Automatikgetriebeschaden nach Kühlerdefekt

Es gibt 490 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Ope.

  • Servus.

    Ich hab mich jetzt nicht näher damit befasst.. aber ich sag mal Schläuche vom Wasserkühler ab und an den Zubehörkühler dran .

    Wasserkühleranschlüsse abstopfen oder brücken und fertig :perfekt:


    Grüße Patrick

    Der ihn sich so zurechtmacht, wie er ihn gerne hätte.....

  • Ich habe bei meinem Schalter damals einen AT Kühler eingebaut (der war günstiger). Die beiden Öl Anschlüsse habe ich offen.

    Vielleicht mach ich da später mal meine Duschwasserheizung mit.....

  • So, AT wurde ausgebaut und ich habe es gestern noch zu Firma Reuter in Altenstadt gebracht wo es überholt/repariert wird. Nach langer Suche haben wir uns für diese Firma entschieden weil sie kompetent und ehrlich rüber kommt.

    Haben einen Kostenvoranschlag über ein worst case Szenario bekommen und nach deren Betriebsferien machen sie es auf und begutachten. Alles wird dokumentiert und fotografiert. Dann kommt der genaue KV und danach wird repariert. So stelle ich mir das vor.


    Glykol war übrigens nicht im Getriebe. Mit Glück ist es "nur" Verschleiss.

    Der Zusatzkühler und der Bypass werden natürlich trotzdem gemacht.

    Ich werde berichten.

  • Soooo, heute wurde das Getriebe geöffnet. Wandlerkupplung verschlissen und Lamellen verschlissen. Ansonsten keine weiteren mechanischen Schäden.

    1900,-€ kostet mich die Instandsetzung. Also kein Wurst/Käse (worst case) Szenario. Denke das ich es Freitag holen kann. Kommende Woche dann der Einbau.

    Der Mishimoto-Kühler liegt ebenfalls parat.

    To be continued .....

  • Update:

    Naxhdem das Getriebe von KFZ-Meisterwerkstatt Nummer eins gespült und ein Getriebeschaden diagnostiziert wurde, wurde das Getriebe ja ausgebaut und zum Getriebespezialist gebracht dort wurden nur geringe Mängel erkannt und behoben. Also Getriebe abgeholt und wieder einbauen lassen.

    Tadaaaaaa!!! Alles wie vorher! Also nix geht.

    Getriebespezialist holt das komplette Auto ab und hat nach etwa einer Stunde den Fehler lokalisiert. Ein gebrochene Lötstelle am Getriebesteuergerät.

    Nun fährt das Fahrzeug wie es soll. Morgen hole ich den Dicken ab.

    Der Getriebespezialist meinte "das hätte die Meisterwerkstatt aber merken müssen DENN wenn man den Fehler löscht und das Fahrzeug NICHT bewegt und alles wieder einschaltet und die Fehlermeldung kommt sofort wieder KANN es kein Fehler im Getriebe selber sein. Denn sonst hätte das Fahrzeug erstmal fahren müssen."

    Fazit: Das Spülen des Getriebes, der Aus-und wieder Einbau waren völlig überflüssig.

    Klasse!!! Da fühlt man sich ja bestens aufgehoben :( Das gibt Gesprächsbedarf ......

    Jetzt muss noch der Bypass gemacht werden und der Zusatzkühler montiert.

  • und hat nach etwa einer Stunde den Fehler lokalisiert. Ein gebrochene Lötstelle am Getriebesteuergerät

    :perfekt:

    Der kanns, das ist eine wirklich gute Zeit !

    Solche Fehler sind mitunter schwierig zu finden, da sind gerne mal 3 h schnell vorbei.

    Nun wusste der Gute ja, dass das Getriebe in Ordnung ist, dann bleiben im wesentlichen Steuergerät und Kabelbaum mit diversen Steckern übrig.

    Der Getriebespezialist meinte "das hätte die Meisterwerkstatt aber merken müssen DENN wenn man den Fehler löscht und das Fahrzeug NICHT bewegt und alles wieder einschaltet und die Fehlermeldung kommt sofort wieder KANN es kein Fehler im Getriebe selber sein.


    Das entbehrt nicht einer gewissen Logik.

    Fazit: Das Spülen des Getriebes, der Aus-und wieder Einbau waren völlig überflüssig.


    Merkwürdig, irgendwie haben solche "Fazits" sehr gerne einen etwas bitteren Beigeschmack. ;(


    Das gibt Gesprächsbedarf ......


    Allerdings !

    Blöd ist natürlich, dass Rechtsschutzversicherungen keine Ansprüche Deinerseits gegen Dritte übernehmen, denn so richtig freiwillig wird die erste Werkstatt keine Kohle wieder rausrücken.

    Frag mal bei ner Verbraucherschutzstelle nach oder beim ADAC.


    Oder, aus gegebenem Anlass:

    "Niemand hat die Absicht Dir Dein Geld zurück zu geben."


    Aber Dein Autochen läuft wieder richtig und das freut mich für Dich !


    Grüße

    O.

  • Der fährt sich wieder richtig gut :)


    Das Gute ist ...... die haben noch keine Kohle bekommen für den Aus-und Einbau des Getriebes ;)

  • Servus.

    Ich hab mich jetzt nicht näher damit befasst.. aber ich sag mal Schläuche vom Wasserkühler ab und an den Zubehörkühler dran .

    Wasserkühleranschlüsse abstopfen oder brücken und fertig :perfekt:


    Grüße Patrick

    Hast du ne Skizze oder Schema wie man es machen muss?

    Menes Mehmedinovic

    01735472369

    Nissan Pathfinder R51

    2008 Bj

    Automatik

  • Update von mir:


    Einmal Legoland hin und zurück mit 570 Kilometer sowie einmal Graal Müritz und wieder zurück mit 1290 Kilometer hat der Dicke problemlos überstanden.

    Jetzt fehlt noch der Zusatzkühler.

    Bilder vom Dicken stelle ich hier auch noch ein, ist ja doch einiges innen und aussen verändert worden.


    Apropos Zusatzkühler....

    Wenn dieser montiert ist kann man dann immer noch eine Winde montieren?

  • Thorsten,

    Der Kühler hat ja keinen festen Platz; solange er unter dem Stoßstangenträger bleibt geht der verdeckte Windeneinbau noch immer.

    Aber bitte:

    Wenn Du dir da vorne eine Winde dranschraubst solltest Du auch ein Fahrwerk haben das mit den 50 Kg Mehrgewicht umgehen kann.

    Legoland klingt nach Kindern, Camperbasis hast Du an anderer Stelle geschrieben.

    Achte von Anfang an auf das Gewicht - Jedes Kilo zählt!

    Umrüsten auf BFG KO2 in 265/70 17 von Serienbereifung macht mal eben +50Kg

    Dachzelt mit Markise & Lightbar, Schlafsäcken etc +100Kg


    Je nach Ausstattung liegt die Karre leer bei 2400 kg 2900 sind erlaubt - 200 sind mit o.a. Maßnahmen schon verbraucht.

    Unterfahrschutz, Kühlbox etc...


    Bei uns ist es immer ein harter Kampf unter 3000kg und somit halbwegs legal zu bleiben.

    Jochen

  • Bis jetzt hat das Auto kaum zugelegt, die beiden letzten Sitze sind raus. Ein Rhinorack Pioneer mit Gordigear Markise ist montiert ein Dachzelt wird nicht montiert.

    Hinten sind verstärkte Federn verbaut. Unterfahrschutz ist noch keiner dran. Braucht man bei umsichtiger Fahrweise und meinem Einsatzzweck an diesem Fahrzeug auch eher selten da es ja kein reiner Geländerenner ist.

    Reifen sind General Tire Grabber AT 3 , aus meiner Sicht als Allrounder die bessere Wahl, vor allem im Winter. Ich habe offroad Erfahrung und daher meine Reifenwahl.

    2 Mal editiert, zuletzt von Ope ()