Nie wieder Nissan - 2. Motorschaden!!!

Es gibt 48 Antworten in diesem Thema, welches 23.214 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Phryso.

  • Zitat

    Original von Knut197

    Zitat

    Original von Busfred
    ...M1D...


    M9R ???


    M1D bei Renault


    M9R bei Nissan


    :idee:

    • Offizieller Beitrag

    Nissan schreibt auf seiner eigenen Presseseite M1D... :tongue:

  • Also abgesehen davon das es reichlich egal ist welcher Hersteller den Motor nun gebaut hat - das Resultat bleibt davon ja ziemlich unbeeindruckt.



    Mich würde mal interessieren was genau kaputt ist.
    12k€ für nen Neuen Motor sind ein haufen Geld und ich glaube kaum das eine konventionelle Instandsetzung diesen Wert auch nur annähernd erreichen würde.


    Zu dem Garantiefall.
    Gibt Nissan nicht 3 Jahre Garantie?
    Mal davon abgesehn glaube ich schon das der Motor (auch wenn er von Renault kommt) 200tsd km halten soll (und auch so projektiert wurde).
    Möglich ist allerdings ein Serienfehler / defektes Teil eines Zulieferers (Ventilführung / Dichtung / Ventil selbst... etc..)...

  • Wenn ein Hersteller 100000km Garantie gibt ist er statistisch gesehen im Durchschnitt auf 300000km abgesichert....


    ...aber wie war das mit Statistik?


    Richtig:


    Ich bin auf der Jagd...


    schieße links auf die Wildsau - 1 Meter daneben...


    schieße rechts auf die Wildsau - 1 Meter daneben...


    Laut Statistik ist im Durchschnitt die Sau tot...



    MaxJ30



    P.S. Fazit Ich meine imho auch, dass der Ixi für mind. 200000km gut sein müsste...(theoretisch - Anmerkung des Verfassers)

    Life is a short trip - Don`t drive boring cars..!!!

  • Sorry, bin gerade erst von meinem Albanien-Offroad-Urlaub zurück (mit dem Toyo) und kann daher erst jetzt wieder schreiben.


    Der Motor vom X-Trail ging ja ausgerechnet genau an meinem ersten Urlaubstag, kurz vor meiner Abreise, kaputt und ich hab nicht mehr geschafft noch was zu schreiben.


    Den X-Trail habe ich heute auf der Heimfahrt gleich von der Werkstatt abholen können - ist genau heute Nachmittag fertig geworden (... nach 2 Wochen Werkstattaufenthalt...)


    Schaden war genau folgender: Steuerkette abgesprungen mit entsprechendem Kapitalschaden - lt. Nissan-Deutschland vermutlich Defekt der Ölpumpe als Ursache...


    Möglicherweise war das auch die Ursache für den Steuerkettenriss letztes Jahr - oder es gibt zwei Schwachstellen an diesem Motor.


    Fakt ist der Gelackmeierte ist der Kunde...


    Meine Werkstatt hat versucht einen Garantieantrag zu stellen, ohne Erfolg, NISSAN hat sich lediglich bereit erklärt 500 € zuzuschießen, aber nur im Falle, dass meine Werkstatt sich auch noch mal mit 500 € beteiligt...
    Ein Tropfen auf den heißen Stein in Anbetracht von über 8000 €.... :(

    Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen,
    aber sie haben keine Scheu, es mit leerem Kopf zu tun.
    Orson Welles


    Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit!
    Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher...
    Albert Einstein

    • Offizieller Beitrag

    Hartes Brot.... :(

  • Zitat

    Original von Taxidriver
    Ein Tropfen auf den heißen Stein in Anbetracht von über 8000 €.... :(



    8000€ für im höchstfall 16 neue Ventile und ne neue Ölpumpe?
    die spinnen doch :wand:

  • Die Nissan-Werkstätte hat einen nagelneuen Motor eingebaut, nicht repariert. Dafür könnten sie sonst keine Garantie geben... X(


    Ich hab die auch darauf angesprochen, dass da doch offensichtlich ein Schwachpunkt in diesen Motoren wäre, mein X-Trail, resp. ein Wagen mit dem gleichen Motor, könne doch nicht der einzige sein, der bislang kaputt ging oder eben andere wären einfach kilometermäßig noch nicht so weit.
    Die meinten da könne wohl schon ein Serienfehler vorliegen, der vielleicht aber gerade mal 20-30 Autos entspräche, das wäre jedenfalls nichts großes, sonst wäre es ja schon bekannt und der Technikabteilung bei Nissan-Deutschland wäre noch gar nichts bekannt...


    Dieser Motor läuft ja nicht nur im X-Trail, sondern auch im Quashqai und in Renault-Fahrzeugen...


    Ist ja komisch, dass ein Motor in einem Neufahrzeug von Frühjahr 2008 und ein Motor, der als Ersatz im Sommer 2009 verbaut wurde, aus einer gleichen Serie von vielleicht 20-30 käme... wie wenn der Motor ein Exot wäre, mit klitzekleinen Stückzahlen... also ich möcht' ja nichts behaupten, aber...


    Da kann ich ja nur hoffen, dass mein 3. Motor nicht auch aus dieser "kleinen Serie" stammt....

    Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen,
    aber sie haben keine Scheu, es mit leerem Kopf zu tun.
    Orson Welles


    Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit!
    Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher...
    Albert Einstein

    Einmal editiert, zuletzt von Taxidriver ()

  • Auch wenn ich sonst kein Fan von Renault bin: gerade die Dieselmotoren gelten als gut & haltbar. Laufen -zigtausenfach ohne nennenswerte Schwächen.


    Meine Schwester fährt seit bestimmt zwanzig Jahren Renault-Diesel, mit Laufleistungen weit jenseits der 250.000 km bei Verkauf der jeweiligen Autos. Der momentan gefahrene Scenic Diesel ist zwei Jahre alt und hat bereits 148.000 km runter, ohne Ausfälle.


    Und: last, but not least, wird Daimler-Benz in der Neuauflage der A- und B-Klasse Renault-Diesel verbauen.


    Wenn also Nissan nicht einbauspezifische Veränderungen am M9R vorgenommen hat sind die hier genannten Ausfälle wohl solitär - was nun auch nicht tröstet, klar.

    Nix mehr Nissan!


    Träger des roten Gürtes in Okidoki und Sna-Fu

  • Auch ich habe bisher eher positives von Renull Dieseln gelesen, der T31 Diesel müsste imho von Renull kommen - ich bin zufrieden.


    Der 2,2 136PS ist nach meinem Wissen von Nissan selber kommend (korrigiert mich wenn ich irre) - man kann folglich zumindest dabei nicht über Renull meckern.
    Auch ich glaube eher an Einzelfälle.


    Taxidriver:


    Sicher gibt es einen Briefwechsel. Ich würde mich für die Kulanz von 500 respektive 2x500 Euro bedanken, jedoch auch gegen die Kulanz vorbehaltlich Widerspruch - mit der Bitte diesen ruhen zu lassen - einlegen für den Fall, dass hier Änderungen (z.B.: breiteres Bekanntwerden von "Motortod" beim 2,2 dci) eintreten und NISSAN später mehr Verantwortung (sprich Kosten) dafür übernimmt.
    Für diesen Fall könntest Du Dir weitergehende spätere Ansprüche sichern.


    Ansonsten vermute ich mal, dass Du die vielen Kilometer nicht privat runterschrubst, d.h. dies könnte die Kosten von 8000 Euro kolossal relativieren - denn der Staat zahlt dann bis zu 3400 Euro mit - verbleiben also noch 4600 Euro + 340 Euro welche bei der Kulanz dann gegen gerechnet werden müssen - sind also rund 5000 Euro Kosten.
    Immer noch sehr viel Geld - aber etwas freundlicher als 8000 Euro.


    Unabhängig davon wünsche ich Dir mit dem neuen und bärenstarken Motor viel Fahrfreude und langes Motor-Leben.


    MaxJ30

    Life is a short trip - Don`t drive boring cars..!!!


  • So ist es. Der arbeitet z.B. im Laguna.

    Nix mehr Nissan!


    Träger des roten Gürtes in Okidoki und Sna-Fu

  • Zitat

    Original von Xipe Totec
    ...Wenn also Nissan nicht einbauspezifische Veränderungen am M9R vorgenommen hat sind die hier genannten Ausfälle wohl solitär....


    Ja, wie ein Sechser im Lotto und das gleich 2 x hintereinander ???
    An so viele "Zufälle" glaub ich nicht...


    Zitat

    Original von MaxJ30
    ...Sicher gibt es einen Briefwechsel. Ich würde mich für die Kulanz von 500 respektive 2x500 Euro bedanken, jedoch auch gegen die Kulanz vorbehaltlich Widerspruch - mit der Bitte diesen ruhen zu lassen - einlegen für den Fall, dass hier Änderungen (z.B.: breiteres Bekanntwerden von "Motortod" beim 2,2 dci) eintreten und NISSAN später mehr Verantwortung (sprich Kosten) dafür übernimmt.
    Für diesen Fall könntest Du Dir weitergehende spätere Ansprüche sichern...


    Der Fall wurde komplett über die Nissan-Werkstatt abgewickelt und die melden so was per E-Mail an Nissan-Deutschland.
    Aber ich werde mich trotzdem nächste Woche mal schlau machen...


    Zitat

    Original von MaxJ30
    ...Ansonsten vermute ich mal, dass Du die vielen Kilometer nicht privat runterschrubst, d.h. dies könnte die Kosten von 8000 Euro kolossal relativieren - denn der Staat zahlt dann bis zu 3400 Euro mit...


    Ah ja ??? Nenn mir die Stelle wo ich 3400 € bekomme, da gehe ich am Montag gleich hin! Die MwSt. aus über 8000 € (die genaue Rechnung bekomme ich noch) beträgt ja dann wohl um die 1277,31 €... trotzdem muss man sich den Brutto-Betrag erst mal aus den Rippen schneiden und auf den Tisch legen und wartet dann darauf die MwSt. irgendwann mal mit seiner Umsatzsteuer verrechnet zu bekommen.
    Keine Sorge, der Staat hat nichts zu verschenken...
    Außerdem: Wer ersetzt mir den kompletten Umsatz-/Verdienstausfall für einen halben Monat ???
    Wer also glaubt mein Schaden wäre gar nicht so groß, irrt daher also ganz gewaltig! Sämtliche Kosten (bis auf den gesparten Sprit) laufen weiter, das interessiert niemanden, ob Du Geld verdienen kannst oder nicht...
    Wer's immer noch nicht glaubt, soll sich mal vorstellen, wie es ist den gleichen Schaden/Verlust zu haben und dafür diesen Monat nur das halbe Gehalt vom Chef zu bekommen - viel Freude!
    :eieiei:


    PS: Wir reden außerdem nicht vom 2.2 Diesel sondern vom 2.0 dCI 150 PS

    Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen,
    aber sie haben keine Scheu, es mit leerem Kopf zu tun.
    Orson Welles


    Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit!
    Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher...
    Albert Einstein

    4 Mal editiert, zuletzt von Taxidriver ()

  • Hallo Taxi,


    ist ja prima, wenn Du einen Teil Deines Unmutes hier ausagieren kannst...


    Unabhängig davon wollte ich Dich - noch dazu in Deiner Notlage - mit meinen Ausführungen weder kränken noch provozieren - dass es der 150PS IXI ist muss ich schlicht überlesen haben - sorry!


    Dass Du Dich weiter schlau machen willst - super. Wobei ich mit Deinem ruhenden Widerspruch nicht meinte, dass Du übermorgen Geld bekommen könntest...


    Aber wenn es wirklich auf breiter Front Motorendefekte geben sollte - und der neue IXI ist glaube ich erst seit ca 07 auf dem Markt - so wird es noch einige Zeit dauern bis sich möglicherweise so eine Erkenntnis durchsetzt (bei den VW "Frostmotoren" hat es ja auch länger gedauert bis großzügige Kulanz entstand...) - und für diesen, und ich betone nur für diesen, Fall hättest Du jetzt den Ausgangspunkt (Anspruch auf spätere Zahlungen) mit Deinem ruhenden Widerspruch geschaffen...


    Wenn Du genau liest, habe ich nicht geschrieben, dass Du 3400 Euro bekommst, sondern, dass Du bis zu 3400 Euro bekommen kannst (und die leider auch nicht jetzt sondern in über einem Jahr und auch nur, wenn der IXI zu 100% beruflich benutzt wird und Du viel verdienst...
    Für diesen Fall macht es sich eben bis zu 3400 Euro in der Einkommensteuer bemerkbar (bleiben natürlich leider immer noch knapp 5000 aus der Privatschatulle.- Anmerkung des Verfassers..). Also: um auf Deine Frage zurückzukommen: Finanzamt!


    Wenn Du diese Kohle jetzt nicht hast, kannst Du z.B. auch einen Kredit aufnehmen und die Zinsen wiederum als Ausgaben Deines Unternehmens steuermindernd absetzen...


    Wer ersetzt Dir den kompletten Umsatz-/Verdienstausfall für einen halben Monat?
    Einmal abgesehen davon, dass es Betriebsausfallsversicherungen gibt, könnte man für den Fall, dass es Motorschäden bei diesem Fahrzeugtyp wirklich auf breiter Front gibt und es sich nicht um solitäre Einzelfälle handelt, und man selbst risikofreudig ist, versuchen diese Kosten einzuklagen.


    Dies wäre allerdings dann nicht unbedingt mein Rat, denn es könnte unter Umständen als Selbständiger (und das bin ich ja auch) wirtschaftlicher sein in dieser Zeit zu arbeiten - "als auf Gerichten und beim Anwalt abzuhängen" und in dieser Zeit kein Geld zu verdienen...


    ...Zu Mal das Risiko besteht, dass sich die Gerichte der Argumentation der Gegenseite anschliessen und dann ohne Rechtsschutz auch noch Gerichts und Anwaltskosten zu berappen sind...


    ...und bei Kilometerstand 180000 könnte - so bitter es für Dich als einzelner auch jetzt ist - dies durchaus der Fall sein. "Psychologisch" gesehen dauert eben für die meisten Leute ein "Autoleben" 100000km, was zu dem angenehmen Nebeneffekt führt, dass Schüsseln mit höherer Laufleistung in der Regel relativ preißwert sind - aber das wäre ein anderes Thema.


    Nebenbei bemerkt: Hattest Du nicht geschrieben, dass es 1 Tag vor dem Urlaub passiert ist? Als Selbständiger (ohne weiter arbeitende Firma) hast Du im Urlaub ohnehin die Situation, dass Du Geld ausgibst und keines einnimmst - hat also wenig mit dem Motorschaden zu tun...
    ...aber möglicherweise hättest Du ein Ersatzfahrzeug benötigt...


    na ja, ich wünsche Dir in jedem Fall viel Glück mit dem Ersatzmotor und vielleicht wirds ja irgendwann noch was mit mehr Kulanz (wobei ich da bei deutschen Herstellern mit meinen bisherigen Erfahrungen etwas optimistischer bin - sorry Japan, aber dafür baut Ihr imho die besseren Autos...)


    MaxJ30

    Life is a short trip - Don`t drive boring cars..!!!

  • Ich werde nicht unmutig, stelle nur Dinge wieder ins rechte Licht!


    Was soll man denn davon halten, wenn man schon jedes Jahr einen neuen Motor braucht?


    Der letzte defekte Motor hatte doch erst 80.000 km runter! Das kann doch nicht normal sein.


    Ich hatte weiter oben schon ausgeführt, dass ich da ganz andere Laufleistungen gewöhnt bin - ist ja schließlich nicht mein erstes Auto!


    Und ich gehöre garantiert nicht zu den Großverdienern, die sich evtl. noch freuen können, wenn sie mal wieder was zum Absetzen haben... solche Ereignisse sind für Kleinunternehmen regelrecht existenzbedrohend.


    Auch auf den Urlaub braucht keiner anzuspielen - der Schaden trat am ersten Urlaubstag auf, da war noch gar nicht raus, welchen Umfang der Schaden hat. Das habe ich ich erst 3 Tage später erfahren, sonst wäre ich gar nicht erst weggefahren. Im Übrigen wäre der Wagen während meiner Abwesenheit mit den Aushilfen gelaufen und hätte Geld eingefahren...


    Mein persönliches Fazit daraus: Ich kaufe mir definitiv keinen Nissan mehr - bei der Konkurrenz gibt es teilweise deutlich bessere Gewährleistungsbedingungen - und nur noch nach diesen werde ich mein nächstes Auto aussuchen


    Ist zwar einerseits sehr schade, denn der X-Trail macht mir sonst viel Spaß beim Fahren (wie maßgeschneidert, alles am richtigen Platz, toller Wendekreis, viel Platz innen trotz kompakter Maße) - auch wenn, neben den Motorschäden, einige ärgerlichen Mängel aufgetreten sind, wie z.B. Ausfall der Lenkradbedientasten, Ausfall der Sitzhöhenverstellung, Ausfall der mitlaufenden Strassenanzeige im Navi, Qualität des Leders nicht sehr hochwertig, Teppichboden reisst schon an 2 Stellen auf, sehr kratzempfindliche Innenausstattung.
    Dafür ist noch immer die erste Kupplung drin und ich brauchte erst 2 x Bremsscheiben vorne (die letzten erst vor kurzem).

    Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen,
    aber sie haben keine Scheu, es mit leerem Kopf zu tun.
    Orson Welles


    Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit!
    Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher...
    Albert Einstein

    Einmal editiert, zuletzt von Taxidriver ()

  • Wie schon verschiedentlich gesagt: alles kein Trost, und Deine Entscheidung auch nachvollziehbar. Warum es nun Dich zweimal hintereinander getroffen hat ist von außen nicht einsehbar, und so auch nicht nachvollziehbar.


    Wenn mir zwei Motoren hintereinander kaputt gehen würde ich mir schon rein aus Aberglauben auch eine andere Marke suchen - allerdings im klaren Bewusstsein, daß mir sowas mit dem nötigen Pech in unterschiedlichem Umfang immer wieder passieren kann. Gehe mal in andere Foren, ob Audi, Mercedes, BMW, überall tauchen Geschichten auf über serienweise abgerauchte Turbolader, unbrauchbare Injektoren, verkochte Motoren - und abgelehnte Garantien, teure Kulanz, kaltschnäuzige Ignoranz. Es ist, wie es ist.


    Es wäre letztendlich ja nun auch zuviel verlangt, wenn alle Fahrer OHNE Probleme sich melden würden....


    Ein Bekannter sagt immer: AUTO fängt mit AU! an ;)


    Ah, ganz btw und nur aus Neugier: Der Ixi lief als Taxi?

    Nix mehr Nissan!


    Träger des roten Gürtes in Okidoki und Sna-Fu

  • Zitat

    Original von Nismo3
    Mein eigendl. im Bezug auf Suzuki (Jimny, Swift, usw.)sind überall die K9K drin...


    Nö, nur im Jimny. Dann der 1.9er im Grand Vitara und im Samurai gabs einen 1.9er Sauger von Renault. Der Rest war / ist von PSA, Fiat oder Mazda. Und demnächst wohl von VW. :D


    @Motoren die 500.000 km halten müssen: Dabe gebe ich mal zu bedenken dass die Diesel von vor 20 Jahren auch keine Literleistungen 75 PS und mehr hatten, dass das irgendwo auch mal zu Lasten der Haltbarkeit gehen muss sollte selbsterklärend sein, insbesondere wenn man wie heute voraussetzt dass ein Diesel oft bis ständig mit Maximalleistung über die Piste geprügelt werden kann. Das ist eben nicht so wenn der Motor etwas halten soll (und war btw auch früher nicht so, nur dass die meisten Saugdiesel einem schlicht nicht die Möglichkeit dazu boten da sie alles andere als drehfreudig waren).


    Aber da hatte ein Motor in einem Fahrzeug wie dem X-Trail auch 2.5 bis 3.0 l Hubraum, um die 100 PS und nahm 10 l und mehr. 8)

    Der robuste DATSUN 120Y. Sicher. Sparsam. Stabil.


    DATSUN - Wir machen Zuverlässigkeit. Weltweit.


    Wer kein altes Auto fährt, lebt verkehrt! ;)

  • Schön, wenn Du auch noch was positives findest (und das Auto ist zumindest bei meinen MAB auch das beliebteste...).


    Alle 90000km ein neuer Motor? Eigentlich nicht.


    Meine Bilanz sieht hier so aus:


    Hubraum PS Kraftstoff Ereignis


    VW 1,0 50 B bei 78000 ein neuer Motor
    Ford 1,3 66 B Motor bei 60000 angeschlagen
    VW 1,8 90 B bei 160000km verkauft
    VW 1,6 54 D fährt über 300000km
    Nissan 0.9 50 B bei 187000km Kupplungsschaden
    2x Nissan 3,0 170 B beide >300000km
    Merced 1,7 95 D mom 98000km...


    Über die X Trails schrieb ich schon...
    ...möglicherweise verhält es sich halt leider so wie mit den Kirschkernen bei einem Glas Kernfreies Obst...


    Allerdings sind 80000km im Jahr gewerbliche Nutzung mit verschiedenen Fahrern auch kein Pappenstiel, sozusagen Alterung im Zeitraffer und es ist nicht völlig unbekannt, dass die modernen Diesel(turbo)motoren nicht mehr die Laufleistung ihrer früheren Vorgänger erreichen - dennoch ich stimme zu: ist schon recht wenig!


    Dass die Mitstreiter kulanter sind hatte ich ja auch angedeutet - die Qualität, na ja - hier werde ich wohl immer um meine beiden J30 trauern die mit 367000 und 303000km noch echte Langzeitqualitäten hatten - ob es das heute noch gibt???


    Ich wage es aus eigener Erfahrung und wenn ich Foren so mitlese zu bezweifeln...
    LEIDER!


    Allerdings werden - und das ist aber auch gut so - in Foren überwiegend Probleme berichtet - sie bilden die Qualität eines Autos also bei eingeschränkter Stichprobe selektiv ab...


    ...aber laut ADAC und Autozeitschriften müsste ich ja das Ultimative Auto (einmal abgesehen vom A2) schlechthin haben...


    MaxJ30


    P.S. Schade, dass Du nicht zu den Großverdienern gehörst! Insofern gehen dann meine Trost spendenden Rechnungen leider nicht so ganz auf...


    P.S. II Cave! Nach meiner Erfahrung müsste bei Deinem KM Stand die Kupplung innerhalb des nächsten Jahres kommen....

    Life is a short trip - Don`t drive boring cars..!!!

  • Hallochen,


    ich bin erst ab heute im Nisbo, u.a. wegen Erfahrungen anderer zu solchen Schäden.


    Mein 2,5 er Benziner Bj. 2004 ist nach 90.000 km ! gestorben ohne vorher irgend was anzuzeigen (Öl oder so).
    Der Wagen hat alle Durchsichten gehabt.


    Diagnose Nissanhändler nach Totalzerlegung: verbranntes Öl (Ruß) reibt in den Wellenlagerschalen bis eins zerlegt wird. Ergebnis Welle i.A.


    Kosten 6 TEUR


    Reaktion Nissan: ??? :flipa: ???


    Ich hab's investiert, da keine Alternative.


    Sowas darf einfach nicht passieren.


    Viel Glück.


  • Mein Beileid, ehrlich! Ich fürchte von NISSAN wird nichts kommen. Falls doch lass es uns wissen....
    Auch ich bin der Meinung, dass sowas nicht passieren darf...


    MaxJ30

    Life is a short trip - Don`t drive boring cars..!!!


  • :mmmm: Von so einem Schaden habe ich noch nie gehört. Und das ist sicherlich kein Serienschaden. Sehr schade, bei 90 kilos zeigen Dir andere Hersteller aber auch gerne den Finger, treuer Kunde mit allen Inspektionen hin oder her. Sehr ärgerlich!

    Nix mehr Nissan!


    Träger des roten Gürtes in Okidoki und Sna-Fu