GA16DE optimieren mit Hilfe eines Ecumaster DET

Es gibt 17 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von MICRA 1.0i.

  • Hallo zusammen,


    pauschal gefragt, hat jemand Erfahrung mit diesem Teil?


    Oder kann mir jemand auf einfache Weise die Möglichkeiten des Geräts näherbringen?


    Ich kann nicht herauslesen, ob die Gemischaufbereitung nur im Luftmassenmesser-toleranzbereich manipuliert werden kann,

    oder ähnlich wie bei einem freiprogrammierbaren Gerät....


    Baue einen GA16DE in einen K11 Micra (kurzes 1.0er Getriebe), der Fächerkrümmer liegt bereit, ich möchte den originalen

    Luftfilter mit kälterer Luft versorgen, und höchstwarscheinlich gönne ich mir eine Breitbandlambdasonde.

    Ach ja, das Schwungrad möcht ich etwas abdrehen (und wuchten lassen)...


    https://www.turboperformance.s…al-ecu-tuner-3-piggyback/


    Vielen Dank, Patrick

  • pauschal gefragt, hat jemand Erfahrung mit diesem Teil?

    Oder kann mir jemand auf einfache Weise die Möglichkeiten des Geräts näherbringen?

    Servus,


    nein, das Teil kenne ich nicht. In Amiland scheinen die "Megasquirts" recht weit verbreitet, dann aber als "Vollsteuerung".

    "Piggyback" heisst normal auch, daß etwas direkt auf die Motorsteuerung aufgesteckt wird - teilweise, um dort direkt in die Steuerung einzugreifen und nicht nur, um LMM- etc. -signale zu verfälschen.


    Beim GA16DE brauchst Du ein "Daughterboard", was auf die Platine gesteckt wird, um dann mit Nistune etc. dranzugehen.

    Ggf. wäre das auch was für Dich.


    Letzte Frage: wo hast Du den GA16DE Fächerkrümmer her?


    Gruß und viel Erfolg.

  • Vielen Dank!


    Den FK habe ich im US-ebay gekauft, 180 incl Versand und Zoll

    (Edit: Sollte er nicht 100%ig passen, wird er passend gemacht,

    das Kfz-baujahr stimmt nicht)


    LG!

  • Freek,


    lässt sich sagen, wieviel die daughterboard/nistune-option Daumen mal Pi kosten würd?


    Und noch ne Frage, da du ja auch ein GA-user bist:


    Hab da was läuten hören, dass "mein" GA bei 6500 abriegelt, es gibt aber welche, die bis 7200 drehen?

    Da wär dann evtl ein solches Steuergerät interessant....


    Danke!

  • Also, wenn dich nur der begrenzer stört.... da gibt's auch alternative Bastellössungen. Im Verteiler ein "Loch" zukleben... frag mich nur nicht nach den gesamten Auswirkungen, von dem Prozess. ist aber leicht an zuwenden und auch leicht rückgängig zu machen.


    Ansonsten heißt es, das die CG10 (=micra 1.0 Motor; bei die GA16 bestimmt genauso ) auch "nur" die Kraftstoffpumpe abschalten. Sollte man auch mit einem Schalter selber ansteuern können. Fänd ich die interessantere Lösung.

  • Servus,


    GA16DE haben normal 6500 roter Bereich, also regeln sie erst später ab. Er dreht definitiv bis 6500, da ich das mehrfach probiert habe.

    Ich habe Zahlen von 7200 (die früheren) bis 6900 (die späteren) im Kopf.


    Allerdings hilft die Drehzahl nur schwer, da die Ansaugbrücke eine echte Engstelle beim GA16 ist - du kriegst da einfach nicht genug Luft rein (und der Krümmer, aber das hast Du schon gelöst).

    Er profitiert allerdings von höherem Benzindruck und ZZP vorstellen auf 14 Grad (statt 10 bis 12 - selbst erfahren), da jagt die Drehzahl geradezu hoch.


    Nistune (habe ich selbst noch nie gemacht, ich weiß nur davon durchs Lesen):

    https://katalog.mps-engineerin…/64/nistune-platine-typ-4

    https://nistune.com/index.php/…oards/type-4-board-detail

    https://www.nistune.com/index.…ype-5-board-fitted-detail


    Habs schon vergessen, ob Dus gemacht hast - Schwungrad erleichtern hilft massiv beim GA und auch beim SR!


    Gruß, viel Glück und halte uns auf dem Laufenden!


    PS: Iridium-ZÜndkerzen verstehen sich von selbst!

  • Also beim GA16DE aus dem 100NX kann ich sagen, das er defintiv über 7000dreht. Das geht im 1ten und 2ten Gang dann auch ziemlich schnell, da muss man aufpassen nicht im begrenzer zu landen.

    Deswegen glaube ich auch nicht, das die Ansaugbrücke das größte Problem ist. Gerade obendrum dreht der Motor schön auf.

    Die engste Engstelle (gemessen) ist aber der Auspuff (Endrohr).

    Die Öffnung der Drosselklappe z.Bsp. hat 50mm Druchmesser (ok, die Klappe selbst müsste man rausrechnen). Mein Endrohr hat ~37mm und ist ziemlich lang. Das Endrohr vom Micra ist ~42mm und recht kurz (Drosselklappe vom micra hat 45mm Durchmesser).

    Der Flaschenhals liegt also am Abgassystem, meiner Meinung nach. Aber er benutzt vielleicht ohnehin den Micra Auspuff (ich vielleicht bald auch^^ ).

  • Vielen vielen Dank für eure Infos!


    Puh, wo fang ich an... (ich muss euch noch hinhalten, der Motorswap wird im Sommer erfolgen, wenn mein Pensibomber

    angemeldet ist)


    Schwung will ich unbedingt leichter machen, das einzige regionale Wucht-Angebot hat mich aber ein bissi erschrocken,

    180 inkl Steuer...


    Zündzeitpunkt verstellen ist auch gleich am Anfang fix geplant.


    Andere Kerzen (werden dann Iridium) hat mir mein Schrauberguru auch empfohlen, evtl auch den Schritt zu 100 Oktan,

    sollte man das mapping in die Richtung machen können, dass sowas Sinn macht.


    Das mit der Begrenzermanipulation klingt sehr interessant - aber ohne "Anschlag nach oben" kanns halt in die Hose gehn -

    das ist noch ein Fragezeichen.


    Abgasseitig wollte ich aus Bequemlichkeit beim Original bleiben, nur den Kat entfernen und dem Endtopf etwas mehr

    Durchlass genehmigen (aufschneiden, umpudern, zuschweissen). Mein Schrauberspezi meint aber - sicher nicht umsonst -

    der Durchmesser der Abgasanlage sollte allgemein grösser sein. Ist halt a ordentliche Hackn... ... ohne die passenden

    "Werkzeuge"...


    Nistune ist geil, was ich aber so sehe, halt doch mal das doppelte des Erstlingssystems. Da muss auch mein Schrauberspezi

    draufschaun - da bin ich Laie. (noch mehr, als beim Rest ^^)


    Stichwort - höherer Benzindruck - das geht auch nur über ecutuning? Oder kann das mechanisch mit einer grösseren Pumpe

    generiert werden?

    Ausserdem suche ich grad nach plug and play grösseren Einspritzdüsen:?:



    Danke fürs Mittüfteln, da Ösipatrick

  • höherer Benzindruck - das geht auch nur über ecutuning?

    Mit ECU geht es wahrscheinlich gar nicht^^

    Soweit ich weiß: Die Pumpe läuft immer gleich. Der Druckregler an der Einspritzleiste regelt wie viel zurück fließt, bzw. wie viel Druck angestaut wird. Der Funktioniert wiederum nur mechanisch mit Unterdruck aus der Ansaugbrücke. Die Pumpe gibt also den Maximaldruck an.


    Ich weiß nicht ob es da modernere GA16 gab/gibt, die das elektronisch regeln.



    Ehrlich gesagt habe ich das gefühl das du dir zu viel vor nimmst:stichel:

    Lass erstmal den Motorswap geschehen. Und die Schwungscheibe erleichtern, das ist nachträglich nur mehr Arbeit. Es könnte auch passende, fertige, leichte Schwungscheiben geben.


    ECU, Abgasanlage, etc... kann man immernoch machen.

    Ich sehe auch ein großes Problem bei den Bremsen.

    Wäre Blöd wenn das ganze Projekt im Graben landet, nur weil die Bremsen nicht halten.

  • welchen effekt zeigt der 16er wenn der in den begrenzer geht? ruckeln, stottern oder dreht der einfach nicht weiter?

    Dürfte Fuel Cut sein, also stottern.

    "https://www.youtube.com/watch?v=vT_RhHWS6YU"


    Stichwort - höherer Benzindruck - das geht auch nur über ecutuning? Oder kann das mechanisch mit einer grösseren Pumpe

    Andere Kerzen (werden dann Iridium) hat mir mein Schrauberguru auch empfohlen, evtl auch den Schritt zu 100 Oktan,


    Das mit der Begrenzermanipulation klingt sehr interessant - aber ohne "Anschlag nach oben" kanns halt in die Hose gehn -

    das ist noch ein Fragezeichen.

    Vielleicht bringt Dir 98 Oktan was - aber der GA16 hat bei weitem zu geringe Kompression (9,4), als daß Du sonderlich mit den Oktan hochgehen brauchst.

    Begrenzer ist erstmal schon sinnvoll, der Ventiltrieb und die Kolben (langer Hub!) sind nicht für allzu Hohe ausgelegt.


    Benzindruck über andere Pumpe und ggf. andere Ansteuerung des Unterdruckventils (normal via Unterdruckleitung) oder anderen Benzindruckregler (gibts, aber vielleicht zuviel des guten).


    Wenn Dus wirklich ernst meinst:

    - GA16DE NVCS Kopf besorgen (USA, JP), da haste schonmal 115PS

    - oder schärfere Nockenwellen (dbilas), dann verlierste halt unten recht viel Drehmoment


    180EUR für Schwungrad abdrehen und feinwuchten finde ich irgendwie günstig! Machen! :)

  • Dürfte Fuel Cut sein, also stottern.

    "https://www.youtube.com/watch?v=vT_RhHWS6YU"

    dann aber über die einspritzdüsen.

    oder halt n "zündunterbrecher".


    mehr oktan bringt nur was wenn das auch benötigt wird. höhere verdichtung oder leichte aufladung.

  • dann aber über die einspritzdüsen.

    oder halt n "zündunterbrecher".


    mehr oktan bringt nur was wenn das auch benötigt wird. höhere verdichtung oder leichte aufladung.


    Nein, ignition cut wäre schlecht, weil unverbranntes Benzin in den heißen Abgastrakt kommt, dann würde folgendes passieren:

    "https://www.youtube.com/watch?v=4XWEJ6fAQAw"

  • der GA16 hat bei weitem zu geringe Kompression (9,4)

    laut handbuch und internet vom 100NX 9,8:1

    selbst der CG10 vom MIcra hat 9,5:1


    Dürfte Fuel Cut sein, also stottern.

    Also sowohl beim Micra als auch beim NX geht der Motor kurz aus. So wie wenn man den Schlüssel dreht und dann wieder an. Das würde ich nicht als Stottern bezeichnen und auch nicht so wie im video. Kann sein, dass es so wie im Video nur im Leerlauf passiert.


    Begrenzer ist erstmal schon sinnvoll, der Ventiltrieb und die Kolben (langer Hub!) sind nicht für allzu Hohe ausgelegt.

    Für ECU tuning und allgemein hohe Drehzahlen, wäre der originale 1.0 CG10 vom K11 selbst interessanter. Der soll bis 8500 U/min drehen können. (einzeldrosselklappenanlage und noch mehr nötig... evtl. auch out of the box. immerhin sind abgasanlage und Drosselkklappe auch für den 1.3er Motor ausgelegt) Würde mich auf jeden fall sehr interessieren.

  • Guten morgen!


    Leute, erstmal nochmals 1000 Dank fürs Mittüfteln, sind wieder einige wertvolle Infos dabei:spring:


    Möchte nochmals betonen - wegen Zeitmangel gehts bei mir sowieso schleppend voran. Mein Ziel für heuer ist, den Motor im Sommer einbauen, mit dem FK und dem leichteren Schwung. Evtl noch kühlere Luft (so ne Art Ram-air ^^)

    und am Auspuff zangeln...


    Alles darüber hinaus ist derzeit nur motiviertes Tüfteln, "was noch ginge".


    Ach ja, ich hab eine Sunny GTI-R Bremserei liegen, die sollte für dieses Projekt reichen.


    Frageseitig: sieht so aus, als wäre der nächste Schritt, sollte meine 2020er Vorgabe nicht befriedigend genug sein -

    der NVCS-Kopf... wird die erhoffte Leistungssteigerung auf 115 PS mechanisch möglich, oder nur über zusätzlichen Elektronik-eingriff???


    Danke!:*


    EDIT: Lese grad die Behauptung, der NVCS funzt nur mit dem us ga, braucht auch us Steuergerät? Könnte das stimmen?

  • Serwas.


    So was kostet um die 370 Aus.Dollar oder was de da drüben so haben.


    du mußt ihm unbedingt dein ecu senden.

    Weil der hat nur australische und amerikanische ecu,s.


    Das ist dann daugtherboard System,... also im oem Gehäuse 2 Platinen.

    Der kann dir alle Werte oder Komponenten anpassen,....

    Auch die drehzahl,...


    Mit freundlichen Grüßen Harry