Super S hat neuen Besitzer

  • So ein Mist, und ich dachte das wäre jetzt Bj-abhängig.


    Deine obigen Aussagen zu den 1,0 und 1,2 Motoren treffen immer zu, egal was für Bj?


    Weil dann bei den Verkaufsanzeigen diesbezüglich ziemlich widersprüchliches drin steht, angeblich passend bei 1,0 und 1,2...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von jojoB ()

  • DIe Verkäufer haben es einfach nicht drauf.


    Fakt ist: 1.0 und 1.2 haben andere Zahnriemen. Wer schreibt, dass die eine Wasserpumpe auf beide passt hat sich schlichtweg nicht informiert.


    Fakt ist auch: Die 1.0 Turbo Modelle haben den 1.2er Zahnriemen, aber mit mehr Zähnen (da der Kopf höher ist). Beim 0.9 SuperTurbo ist es verschieden - da hab ich schon beide Zahnarten gesehen.

  • Das scheint noch komplizierter zu sein mit dem Zahnriemen, wer welchen wann drin hatte. Hab mich etwas "aufklären" lassen, je nach Land gibt´s da auch noch Unterschiede.

    Also vorher kucken und auf Nummer sicher gehen!


    Mittlerweile ist der "neue" AT-Motor fertig zusammen und heute Nachmittag haben wie bei leichtem Regen mit dem Ausbau aus dem Super S begonnen. Ist bereits alles ab; morgen kommt er raus und der "neue" rein, wenn alles nach Plan läuft soll er morgen noch den ersten Lauf nach Überholung haben.

    Dann hoffe ich, daß ich Bilder bieten kann...

  • Motorumbau gestern abgeschlossen, heut noch Ölwechsel und Zündung eingestelt; alles läuft soweit gut...

    Ein paar Bilder vom Umbau...


    Höhe ermitteln


    ausgebaut und abgelassen


    draussen mit 208.000km


    Einbau in umgekehrter Reihenfolgen; hier schon wieder reingehangen...


    Dann noch zusammengebaut und alles angeschlossen und Probelauf...; alles Ok, Ventile klappern noch leicht, aber sonst alles prima, auch Starten und super ruhiger Motorlauf vom Start weg.

  • Steht der nur auf den Pflastersteinen?

    Haste mich reingelegt.

    Ja, sieht ganz so aus, wirkt aber noch stabil, da gabs schon schlimmeres.

    Jetzt hab ich mir aber mal die Bilder in groß angeguckt, siehst Du in Bild 2+3 auch ne normale Zündkerze anstelle einer Lambdasonde vorm Kat ?

  • Ja, der stand nur auf Pflastersteinen, das aber stabil, vorher wird immer ein "Wackeltest" durchgeführt, Drunter lege ich mich nur, wenn er mit Böcken oder Wagenheber zusätzlich gesichert ist.

    Zudem musste ja keiner drunter zum raus- oder reinheben; einer von oben und einer bedient beide Wagenheber nach Zuruf des von oben Beobachtenenden.


    Das mit der Lamda täuscht!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von jojoB ()

  • Ausschlachten von 4-türer ist in vollem Gange, der soll jetzt so schnell wie möglich vom Hof...

    Will oder braucht noch jemand irgendwelche 4-tür-spezifischen Teile Es ist fast alles da und noch in sehr guten Zustand, ausser die Türen (Blech) selbst. Verkleidungen,
    Teppich, Himmel usw, der Micra hatte etwas über 83.000km drauf und die Teile sehen dementsprechend gut aus. War wohl ein Nichtraucher Auto, keine Brandlöcher oder Spuren davon; nirgends.

    Kleinzeug kann versendet werden, Abholung wäre aber wohl besser...; ansosten geht wohl alles zum Schrott, und das wäre schade, weil es doch ziemlich schwer ist diese Teile auf zu treiben, wenn man sie benötigt.


    Der Super S läuft übrigens wieder wie ein "Glöckchen"! Die Transplantation hat sich gelohnt

  • Heut auf Ursachenforschung beim Originalmotor..

    Erstes Problem:

    wp_20170501_11_05_12_c4upq.jpg">

    Schraube rund gedreht und angebohrt,

    wp_20170501_11_05_17_pdu0o.jpg">


    weiter aufgebohrt, bis der Kopf ab war

    wp_20170501_11_08_35_kkuil.jpg">


    Zylinderkopf ab:

    wp_20170501_11_17_51_25jy7.jpg">


    Dann noch Kolben gezogen (davon jetzt keine Bilder, da meine Hände einfach zu dreckig waren...)

    Alle Kolben über den ersten Kolbenring total angebacken, so viel Ölkruste, daß die Kolben da Riefen gezogen haben.

    Ausserdem sind die Kolbenringe teilweise festgebacken. Am Kolbenhemd und der Zylinderlaufbahn ist dagegen gar nix sichtbar.

    Pleuellager alle gut. Was da jetzt genau geklappert hat? Vielleicht hat´s geklappert, weil die festgebackenen Kolbenringe keine Führung des Kolbens mehr gegeben haben wenn Motor kalt.

    Die Dichtfläche ist genau 0,05mm verzogen.


    Hab mal hier irgendwo gelesen daß einer die Kolben in nen Würth-Reiniger gelegt hat, find den Beitrag grad nicht. Was war das für Reiniger?


    Zudem der 4-türige wird vorraussichtl. am Freitag vom Altmetallhänder abgeholt. also letzte Gelegenheit, wer noch was möchte...

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von jojoB ()

  • Heut mal beim "neuen" Motor Kompression gemessen :)

    alle Zylinder zwischen 13,0 und 13,1bar; Top


    Trotzdem hört er sich in Stand an, als ob er auf drei Zylindern läuft; am Motor und am Auspuff hinten.

    Kerzen angesehen, sehen alle hell und gut aus, sind relaufv neu; ca. 1500 - 2000km.


    Auch ein Abziehen der Zündkabel der Reihe nach lieferte kein eindeutiges Ergebnis; jeder Zylinder der "abgezogen" wurde brachte deutlich schlechteren Rundlauf.


    Abgasrückführung; da wurde ich nicht richtig schlau draus; auf der Keilriemenseite ist auf der Ansaugbrücke ein Ventil, vonvon eine Stahlleitung zum Abgaskrümmer führt.

    Ziehe ich den Unterdruckschlauch von diesem Ventil ändert sich nix -> muss sich da was ändern?


    Auf der Zündverteilerseite ist auch so ein "Abgasrohr" da weiß ich nicht wie das zusammenhängt...?, bzw, was oder ob man ds was prüfen kann

  • Das Rohr an der Lichtmaschine ist die Abgasrückführung.

    Das Rohr am Zündverteiler ist die Frischlufteinblasung für den KAT.


    Die AGR kannst Du wie folgt prüfen:
    Motor anmachen, Motorhaube auf, mit den Fingern unter das AGR Ventil (an der ASB), membrane leicht hochdrücken.

    Dann gelangt Abgas ins frischgas und der Motor sollte absterben.

  • Heute Fehlersuche weiter betrieben...

    Schlußendlich konnten wir den Fehler dahingend eingrenzen, daß beim Abziehen von Zündkabel 3 oder 4 der Motor genau so weiterleif, also wie vorher. Beim Abziehen von 1 + 2 ging der Motor aus. Zündkerzen und Kabel tauschen brachte keine Besserung; Verteilerkappe auch nicht.

    Ansaugtrakt mit Bremsenreiniger abgesprüht und da wurden wir fündig; kleiner Unterdruckschlauch neben dem Anschluß für den BKV-Unterdruckschlauch, der ist um ca. 90° nach oben gebogen und genau im Aussenbogen ein Riss...


    Jetzt läuft er wieder wie er soll...