Almera N16 Kurbelwellensensor Fehler

Es gibt 18 Antworten in diesem Thema, welches 1.350 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von xanti0.

  • Hallo Zusammen,


    ich verzweifle aktuell an meinem Nissan Almera II 2000 N16, das Problem lässt sich wie folgt beschreiben:


    Bin zum einkaufen gefahren (Kaltstart), Auto abgestellt, rein in den Laden und wieder raus, Auto angemacht (Warmstart), direkt spürbarer Leistungsverlust und Ruckeln beim anfahren. Also in die Werkstatt, Zündkerzen gewechselt, neues Öl + Filter eingebaut, noch die Info dazu das der Kurbelwellensensor defekt sei. Von der Werkstatt runter, 1-1 die gleiche Problematik, Ruckeln beim fahren und deutlich spürbarer Leistungsverlust.


    Leider Scheiter ich schon beim Lokalisieren des Kurbelwellensensors. Ich habe, da ich im Ausland lebe, einen leider aus China bestellt.

    Diesen einfach mal links am Motor getauscht (war aber wohl der Nockenwellensensor, wenn ich die Bauzeichnung richtig verstehe sollte der Kurbelwellensensor hinten rechts liegen?)

    Es müsste ja sowohl der Nockenwellen wie auch der Kurbelwellensensor Baugleich sein?!

    Nach dem tausch des Sensors war es noch schlimmer, nach einmaligem anlassen und etwa 20 Meter Fahrt ist der Almera ausgegangen, also wieder den Neuen gegen den Alten Sensor getauscht, Problem war wieder so wie vorher, deutlicher Leistungsverlust und Ruckeln.


    Da es hier leider die Sprachbarriere gibt und mir Googletranslate nicht immer die passende Umgangssprache übersetzt bin ich hier auf dem Lande aktuell recht hilflos und muss das Problem wohl selber lösen, auch wenn ich zwei Linke Hände in diesem Thema habe.


    Vielleicht kann mir hier im Forum aus der Ferne geholfen werden. Wir sind dringend aufs Auto angewiesen, da alleine er nächste Supermarkt schon 10km weg ist und es keine Möglichkeit gibt mit einem Bus, Bahn oder Zug hier zu fahren. Morgen sollte in Deutschland ein neuer ,,geprüfter,, Sensor ankommen, der sollte Ende des Monats dann auch hier bei uns sein.

  • Es müsste ja sowohl der Nockenwellen wie auch der Kurbelwellensensor Baugleich sein?!

    Hallo David

    Sei begrüßt !

    Meine Güte, in welchem Ausland lebst Du denn, Taichikistan ?


    Habe jahrelang bis vor kurzem den N16 meiner Nachbarin in Betreuung und Pflege gehabt und an der Stelle ebenfalls Lehrgeld bezahlt, es gilt aber auch für ein paar andere Modelle ebenfalls.

    Wenn KWS und NWS baugleich sind müssen auch die Innenwiderstände zumindest annähernd ( +- ca 100-150 Ohm ) gleich sein, weil anscheinend die ECU die Signale sonst nicht gegeneinander vergleichen kann.


    Da ist es günstig immer 2 Sensoren des gleichen Herstellers zu bestellen, da die sonst unterschiedliche Werte haben ( können )

    Genaue Werte im Werkstatthandbuch,

    Hast Du ein Multimeter zur Verfügung ?

    wie gut oder schlecht ist Deine Werkzeugausstattung ?


    Mit China-Sensoren hats schon ne Menge Ärger gegeben, es haben aber auch viele gut funktioniert.


    Grüße

    O.

    P.S. Falls Dir nach einer Gute-Nacht-Geschichte zu mute ist:

  • ,,Da ist es günstig immer 2 Sensoren des gleichen Herstellers zu bestellen, da die sonst unterschiedliche Werte haben ( können ),,

    Na klasse :D und ich hab mir zweimal nur einen Bestellt...


    Ein Multimeter hab ich leider nicht hier, sonnst hätte ich schon die Sensoren mal gemessen(Nockenwelle und Chinakracher).

    Das Werkstattbuch hab ich glaube ich nur für ein anderes Model, zumindest sehen dort die technisch gezeichneten Sensoren anders aus, eher rund statt eckig.


    Ich habe aus einem USA Forum den Tipp bekommen das ich den Luftfilter ausbauen müsste um an den Kurbelwellensensor zu kommen?

    Werkzeug ist so lala, Knarrenkasten, Duspol, paar Schraubendreher, Hammer und Co.

  • Ein Multimeter hab ich leider nicht hier,


    9,99 €

    https://www.ebay.de/itm/392614110011?hash=item5b699fe33b:g:SdgAAOSwjkhf0hd9&amdata=enc%3AAQAHAAAAwMzAXczEcNy73wLXbIUH2wH5MFK9%2FyqKPO18o8Y26Ki559GOSMbwIVmhw%2BGo5AaOV9b18%2FPrYJ%2BxyR7s35atyIqh8InTOLTz365PWi2iojB3nBfBdp0piKHsggn1qXD38pg2BxbRKXG7a2LGQa5FHtoyt%2B19v%2Fd0AxztP2xmneu%2FMbj%2FMgpJ2oMP7e0GTSJ0XexfdYjPCXN2PWD9RKqDkY3RuJqOm4VZU%2F5Sw8wct8m267NfL3HunW2W12HplK9qGw%3D%3D%7Ctkp%3ABlBMUMKR3eXfYQ

    Ich habe aus einem USA Forum den Tipp bekommen das ich den Luftfilter ausbauen müsste


    Au weia, da musst Du von unten ran, hat mit dem Luftfilter nix zu tun, siehe Zeichnung im Katalog.


    Das Werkstattbuch hab ich glaube ich nur für ein anderes Model,


    Ja, ich hab auch noch Werkstatthandbücher fürn VW1600 und nen BMW 2002.


    Grüße

    O.

    P.S.

    Zur Bedienung des Forums:

    Rechts oben die beiden Sprechblasen = Konversation = Pers.Nachrichten, weisse Ziffer in rotem Kreis = Anzahl Nachrichten für Dich

    Rechts daneben die Lupe = Suchfunktion

  • Zitat

    Au weia, da musst Du von unten ran, hat mit dem Luftfilter nix zu tun, siehe Zeichnung im Katalog.

    Reicht dafür n Wagenheber oder brauch ich dafür eher ne Bühne?

  • es mir einfach nicht möglich den Sensor auf der Fahrerseite zu lokalisieren.


    Nee, hat auch keiner gesagt, dass der auf der Fahrerseite wäre.


    Zugegebenermaßen brauchts etwas Phantasie um in der o.a. Zeichnung mit den beiden Sensoren zu erkennen, dass in dem Motorblock-Halbmond der Anlasser sitzen muss, darunter dann der KWS, bist also goldrichtig.

  • Hab zuvor in ein paar Facebook Gruppen gefragt... Vielleicht wurde ich auch absichtlich auf die falsche Fährte geleitet...


    Naja Back2Topic... Sensor getauscht (gegen den China Sensor), nun geht das Auto garnicht mehr an...


    Ein Sensor von RIDEX liegt aktuell in Deutschland und könnte zu mir geschickt werden...

    Du sagtest es ist besser beide Sensoren (Kurbelwelle/Nockenwelle) auszutauschen (wegen den ggf. unterschiedlichen Werten)

    Also lieber noch einen von RIDEX bestellen und mal beide Sensoren (Kurbel-/Nockenwelle) tauschen?


    So wie ich das Problem grade analysiere liegt es wohl an den unterschiedlichen Werten der zwei unterschiedlichen Sensoren?!
    Einmal ist ja nun an der Nockenwelle der Originale/Alte und an der Kurbelwelle der China/Neue.


    Ich habe deine Gute Nacht Geschichte mal etwas überflogen und hoffe das ich bei meiner Kiste keinen grauen Haare bekomme :D

    Leider hab ich gefühlt zwei linke Hände in diesem Bereich.

  • Eigentlich ganz einfach: mit zunehmender Drehzahl muss der Zündzeitpukt ZZP immer weiter nach vorne verlegt werden, da ja die Dauer einer Verbrennung praktisch gleich bleibt.

    Diese Vorverlegung geschieht über das Abzählen der Zähne am Schwungrad durch den KWS, manchmal auch über einen speziellen Geberring an der vorderen Riemenscheibe ( vorzugsweise bei Ami-Autos )

    Damit ist auch klar: ohne gescheite Signale des KWS keine ( passende ) Zündung.


    Die Nockenwelle macht nur die halbe Drehzahl der Kurbelwelle, d.h. das Steuergerät ECU kann aus den Signalen der Kurbelwelle nicht erkennen ob jetzt die Injektoren angesteuert werden müssen oder erst bei der nächsten Umdrehung der KW.

    Deshalb gibts dafür den NWS.


    Beide Signale werden gegeneinander abgeglichen um Unregelmäßigkeiten bei der Verbrennung oder Kettenlängung oder die Funktion einer variablen Nockenwellensteuerung zu prüfen.


    Bis zu diesem Konzept gabs auch noch Zwischenlösungen mit einem NWS im Zündverteiler, ( also ohne expliziten KWS ) und optischen Signalgebern, die über Lochscheiben postioniert waren und ähnliche Konstruktionen.


    Manche Motoren haben an Auslass- und Einlassnockenwellen je einen Sensor, andere nur auf der Einlassseite.

    Meistens gibts nur einen KWS, aber manche haben auch zwei, so etwas bei meiner Karre.

    http://nissan4u.com/parts/maxima/el_ca33/2002_2/type_9/engine_electrical/distributor/


    Bei Motorstillstand und eingeschalteter Zündung dürfen natürlich die Benzinpumpe und die Injektoren nicht dauerhaft laufen, weil.... Gründe.

    Deshalb werden die Signale vom ( meistens ) KWS oder ( seltener ) NWS von der ECU auch dazu benutzt um zu erkennen ob der Motor sich dreht und dem Sprit freien Lauf gewährt werden kann oder eben nicht.


    Ich möchte Dir den Kauf eines Multimeters nochmal wärmstens an Herz legen.

  • Klingt verständlich, danke dafür... Du könntest Schulungen geben :)


    Ein Multimeter ist genauso schwer hier zu bekommen wie ein Sensor... weshalb ich grade meinen nächsten Schritt sinnvoll planen muss :D


    GGF. bestelle ich nun noch einen zweiten Ridex Sensor und ein Multimeter.

    Sollte ich mir auch noch ein Gerät besorgen um mein Auto Fehlerspeicher auszulesen?

    Ich selber könnte ja keinen Fehler löschen, nur die weit entfernte Werkstatt.

    Macht ein Fehler im Speicher sich nach der Reparatur bemerkbar bei meiner alten Karre?


    Ich werde morgen mal den China Sensor wieder ausbauen, die Sonne geht hier langsam unter... man das ist echt n Kampf, so eine blöde Stelle...

    Macht es Sinn die Sensoren einfach mal untereinander zu tauschen?

    Also vermutlich defekter KWS mit NWS.

    Würde sich das Problem nur im Fehlerspeicher verändern und sonst Gleichbleiben? Wenn ich dich richtig verstanden habe, sollte es ja vom Problem des Autos her gleich bleiben, da die Signale untereinander sich nicht abstimmen können? Also weiterhin deutlichen Leistungsverlust und Ruckeln beim fahren.

  • Soweit der theoretische Hintergrund.

    In der Praxis gibts noch weitere Hemmnisse wie etwa Metallspäne auf der Sensor-Oberfläche und falschen Einbau, sowie korrodierte Stecker und angeschmolzene Kabel und ähnliche Elektrolurche.


    Ähnlich wie bei den ABS-Sensoren an den Rädern muss das ---von aussen nicht meßbare--- Spaltmaß zwischen Sensor und Scheibe bzw Ring ca 0,3 bis 0,9 mm betragen.

    Bereits ab ca 1,1mm wird das Signal sporadisch und verfälscht bzw zu schwach.


    Das ist etwa dann der Fall wenn die Auflagefläche des Sensors via Rostbildung diesen hochdrückt was bis zum Bruch des Sensorgehäuse führen kann.


    Beliebt sind auch Einbaufehler etwa durch Gewaltanwendung oder weil der alte O-Ring auf dem Gehäuse kleben geblieben ist oder der neue Sensor mangels leichter Schmierung nicht in die Bohrung reingleiten will und versucht wird das Ganze durch die Verschraubung zu erzwingen.


    Besonders heimtükisch sind ( neben falschem Innenwiderstand ) die mangelhaften Nachbauten.

    Wir hattens hier schon, dass ein neuer Sensor 2mm zu kurz war und deshalb kein gescheites Signal von sich gab.

    Du kannst Dir leicht die dazugehörige Frustration und Verzweiflung vorstellen.


    Es muss daher vorher die Einbaulänge ( NICHT die Gesamtlänge ! ) verglichen werden.

  • Sollte ich mir auch noch ein Gerät besorgen um mein Auto Fehlerspeicher auszulesen?

    Ganz klares JA.

    Die Dinger gibts im Ebay als Dongle zum Handy via Bluetooth oder wie ich es lieber mag mit Kabel und Stecker ab 20€

    Kannst Du Fehler auslesen und löschen usw usw

    Sowas gehört in jeden guten Haushalt und ins Auto sowieso.


    Manche Fehler gehen mit einem Neustart weg, andere müssen explizit gelöscht werden, da gibts keine Systematik, das liegt in den Untiefen der ECU-Software, im Zweifelsfall löschen, ist ne Sache von 30Sek.


    Nein, ich bin nicht bei Facebook o.ä. und werde es auch nie sein, weil.....

  • Klingt verständlich, danke dafür... Du könntest Schulungen geben


    Danke, habe ich schon getan, aber das ist nicht unbedingt auf Gegenliebe gestossen.


    Seit der Zeit gebe ich mitunter bei Bedarf Einzel-Nachhilfe um das Klassenziel doch noch erreichbar zu machen.

    Selbstverständlich mit nachhaltig-ganzheitlichem Ansatz, d.h. deutliche Elemente einer Gesprächs- und Aktionstherapie sind manchmal auch enthalten.


    :) :) :)

  • Hallo ihr lieben, das Problem ist gelöst… es war nicht der Sensor oder die Elektronik die den Fehler ausgelöst haben sondern eine defekte zündspule!

  • Also läuft er nun wieder wie ne 1

    I :love: my SUNNY B12 Coupe 1,6 Gti BJ ´87 seit 2002 KMST 2024 -> 176000


    Wir scheißen auf Feuer Eis und Wind und Fahrzeuge die aus Wolfsburg sind


    Ich weiß zwar manchmal nicht wovon ich rede , aber ich weiß das ich recht hab :perfekt:


    R.I.P N16 von 2010-2020


    "Ich habe nie ein wildes Tier gesehen das Selbstmitleid empfand.

    Ein Vogel der erfroren ist,wird tot von seinem Ast fallen ohne jemals

    Selbstmitleid empfunden zu haben."