Murano Fehlermeldung Nockenwellensensor

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Pie.

  • Da ich neu hier bin, hoffe ich habe mein Problem im richtigen Forum.

    Ich habe mir einen Nissan Murano Z50 zugelegt. Altes Auto aber bin voll auf begeistert. Ein Raumwunder und lässt sich super fahren.
    Jetzt ist mein Problem, das er mir folgenden Fehler zeigt:

    Nockenwellenpositionssensor A,Zylinderreihe 1-Fehlfunktion Stromkreis Kabelbaum und dann noch:

    Nockenwellenpositionssensor, Motorsteuergerät.

    Die Nockenwellensensoren sind beide neu gekommen.

    Die Kabel sind auch soweit es geht kontrolliert worden.

    Hat jemand den Fehler auch schon mal gehabt und wenn ja, wie wurde er beseitigt.

    Vielen lieben dank jetzt schon mal für die Antworten

    Gruß Pie

  • Ich habe mir einen Nissan Murano Z50 zugelegt.


    Hi Pie

    Sei begrüßt und willkommen !


    Baujahr und KM-Stand wäre schön zu wissen gewesen.

    Ausserdem ob Dir irgendwelche Kaltstart-Geräusche des Motors aufgefallen sind.


    Der Z50 hat die VQ35DE-Maschine, die ihrerseits die aufgebohrte VQ30DE-Maschine des Maxima ist.


    http://nissan4u.com/parts/murano/el_z50/2005_1/


    Es gibt jetzt mehrere Möglichkeiten:

    a)

    Deine neuen Sensoren sind mit der Einbaulänge ( nicht Gesamtlänge ) zu kurz, daher stimmt das Spaltmaß ( 0,3 bis 0,9 mm ) nicht.

    b)

    Die Innenwiderstände der neuen KWS sind unterschiedlich oder falsch oder harmonieren nicht mit dem Innenwiderstand des KWS.

    Irgendwie tut sich manches Steuergerät schwer wenn die Signale von NWS und KWS stark pegel-unterschiedlich sind.

    c)

    Der Innenwiderstand soll bei Hitachi-NWS ca 1,4 bis 1,7 Kilo-Ohm betragen, Mitsubishi-NWS 2,0 bis 2,5

    Wichtig, das beide gleich sind.

    d)

    Worst of it all: Die Steuerkette ist gelängt.

    Deswegen fragte ich nach KM und Bj und Geräuschen.

    Das ist ein leidiges und ellenlanges Thema, das will ich jetzt nicht nochmal alles wiederkäuen, Suchfunktion: Lupe rechts oben

    e)

    Manche Fehler, die das Steuergerät anzeigt, gehen von alleine weg, andere müssen explizit gelöscht werden.


    Grüße

    O.

  • Hallo oggsi_eggdschen,

    vielen Dank fürs Willkommen heißen.

    Vielen Dank für die Antworten .

    Hier noch ein paar Eckdaten.

    Baujahr 07.2005

    KM 251345

    Benzin

    3498ccm

    KW 172/6000

    Das FZ läuft bei auftretenden Fehler ganz normal weiter. Weder das er ausgeht noch das der Motor unruhig läuft. Selbst Gas nimmt er normal an. Die Fehlermeldung erscheine sporadisch gleich nach dem Anlassen.

    Gruß Pie

  • Danke für Deinen Dank !

    2005 fällt noch in die Baujahre mit den Kettenproblemen.

    Bei den Maximas mit der 3L-Maschine hats in all den Jahren nur 1 Fall mit gelängter Kette gegeben, bei den 3,5ern weiss ich es nicht, würde mich aber sehr wahrscheinlich erinnern, weil....


    251TKM, das geht schon sehr in Richtung Kette.

    Also, erst nochmal elektrisch prüfen s.o., dann morgens bei kalter Maschine die Haube öffnen und jemand anders starten lassen, dabei auf schlagende / kläppernde / metallisch-harte bzw stark rasselnde Geräusche achten.


    Sychronisation von KW und NW entweder mittels Oszillosokop prüfen oder KW auf OT stellen und Steuergehäuse öffnen um die Stellung der NW bzw deren Nachlauf zu prüfen, dafür sind Werkstatt-Handbuch + neue Dichtungen erforderlich.

    Die Fehlermeldung erscheine sporadisch gleich nach dem Anlassen.


    Daraus lässt sich nicht zuverlässig eine Diagnose schliessen, aber wenn aus dem "sporadisch" ein dauerhaft wird, dann steigt die Wahrscheinlichkeit fürn Kettenproblem ( Rep. bei Nissans: 2000++ )


    Grüße

    O.

  • Vielen Dank für die Antwort und den Tips. Werden damit dann mal anfangen und die abarbeiten.

    Schönen Abend

    Viele Grüße Pie