Inspektion 5 Jahre/130000km; Umfang und Preis OK?

Es gibt 10 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kapitän.

  • Hallo zusammen,


    mein 2011er Note Diesel 1.5dCl ist mal wieder TÜV/AU-fällig. Jetzt ist er also 5 Jahre und hat ca. 130000 km gelaufen. Inspektion und Wartung hab ich bislang nur nach 1 und 3 Jahren machen lassen.


    Hab' mir ein Angebot einer freien Werkstatt geben lassen, die eine "Wartung nach original Nissan-Wartungsunterlagen" durchführen, das hat mich doch umgehauen: 1150 € Brutto (nur nach Aktenlage, der Wagen wurde dort noch nicht gesehen). Details siehe unten.


    Ich bin leider nur ein Anfänger, was Autowartung usw. angeht, und frage mich:
    - ist das Angegebene alles notwendig bzw. wirklich emfehlenswert, oder von Nissan bei diesem Alter/km-Leistung so vorgesehen?
    - und sind die Preise OK? Das mit den Ölpreisen habe ich schon in den anderen Threads gelesen, aber was ist mit den anderen Preisen?


    Würd' mich für jeden guten Tipp freuen! :-)


    Hier die Details des Angebots:


    Keilrippenriemen 21,90 €
    Kraftstofffilter 40,90 €
    Luftfilter 20,00 €
    Ölfilter 11,50 €
    Wasserpumpe + Zahnriemensatz 237,50 €
    Filter, Innenraumluft 25,55 €
    HU/AU 96,63 €
    Kühlmittel 26,00 €
    Longlife Motor Öl 5W30 70,40 €
    Bremsflüssigkeit DOT4 10,15 €
    Luftfilter erneuern 6,00 €
    Service alle 20.000km/ 1 Jahr 90,00 €
    Kraftstofffilter erneuern 18,00 €
    Zahnriemen erneuern 156,00 €
    Bremsflüssigkeit erneuern 18,00 €
    Kühlmittel erneuern 24,00 €
    Kühlmittelpumpe erneuern (Standard) 90,00 €
    Innenraumfilter erneuern 6,00 €


    Summe Netto 968,53 €
    MwSt. 184,02 €
    Summe Brutto 1.152,55 €



    Viele Grüße


    Thomas

  • Hi Thomas,


    Verschleißteile (Alle Filter, Riemen, Pumpen) und die Öle/Flüssigkeiten bekommt man im Internet mindestens 50% billiger. Ich habe mit Fürst-Autoteile gute Erfahrungen gemacht. Ab 29€ Warenwert ist der Versand kostenlos.
    https://fuerst-autoteile.de/
    Innenraum-Filter, Luftfilter und den Ölwechsel würde ich selber machen. Das sind die einfachen Dinge, die Jeder mit ein wenig Schraubererfahrung locker und fehlerfrei erledigen kann. Beim Ölwechsel gibt es einige Gesetze und umwelttechnische Aspekte zu beachten.


    Aber wenn du beabsichtigst dein Wagen in absehbarer Zeit zu verkaufen, würde ich die Werkstatt machen lassen, denn der Stempel im Serviceheft bringt eine Wertsteigerung mit sich. ob man das Geld beim Verkauf wieder rein bekommt weiß ich nicht. Zum Angebot deiner Werkstatt kann ich auch nix sagen.


    In meiner Stadt sehen die Preise wie folgt aus: siehe Anhang
    bitte zu den jeweiligen Preisen 100€ für die HU addieren.


    Bei Nissan in Münster kostet die große Insp. 880 €


    Über Autoscout kannst du solche Angebote berechnen und verbindlich online abschließen.


    Grüße
    marwan


    p.s. habe angegeben dass dein Auto 120.000 km hat, weil die 130.000er eine kleine Inspektion ohne Zahnriemenwechsel ist.

  • Teurer als beim freundlichen?? Würde ich gleich dort machen lassen und Flüssigkeiten halt mitbringen wenn es denn gestattet ist.


    [lexicon]btw[/lexicon]. beim K9K muss auch Ventilspiel kontrolliert werden. Das finde ich nicht in der Aufstellung.

  • Es wirkt einerseits als viel Geld (für manche Menschen 2/3 Monatslohn!!!) andererseits ist es vermutlich durchaus adäquat.
    Man könnte evtl. Teile mitbringen (u.a. Öl) dann wird es evtl. billiger - das entscheidet aber die Werkstatt.


    In der Zusammenschau viel Geld aber ok. Meine Meinung.


    LG


    MaxJ30

  • Wieso wollen die für den Wechsel vom Zahnriemen 156€ und dann noch mal 90€ für den Wechsel der WaPu haben?
    Die liegen doch beide zusammen und werden in einem Abwasch mitgemacht.

  • Hallo liebe Boardmitglieder,


    ganz vielen Dank für das Sichten des Angebotes, eure hilfreichen Infos und das Heraussuchen von Vergleichsangeboten!
    Das war sehr aufschlussreich für mich!


    Ich habe jetzt auch mal bei autoscout24 nachgesehen (speziellen Dank an Kapitän dafür), ich habe mir gleich mal die Angebote in 10000er-Kilomenterschritten machen lassen, um zu sehen, was ich evtl. durch Auslassen der 90000er-Inspektion verpasst habe.


    Kühlmittelerneuerung zeigt mir autoscout24 bei der 120000er-Inspektion nicht an, jedoch bei 70000 oder 80000 - sollte ich also bei einem Angebot via autoscout ergänzen lassen.
    Das Angebot 'meiner' freien Werkstatt beinhaltet hingegen auch gleich den kompletten Wechsel der Kühlmittelpumpe (und deren Wechsel sollte, wie von ReisKocherPilot angemerkt, evtl. mehrfach mit Lohn berechnet werden). In der Übersicht bei autoscout taucht der Wechsel der Kühlmittelpumpe jedoch nicht explizit auf.
    Ist denn bei Kühlmittelerneuerung + Zahnriemenerneuerung + Aggregateriemenerneuerung auch davon auszugehen, dass die Kühlmittelpumpe direkt mit erneuert wird? Bzw. ist es empfehlenswert? Oder hat das die freie Werkstatt jetzt nur 'untergejubelt'?


    Da für die Nissan-Werkstattwartung (für 120000 km Laufleistung) bei autoscout24 nun "nur" 880 € angezeigt werden, was ja rund 270 € weniger ist als das Angebot der freien Werkstatt, bin ich schon fast geneigt, dort mal vorbeizuschauen.
    ABER: Ich war bislang von den original Hersteller-Vertragswerkstätten immer abgeneigt, da ich befürchtete, dass gerade diese Werkstätten einem bei der Wartung noch das eine oder andere einfach mitverkaufen mit dem Argument, es sei vorgeschrieben und müsse sein, oder weil sie behaupteten, das gewisse Teile einfach "defekt" seien. Darum bin ich zuvor auch schon zu einer freien Werkstatt gegangen. Wie seht ihr das? Kann man diesbezüglich den Vertragswerkstätten der Hersteller vertrauen?


    [EDIT] PS: Das Ventilspiel muss also auch kontrolliert werden, danke, Nismo3 - ist dafür mit weiteren deutlichen Kosten zu rechnen? Wo finde ich denn eigentlich eine genaue Übersicht, was alles zu welchen Wartungsterminen gemacht werden soll? Die ersten Seiten meines Servicehefts listen da im Verhältnis nur recht wenige Punkte auf, außerdem endet die Tabelle bei 120000 km.


    [EDIT2]: * Keine 270 €, nur 170 € Ersparnis, da Tüv/AU noch extra kommt.


    Viele Grüße


    Thomas

  • Die Werkstätten arbeiten alle den gleichen Wartungsplan nach Vorschrift ab, mit den gleichen festgelegten Zeitvorgaben.
    Preisunterschiede machen die Ersatzteilkosten und Stundenlöhne.
    Das Risiko das die WP keine weiteren 130.000km durchhält besteht schon.
    Es können aber noch Verschleißteile wie Bremse und Dichtungen hinzukommen.
    Dann ist er aber durchrepariert und Ruhe ist.

  • Hallo Marwan,


    hm, leider ist der Tausch der Wasserpumpe in dem Autoscout-Angebot trotz Keilriemenwechsel dann nicht dabei... steht explizit dabei, dass man das absprechen solle.


    Herrje, was für ein Angebotsmix bei Autoscout24 - beauftrage ich nur die Zahnriemen, wird die Wasserpumpe gleich mit gewechselt, habe ich eine entsprechende Inspektion, wird das aus dem Angebot erstmal rausgerechnet. :()


    So langsam fühle ich mich total verunsichert - Angebot der Vertragswerkstatt 170 € günstiger als von der 'freien', dafür ohne Wasserpumpe... ???


    Viele Grüße


    Thomas

  • Herrje, was für ein Angebotsmix bei Autoscout24 - beauftrage ich nur die Zahnriemen, wird die Wasserpumpe gleich mit gewechselt, habe ich eine entsprechende Inspektion, wird das aus dem Angebot erstmal rausgerechnet. )

    In der Tat. Echt merkwürdig :eek:
    Vorschlag: Lass dir von Nissan einen Preisvoranschlag machen und vergleiche mal mit Autoscout und mit deiner freien werkstatt.
    Sollte Nissan´s Angebot gleich teuer oder geringfügig teurer sein, wäre es die bessere Wahl. Ein Nissan Stempel im Serviceheft für ein Nissan-Fahrzeug ist schon was Wert.(Wertsteigerung für das Auto)

  • ABER: Ich war bislang von den original Hersteller-Vertragswerkstätten immer abgeneigt, da ich befürchtete, dass gerade diese Werkstätten einem bei der Wartung noch das eine oder andere einfach mitverkaufen mit dem Argument, es sei vorgeschrieben und müsse sein, oder weil sie behaupteten, das gewisse Teile einfach "defekt" seien. Darum bin ich zuvor auch schon zu einer freien Werkstatt gegangen. Wie seht ihr das? Kann man diesbezüglich den Vertragswerkstätten der Hersteller vertrauen?

    Was das betrifft sind deine Sorgen völlig berechtigt. Man kann Abzocke vorbeugen, indem man Generalaufträge vermeidet. Also nicht hingehen und sagen: Ich hätte gerne Inspektion und Tüv. Das wäre total gefährlich, denn dann kann/darf die Werkstatt unnötig Teile austauschen und du musst am Ende Reparaturen bezahlen, die gar nicht nötig gewesen wären. Man sollte mit der Werkstatt absprechen was genau zu machen ist und man sollte die Werkstatt bitten, dass event. zusätzliche Reparaturen ausschließlich nach Rücksprache mit dir auszuführen sind.


    Ich kenne aus meiner Stadt einige Geschichten. Ein Fall hat es sogar ins Fernsehen geschafft:
    https://www.youtube.com/watch?v=uklsZyhD3JM



    Grüße
    marwan