plötzliches Pfeifen des Turboladers

Es gibt 19 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von lordsigi.

  • Hallo zusammen, ich bin neu hier und brauch mal eure Hilfe.
    Quasi über Nacht macht mein T30, 100 Kw Bauj. 2004 41000 KM Pfeifgeräusche vom Lader her. Wenn er kalt ist hört man es besonders, später dann ist es nicht mehr so extrem.
    Ich habe den Motor immer pfleglich behandelt, will heißen schonend warmfahren und wenn Motor heiß ist vor dem ausstellen erst mal ne Weile noch weiterlaufen lassen.
    So weit so gut, Inspektion gehabt und auf das Geräusch hingewiesen. Der Meister gab mir recht, meinte aber Leistung ist voll vorhanden und wenn´s schlimmer wird soll ich noch mal kommen.
    Inspektionen sind alle regelmässig und pünktlich erfolgt.
    Die Garantie ist schon um.Habe das Fz. als jungen Gebrauchten geleast und der Vertrag endet März 2011.
    Hatte eigentlich vor ihn zum kalkulierten Testwert von 8400 € zu erwerben.
    Jetzt hab ich hier im Board schon die reinsten Horrorstorys von Laderschäden und deren Kosten gelesen und habe auch keine 2000 € für die Rep. übrig.
    Aber mit dem vermeintlichen Schaden kann ich doch sicherlich nicht den Wagen im März abgeben und komm schadlos davon.
    Nun kann man ja auch einen Turbolader ausbauen und zu Spezialfirmen schicken die ihn repariert zurückschicken.
    Nun meine Fragen,
    Ich bin kein Profischrauber aber auch nicht gerade ungeschickt.
    Ist es ein Akt den Lader selbst aus und wieder einzubauen?
    Kommt man an ihn gut ran oder müssen erst andere Teile entfernt werden.
    Wo genau sitzt er? Muss man unters Auto kriechen oder kommt man von oben dran?
    Muss man speziell dabei was beachten?
    Die Grundfrage aber, wieso pfeift der Turbo am morgen wenn am Vorabend noch alles ok war. Über Nacht im Stillstand geht doch nix kaputt.


    Liebe Leute schreibt mal eure Meinungen dazu denn ich hab schon Panikflecken im Gesicht denn mir fehlt das Geld für ne teure Reparatur.
    Lass ich ihn beim Nissanhändler reparieren, kann ich ihn im März nicht ablösen.
    Gibt es sowas wie Kulanz auf die ich hoffen Kann?
    Danke und Gruß aus Köln

  • Kannst ja mal das Lagerspiel kontrollieren, dazu einfach den Schlauch der vom Luftfilterkasten runter zum Turbo geht wegmachen, ebenso das Rohr das an den Turbo gschraubt is.


    Das Trubinenrad darf minimales Spiel haben.


    Turbotausch beim T30 is eigendl. nxi besonderes.


    Um an den Turbo zu kommen müßen alle Hitzebleche weg, Kat raus, Kühlwasser ablassen, Krümmer raus.


    Wenn dus selbst machst zusätzl. zum Dichtsatz (wo meist zwei od. drei Stehbolzen dabei sind) noch beim freundlichen n paar Stehbolzen mitbestellen.Die sind beist beim rausdrehen im Arsch.


    Und dann drei Tage auf Stehbolzen zu warten um fertig zu werden is auch ned Sinn u Zweck. ;)


    Ach ja, Laderschäden beim T30 sind auch nix unübliches.Kommen (wie bei dir) bei 40tkm oder bei 140tkm, weiß man nie

  • Hallo,


    hatte vor 3 Wochen bei km 128.000 das gleiche Problem. Pfeifen wurde innerhalb einer Woche immer lauter.
    Bin dann mal zum :) gefahren. Der meinte dann Lagerschaden am Turbo. Man könne wohl noch so weiterfahren aber irgendwann fällt der Turbo dann ganz aus.
    Kosten belaufen sich auf 1950,- € für den Turbo und 300,-€ Lohn.


    Er hat dann das Serviceheft kopiert (alle Wartungen bei Nissan) und einen Kulanzantrag an Nissan Deutschland gestellt.


    Aufgrund des Fahrzeugalters (5 Jahre) und der Laufleistung hab ich mir recht wenig Hoffnung gemacht.
    Nach 3 Tagen kam der Rückruf und die Info das Nissan 1800,-€ auf Kulanz übernimmt.


    Habt Ihr ähnliche Erfahrungen oder war Nissan bei mir sehr kulant?


    Grüße
    Christian

  • Hallo,
    FINGER WEG!!


    Bei mir: 38.000 km Turbopfeifen -> Turboladerschaden und LLK-Schaden
    5 Wochen nach Garantieende = 2.500€ zum Selbstbezahlen.


    Bei meinem ging auf dem Weg zum Freundlichen auf einmal die Drehzahl von allein nach ganz weit oben,
    und der Motor ließ sich durch Zündung ausschalten nicht mehr abstellen, ich hab' ihn dann abgewürgt und abschleppen lassen.

    Wenn Gott gewollt hätte das Autos sauber sind, dann wär Spüli im Regen

    2 Mal editiert, zuletzt von Archer ()

  • Find ich lustig wie ihr es schaft die Turbos so dermaßen schnell zu himmeln.


    Mein 2.2er hatte irgendwas zwischen 140/150tsd runter und ja der Lader war leise höhrbar (ein gewisses laderpfeifen ist bei einem Turbomotor normal...) kein Ölverbrauch - keine Späne - volle Leistung.


    Aktueller Motor 8 Jahre alt, 200tsd km - erster Turbo und ne 30% Leistungssteigerung keine Probleme - nix - nada.


    38tsd km und 5 Wochen nach Garantieende?
    Alles Kurzstrecke?
    Ölwechsel immer bis aufs letzte Rausgezögert (wenn überhaupt jemals durchgeführt)?


    Alles sehr dubios....
    vorallem 6 Jahre alt 41tsd km....
    ähm... äh... das glaube ich beim besten Willen nicht!

  • Zitat

    Original von bonzokater
    6 Jahre alt und 41000 KM sind richtig !!


    Also Fahrzeug aus erster Hand?


    Bei welcher Drehzahl ist das Pfeifen denn zu höhren?
    Ist es laut oder eher leise und geht mit zunehmendem Motorgeräusch darin unter?


    Zum Turbo selbst,
    habe neulich einen GT1849V bei ebay für 170€ geschossen - der Lader ist in einem guten Zustand - neue Dichtungen rein - neu Wuchten und das ding hält noch ewig... pfennigbeträge im vergleich zu dem was Nissan für einen neuen haben möchte...
    Der Lader war in jedem Nissan Diesel mit 2.2l und 100 / 103 KW verbaut.
    Almera, Primera, X-Trail.

  • Nein, habe ihn mit knapp über 1 Jahr und wenigen KM bekommen und dann geleast. Wenn ich hier nun die Horrorstorys höre möchte ich ihn am liebsten im März 2011 abgeben. Geht wohl aber auch nicht so ohne weiteres, denn der Händler besteht sicherlich auf Reparatur. Wenn ich dann über 2 Mille hinlegen muss, hab ich nicht mehr die Summe um ihn auszulösen. Scheiß Spiel

  • zu hören ist das Pfeifen wenn man anfährt, nachher geht´s wohl im Fahrgeräusch unter. Nicht so extrem isses wenn der Motor warm ist. Inspektionen immer alle pünktlich machen lassen.

  • Schlauch vom Verdichter ab (Frischluftseite - vom Luftfilter kommend) und mal an der Welle fingern - die kann sich axial minimal bewegen - Radialspiel sollte nicht spürbar sein.


    Was für Öl verwendest du? (5w-30?)

  • Zitat

    Original von bonzokater
    5W40, was ist wenn das Spiel ok ist?


    Wenn die Turbinenräder nicht beschädigt sind (kann vorkommen wenn Fremdteile angesaugt werden) ist der Turbo in Ordnung und du hast evtl. ein Leck in deiner Ladeluftverrohrung...
    Wie gesagt mein 2.2er hat auch gepfiffen, mein 1.9er tut es auch - beide Motoren und Turbos sind (waren) gesund.


    Wichtig wäre noch ob er nen erhöten Ölverbrauch hat evtl. stark rußt und wie es sich mit der Leistung verhällt.


    Erstmal nachsehen - danach kannste immernoch panik schieben ;)

  • Danke für die Antwort, Ölverbrauch gleich 0, russen tut er nicht und das Spiel werd ich mal checken. Du hattest das Öl ( 5-W30 ) erwähnt, wäre das schlecht?
    Bei mir steckt 5W40 drin.
    Gruß

  • Zitat

    Original von bonzokater
    Danke für die Antwort, Ölverbrauch gleich 0, russen tut er nicht und das Spiel werd ich mal checken. Du hattest das Öl ( 5-W30 ) erwähnt, wäre das schlecht?
    Bei mir steckt 5W40 drin.
    Gruß


    Da scheiden sich die Geister - mein Gedankengang:
    je dünner das Öl desto niedriger der Öldruck - und da der Nissan mit 5W-40 gefahren werden soll - es aber durchaus vor kommt das "tolles long live 0/5W-30" von gewissen Werkstätten (ATU z.B.) vorgeschlagen wird, könnte es also sein das ein dünneres Öl gefahren wird - das wiederrum könnte bei niedrigen Drehzahlen (geringer Öldruck) z.B. im Stadtverkehr zu einer gewissen unterversorgung der Lager führen ;)


    Um die Verwirrung komplett zu machen:
    Ich fahre 5W-50 Vollsynthetik (Diesel Nissan, Arese - Alfa, JTD Alfa)

  • suuper verwirrspiel,


    hatte seit anbeginn bei mir 0W40 von mobil (ca.12 € pro liter), seit über einem jahr sagt mein freundlicher, dass nissan eine vorgabe für die t30 rausgebracht hat mit 5W30 (ca. 17 € pro liter). soll angeblich besser für den dpf-betrieb sein, obwohl ich garkeinen dpf hab :mmmm:


    kann mich mal einer aufklären, was jetzt besser ist ?



    mfg marlin :spring:


  • Jaaaa, das verstehe ich auch alles nicht. Deshalb hatte ich auch "Welches Öl fahrt ihr" aufgemacht.


    Mein Verstand sagt mir, 0W 40 ist doch besser als 5W30. Weil von den Werten her besser im Kalten wie im warmen Zustand. Aber warum ist das Letztere dann teurer??? Mein :] nimmt nur 5W40....


    Ich nix verstehen... ;( Gibt es einen Öl-Spezialisten??



    malcom

  • Hallo,
    schaut mal bei wikipedia nach, Motoröl oder so,


    Da ist es relativ genau beschrieben. Nur die Viskosität ist bei den Amis mit den einfachen Maschinen ( API Spezifikation ) gefragt. Bei den Euromaschinen geht es um mehr.-- sh. dort.