Mein Primera, die Zweite

Es gibt 7.056 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von christian.

  • Das stimmt schon, ich finde den Innenraum auch durchaus gelungen. Es gibt zwar deutlich weniger Softlack und im unteren Bereich einfachere Materialien als beim A3, aber so im direkten Vergleich gefällt mir persönlich der 1Z mittlerweile besser.


    Grüße


    Chris

  • Sehr schöner Vergleichsbericht und man merkt, dass Dich Dein [lexicon]WP11[/lexicon] einfach nicht loslässt.
    An sich finde ich es gut, dass Du den Primera aus dem Verkehr gezogen hast, da bei weiterem Fahren er sicher in Sachen Substanz stark abgebaut hätte und dabei die Überlegung zur Rettung wohl eher in Richtung Weggabe gefallen wäre. Von daher hast Du es mit dem Skoda richtig gemacht.


    Sehr genial finde ich die grüne Tastenbeleuchtung - sehr stark!


  • ... das Teil hat nahezu keine Motorbremswirkung. :rolleyes: Jene Eigenschaft war anfangs arg gewöhnungsbedürftig, schade um die unnütz vergeudeten Bremsbeläge find ichs noch immer...


    Kannst du denn nicht einfach zurückschalten? bzw. früher vom Gas gehen :mmmm:


    feti

    19.11.2010: P10-Langstreckentest unfreiwillig nach 11,2 Erdumrundungen beendet ;(

    09.12.2010: P10-Langstreckentest reloaded, back in business :] aktuell 306.856 km

    Sternenkreuzer: 430.817 km

  • Richtig das habe ich auch. Jetzt noch extremer wo der neue Turbo drin ist.


    Einfach in den zweiten schalten und so die Bremswirkung nutzen.

  • Das stimmt schon, ich finde den Innenraum auch durchaus gelungen. Es gibt zwar deutlich weniger Softlack und im unteren Bereich einfachere Materialien als beim A3, aber so im direkten Vergleich gefällt mir persönlich der 1Z mittlerweile besser.


    Grüße


    Chris



    01) Lass das Bumsfred nicht sehen.


    02) Glaub mal. Die Tschechen könnten weitaus mehr, als die Ingolstätter und Wolfsburger.


    Sie dürfen halt nicht. ;)

  • Manne: Nein, der Primera lässt mich so schnell nicht los. Ich bin 13 Jahre am Stück (W)P11 gefahren, also nahezu mein gesamtes Erwachsenenleben nach der Ausbildung. Da gewöhnt man sich an viele Details und Eigenheiten doch ziemlich stark und mag sie nicht mehr missen. Ebenso ists ja durchaus so, dass der [lexicon]WP11[/lexicon] neben der ganzen Umbauerei auch so ziemlich alle wichtigen Ereignisse der letzten Jahre mitgemacht hat, er gehört halt für mich mit zur Familie.


    feti und NoMercy: Da hilft auch arges Zurückschalten nix, das Teil hat nichtmal im ersten Gang eine nennenswerte Motorbremswirkung. Der 2.0 TDI hat dagegen eine recht passable, und auch beim Primera konnte ich mich nicht beklagen.


    Pierre meint, dass es daran liegt, dass beim EA888 auch beim Gaswegnehmen die Drosselklappe offen bleibt.


    @Lieblingsnamensvetter: Jein. Rein technisch ist alles dieselbe Soße, welche allerdings gar nicht so übel ist.


    Grüße


    Chris

  • Wozu soll das mit der offenen Drosselklappe gut sein ????(


    Dann ist der Wagen ja überhaupt nicht "gebirgstauglich"... Wobei... :mmmm:
    Unser [lexicon]E11[/lexicon] bremst motormäßig auch nicht so richtig überzeugend beim Bergabfahren, da muss man in den Alpen öfter bremsen, als ich das von meinem [lexicon]P10[/lexicon] (AT) gewöhnt bin.


    feti

    19.11.2010: P10-Langstreckentest unfreiwillig nach 11,2 Erdumrundungen beendet ;(

    09.12.2010: P10-Langstreckentest reloaded, back in business :] aktuell 306.856 km

    Sternenkreuzer: 430.817 km

  • wie ich sehe, bist du auch beim 1Z gelandet ;)


    da haben wir ja was gemein (und mit dem schwarzen lack sogar noch was - danach hörts dann aber langsam auch schon wieder auf mit den beiden ;))


    meine erfahrung nach 2,5 jahren und 80.000 km mit dem 2.0 TDI mit DSG - super! das auto passt einfach als unaufgeregter alltagsbegleiter - klar - emotion wird bei skoda jetzt nicht gerade an die vorderste stelle geschrieben, aber was solls - ich verbringe wirklich viel zeit im auto und irgendwie freue ich mich jedes mal aufs neue das der skoda so viel so unauffällig und problemlos macht - einer der gründe, wieso mein nächstes auto sicher wieder von skoda sein wird (dann vermutlich eher n superb, da der doch noch ne ecke langstreckentauglicher ist)


    ich hatte mich ja damals bewusst nicht für nen RS entschieden und muss sagen, dass der ölbrenner noch immer genügt, auch wenn mehr manchmal schöner wäre und mich insbesondere die elektronische drosselung auf (echte) 210 nervt (tacho dann 218, selbst wenn er von ner klippe fallen würde... scheiß DPF...), da er den topspeed vollkommen unangestrengt erreicht und man deutlich spürt wie er dort eingebremst wird...dafür belohnt der wagen aber auch bei längeren 180+ etappen mit einer 6 vorm komma beim tanken und bei touren die der tempomat mit 120 übernimmt sind es ~4,8 - 5,1.


    kurzum - ich mag den Octavia und kann verstehen warum es dir auch so geht :)

  • Hast du schon einmal länger als 3s auf die ESP-Taste gedrückt;-)????

  • Weil er schrieb, das es sich nicht abschalten lässt. So ist es ganz aus. Zumindest beim VFL-Octavia....

  • Moin!
    DIe Geschichte mit dem nicht abschaltbaren [lexicon]ESP[/lexicon] hab ich aus dem Buch der Friesen (sprich Bedienungsanleitung) des Wagens. Zumindest beim FL kann man nur noch das [lexicon]ASR[/lexicon] ausschalten, [lexicon]ESP[/lexicon] bleibt wohl immer aktiv, wobei ichs selbst noch nicht getestet hab.


    Da wir ja beim Thema sind: "unaufgeregter Alltagsbegleiter" passt schon ziemlich gut. Die Kiste ist leise und komfortabel (die Grundstraffheit des RS ist mir durchaus lieb), und die ganzen Technik-Spielerien, von Tempomat über das Navi bis hin zur Freisprecheinrichtung machen die Alltagsgurkerei durchaus angehm. Dazu kann selbst der RS auch gut sparsam sein, heute standen nach der Heimfahrt 5,6l auf der Anzeige. Insgesamt bin ich da bislang recht froh, gleich den 2.0er genommen zu haben, weils doch auch gerade im Vergleich zum TDI im A3 ne deutliche Schippe mehr Dampf in allen Lagen ist. Allerdings ists zumindest mit den derzeitigen brackigen Winterreifen spätestens im Nassen etwas nervig, da Traktion echt Mangelware ist und kurventechnisch auch nichts wirklich zu reißen ist.
    Da hab ich den [lexicon]WP11[/lexicon] selbst mit Winterreifen (wenn auch deutlich besseren, weil neueren) deutlich besser in Erinnerung- sprich: die Kiste fehlt mir durchaus.


    Apropos: ich muss mich langsam mal ums Ersatzgetriebe kümmern!


    Grüße


    Chris

  • naja fürn 1Z gibts ja zum glück auch reichlich zeug ihn fahrdynamisch aufzuwerten. bei mir zB hat schon die tieferlegung um 30 mm (dürfte jetzt also 15 mm tiefer sein als deiner) für den sommer einiges getan, ohne dabei den komfort zu beschneiden


    aber ich merke auch nen extremen unterschied zwischen winterreifen. meine freundin hat ja auch nen 1Z und dort goodyear winterräder. ich habe michelin mit der selben dimension. bei schnell gefahrenen kurven neigt ihrer zum "schmieren" über die vorderachse. meiner dagegen bleibt absolut verbindlich.


    zum navi - du hattest geschrieben, die falsche karte drin gehabt zu haben wegen dänemark, hat das amundsen nicht auch ganz europa auf ner internen HDD wie das columbus?


    und was mich noch interessieren würde - wieso eigentlich kein DSG?

  • Das stimmt definitiv, für den Wagen gibts einen Haufen, auch gute, Sachen. Allein, ich möchte da nix verändern, weil das Geld [lexicon]imho[/lexicon] beim [lexicon]WP11[/lexicon] besser angelegt ist.


    Mit den Sommerreifen und nächsten Winter mit den guten Alpin A4 vom Primera wird die Kiste auch wieder deutlich besser liegen, keine Frage.


    Das Amundsen hat keine eigene Festplatte, greift Kartentechnisch noch auf eine simple CD zurück. Und jene im Wagen kennt halt nur deutsche Landen. Der einzige Vorteil gegenüber dem RNS 510 ist halt die geringere Beliebtheit bei Langfingern, und darauf baue ich mal.


    Das DSG ist sicherlich nen nettes Spielzeug für die Kiste, zumal die Lenkrad-FB samt Schaltpaddeln dran geknüpft ist. Bei mir fiel es aus drei Gründen raus: 1.) Ich schalte ziemlich gern "biomechanisch". 2.) das DSG hat die höheren Unterhaltskosten (Ölwechsel alle 60tkm und im Ernstfall teure Reparaturen). 3.) Es wurde damals kein 1Z in automatisch für nen vergleichbaren Kurs angeboten.


    Grüße


    Chris

  • Endlich!


    Die ersten Schritte, den Traveller für sein wohlverdientes Sommersaisonfahrzeugleben herzurichten, sind getan: das Getriebe ist geordert und die Suche nach ner passenden Werkstatt ist auch im Gange.


    Entsprechend sollte mein Wunsch für den nächsten Geburtstag doch umsetzbar sein. 8)


    Grüße


    Chris

  • Genau so ist es.
    Der Schirm hat seit 13 1/2 Jahren einen Platz in meinem Auto reserviert- ihn gabs als Zugabe zum Kauf meines TopSport.


    Das Getriebe fand erst heute den Weg zu mir- ein großes Dankeschön dafür noch einmal an churchi und Pierre! Jetzt ist der Keller wieder mal mit einem halben Primera belegt. :D


    Grüße


    Chris

  • hi mal eine frage am rande da du die Dachantenne vorne hast nehme ich an das du ein renull Facelift hast hast du bei dem hinten in der kofferraumklappe beide Rückfahrscheinwerfer belegt oder ist einer nur atrappe
    habe bei mir die Verkleidung ab gemacht und da hat jem,and sehr provisorisch ein kabel von rechts nach links gelegt um 2 Rückfahrscheinwerfer zu haben oder es hat jemand das kabel weg geschnitten ?(


    bei meinem bj99 [lexicon]WP11[/lexicon] sind ab werk beide leuchten angeschlossen aber die kabelbäume sind wieder mal unterschiedlich somit kann ichs nicht einfach tauschen


    danke dir lg mario

    PRIMERA P11 the dark night "edition"


    IT´S A DRIVERS CAR