgende Probleme habe ich:


    Wenn ich ihn starte ist alles noch normal. Aber wenn ich losfahre geht er nach kurzer Zeit in eine art Notlauf über. Das heißt er rollt weiter aber nimmt kein Gas mehr an, obwohl ich das Pedal durch trete.

    Der Drehzahlmesser tourt auf und ab egal ob im Stand oder während der Fahrt.

    Ich mache dann immer das Auto aus und nach kurzer Wartezeit starte ich erneut und er fährt wieder. Bis auf gestern. Da kam der Notlauf permanent. Kaum habe ich Gas gegeben kam der Fehler wieder.

    In der Werkstatt bin ich Dauergast mittlerweile. Auslesen tun wir ihn auch jedes mal.

    Ist ist entweder "undichtigkeit in der Krafstoffanlage" oder " Spannungsprobleme in der Elektronik ".

    Getauscht wurde schon zweimal das Hochdruckventil und der Rußpartikelfilter. Jetzt steht die Batterie in Verdacht da diese Spannungsprobleme gezeigt hat beim messen.


    In einer Nissan Werkstatt war ich gewesen aber sie kennen das Problem nicht 😢.


    Kann es alleine an der Batterie liegen?!


    Wer kann mir helfen die Nadel im Heuhaufen zu finden?


    Lg

  • Hallo Big Beauty,


    klingt wie bei mir damals. Wurde schon mal der Dieselfilter getauscht? Lass das mal machen, ist nicht so teuer wie alles andere.


    SG

    Alex:wink:

    Und da waren Sie wieder, die drei Fragen: die Strasse? den Feldweg? oder doch Querfeldein?


    Stellt sich nicht mehr :D:eieiei2: (brave Karre)