Zündkerze Zylinder 4 mehr verrußt als andere

Es gibt 15 Antworten in diesem Thema, welches 211 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von sascha35398.

  • Hallo guten Mittag, ich habe wieder ein Problem was mich an meinem Almera Tino nicht in Ruhe lässt.

    Gestern ist mir aufgefallen dass die ZK im Zylinder 4 viel mehr Ablagerungen hatte als die 3 anderen Zylinder.

    Kann es an einer (defekten) Zündspule liegen oder ist dies normal nach 150.000km Laufleistung?

    Die Zündkerzen wurden natürlich alle mit 30nm gleichmässig angezogen.

    Mit freundlichen Grüßen

  • Moin Sascha,

    bin nicht wirklich Experte in Sachen Autozündkerzen, aber die sehen für mich völlig ok aus. Schwarz ist es doch "nur" um die Gewinde herum und da sehe ich selbst bei Nr. 4 keinen Grund zur Besorgnis. Bezüglich Verbrennung zählt mehr das Bild rund um die Elektroden. Dafür müsstest du mal näher ran gehen mit der Kamera. Wirken auf mich wie gesundes Grau.

    Gruß Rolf

  • Ja bin damit ca. 1000km gefahren und die Elektrodenfarbe war bei allen gleichmässig. Danke :)

    Hab nun Iridium eingebaut diesmal mit richtiger Länge

  • Ja bin damit ca. 1000km gefahren und die Elektrodenfarbe war bei allen gleichmässig. Danke :)

    Hab nun Iridium eingebaut diesmal mit richtiger Länge

    Hallo Sascha,

    1.000 km sind eigentlich nicht der Rede wert. Grundsätzlich hat man mir eingebläut: Zündkerzen stets bei kaltem Motor ein und aus zu bauen. In der Regel sind diese Teile für ca. 10.000 km gut (wenn alles richtig funzt - Einspritzung/Verbrennung, etc.) Fährt ein Fahrzeug überwiegend Kurzstrecke (< 10 km) und das auch noch in der Stadt, dann sollte man öfter nachschauen. Was ich bei dir jetzt gar nicht verstehe, ist die Bemerkung "diesmal mit richtiger Länge" ??? Die Zündkerzen sucht man doch nicht irgendwie nach Belieben aus, sondern kauft sie nach Fahrzeug-Vorgaben ... Iridium oder nicht - wiederum 'ne ganz andere Geschichte - aber die Länge? Längeres Gewinde?

  • Ja bin damit ca. 1000km gefahren und die Elektrodenfarbe war bei allen gleichmässig. Danke :)

    Hab nun Iridium eingebaut diesmal mit richtiger Länge

    Hallo Sascha,

    1.000 km sind eigentlich nicht der Rede wert. Grundsätzlich hat man mir eingebläut: Zündkerzen stets bei kaltem Motor ein und aus zu bauen. In der Regel sind diese Teile für ca. 10.000 km gut (wenn alles richtig funzt - Einspritzung/Verbrennung, etc.) Fährt ein Fahrzeug überwiegend Kurzstrecke (< 10 km) und das auch noch in der Stadt, dann sollte man öfter nachschauen. Was ich bei dir jetzt gar nicht verstehe, ist die Bemerkung "diesmal mit richtiger Länge" ??? Die Zündkerzen sucht man doch nicht irgendwie nach Belieben aus, sondern kauft sie nach Fahrzeug-Vorgaben ... Iridium oder nicht - wiederum 'ne ganz andere Geschichte - aber die Länge? Längeres Gewinde?

    Du bist lustig. Die 10TKM sind noch aus der weiten Vergangenheit, als bleihaltiger Sprit noch normal war. Das Blei hat Zündkerzen regelrecht zerstört, da es sich abgelagert hat und als Metall da nichts zu suchen hat.

    Heute sind die Intervalle viel länger.

    Der berühmte 1.6l hat sogar ein Intervall von 90TKm. Und in der Verwandtschaft lief der 1.6er damit auch noch wunderbar, hatte am Ende ca 95Tkm mit den ersten Kerzen wurde dann vollfunktionstüchtig in Zahlung gegeben.

    Üblich sind Intervalle im Bereich 30 bis 60TKm .

    Hängt natürlich auch vom konkreten Motor ab.

  • Hallo K1,

    danke für den Hinweis! Mein Opa hätte zu mir gesagt: "Schuster bleib bei deinen Leisten" :Big: Es scheint, als sei die automobile Zeit an mir spurlos vorüber gegangen.

    Gruß Rolf

  • In meinem Handbuch standen kürzere Zündkerzen mit denen ich gefahren bin bis ich mich näher informiert habe und herausgefunden habe dass eigentlich etwas längere reingehören. Die Freigabe von den längeren waren bis Mitte 2003 ab da die kürzeren. Das Handbuch wurde wohl erst später erworben. Somit erklären sich auch die 1000km

    Mit freundlichen Grüßen

  • Ich hoffe mal die etwas kürzeren haben keinen erheblichen Schaden bei 1000km angerichtet. Die neuen gingen relativ gut rein und ich habe sie mit 30nm angezogen. Es gab zwar ab und zu ein quietschen aber keine schwergängigkeit

  • Welches Baujahr ist der?

    Ich dachte es wäre genau umgekehrt. Also die neueren Baujahre haben das längere Gewinde.

    Aber im Grunde muss die Gewinde Länge halt an Kerze und Motor gleich lang sein.

  • Kenn das aber auch so. Das bei neueren Baujahren die längeren reinkommen.


    Habe in meinen N16 Bj. 2005 und Bj. 2006 die langen.

    Im Primera Bj. 2002 die kurzen. Muss da aber nochmal im Handbuch schauen welche genau rein kommen. Da vor Jahren einfach blind gekauft :sleeping:

  • Ich weiss es nicht aufjedenfall hatte ich schonmal einen Beitrag dazu.

    Es waren die längeren davor drinne nur falsch eingeschraubt. Somit habe ich nun auch längere verbaut nur mit genauer Montage