Nissan MD21 startet "verzögert"

Es gibt 10 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von jo6666.

  • Moin Leute,


    Jetzt wo es draußen wieder ein wenig kälter wird, hat mein Nissan Md21 (bj. 1997) wieder leichte startprobleme. Wenn die Temperatur so zu ca. 3 Grad sinkt, startet der Wagen verzögert, heißt...wenn ich den Schlüssel rumdrehe passiert erst garnix und dann irgendwann fängt der starter an zu drehen und springt dann auch ohne weiteres an. Den Starter und Batterie hab ich schon getauscht aber daran lag es leider nicht! Gibt es da noch irgendein relay oder so? Ich hoffe ihr könnt mir helfen...


    Danke, Grüße aus Berlin

  • Das Auto startet nicht sofort, da die Glühkerzen eine gewisse Zeit benötigen, um ihre Soll Temperatur zu erreichen. Sobald diese anliegt wird der Startvorgang frei gegeben und das Auto springt an. Ein normaler Vorgang. Sind die Glühkerzen nicht mehr 100% ig intakt kann das etwas länger dauern. Aber eine Verzögerung ist bei kälteren Temperaturen normal bei einem Diesel.

    Die Pause zwischen dem Schlüssel umdrehen und dann bis der Motor startet nenn man Vorglühzeit. Hat übrigens jeder Diesel.

    Ford Focus MK3 Turnier, magnetic grau, 120 Diesel PS, Power Shift und happy

    VOLVO C70 I Cabrio nach 19 Jahren verkauft
    NISSAN Pathfinder, 2,5 Liter, ohne DPF, Bj.2005, Rechtslenker, fährt im südl. Afrika

    Nissan Terrano II, 2,4 Liter Benzin, BJ. 1995, 14 Jahre Afrika - im Autohimmel angekommen

  • Ja vorglühzeut kenn ich schon, aber ich geh mal davon aus (war ja vorher auch immer so) wenn ich den Schlüssel ganz rumdrehe versucht er trotzdem zu starten auch wenn die Kerzen noch nicht heiß genug sind, so modern ist das Fahrzeug nicht.


    Heute morgen das selbe Problem! Nach 3x vorglühen und den Schlüssel danach komplett rumdrehen ist einfach garnix passiert, irgendwann dreht er dann und springt wie gesagt sofort an. Aber wenn es jetzt mal - 10 Grad sind hab ich glaube n Problem den Wagen morgens zu starten 🤔

  • Dann kann das ein Masse Problem sein. Alle Massepunkte erst einmal prüfen, reinigen und fetten. Batterie Pole sind fest?

    Es gibt da einige Masse Punkte, nicht nur an der Batterie.

    Ford Focus MK3 Turnier, magnetic grau, 120 Diesel PS, Power Shift und happy

    VOLVO C70 I Cabrio nach 19 Jahren verkauft
    NISSAN Pathfinder, 2,5 Liter, ohne DPF, Bj.2005, Rechtslenker, fährt im südl. Afrika

    Nissan Terrano II, 2,4 Liter Benzin, BJ. 1995, 14 Jahre Afrika - im Autohimmel angekommen

  • Aber bei einem Masse Problem müsste doch bei wärmeren Temperaturen genauso das gleiche Problem auftauchen 🤔


    Gestern nach der Arbeit übrigens. Es waren ja, keine Ahnung, 10 grad draußen oder so...ohne Probleme!


    Gibt es da nicht irgendein Signal relay oder sowas der sagt "los Anlasser, jetzt drehen!!" der aber aufgrund der Kälte verzögert reagiert und evtl ausgetauscht werden muss?

  • Noch ein paar Gedanken:

    Bei kaltem Motor braucht es erheblich mehr Strom als bei warmem. Ein zu großer Übergangswiderstand würde diesen nicht erlauben.

    Massekabel vom Motor selber prüfen!

    Kriegt der Starter keine Spannung oder schafft er es nicht den Motor sofort zu drehen? ->Multimeter

    Hängender Magnetschalter? - Aber den hat Du ja schon mit dem Anlasser getauscht.


    Jochen

  • Vielleicht ist nur die Batterie im Eimer... Die gehen ja auch meist im Sommer einwandfrei und beim ersten Kälteeinbruch versagen sie, ähnlich wie bei korrodierten Massepunkte. Wie Jochen bemerkt hat, selbstverständlich ist der Anlaufstrom bei Kälte höher als im warmen Zustand. Aber miss doch alle Relais durch und du bist sicher.

    Ford Focus MK3 Turnier, magnetic grau, 120 Diesel PS, Power Shift und happy

    VOLVO C70 I Cabrio nach 19 Jahren verkauft
    NISSAN Pathfinder, 2,5 Liter, ohne DPF, Bj.2005, Rechtslenker, fährt im südl. Afrika

    Nissan Terrano II, 2,4 Liter Benzin, BJ. 1995, 14 Jahre Afrika - im Autohimmel angekommen

  • Batterie hat er ja auch schon getauscht - wär allerdings auch nicht die erste die Überlagert war.


    Das verzögerte Anspringen kenne ich noch von der Zeit vor dem ZK tausch, da stand Wasser in den Zylindern und der Anlasser hat eine Weile gebraucht bis er das weggeschoben hat.

    Ging im Sommer auch besser als im Winter. Aber ich will ja nicht unken,,,,


    Jochen

  • Moin, wichtig wäre vllt noch zu sagen das, wenn ich den Schlüssel komplett rumdrehe, die Zündung die ganze zeit anbleibt bis der Starter irgendwann mal dreht! Heißt ja das der Strom die ganze zeit ungehindert fließt? 🤔

    Sorry, ich bin eine komplette null in sachen Elektronik 🤦🏻‍♂️😎

  • Das genau gilt es herauszufinden:

    - Liegt am Starter Spannung an sobald Du den Schlüssel "komplett rumdrehst"

    - Fließt der Strom ungehindert oder gibt es irgendwo Übergangswiederstände.

    - Im Offroadforum wurde auch nach der Ölsorte gefragt - nicht unberechtigt. Ein 20W40 könnte zu dick sein.


    Jochen