Start und Drehzahlproblem Primera P11 1.6l Bj2000

Es gibt 63 Antworten in diesem Thema, welches 2.992 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von M9Chris.

  • Hallo miteinander,

    ich habe mich hier heute, in der Hoffnung angemeldet, dass ihr mir bei der Diagnose helfen könnt.


    Ich habe mir vor gut zwei Monaten einen P11 1.6L Bj `00 gekauft. Der Kauf war notwendig, da mein geliebter i30 bei 150 km/h seine Steuerkette und sofort danach, einige Motorteile auf die Autobahn gehustet hat. Aber gut um den soll's ja auch nicht gehen R.I.P "Herbert".

    Mein P11, liebevoll Takeshi genannt (der Vorbesitzer war's) hat ein Start und Drehzahlproblem (das hatte er schon bevor ich ihn gekauft hatte, ich war also informiert).


    Zu den Symptomen:

    Wenn ich ihn kalt starten will, dann bedarf es einiger Versuche und es gelingt nur, wenn man dabei Gas gibt. Wenn der Wagen etwas gefahren ist, springt er (fast) sofort wieder an. Steht er aber wieder einige Minuten, es reichen 10 Minuten, dann hat er wieder das gleiche Problem. Es stinkt dann auch stark nach Benzin.


    Das zweite Symptom ist, dass die Drehzahl im Leerlauf von 1000 auf 2000, vor ein paar Tagen sogar auf 2500 klettert und dann sofort wieder auf 1000 fällt. Sobal ich die Kupplung trete oder auskuppel, macht er das. Wenn ich Gas gebe, nimmt er es, nach meinen Empfinden, gut an. Ein Stottern oder Aussetzen konnte ich bisher nicht feststellen.

    Einzig was mir heute auf dem Weg zur Arbeit auffiel ist, dass er etwas "ruckelt" wenn man bei ca 50 km/h im dritten Gang vom Gas geht, dann fühlt sich auch das erneute Gasgeben etwas hakelig an. Also, es fühlt sich so an, als würde er einen kleinen "Tritt" kriegen. Schwer zu beschreiben.

    Für das Drehzahlsymptom habe ich ein Video angehangen, das verdeutlicht es ganz gut.

    Ein Video für die Startproblematik mache ich nachher und füge es dem Post hier hinzu.


    Neu gemacht an dem Wagen sind die Bremsen, Zündkerzen, Drosselklappe wurde gesäubert, Der Leerlaufirgendwas wurde einige Monate vor dem Kauf gewechselt (man hatte sich erhofft, dass dadurch das Problem behoben ist), er wurde auf Maderbisse untersucht und mehr fällt mir nicht ein.


    Wie ich in meinen dürftigen Vorstellungsthread geschrieben habe, bin ich nicht so der Schrauber, scheue mich aber nicht es zu versuchen (Wenn es subjektiv nicht zu kompliziert ist).

    Ich habe, außer das typische Schreinerwerkzeug auch keines im Haus. Schraubendreher und ein paar Ratschen mit Nüssen, sind aber vorhanden.


    Ich habe, bevor ich diesen Thread hier verfasst habe, einige Threads mit selber oder ähnlicher Problematik gelesen, möchte aber jetzt nicht, einfach drauf losprobieren.

    Mit den Abkürzungen habe ich hier auch noch meine Schwierigkeiten, ich weiß, dass DK die Drosselklappe ist, da hört es aber schon auf.


    Ich danke euch jetzt schon ein Mal für eure Zeit und ggf. Mühen die ihr investiert und freue mich auf eure Beiträge.



    LG

    Chris

    :Bier:




    P11Drehzahl.zip

  • und freue mich auf eure Beiträge.


    Nicht mehr lange.


    einige Threads mit selber oder ähnlicher Problematik gelesen,


    Auch diesen hier ?

    Bitte erst lesen.


    Woo


    Als ob ich es geahnt hätte....


    Also, Dein Autochen hat ein Problem mit der Leerlaufregelung, da hilft auch keine Reinigung o.ä.


    Das Steuergerät ( ECU / PCM ) versucht diese Regelung zu aktivieren wenn kein Gang eingelegt ist bzw die Kupplung getreten wird.

    Hier die Nr 4

    http://nissan4u.com/parts/primera/el_p11e/2001_1/type_86/power_train/transmission_case_and_clutch_release/illustration_1/


    Meine begründete Vermutung ( ! ) ist, dass der entsprechende Chip auf der Platine bereits zerbrannt ist.

    Das scheint auch durch die Drehzahlschwankungen während der Fahrt bestätigt zu sein, siehe Dein Video.


    Zur genauen Diagnose einfach die ECU ausbauen und den Deckel abnehmen, dann sieht man es schon.


    http://nissan4u.com/parts/primera/el_p11e/2001_1/type_86/engine_electrical/engine_control_module/


    So einen Chip hab ich hier noch liegen, kann ich Dir schenken.


    Sorry, dass ich Dir keine bessere Nachricht schreiben kann.


    Grüße

    O.

  • Nicht mehr lange.

    Du wirst dich wundern, worüber ich mich so alles freue :P

    Auch diesen hier ?

    Bitte erst lesen.

    Jup, dieser war einer davon und mir ging da schon dezent die Muffe, war also auf deinen weiteren Text mental vorbereitet.


    Ich wollte vorhin die ECU (Heißt doch so oder?!) ausbauen, konnte sie aber nicht finden. Habe den Link genutzt den du mir geschickt hattest und ich habe diesen so interpretiert, dass das ECU hinter dem Luftfilter hocken muss. Ich bin also so dermaßen optimistisch zum Auto geflitzt und war dann in meiner Euphorie gebremst, da dort bei mir kein Kasten angebracht ist.

    Ich habe eben versucht via Google und Co herauszufinden, wo ich diesen Kasten finde. Wäre es zu viel verlangt, falls du oder jemand anderes die Möglichkeit hat, mir ein paar Bilder zu schicken wo ich das Teil finde?!

    Löttechnisch bin ich bewandert, wäre also kein Problem den Chip zu tauschen. Na gut, vorher muss ich ihn erst ein mal finden. :D

    Wenn sich deine Diagnose bestätigt, würde ich sehr gerne auf dein Angebot mit dem Chip zurückkommen.



    Bis es soweit ist, ich also die Info habe wo genau ich ihn finde, würde ich mich deswegen bei dir melden.




    Zum Abschluss habe ich noch zwei weitere Fragen.

    1. Ich bin täglich auf das Auto angewiesen, sollte ich es mit dem (vermutlich) defekten Chip lieber stehen lassen, oder kann ich damit trotzdem noch zur Arbeit fahren 10km hin 10km zurück?

    2. Habe noch ein paar Bilder und ein Video vom Starten des Motors gemacht, benötigst du/ihr diese noch?


    Sorry, dass ich Dir keine bessere Nachricht schreiben kann.

    No reason for a Sorry! Echt, das ist bisher die vernünftigste Aussage und Hilfe, die ich zu dem Thema bekommen habe. Wie schon erwähnt, würde sich mein KFZ-Fritze nächsten Monat durch meine Brieftasche rätzeln und würde wahrscheinlich trotzdem nicht auf den Chip kommen.

    Von daher sind es für mich sehr gute Nachrichten, ich weiß lieber was los ist, als im Ungewissen zu bleiben.


    :wink:

  • ich habe diesen so interpretiert, dass das ECU hinter dem Luftfilter hocken muss. I

    Tut sie auch, allerdings auf der anderen Seite des eisernen Vorhangs bzw Spritzwand/Trennwand.

    In der Mitte unterm Armaturenbrett, zugang vom Beifahrerfußraum soweit ich weiss, Irrtum vorbehalten, beim Maxima ist es so.


    Der Chip sei der Deine, schreibe mir Deine Adresse per PN ( Sprechblasen rechts oben ) und ich werfe den Brief umgehend in den Kasten.

    Wenns die Leiterbahnen zerbrannt hat kannst/musst Du auf der Unterseite ein paar Kabelchen einlöten.


    Grüße

    O.

  • oder kann ich damit trotzdem noch zur Arbeit fahren 10km hin 10km zurück?


    Das ist weniger eine Frage der Kilometer als der Leerlaufzeit.

    Je länger die Dauer im Leerlauf desto heißer wird die ganze Geschichte und irgendwann zerbrennts dann auch andere Leiterbahnen, was auch immer dann passiert.

    An der Krankheit sind schon mehrere Autos hier gestorben.


    Die Suchfunktion hier ist leider sehr mäßig sonst hätte ich Dir nochmehr von diesbzgl. Threads rausgesucht, aber letztlich steht da auch immer wieder das Gleiche drin wie im Thread s.o.


    SuFu: wenn mann nicht schon vorher weiss wie der Titel/Autor heisst, ist der wirklich passende Thread nur sehr schwer zu finden.

    Die Suche ist halt rein semantisch vergleichend, nicht neuronal wie bei Google.


    nissan P0505 - Google Suche


    Leuchtet die gelbe/orangene Motorkontrollleuchte wenn Du die Zündung einschaltest und geht die bei laufendem Motor wieder aus ?


    Was Du auf alle Fälle brauchst ist ein OBD-Lesegerät, ganz vorzugsweise mit direktem Kabelanschluß.

    Gibts in der Bucht von 20 bis 200€, auch für mehrere 1000. Icarsoft und Launch sind brauchbare Marken

    Achte drauf dass Japansoftware draufgespielt worden ist, MB VW BMW nützt Dir fast nix.


    https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=p2334524.m570.l1313&_nkw=obd2+diagnoseger%C3%A4t+launch+&_sacat=0&LH_TitleDesc=0&_odkw=obd2+diagnoseger%C3%A4t+launch+icarsoft&_osacat=0


    https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=p2334524.m570.l1313&_nkw=obd2+diagnoseger%C3%A4t+icarsoft&_sacat=0&LH_TitleDesc=0&_odkw=obd2+diagnoseger%C3%A4t+launch+&_osacat=0

  • Leuchtet die gelbe/orangene Motorkontrollleuchte wenn Du die Zündung einschaltest und geht die bei laufendem Motor wieder aus ?

    Ja das tut sie.


    Das ist weniger eine Frage der Kilometer als der Leerlaufzeit.

    Je länger die Dauer im Leerlauf desto heißer wird die ganze Geschichte...

    würde es etwas bringen, wenn man z.B. an der Ampel steht, etwas Gas zu geben oder würde das Gerät trotzdem angesprochen werden?



    Wegen dem OBD Gerät. Ich könnte mir hier eines leihen, ansonsten würde ich aktuell ein günstiges kaufen.

    Ich gehe rwcht in der Annahme, dass ich damit kontrollieren soll/muss, ob der 505er verschwunden ist und/oder ob er wiederkommt bzw. Auch, um ihn zu löschen?



    Das Leerlaufregelventil wurde vom Vorbesitzer in der Werkstatt bereits für 250€ ausgetauscht. Nur so zur Info.


    Besten Dank auf jeden Fall, morgen früh suche ich erstmal den Kasten und werde mich spätestens dann hier wieder melden.

  • Das Leerlaufregelventil wurde vom Vorbesitzer in der Werkstatt bereits für 250€ ausgetauscht. Nur so zur Info.


    Wunderbar, dann wurde hoffentlich auch der TPS entsprechend eingestellt.


    Nur um nicht mißverstanden zu werden:

    Das Ganze spielt bereits auf Ebene 2.

    Vorraussetzung ist natürlich, dass Kompression und Zündung einwandfrei in Ordnung sind.

    Auch dürfen die Schläuche insbesonders der zum Bremskraftverstärker keine Risse oder Undichtigkeiten haben.

  • Wunderbar, dann wurde hoffentlich auch der TPS entsprechend eingestellt.


    Nur um nicht mißverstanden zu werden:

    Das Ganze spielt bereits auf Ebene 2.

    Vorraussetzung ist natürlich, dass Kompression und Zündung einwandfrei in Ordnung sind.

    Auch dürfen die Schläuche insbesonders der zum Bremskraftverstärker keine Risse oder Undichtigkeiten haben.


    Was ist der TPS?

    Was meinst du mit "auf Ebene 2"?


    Kompression und Zündung scheinen korrekt zu funktionieren, beim Bremsen kann ich auch keine Auffälligkeiten feststellen.

    Wenn der Wagen fährt und ich nicht in den Leerlauf gehe, dann schnurrt er ja wie ein Kätchen.


    Kann ich deine Punkte "mal eben so" überprüfen?

  • Throttle Position Sensor = Drosselklappenpositionssensor, Einstellung mittels Multimeter siehe im P0505-Thread.


    Ebene 1:

    Kompression, Zündung und Benzindruck sind einfach zu prüfen bzw zu diagnostizieren.

    Ebene 2:

    Die Geschichte mit dem Chip weiss man entweder oder muss mittels Oszilloskop die Ansteuerung des Steppermotors kontrollieren und dann auch noch die richtigen Schlüsse daraus ziehen.

    Das können nur Wenige und auch die Werkstatt welche die Drosselklappe getauscht hat, war dazu nicht in der Lage/Willens.

  • TPS und Co.


    Ich tausche, wenn nötig den Chip aus und wenn dann noch immer nicht alles paletti ist, machen wir die nächsten Schritte.

    Sind ja ein paar Dinge die ich über das Auto dann gerne wissen möchte bzw. wissen möchte, ob diese normal sind.


    Aber, ich muss noch immer die ECU finden. Habe heute Morgen, ganz kurz mal die Verkleidung abgenommen, da sind einige Geräte die die ECU sein können. Ich mache nachher mal Bildchen, wäre gut wenn man mir dann sagt, welche es ist, nicht dass ich da was falsches auseinander nehme und es dann nicht wieder zusammensetzen kann. Wäre dann ja so wie damals in den frühen Neunzigern mit Papas brandneuen Videorecorder ^^

  • Nur wo Persil draufsteht ist auch Persil drin.

    Das habe ich auch gedacht.

    Da nun die Sichtverhältnisse etwas besser waren als heute Morgen, habe ich eben das ECU sehr schnell gefunden und öffnen können.

    Leider steht Persil drauf, aber es ist Ariel drin!

    Die Platine sieht anders aus als die auf den hier zu findenden Bildern (siehe Fotos im Anhang). Die Platine sieht aus wie frisch aus der Fabrik. Alle Chips, Kondensatoren etc. sahen gut aus, keine verbrannten Stellen und kein Geruch durchgebrannter Komponenten.


    Hmm, und nun? :mmmm:

    Kommende Woche, mit etwas Glück sogar schon morgen, bekomme ich ein prof. OBD-Lesegerät eines Arbeitskollegen, eventuell sind wir dann ja etwas schlauer.


  • habe ich eben das ECU sehr schnell gefunden und öffnen können.

    :perfekt: Na bitte, wer sagt denn dass Milch keine Kraft gäbe.

    Die Platine sieht anders aus als die auf den hier zu findenden Bildern


    Das ist völlig okay, denn diese Bilder waren von Maxima-ECUs.


    Dieser STA509 Chip hat 10 Pins für die Ansteuerung des Steppers, von daher würde ich sehr stark vermuten, dass der Chip auf dem 2.ten Bild direkt neben dem blauen Steckeranschluß dafür zuständig ist.


    Das kannst Du ganz leicht rausfinden, bereits auf dem Foto sind mehrere Leiterbahnen zu erkennen, die direkt nach nebendran zum blauen Anschluß führen.

    Dort müsstest Du am Stecker die Kabelfarbe durch entsprechendes abzählen ermitteln und dann gucken ob diese Kabelfarben am IACV Nr 6 und 12 ankommen. Intake Air Control Valve


    http://nissan4u.com/parts/primera/el_p11e/2000_1/type_2/fuel_and_engine_control/throttle_chamber/


    Dann ist tatsächlich dieser Chip für den Leerlauf zuständig ansonsten wäre der Weisse von Bild 3 und 4


    Allerdings wirds dann insofern schwierig als die Signale mittels Oszilloskop untersucht werden müssten wie ich oben schon mal geschrieben hatte.


    Ich zwar Bildchen bzgl der Synchronität von Kurbelwellen- und Nockenwellensensor KWS/NWS, aber leider keine Signalbilder die den Steppermotor betätigen.


    Andersrum nutzt Dir ein Steuergerät aus dem ebay nix, denn die sind auf das Auto bzw NATS ( Nissan Anti Theft System ) programmiert und es gibt sogut wie keine Nissanwerkstatt mehr, die eine Umprogrammierung machen können, zumal da ein spezieller Handheld-Computer namens Consult-2 notwendig ist.


    Eine Möglichkeit wäre evt das Ventil 6 raus zu nehmen, die Bohrung zu verschliessen und zu gucken ob sich das Ventil bewegt wenn der Motor läuft.

    Das ist meines Wissens nach hier noch nie gemacht worden und ich weiss nicht ob das wirklich funktioniert.


    Und dann, wie weiter oben schon mal erwähnt, unbedingt die Leitungen 3, 5 und 10 vom Bremskraftverstärker zu Ansaugkrümmer prüfen.

    http://nissan4u.com/parts/primera/el_p11e/2000_1/type_2/brake/brake_master_cylinder_brake_servo_and_servo_control/illustration_1/


    Dazu Stutzen 8 verschliessen und testen ob die Drehzahlschwankungen weiterhin auftreten.

    Vorsicht bei Fahrtests !!! keine Bremskraftverstärkung.


    Damit bist Du erstmal beschäftigt.


    Wünsche erfolgreiches Wochenende.

    Grüße

    O.

  • Ok vielen Dank schon mal für die weitere Optionen.

    Das kannst Du ganz leicht rausfinden, bereits auf dem Foto sind mehrere Leiterbahnen zu erkennen, die direkt nach nebendran zum blauen Anschluß führen.

    Dort müsstest Du am Stecker die Kabelfarbe durch entsprechendes abzählen ermitteln und dann gucken ob diese Kabelfarben am IACV Nr 6 und 12 ankommen. Intake Air Control Valve


    http://nissan4u.com/parts/prim…control/throttle_chamber/


    Dann ist tatsächlich dieser Chip für den Leerlauf zuständig ansonsten wäre der Weisse von Bild 3 und 4

    Sry für meine Laienhaftigkeit. ||

    Ich habe versucht das Ding zu finden bin mir aber echt nicht sicher wo. Vermuten tu ich es neben/unter der Drosselklappe, vermute ich da richtig?

    Also quasi hinter dem Flieder-Ding im Hintergrund?




    Und dann, wie weiter oben schon mal erwähnt, unbedingt die Leitungen 3, 5 und 10 vom Bremskraftverstärker zu Ansaugkrümmer prüfen.

    http://nissan4u.com/parts/prim…o_control/illustration_1/

    Dürfte wohl das Teil sein. Schläuche sehen gut aus. Bin mir bei 5 und 7 nicht sicher ob die da dran sind, ich check das morgen aber bei Tageslicht noch mal. Die Bilder hatte ich vor ein paar Tagen gemacht, falls ich sie hier brauche.





    Ich habe rechts im Motorraum einen Schlauch gefunden, der einfach so endet, muss das so?

    Dieser scheint im Getriebe, auf jeden Fall unter dem Motor rechtsseitig seinen Ursprung zu haben.

  • Also quasi hinter dem Flieder-Ding im Hintergrund?


    Wenn Du die Ersatzteilnummer bei google oder ebay eingibst, dann kommt dieses Bildchen, hilfreich zur Identifikation


    https://www.ebay.de/itm/363029821612?hash=item54864378ac:g:5KQAAOSw8TNj6zab&amdata=enc%3AAQAIAAAA4F4wYSi7Rj3ewT1HCidg7uEXQ8xO%2BtM7rmNyA5YY%2FUMYeO482wCXFKhzy4vIhiKXiYRfBcB6BcPU36ilh7aYnueEkVOVvixEGWfJhDQJExBO5nNggPKaIndKNyFq5xRr5aaRFgDa5LWrwhNriqjT3S1vmykqLXVNnzBVPmpH9usQBEbxaUSHvO%2F%2BOw%2BcgiOaQd7pgsAoYFeg9DojBEYI0XKWkfrP%2F7jaeMVRZPCdhNOiiMQkaItEEbgPBN2%2BkT2Omhld7TFOYs0pIQXx4otBP9kkJdqjLvp%2BsPST23Ayl2Pm%7Ctkp%3ABFBMpLedpNNi


    Dürfte wohl das Teil sein. Schläuche sehen gut aus. Bin mir bei 5 und 7 nicht sicher ob die da dran sind


    Sind sie, sind sie.

    Das sieht ganz proper aus, das weisse Ding im Schlauch ist ein Rückschlagventil, aber hier nicht von Interesse.

    einen Schlauch gefunden, der einfach so endet, muss das so?


    Ja, das ist richtig, das ist der Schauch für die Getriebe-Entlüftung Nr 5


    http://nissan4u.com/parts/primera/el_p11e/2000_1/type_2/power_train/breather_piping_for_fr_unit/illustration_1/

  • Ah ok.

    Ja sorry, das mit den Teilenummer hab ich noch nicht so ganz raus, ich gelobe Besserung :)

    Wenn ich die Bilder aus deinem Link so betrachte und es mit meinem obigen Bild mit dem Lila Ding vergleiche, sollte es wohl das Teil da drunter mit dem rostroten Stecker sein. Das Teil sieht auch recht neu aus.


    Besteht die Möglichkeit, dass es trotzdem das neue Teil ist? In meinem Umfeld meinten viele, dass sie ähnliche Erfahrungen mit neuen Teilen hatten, neu aber trotzdem Kaputt.

    Ich check morgen mal die Kabel und messe diese mal mit dem Multimeter, vorausgesetzt es ist das besagte Teil.


    Am Ende des Ganzen, machst du aus mir doch noch nen Schrauber ^^

  • Diagnosegeräte: Achtung bei BJ2000 kann es sein, das der Primera noch den alten 14Pin anschluss hat. Dann bringen dir die neuen OBD2 Geräte alle nichts.


    Dafür kann man evtl. Fehler ausblinken lassen :)


    Es kann auch gut sein, dass die Lerlaufdrehzahl sehr falsch eingestellt ist.

    Falls es noch ein altes Modell ist mit 14Pin Diagnoseanschluss: Du kannst mal probieren, bei warmem Motor, den Drosselkklappenpoti abzustöpseln und den Motor zu starten.

    Dann ist das Steruegerät im Leerlaufeinstellmodus.

    Eingestellt wird der Leerlauf über eine Schraube an einer Ecke vom Drosselklappengehäuse, in der Nähe des Drosselklappensensors. Müsste ein Bild suchen...


    Wenn der Vorbesitzer schon so viel rumgedoktort hat, kann es ohne die richtige Anleitung falsch eingestellt worden sein.

    Ebenso kann es sein, dass die Dichtugnen beim Säubern kaputt gegangen sind und nicht ordentlich ersetzt.