Probleme mit Vorglührelais Glühkerzenrelais D401

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Wollknoil.

  • Grüße in die Runde.


    Kurze Sache zum Problem: vor einiger Zeit (Winter) sprang der Bock manchmal schlecht an. Dann kam eines Tages aus heiterem Himmel die Motorkontrollleuchte nach dem Start


    Ausgelesen, Fehler Glühkerzen...


    Diese Ausgebaut, gemessen... in der Tat 2 völlig hin... ok... bei 95kkm dürfen die auch mal kaputt gehen. Also komplett getauscht, ECU zurückgesetzt, lief. 2 Tage, später wieder Motorkontrollleuchte...


    Ausgelesen - P0380 Glühkerzenrelais ...oha....


    Ich mich gewundert, Verkleidung runter, Glühkerzen gemessen.... alle tot, kein Widerstand messbar, durchgebrannt.


    Dann den Stecker gemessen und siehe da:


    Permanent 10V. Permanent heißt immer bis auf die Vorglühzeit. Da fiel die Spannung auf 0V ab, wurde also nur in der zeit unterbrochen.

    Kurzum arbeitete das "Relais"( oder schöner gesagt "die eingegossen Ansammlung von Transistoren auf einer Billigplatine"), nur falsch herum und mit unerklärlichen Werten.


    Neues Relais rein, gemessen, lief wie es sollte. Kerzen durfte ich dann auch noch 1x komplett tauschen (teures Lehrgeld), ECU Reset und er lief wieder.


    Jetzt kam nach 5k km wieder die Motorkontrollleuchte. FEHLER vorglührelais, selbes schadensbild....


    Kerzen durch, 10V permanent spannung



    Hat das von euch schon mal jemand gehabt?


    Mir ist unerklärlich woher das kommen soll. Spannung Batterie passt soweit, sowohl ruhend als auch mit Lichtmaschine.

    Fährt einen 2013er Nissan Navara D401DC LE in KAP mit gaaaaanz viel Individualismus :D

    Einmal editiert, zuletzt von Wollknoil () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • auuuutsch .... mein Beileid.... da kann man nur hoffen, dass es ein Einzelfall bleibt...

    Allerdings kann ich da leider nix nützliches beisteuern.....


    Gabs vieleicht mal Kerzen mit 10V ? und Das Relais ist das falsche gewesen ?

    oder klebt das Relais durch zu starke Steuerspannung zusammen ? und lässt dann durch ???

    ich drücke die Daumen, dass du den Fehler vor dem nächsten Satz Kerzen findest !

    Der ihn sich so zurechtmacht, wie er ihn gerne hätte.....

  • danke.... die Ersatzteile wurden nach Fahrzeugdaten rausgesucht. Die Kerzen waren die Selben wie die Ersten. Vom Glühkerzenrelais gibt es nur eine Variante fürs Faceliftmodell.


    In anderen Foren anderer Hersteller habe ich in der Tat gelesen, dass die Ansteuerspannung da um die 10V liegt.


    Im Fall D401 liegen aber 12V an und es wird nach der Heizphase dann abgeschaltet.


    Im jetzigen meinen Fall liegt aktuell Dauerspannung 10V an und wird während der "Heizphase" unterbrochen und danach kehrt wieder die vollen 10V zurück.

    Es taktet quasi falsch, was für einen defekten Transistor und eine Spannungsbrücke mit erhöhtem Widerstand spricht und so eine Art Kriechspannung entsteht...


    Da der Kram eingegossen ist, kann man da auch nichts Prüfen.


    Was mich wundert ist definitiv das es 5000km gehalten hat und plötzlich wiederkommt....


    Wenn da nicht soviel überwachungselektronik dran hängen würde hätte ich diesen Platinendreck schon gegen ein echtes Relais getauscht.


    Hat jemand n Kabeldiagramm von dem Stecker?

    Fährt einen 2013er Nissan Navara D401DC LE in KAP mit gaaaaanz viel Individualismus :D

  • Wenn da nicht soviel überwachungselektronik dran hängen würde hätte ich diesen Platinendreck schon gegen ein echtes Relais getauscht.


    Jetzt weiss ich nicht mehr welches Auto es war, ein Ami-Auto jedenfalls, bei dem hatte mein Lieblingsguru Eric O. von south main auto auch das Problem, dass es mehrfach ein bestimmtes Steuergerät zerstörte und der CAN-Bus am spinnen war.


    Zu meinem Erstaunen hat sich dann die Lichtmaschine als Übeltäter herausgestellt.

    Auf dem Oszilloskop war zu sehen wie die sporadisch wilde Peaks bis über 20V ins Bordnetz jagte.


    Wäre auf alle Fälle ne Prüfung wert.

    Vülleicht finde ich ja das Filmchen wieder, dann tu ich Dir das hierher.


    Grüße

    O.

  • so ein neues Vorglührelais hängt dran.


    Selber Fehler.... nur noch mit 6V :eek::heul:


    Jetzt habe ich mir die Belegung des Steckers angesehen und gemessen.


    1 blau = Kerze

    2 lila = Kerze

    3 grün schwarz = ACC

    4 rot = 12V

    5 leer

    6 gelb = Kerze

    7 grün = Kerze

    8 grau = ???????


    Masse nimmt es wohl über den Schraubpunkt am Gehäuse


    Baue ich das Teil nun ein, schließe die Batterie wieder an kann ich schon 6v Ausgang messen. Keine Änderung bei ACC....


    Also nochmal das Alte... 10V und bei ACC 12,... Moment ....das letzte Mal brach die Spannung während der Vorglühphase zusammen....


    Lichtmaschine guck ich mir später an.


    Jetzt ist grundlegend die Frage wieso beide Relais nen unterschiedlichen Spannungswert zu den Kerzen fördern und wieso es grundlegend Dauerbestromt ...


    Beide sind baugleich....

    Fährt einen 2013er Nissan Navara D401DC LE in KAP mit gaaaaanz viel Individualismus :D

    Einmal editiert, zuletzt von Wollknoil ()