Neue Modelle

Es gibt 5.316 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Nismo3.

  • Das sind doch uralte Kisten, das juckt doch keine Sau mehr was bei denen mal war.


    Ist halt nur bei Nissan so, sonst würde heute keiner mehr Mercedes, Opel oder VW fahren denn die sind damals alle weggefault wie nichts.

  • stimmt, Storm, unter der Heckscheibe faulte es, habe es reparieren bzw. lackieren lassen. hätte eigentlich bei korrektem Einbau im Werk nicht sein dürfen. Endlos leuchtende Airbaglampe hatte ich bei dem Faceliftmodell, vor dem TÜV habe ich ein Reset für 20 € machen lassen, nach ein paar Wochen leuchtete sie wieder. Halt europ. Produktion. Die Steuerkette ist erstaunlicherweise bis heute OK! H

  • Hier noch ein paar nachgeschobene Gründe für mein Statement: Ich kaufte damals das Faceliftingsmodell vom ALMERA II. das sog. Facelifting war unterirdisch. man kann es auch verschlimmbessern nennen! Beim H7 Glühbirnenwechsel löste sich der aus dem 1. Weltkrieg stammende Stecker nicht. Ich zog und zog, bis der unterdimensionierte Sockel des Scheinwerfers abbrach. Neuer Scheinwerfer fällig! (Und erzähle mir keiner, für so etwas läppsch muß man in die Werkstatt) Ich habe dann den Stecker mit Gewalt aufgekriegt und habe die Ursache dann gesehen. So etwas kam bei keinem in Japan gefertigten Modell von mir vor!!. Außerdem waren im Laufe der Jahre mehrere Schwimmsattel fällig, weil die Belege verkanteten. Und das Schlimmste war, dass der Motor ca. 1 Ltr Öl auf 1000 km gefressen hat und das Auto windempfindlich war!. Ich habe dann bald verkauft, zumal ich den ALMI II VOR DEM FACELIFT von meinem 'Schwiegervater erbte. Da man mir nur 1000 € bot, wollten wir ihn nicht verscherbeln und habe nun 3 NISSAN. Und siehe da, bis auf ebenfalls 2 Schwimmsattel und dem klemmenden Gaspedal (Drosselklappe verkohlt) machte er keinen Ärger und war eindeutig weniger windempfindlich! und fährt bis heute. Das Facelifting war schon eine ingeneurmäßige Spitzenleistung:kotz:

    Ganz ehrlich? Das hört sich nicht wirklich tragisch an und die "Defekte" können 1000 Gründe haben. Da kenne ich ganz andere Horrorstorys. Grundsätzlich musste beim FL gespart werden, da sollte dann ohnehin eher auf die Controller als auf die Ingenieure geschimft werden.


    1 Liter auf 1000 km? Das hat z.B. Mercedes (Das Beste oder nichts) schon viele Jahre davor als "normal" bezeichnet.


    Aber prinzipiell war der N16 allen seinen Vorgängern (N12/N13/N14/N15) und auch Nachfolgern (C11/C13) unterlegen sowohl technisch/Anfälligkeit als meist auch bei den Stückzahlen.

  • Das sind doch uralte Kisten, das juckt doch keine Sau mehr was bei denen mal war.


    Ist halt nur bei Nissan so, sonst würde heute keiner mehr Mercedes, Opel oder VW fahren denn die sind damals alle weggefault wie nichts.

    Wir plaudern doch nur.

    Klar juckt das niemand mehr.

    Zufällig habe ich gestern die PS Profis geschaut, und da haben sie nen 2001 Benz gehabt und mehrmals betont, daß Rost das Hauptproblem ist. ^^

    Fuer mich damals, kurz nach der Lehre und jede Menge Kohle im N16 versenkt, waren die Mängel schon ne mittlere Katastrophe.

    Heute denke ich etwas anders darueber, damals hatte das Kfz einen noch deutlich höheren Stellenwert bei mir! 😁

  • Sagen wir ja!

    Dennoch sieht man sie noch gelegentlich auf den Straßen, und hier im Board sind auch noch welche unterwegs!

  • Ne, war ein SUV, weiss nicht, ob das schon die M Klasse war, kenne mich mit Mercedes nicht besonders gut aus!

  • Zitat

    Kantenrost an den Türen etc.

    Genau das wurde u.a. erwähnt, wobei das getestet Exemplar sauber war!

    Ich glaube zu dieser Zeit hatten einige Hersteller diesbezüglich Probleme, Opel war da auch ganz vorne mit dabei, siehe die ersten Astra Exemplare!

    Aber um auf Nissan zurück zu kommen: Es war eben auch nicht die Glanzzeit von Nissan, die man aus den 80er und 90ern gewohnt war.

    Wenn ich an den alten 88er Sunny meines Dads denke: Das war ein Panzer in zivil!

    Erinnert mich iwie an meinen Tiida! ^^

  • Anfang der 2000er sah selbst die S-Klasse im Innenraum nach Plastik aus dass selbst im Fiat Uno nicht schlechter war. :D

    War vielleicht auch ne Umstellung.

    20 Jahre P10! (Baujahr 91)


    Immer noch mit 2. Batterie. :D

  • Vor der Ferienwohnung nebenan steht ein Ford Mach E.

    Ich war auch kein echter Fan des Teiles, bin aber in natura begeistert.

    Weinrot, einfach schön. Und recht gross, gefällt mir sehr.

    Über den Namen Mustang kann man streiten, aber das Teil ist geil!


    Wohingegen ich beim Ortsansässigen Vauweh Händler den ersten ID4 in natura gesehen habe. Schwarz mit schwarzen Felgen, das Teil sieht aus wie vom Bestatter! :kotz2:

  • ID4 ist eh ein Flop, läuft in China z.b. garnicht.


    Viele wirken auf den Fotos recht klein, sind aber rießig siehe auch Ioniq 5. Der ist so lang wie ein T6 wirkt aber wie ein Golf.


    Wird denke ich auch beim Arier so sein.

  • Mir gefällt was Ford momentan macht.


    VW. Kürzlich den US Passat auf Bilder gesehen... <X

    20 Jahre P10! (Baujahr 91)


    Immer noch mit 2. Batterie. :D

  • Und nochmal zu Vauweh:In der aktuellen AMS ist auch ein Vergleichstest zwischen Hybrid Golf 110PS und dem ID3 mit kleinem Akku.

    Der konservative Golf gewinnt den Test aus verschiedenen Gründen.

    Der ID3 hat gerade mal eine Reichweite von iwas über 200km, lächerlich. Das konnte Nissan mit dem Leaf schon vor Jahren.

    Mich kotzt es an, wie Vauweh mal wieder die vermeintliche Vorreiterrolle an sich reißt und so tut, als wären sie die Erfinder des E Autos!

  • Das ist es ja, die (gute) PR-Abteilung von VW stülpt dem Konzern den grünen Mantel über.


    Man kann nicht oft genug sagen, jedes Modell von VW gibt es mit min. 200ps als Verbrenner.

  • An diesem Artikel sieht man einmal mehr, daß Vauweh auch viel Stuss produziert.

    Dennoch: Hier fahren schon einige ID3 herum.

    Man kann es nicht fassen.

    Aber wie du schreibst: PR ist alles!

    Die meisten haben den Dieselskandal und dessen Ursprung längst vergessen!

  • VW ist eben Dreck aber meine jetzt eher den Konzern. :P


    Storm du willst doch nicht etwas sagen dass der Großmeister VW Stuss produziert? :D

    20 Jahre P10! (Baujahr 91)


    Immer noch mit 2. Batterie. :D