Vordere Aufhängung lädiert

Es gibt 148 Antworten in diesem Thema, welches 6.990 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Jeremia.

  • Spiel hast du da trotzdem drin. Das reicht aus, um dir die Spur zu verstellen.

  • Spiel hast du da trotzdem drin. Das reicht aus, um dir die Spur zu verstellen.

    Dann brauche ich den Querlenker ja vielleicht garnicht zu wechseln. Das wäre ja super! :)

    Dann müsste ich erstmal nur die Spur einstellen lassen. Wollte ich schonmal bei Nissan machen lassen. Ist doch okay, das bei Nissan machen zu lassen, oder gibt es da auch günstigere, akzeptable Möglichkeiten? Selber einstellen hatte mir Oggsi schon empfohlen und erklärt, aber da fühle ich mich im Moment noch etwas überfordert von.

  • Das Kontrollieren samt Einstellen kostet bei uns 70-80€. Je nachdem, was es bei Nissan kostet, kannst du das selbst entscheiden.


    Spur einstellen können viele Werkstätten und nahezu alle Reifenbuden. Da hast du die freie Auswahl.

  • Wird bei der Achsvermessung ja sowieso. Nur kann man beim K11 nicht mehr einstellen, als die Spur.

  • So, schon wieder eine neue Info aus einem anderen nissanboard-thread:


    "Achsvermessung macht eigentlich nur Sinn mit 4 neuen Reifen zweck´s der Genauigkeit"



    Ist ja auch sinnig. Jetzt erinnere ich mich, dass ich das schonmal habe machen lassen an einem Corolla, an dem das Hinterrad irgendwie nicht ganz richtig stand. Ich hatte naiverweise den Freundlichen gebeten, das zu berücksichtigen, was er bejahte, aber natürlich nicht gemacht hat, wahrscheinlich garnicht konnte, wie auch. Hinterher konnte er sich an nichts erinnern.


    Das Geld war sinnlos futsch. Im Grunde müsste ich erstmal alles austauschen, was ich kann, also Querlenker und Reifen und vielleicht noch mehr. Vorher vermessen lassen wäre dann doch wieder nur sinnlos.


    Wir drehen uns im Kreis. Mache im Frühjahr weiter, wenn ich und Mickerchen dann noch existieren.


    Bis dahin schönen Winter! :wink:

  • Richtig, wenn du bereits schräg abgegahrene Reifen hast, müssen diese vor der Achsvermessung erneuert werden. Durch die schrägen Reifen steht das Auto schräg und kann dann nicht richtig vermessen werden.


    Dennoch besteht die Möglichkeit, dass deine Spur einfach nur verstellt ist.

  • Sollte Arbeiten sollten übrigens auch vor dem Winter erledigt werden. Schräg abgefahrene Reifen und dazu eine verstellte Spur sorgen bei schlechten Wetterverhältnissen dafür, dass du deutlich weniger Haftung hast.

  • Um es abzukürzen…. :D


    Achsvermessen bzw Spureinstellung macht nur Sinn, wenn…..


    Radlager

    Felgen

    Reifen


    KOPPELSTANGEN


    QUERLENKER


    Spurstangenköpfe


    Lenkmanschetten


    Axialgelenke


    gut und spielfrei sind.


    Wenn ein Bauteil davon net passt, dann ist es rausgeschmissenes Geld.



    Fahr in eine Selbsthilfewerkstätte, miete dich dort 1 Stunde ein, schau dir den Wagen unten an, überprüfe alles auf Spiel bzw auf Beschädigungen.


    Fahr danach in eine Werkstätte mit Laser Spureinstellung per PC.

    Dort siehst du alle Werte ….

    ... Rad vorne links—Rad vorne rechts— Achse hinten—Rad hinten links—Rad hinten rechts



    Und erst jetzt weißt du was los ist.


    Ich hätte gleich beide Querlenker getauscht… ;)



    Mit freundlichen Grüßen

    Harry

  • Zitat aus dem o.g. thread:


    "@Vermessung:

    -> Eine Vermessung ist nicht unbedingt nötig. Beim Dämpfertausch verstellt man beim K11 nichts... Das sagte mir auch selbst mein NISSAN Meister...


    Sofern das Lenkrad gerade steht und er auch nicht zur Seite zieht, kann man sich eine Vermessung sparen bzw. irgendwann mal durchführen."


    Antwort:


    "Also den letzten Beitrag kann ich nicht so ganz bestätigen. Ich habe erst vor kurzem die Domlager bei meinem K11 1,3l erneuert und gesehen das die obere Schraube der Achsschenkel-Stoßdämpfer Verbindung, eine Sturzkorrekturschraube ist! Da kann man schon einiges verstellen und eine Achsvermessung wird Pflicht."


    Mir ist nicht aufgefallen, dass das eine "Sturzkorrekturschraube" ist. Gibt es da vielleicht Unterschiede bei den verschiedenen Facelift/Vorfacelift-Modellen?

  • Nach so einer Aktion muss die Spur eingestellt werden, auch wenn am Stoßdämpfer keine Langlöcher vorhanden sind.

    Nach allem, was ich so lese, sind die Löcher also wenn, dann für die Sturzkorrektur vorgesehen und nicht für die Spur. Wenn ich mir die Lage so bedenke, scheint es sinnig. Bin aber wie gesagt, blutiger Laie.


    Wenn am Sturz was zu korrigieren ist, werde ich das wohl erst sehen, nachdem die Spur wieder ok ist.

  • Vorfacelift Micras haben keine. Aber die Spur muss zu 100% eingestellt werden. Was angebliche Nissan Meister sagen, wäre mir da vollkommen egal.


    Unabhängig davon, dass ich mal 10 Jahre in einer Werkstatt gearbeitet habe und wir das den Kunden immer gesagt haben, habe ich auch mal den Selbstversuch gemacht.


    Antriebswellengelenk außen am Micra meiner Frau erneuert. Genau darauf geachtet, dass die Verschraubung möglichst so sitzt wie vorher. Ein paar tausend Kilometer später waren die Reifen ungleich abgefahren.


    Neue Reifen, Spurvermessung, Spur war natürlich verstellt. Spur korrigiert, paar tausend Kilometer später - immer noch alles gut.


    Von daher, es ist definitiv möglich, sich damit etwas zu verstellen und ICH würde danach immer zur Achsvermessung fahren. Erst recht, wenn du sowieso schräg abgefahrene Reifen hast (selbstverständlich nur, wenn ansonsten alles spielfrei ist).


    Ansonsten solltest du aufhören, so viel zu lesen. Deine Spur ist verstellt, der Grund muss gefunden werden und das geht am besten mit einer Achsvermessung.


    Spur und Sturz wird bei einer Achsvermessung sowieso beides ermittelt und geprüft. Von daher sind wir wieder bei dem Thema, dass du um eine Achsvermessung nicht drunherum kommst.


    Für alles weitere klinke ich mich dann hier aus. Ich glaube es wurde alles, teilweise mehr als einmal, gesagt und vorgeschlagen.


    PS: Langlöcher im Dämpfer unten wären selbstverständlich für den Sturz (wie bei Gewindefahrwerken zB oft), aber wenn man den Sturz verstellt, muss ebenfalls die Spur korrigiert werden. Und wie gesagt, all das sieht man bei einer Achsvermessung. Du musst dein Fahrwerk nur vorher auf Spiel prüfen, ist alles stramm, ab zur Achsvermessung.

  • Ich richte mich da immer nach der allgemeinen Definition. Danach hast du einen VFL, 2. Generation (streng genommen erstes kleines Facelif), also mit Airbaglenkrad, aber vor dem großen Facelift.


    Unsere beiden 96 und 97er haben im Domlager keine Verstellmöglichkeiten und unsere beiden 94er in der Vergangenheit hatten diese auch nicht.


    Tieferlegungen habe ich oft genug verbaut. =)


    Aber wenn du die oberen Schrauben nicht los hattest, sollte das momentan auch keine Rolle spielen. Bei dir geht es ja um die Schrauben am Achsschenkel, die hattest du los.

  • Unsere beiden 96 und 97er haben im Domlager keine Verstellmöglichkeiten und unsere beiden 94er in der Vergangenheit hatten diese auch nicht.

    kein k11 hat sowas ab werk, weder oben noch unten am federbein.

    als tuning zubehör gibt es aber teile um dies umzubauen.


    im übrigen weiss auch keiner ob bei dem flugmanöver irgendwas verbogen wurde.

  • im übrigen weiss auch keiner ob bei dem flugmanöver irgendwas verbogen wurde.

    Alleine dafür ist die Achsvermessung unerlässlich. Denn wenn die dort Unstimmigkeiten sehen, die sie anhand der Einstellungen nicht korrigieren können, stimmt was nicht.

  • Wenn du kein Spiel hast, dann hast du zwei Möglichkeiten.


    1. Neue Reifen montieren lassen und dann direkt zur Achsvermessung. Dort siehst du dann, ab alles ok ist.


    2. Auf Verdacht alles erneuern, zusätzlich neue Reifen montieren lassen und dann zur Achsvermessung.


    Ich persönlich würde Variante 1 wählen. Alleine schon, weil die ganzen Zubehörteile leider nie so gut sind, wie die Originalteile (selbst wenn man Markenware kauft..).

  • Der Anfang der Geschichte war, dass das Lenkrad seit dem Flug schiefsteht.

    Zwischendurch war noch eine laienhafte Gewaltaktion zur Entfernung des Antriebskopfs.

    Wer weiß, was ich mir da noch alles verbogen habe.

    Mit Reifen wechseln vor der Vermessung allein ist das jedenfalls sicher nicht getan.

    Habe jetzt hier schon neu erstandene Querlenker, Koppelstange und Trenngabeln liegen. Jetzt suche ich nach passenden 10.5er Schrauben und einem günstigen Schlagschrauber. Und gutem Schrauberwetter. Es muss alles beisammen sein, bevor ich anfangen kann. Wenn alles drin ist, erste Vermessung. Dann sehn wir weiter. Wahrscheinlich muss da noch mehr gewechselt werden.

    Ich kann aber von meinen Möglichkeiten her immer nur langsam eins nach dem andern und brauche gutes Wetter.

  • Manche Leute fahren mit ihrem Auto beim einparken etwas fester gegen den Bordstein und haben eine verstellte Spur. :confused:


    Eine Achsvermessung kann dir Hinweise darauf geben, was defekt sein könnte.


    Laut diversen Reifenbuden sollte man die Spur regelmäßig kontrollieren lassen, weil sie sich sogar durch Schlaglöcher usw verstellen kann.


    Achsvermessung

    Zitat

    Wann sollte die Achsvermessung gemacht werden?

    Besonders kleinere Unfälle, ein häufiges Überfahren von Schlaglöchern, oder das seitliche Anfahren an Bordsteinkanten können sich negativ auf das Fahrwerk auswirken. Wenn Probleme beim Fahrverhalten des Fahrzeugs auftreten, sollte eine Achsvermessung in der Werkstatt vorgenommen werden. Eine Achsvermessung liefert Hinweise auf mögliche Fehleinstellungen und Schäden an der Radaufhängung, an der Spur, oder an den Verbindungselementen der angrenzenden Bauteile, auch wenn diese Bauteile erneuert wurden.

    Aber ich möchte dich natürlich nicht davon abhalten, einfach alles zu erneuern. Nimm zumindest ordentliche Markenware, sonst erneuerst du bald 1x jährlich alles.