Welche neue Batterie - Exide, Optima, Startkraft,...

Ihr habt Spam übers Nissanboard erhalten ?

--> Thema zur Info <--

Es gibt 23 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von deKoch.

  • Moin!


    Jo, oft abgehandelt, trotzdem...inspiriert (aber nicht wirklich geholfen) hat mich dieser Thread.


    Eine neue Batterie muß her, nur welche? Ich will die Batterie im Motorraum austauschen und gleichzeitig genug Kapazität für die Anlage haben. 2 Amps (Steg 105.4 mit ca. 4x100W & Axton CA33 mit ca. 200 W...kann ich nur schätzen).


    Außerdem fahre ich immer nur Kurzstrecken (5-15 km) innerhalb der Stadt, sehr selten mal Autobahn.


    Exide 900DC


    50 AH
    900 A Kaltstrom


    Startkraft


    74 AH
    680 A Kaltstrom


    Optima BlueTop S 4.2


    60 Ah
    690 A Kaltstart


    Optima RedTop S 4,2


    50 Ah
    815 A Kaltstrom


    Optima YellowTop S 5,5


    75 Ah
    975 A Kaltstrom




    Welche wäre denn so geeignet? Die Startkraft kostet immerhin nur die Hälfte, und ich hab ja keine Monsteranlage verbaut. :rolleyes: Würde die gehen?


    Cy@,


    Byte

    Wer im Glashaus sitzt, sollte im Dunkeln scheissen...

    3 Mal editiert, zuletzt von ByTeCrAcKa ()

  • Ausnahmsweise kan man da mal auf die ATU Batterie vertrauen. Die sind gut getestet worden.

    04.05.06/17.12.09 - Die beiden schönsten Tage meines Lebens!
    08.09.07 - Der drittschönste Tag meines Lebens!


    Wäre ich der liebe Gott, dann wär ich hier der Supermod! - powered bei Y.

  • Mal anders gefragt, um die Antwort zu vereinfachen...wie wichtig ist denn der Innenwiderstand für mich? Wenn er für meine Zwecke nicht so entscheidend ist, würde ich nämlich die Startkraft oder eine dicke Bosch nehmen anstelle der teuren Exide & Co.


    ATU? :evil: Das ist welche...? Bei dem Namen kommt ja automatisch immer der Abwehr- und Würgreflex. :tongue:

    Wer im Glashaus sitzt, sollte im Dunkeln scheissen...

  • Zitat

    Original von ByTeCrAcKa
    Mal anders gefragt, um die Antwort zu vereinfachen...wie wichtig ist denn der Innenwiderstand für mich?


    Je kleiner der Innenwiderstand desto besser die Impulsbelastbarkeit. Das macht sich sowohl beim Starten als auch in Verbindung mit deiner HIFI- Anlage bemerkbar!


    ;)Rainer

    §1a Rainer weiß Bescheid... §1b und wenn nicht... dann irgendwer anderer!!


    §2a Unmögliches wird sofort erledigt - §2b Wunder dauern etwas länger


    Bitte beachtet die Bordregeln!! Insbesondere die Regeln für Signaturen!!

    Einmal editiert, zuletzt von Rainer ()

  • Hm, dann bleibt die Frage, wie groß der Innenwiderstand der Startkraft ist. Bei Bosch kann ich mich erkundigen, die Exide & Co. dürften ohnehin niedrig sein. (Optima Red 2,86 mOhm)

    Wer im Glashaus sitzt, sollte im Dunkeln scheissen...

  • Ach ja...ist es denn überhaupt notwendig, daß ich - Beispiel Exide - 900 Ah Kaltstrom brauche? Oder reichen auch ~600? Ich höre im Stand nicht lange bzw. laut Musik.

    Wer im Glashaus sitzt, sollte im Dunkeln scheissen...

  • Glaube die ATU Teile sind die 'Bären'. Fahr doch mal hin. Dann weißt du es genauer.

    04.05.06/17.12.09 - Die beiden schönsten Tage meines Lebens!
    08.09.07 - Der drittschönste Tag meines Lebens!


    Wäre ich der liebe Gott, dann wär ich hier der Supermod! - powered bei Y.

  • Wie leistungsfähig ist denn deine Lichtmaschine???


    Die Batteriekapazitäten variieren ja nun doch von 50 Ah über 60 Ah bis hin zu 75 Ah......schafft deine Lichtmaschine denn im Kurzstreckenbetrieb, eine 75 Ah Batterie zu laden??? Oder müsstest du die regelmäßig ans Ladegerät hängen???

    Gott gebe mir:
    die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

  • @ 00F


    Dein Tip mit der 'Arktis' erscheint mir besser als mein 'Bären'tip!


    BTW tolle Sig und tolles Forum! 8)

    04.05.06/17.12.09 - Die beiden schönsten Tage meines Lebens!
    08.09.07 - Der drittschönste Tag meines Lebens!


    Wäre ich der liebe Gott, dann wär ich hier der Supermod! - powered bei Y.

  • Ich war vorhin bei ATU. Arktis heißen die, meine LiMa schafft bis zu 80Ah, wie der Mensch im Computer gesehen hat.


    55Ah sind demnach optimal, damit die Batterie gut geladen wird.


    Die stärkste Batterie hatte 600A Kaltstartstrom und kostet glaub ich 80 €. Innenwiderstand er nix wissen, muß ich mal beim Hersteller anfragen...wenn ich die Adresse rausbekomme.


    Dann noch Montag bei Bosch antanzen und mich über die Batterien dort erkundigen.


    Wenn`s warm wird fahr ich wieder Rad, das kostet nicht so viel. :rolleyes: Mannmannmann...

    Wer im Glashaus sitzt, sollte im Dunkeln scheissen...

    Einmal editiert, zuletzt von ByTeCrAcKa ()

  • Hallo Joachim,


    würde an Deiner Stelle das nicht so "wissenschaftlich" nehmen und einfach eine günstige/Billige Batterie einbauen, da du im Kurzstreckenbetrieb die Batterie sowieso immer "hart" ran nimmst.


    ADAC-Batterietest 2004


    Gruß Christian

  • Es ist nur so, daß ich die Wahl hab zwischen einer starken Batterie für 80 € und einer starken Batterie für 150 €. Da kann ich net blind kaufen udn am Ende wieder falsch liegen.


    Mein Motto lautet schließlich "Mach es richtig, oder laß es bleiben." ;)

    Wer im Glashaus sitzt, sollte im Dunkeln scheissen...

  • Zitat

    Original von ByTeCrAcKa
    Es ist nur so, daß ich die Wahl hab zwischen einer starken Batterie für 80 € und einer starken Batterie für 150 €. Da kann ich net blind kaufen udn am Ende wieder falsch liegen.


    Mein Motto lautet schließlich "Mach es richtig, oder laß es bleiben." ;)


    Hallo,


    ich meine nur wenn du die Batterie XYZ für 80 Euro kaufst hast du 70 Euro gespart, denn die für 150 Euro hält sicherlich nicht doppelt solange.


    So hab ichs gemeint, mehr nicht ;)


    Gruß Christian

  • also von der "exide DC 900" die keine ist würde ich schon mal abraten !! was meint ihr wofür dort das 12V45 drauf steht ???!! ich würde sagen für 12V 45 Ah !!! somit ist es defenetif keine DC 900...das was da verkauft wird ist eine -=Max 800=- da wären die Optima Batterien um einiges besser !!! :Bier:

    Einmal editiert, zuletzt von Andre´ ()

  • Ich muß euch was gestehen: Ich habe eine Batterie von Opel drin. :O Hoffentlich fängt der Motorraum davon nicht an zu rosten. :D
    Aber es war der Vorbesitzer, ich schwöre es!

  • Zitat

    Original von Positron
    Ich muß euch was gestehen: Ich habe eine Batterie von Opel drin. :O Hoffentlich fängt der Motorraum davon nicht an zu rosten. :D
    Aber es war der Vorbesitzer, ich schwöre es!


    übrigens gibts 3 Jahre Garantie auf die Opel-Batterien


    Gruß Christian

  • ähm nur so nebenbei, wenn deine lima 80 A erzeugt heist das net das du max. ne 80 AH Batterie laden kannst, nur je größer die Batterie desto länger dauert es bis sie vollgeladen ist, ich glaub allerdings nicht das du ne 80 AH stunden batterie bruchst, für was denn willst du im stand die anlage aufdrehen? wohl kaum, daher langt auch ne günstige für deine zwecke. imho :)

  • PHÖNIX04 :


    Nee, ich will eine 55-63Ah starke Batterie. Die Silver von Bosch hat 63Ah und 510 A, sollte reichen. Die hat keinen Innenwiderstand, weil es keine Bleibatterie mehr ist. Ist das jetzt gut oder schlecht im Vergleich zu Exide & Co.?


    Die von Audi hat 62Ah und 540A, aber der Typ wollte mir keine verkaufen, weil ich`n Japsen fahre. :D Der meinte, wenn es da Probleme gibt, geht das auf seine Kappe, wenn eine Audi-Bat verbaut ist. Dabei sieht die genauso aus wie meine Jetzige, was das Befestigen angeht.
    Da werd ich nochmal vorsprechen.


    Hab heute mal nachgesehen:


    Mit der alten LiMa hatte ich eine Varta drin, 55Ah und 420A. Nach dem Wechsel der LiMa und dem Verrecken der Varte habe ich jetzt eine Hyper mit 63Ah und 540A. Die ist also okay, werde morgen aber die Säuredichte messen lassen.


    Eine spezielle Cra-HiFi Batterie halte ich inzwischen für unnötig.

    Wer im Glashaus sitzt, sollte im Dunkeln scheissen...