Reparieren, in Schrott oder Export

Es gibt 15 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von knama.

  • Moin nochmal,

    vorgestellt hatte ich mich ja schon mal.

    Aber kaum zu Wort gemeldet.

    Da mein N16 1,5 L , 136 tkm gelaufen,

    in letzter Zeit Probleme macht ( fing im Sommer im kalten Zustand zu ruckeln an im unteren Drehzahlbereich, und es immer mehr wurde, auch im.warmen Zustand ) überlege ich nun ob ich ihn repariere , verkaufe oder verschrotte, oder Export !

    Habe in Eurem Forum schon ordentlich gesucht, aber für den Fehler gibt es mir zuviele mögliche Ursachen. Zündkerzen und Kurbelwellensensor sind neu.

    Leider ist der TÜV letzten Monat abgelaufen, was noch hinzu kommt.

    Vom Blech her ist er aber top. Auch unten. Über Ratschläge würde ich mich freuen.


    Gruß und danke für's lesen,

    Michi

  • Hallo Michi,

    ruckelt es nur manchmal oder immer?

    Könnte auch eine Zündspule sein.

    Vielleicht kannst du am Verbrennungsbild der Kerzen den Zylinder lokalisieren.

    Am besten mal alle rausschrauben und fotografieren. Reihenfolge merken!

    Wenn er auch im Standgas unruhig ist, mal die Stecker der Zündspulen nacheinander abziehen. Der Zylinder mit der wenigsten Veränderung wird den Fehler haben.

    Gruß, Wolfgang

  • Schade, nur wg ein paar Zündaussetzern.....

    Das sollte doch einfach in Griff zu kriegen sein.


    Pirmasens ist leider zu weit weg, sonst hätte ich mal da nen Blick drauf geworfen, hat ja die gleiche Maschine wie Gabis N16.


    Grüße

    O.

    Never forget that Matt Powell has a giant inflatable banana in his backyard which he calls Dr. Peel

  • Wenn Zündaussetzer wirklich das einzige Problem sind, dann wirst du nicht günstiger an ein anderes Auto kommen.

    Ich geh mal davon aus, dass die Zündaussetzer nicht druchgehend auftreten?

    Dann sollte das die einfachste Möglichkeit sein: 1x Neue Zündspule kaufen und nacheinander eine der alten damit ersetzen und gucken wo der Fehler nicht auftritt.

    Zündspulen für N16 1.5 gibt es anscheinend sogar von Qualitätsherstellern ab 20€.

    Im zweifel lokal beraten lassen und kaufen.

  • LordJunk die Idee hatte ich auch schon. Bin da aber nicht mehr zu gekommen. Vielleicht wird mein Händler meines Vertrauens mir nochmal was dazu erzählen. Er hat meinen schönen Nissan jetzt. Bin umgestiegen auf Ford Transit Euroline. 2 PKW's brauchen wir nicht. Aber ich danke Euch für Eure Mithilfe.

  • Steuerkette prüfen.

    Hatte mein Werkstattmeister auch vermutet. Deswegen meine ich dass es sich nicht lohnt. Wenn jemand trotzdem Interesse an dem Wagen hat, könnt Ihr Euch gerne melden. Vom Blech und Lack noch top. Und keine 150000 km gelaufen.

  • Bin umgestiegen auf Ford Transit Euroline.

    Herzlichen Glückwunsch. Das ist aber auch eine ganz andere Fahrzeugklasse, Ich nehme an, da war schon von vornherein das interesse das Auto zu wechseln da ^^



    Leider untermotorisiert mit 1,5 Liter.

    kommt drauf an was man vor hat. Die alten Nissans mögen etwas mehr Drehzahl. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass man mit einem Transit schneller vorankommt:/

  • Ist auch ein schönes Auto. Leider untermotorisiert mit 1,5 Liter.

    Ach, mit 1,5ltr. bereits schon gilt "untermotorisiert"?

    Aha! Muss ich mir unbedingt merken! :)

  • Moin, der Gedanke an ein Multivan oder Camper kam uns vor ca. 4 Wochen und nun hatte sich spontan was ergeben.

    Schneller bin ich mit dem Transit wohl auch nicht 😄 Aber zum Anhängerbetrieb ist er wohl besser geeignet.

    Nein, der Nissan war schon gut, fuhr sich auch super. Aber wenn ich ihn mit meinem damaligen Passat 1,8 l , auch 90 PS vergleiche, war der Nissan doch etwas schwach.

    Das beantwortet wohl auch das Posting von deKoch .