Almera N16, 2.2 DI - NATS, Schlüssel wird nicht erkannt, startet aber trotzdem

Es gibt 27 Antworten in diesem Thema, welches 1.455 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Joachim1985.

  • Hallo meine lieben.


    Ich hab ein Intressantes Problem mit meinem Almera Diesel.

    Ich hab diese Rote lampe vorne an der Windschutzscheibe.

    Beim einschalten der Zündung leuchtet sie (Was für mich heisst: er erkennt den Schlüssel nicht) ich lass das Auto vorglühen, und betätige dann den Anlasser. Anlasser dreht den Motor durch, springt natürlich nicht an.


    Richtig gestartet werden tut er: Schlüssel reinstecken und gleich direkt auf den Anlasser drehen (Also nicht bei "Zündung ein" verweilen) springt nach 2 Umdrehungen an, und läuft ohne Probleme der gute.

    Die rote Lampe leuchtet dauerhaft während er läuft.


    Das Fahrzeug erkennt somit den Schlüssel nicht, startet aber, wenn man den Zündschlüssel gleich direkt auf die Anlasserposition durchdreht.

    Startet aber nicht, wenn man ihn vorglühen lässt (Also auf Zündung ein verweilt) und dann anlassen will.

    Kann mir das jemand erklären ? *lach*


    Was hab ich bisher getan: Im Motorraum alle Relais, Sicherungen, und das gern gammelnde Pluskabel direkt an der Batterie geprüft: Ich konnte bei keinen Kontakten Probleme feststellen, alles Sauber, alle Sicherungen OK.

    Im Innenraum hab ich den Zündanlasschalter rausgeschmissen (Ich konnte beim demontieren der Lenkradverkleidungen dabei, das NATS Steuergerät nicht finden, wollte das mal aufmachen um zu schauen obs ggf was zum nachlöten gibt) (Dachte das der vielleicht nen Knall hätte), und mal die Antenne "abgesteckt und wieder eingesteckt" (Hab gelesen dieser Tweak hat schon bei einigen geholfen)


    Im innenraum unten Links gibts auch noch Sicherungen, die muss ich mir erst anschauen.


    Es leuchten alle Kontrollampen wie sie sollen bei zündung ein, und verschwinden nach Motorstart (Also scheint alles soweit OK zu sein- keine Motorkontrollampe usw bleibt leuchten)


    Ich hätt das gern vernünftig gelöst :) (Ich mag solche "Schönheitsfehler" nicht)


    Das Fahrzeug kann im Moment (Und das ist vermutlich schon länger so) nur mit dem Schlüssel in der Fahrertür auf und zugesperrt werden. Die Funk, sind die Taster gebrochen, und da ist keine Batterie mehr drin (Hab ein Ersatzschlüsselgehäuse mit Taster zum instandsetzen bereits geordert) Einen Transponder konnte ich im Schlüssel nicht finden, er scheint direkt auf der Platine zu sein.

    Weiss nicht, angenommen der Schlüssel hat seit 5 Jahren keine Batterie mehr drin, inwieweit das Einfluss auf die Wegfahrsperre hat.


    Das anlernprocedere wenn er instandgesetzt ist, hab ich im Board hier bereits entdeckt :)


    Vielleicht hat jemand eine idee....

    LG Joachim

  • Ich hab diese Rote lampe vorne an der Windschutzscheibe.

    Der N16 hat seine NATS-Leuchte aber im Kombiinstrument (obere der beiden roten Leuchten zwischen Tacho und DZM).

    Wenn Du wirklich oben auf dem Armaturenbrett (evtl. im Bereich der Lüftungsöffnungen für die WSS) meinst, dann muss das m. M. n. irgendwas anderes, nachträglich eingebautes sein. Serienmäßig ist da eigentlich keine Leuchte.

  • Hallo.


    Diese Leuchte steht genau so im Betriebshandbuch beschrieben :) (Auch das sie wie in meinem Fall, eine Funktionsstörung hat) sie befindet sich Fahrerseitig vorne nahe der Windschutzscheibe :)

    Ich denk das die das Im Tacho integriert haben, kam erst bisschen später, oder ?

    (Einfach aufs Bildchen klicken- dann wirds angezeigt), bei mir ist die Lampe auf der Fahrerseite, die haben da nen Rechtslenker abgebildet glaub ich.



    Ich hab mittlerweile herausbekommen das der 24C04 im Motorsteuergerät bereits so zurechtprogrammiert wurde, das sich das Auto so verhält, Das passt so zusammen. ist nur leider nicht "fachgerecht stillgelegt" - Man KANN es so machen, aber es kommt mein beschriebenes Problem dabei raus.


    Ich werde einen Emulator einsetzen (Clixe), Dieses NATS zeug am Zündschloss steck ich aus, und der sollte laufen wie er soll.


    Bitte im Vorweg: Solche Dinge setzen Programmierkenntnisse von Speicherbausteinen (Auch das auslöten dieser) voraus, einen HEx Editor soll man auch bedienen können usw. Die NATS kannman so korrekt neutralisieren.

    Ich möchte hier aber öffentlich nicht näher detailiert darauf eingehen.

    Vorgehensweise: Der 24C04 wird ausgelötet (Motorsteuergerät, in meinem Fall Bosch EDC15) , ausgelesen, es wird der Code des NATs (Er steht an einer bestimmten Adresse) gegen einen anderen, dem des Emulators, ersetzt -> Der Mini-Datensatz wird auf den Chip geschrieben , wieder eingelötet, dann sind 3 Kabel des Emulators im Motorsteuergerät KORREKT (Es macht einen unterschied WO man +12V da drin abgreift) verlötet, und das Originale Nats abgesteckt (Auf jedenfall der Pin der vom NAts auf das Motorsteuergerät geht, in meinem Fall ist es Pin 410 , das "Freigabesignal"- klemm ich ab.

    Bei Zündung ein, wird somit vom Emulator ein abgeglichener Schlüsselcode vorgegaukelt, der mit dem , den wir in den 24C04 geschrieben haben, übereinstimmt- er moduliert das Freigabesignal.

    Was, alles arbeiten korrekt ausgeführt vorrausgesetz, auch funktioniert.


    Ich weise darauf hin das dieser "Leitfaden" keine Berechtigung zum unberechtigten ausserkraftsetzen einer Wegfahrsperre ist, Gehe, wie gesagt, öffentlich auch nicht näher darauf ein, es ist einfach eine Grauzone, haber aber soviele hinweise hinterlassen das man sich da sicher was zusammengoogeln kann. :)


    VORSICHT: WIE der Emulator verlötet wird, und WO genau (Adressierung) im 24C04 der Sperrcode hinterlegt ist, ist STEUERGERÄTEABHÄNGIG (Ich sprech hier von nem Diesel mit Bosch EDC15V)- Das ganze funktioniert bei Benzinern usw natürlich auch, auch bei den Dieseln gibt es unterschiede.


    LG Joachim

  • Wir sind alle gespannt ob du das hinbekommst ...


    I :love: my SUNNY B12 Coupe 1,6 Gti BJ ´88 since ´02 KMST 2021 -> 172000


    Wir scheißen auf Feuer Eis und Wind und Fahrzeuge die aus Wolfsburg sind


    Ich weiß zwar manchmal nicht wovon ich rede , aber ich weiß das ich recht hab :perfekt:


    R.I.P N16 von 2010-2020


    "Ich habe nie ein wildes Tier gesehen das Selbstmitleid empfand.

    Ein Vogel der erfroren ist,wird tot von seinem Ast fallen ohne jemals

    Selbstmitleid empfunden zu haben."

  • Aber sicher doch


    Den Originalinhalt des 24C04 hab ich heute bekommen (Mit dem bereits herumgefummelten inhalt des bestehenden , fang ich nichts an, das geht so wie es jetzt ist, aber nichtmehr mit einem Emulator daran).

    Ich bestell den Emulator mal, und ein Motorsteuergerät (Die kriegt man, dank ihrer Wertlosigkeit-wegen der Wegfahrsicherung auf Ebay eh nachgeworfen um 20-30 Teuros , und das mach ich "Nats Frei" .

    Das originale was verbaut ist, lass ich stehen (Sicherheitsgründe)


    Es ist sowieso öffentlich: Von daher: https://www.youtube.com/watch?v=HS-5wrLkz-I&t=130s


    LG dweil, ich meld mich natürlich

    ...

    Wollt heut mal die vermutlich aus der Steinzeit stammenden Glühkerzen tauschen (Da halt ich nichtmal mehr ein Multimeter dran), das hab ich aufs Wochenende verlegt, wird ein wenig länger dauern die rauszubekommen.

    Hab bisher eigentlich immer jede Glühkerze und jeden Injektor Heil rausbekommen, dauert seine Zeit :) Geduld ist da ne Tugend .


    Diese 2 Keilriemen mach ich auch neu, schaun nimma so gut aus. Wenn die herunten sind, gleich alles auf Lagerschäden und leichtgängigkeiten prüfen.

    Was ich auch neu mach, ist das Minuskabel. von der Batterie auf die Karosserie, und von der Karosserie zum Getriebe - Die Verbindungen schauen mich an und flüstern mir zu "kill me" *lach*

    Die AGR Stopf ich zu (Verschlussplatte), dann bin ich halbwegs dort wo ich hinwill. und den Luftmassenmesser geb ich neu (Da stimmt die Signalspannung nichtmehr)

    Im Kofferraum kann ich "Findet Nemo" Spielen (Wasser im Reserverad) Habs mal trockengelegt, muss ich im Frühjahr wenns wärmer wird mal schaun wo es da reinläuft (Blech auf Blechverbindung vermutlich nicht dicht)

    < Hier könnte Ihre Werbung stehen > :D

    7 Mal editiert, zuletzt von Joachim1985 ()

    • Offizieller Beitrag

    Den Originalinhalt des 24C04 hab ich heute bekommen

    Sehr gut, endlich mal einer der es kann.

    Bildchen sind vom A33 Steuergerät, der Steppermotor der Leerlaufluftregelung in der DK verkokt bzw geht fest und die ECU versucht immer weiter nachzuregeln, jedenfalls bis die Chips STA509A verbrennen.


    Manchmal auch die ganze Platine und dann bleibt die Karre stehen.

    Betroffen sind Primera und Maxima, vom Almera ist mir nix derartiges bekannt.

    Details:

    P0505 Leerlaufregelventil

    ist das Minuskabel. von der Batterie auf die Karosserie, und von der Karosserie zum Getriebe - Die Verbindungen schauen mich an und flüstern mir zu "kill me" *lach*


    Guck mal hier, schaurige Geschichten, nix vorm zu Bett gehen


    T30 Elektronik verabschiedet sich, der Massekabel-Thread


    aus der Steinzeit stammenden Glühkerzen tauschen

    Wenn die abreissen.......

    Da gibts extra Sprüh für , unbedingt verwenden !!

    Hab mal 2 abgerissen, Motorinstandsetzer sagt Motor muss möglichst heiss sein + Sprüh

    Mach Dich nicht unglücklich !


    https://www.ebay.de/sch/i.html…erzen+l%C3%B6ser&_sacat=0


    Viel Erfolg

    Grüße

    O.

  • Hey.


    Ja genau weil ich hier über diese Threads mit dem MAssekabel gestolpert bin, bin ich natürlich gleich nachschauen gegangen :D :D :D


    Motor brennheis beim rausdrehen, klar, einen Drehmomentschlüssel nehmen, den auf 35 NM einstellen (Der muss das beim lösen können), wenns garnicht geht, nehm ich nen akkuschrauber und versuch sie mit der Rutschkupplung lockerzurütteln.

    Mein Motor heut war kalt. (Irgendwie klar das die sich da nicht bewegen)

    Ich weich die Dinger gerne in Ballistol ein, weil es nicht verharzt :)
    Neue Glühstiftkerzen werden mit Liqui Moly Glühkerzen/Injektorenfett bestrichen, die gammeln dann definitiv weniger.


    Das mit den abgefackelten Bausteinen ist immer lästig, vor allem, WIE es passiert- hm ... bisschen doof konstruiert das Steuergerät, ist sicher von Bosch oder :lachwalzen::lachwalzen:? Gleich wie mein Pumpensteuergerät, da brennt ja auch immer gern einer ab. und selbstverständlich muss dann um 3000 Euro die Pumpe getauscht werden *gähn*
    Ich könnt das zwar reparieren, nur ich habe meine zweifel das ich da an die Pumpe komm . Hab aber hier einen Bericht gelesen, das es jemand tatsächlich (Ich höre die Fluchschreie) geschafft hat. Naja mal schaun.
    Einfach mal fahren, noch ists ja heile :)

    Wundert mich , die starben bei 150.000 KM wie die Fliegen- Ich hab schon 220.000 drauf. Läuft wirklich brav.


    Unglücklich machen tu ich mich sicher nicht :) Soll ja spass machen, und wenns mal frustrierend wird, niemals die Nerven verlieren. Kaffee trinken gehn, bisschen Pause, dann wieder ran.


    Allseits gutes schaffen :)

    LG

  • Bei meinem K9K dci sind die Glühkerzen und Injektoren problemlos rausgegangen ohne Stress bei ca 170000km ... mit einem 11er Schlüssel die Injektoren bewegen u mit einer Spitzzange "aushebeln" die Glühstifte mit nem Langsteckschlüssel und fertig ... Nicht zu vergleichen mit den HorrorStories aller Peugeut oder VAG ...

    Die HD Pumpe hat damals im Austausch 380 gekostet , ein Injektor 85 mit Prüfprotokoll ...

    I :love: my SUNNY B12 Coupe 1,6 Gti BJ ´88 since ´02 KMST 2021 -> 172000


    Wir scheißen auf Feuer Eis und Wind und Fahrzeuge die aus Wolfsburg sind


    Ich weiß zwar manchmal nicht wovon ich rede , aber ich weiß das ich recht hab :perfekt:


    R.I.P N16 von 2010-2020


    "Ich habe nie ein wildes Tier gesehen das Selbstmitleid empfand.

    Ein Vogel der erfroren ist,wird tot von seinem Ast fallen ohne jemals

    Selbstmitleid empfunden zu haben."

  • *Klick aufs Bild zum vergrössern*


    Ich hab zwar absolut keine Ahnung ob die Konstruktion bei Nissan beim entwerfen der Lämpchen für das Heizungsbedienteil entweder angesoffen war oder unter Drogen stand :D :D :D


    Ich hab hier alles mögliche Versucht.

    Hab die Fassungen abgeschnitten, ne Schaltlitze (Einzeldraht) als Draht genommen, und meine T5 Sockelleds (BLAU) da angelötet. Morgen geh ich sie einbauen.

    Die 2 Langen gehen sicher rein.

    Eine Birne (Unterseite des Bedienteils) ist kürzer, meine Konstruktion ist bisschen länger, bin neugierig.


    Hab dieselben Elemente im Tacho verbaut, und der schaut damit verdammt schick aus. Die LEDs hab ich im Web gekauft 10 Stück, 15 Euro als zugestellter (Versand dabei), brauchte für den Tacho 6, hatte 4 über und dachte, ach mach ich das Heizungsteil gleich mit.Natürlich waren alle 3 Birnen tot. Bei diesen LEDs ist die "Einbaurichtung" egal - Sie können beliebig eingebaut werden, unterliegen keiner "korrekten Polung)- Ihr originalsockel ist ein T5 im übrigen

    Da im Heizungsteil, müssen sie natürlich einen Fassungstyp verbauen der keiner Norm unterliegt, Vermutlich kostet eine Lampe bei Nissan 2000 Euro.


    Original sind da im übrigen Miniaturlämpchen , 12V drin.Sie werden gerne im Modellbau (Modelleisenbahn z.b) verwendet. Der BMW E39 hat sie z.B im Multiinformationsdisplay (MID) drin.

    Ich hab auf die 3 da jetzt noch nen Tropfen klarlack oben draufgemacht (Beim Tacho wars nicht notwendig), das schleif ich morgen leicht milchig an, das sie das Licht schöner brechen (Und es wird nicht sooooo grell)

  • I :love: my SUNNY B12 Coupe 1,6 Gti BJ ´88 since ´02 KMST 2021 -> 172000


    Wir scheißen auf Feuer Eis und Wind und Fahrzeuge die aus Wolfsburg sind


    Ich weiß zwar manchmal nicht wovon ich rede , aber ich weiß das ich recht hab :perfekt:


    R.I.P N16 von 2010-2020


    "Ich habe nie ein wildes Tier gesehen das Selbstmitleid empfand.

    Ein Vogel der erfroren ist,wird tot von seinem Ast fallen ohne jemals

    Selbstmitleid empfunden zu haben."

  • Ich hab auch das Gefühl, jo ^^^^- Es wär ja langweilig sonst, oder :P
    Die langen Birnchen haben gepasst, die untere nicht, die müss definitiv kürzer sein :) Das. Dann Löt ich ne normale 5mm Led mit nem wiederstand (Oldschool - I like !) für 12V da rein, das geht sich dann aus.

  • I :love: my SUNNY B12 Coupe 1,6 Gti BJ ´88 since ´02 KMST 2021 -> 172000


    Wir scheißen auf Feuer Eis und Wind und Fahrzeuge die aus Wolfsburg sind


    Ich weiß zwar manchmal nicht wovon ich rede , aber ich weiß das ich recht hab :perfekt:


    R.I.P N16 von 2010-2020


    "Ich habe nie ein wildes Tier gesehen das Selbstmitleid empfand.

    Ein Vogel der erfroren ist,wird tot von seinem Ast fallen ohne jemals

    Selbstmitleid empfunden zu haben."

  • In eine normale "übliche" 5mm LED (Mit 2 Beinchen) gehört , das man sie an 12V betreiben kann , abhängig von ihrer Farbe, in meinem Fall blau, ein Widerstand dazu (Ich verwend 470 ohm), weil sie meist zwischen 3,4 und 3,8 V Spannung arbeiten (Die verglühen sonst)

    Die SMD LEDs an meinem bild oben, haben den natürlich bereits inkludiert.


    Natürlich gibts LEDs die man direkt mit 12V befeuern kann, die geben aber lichttechnisch nicht viel her , werden meistens als Kontrolleuchten z.b bei schaltern, um zu sehen ob AN oder AUS verwendet.

    Hab mich oben unglücklich ausgedrückt- Die Quellspannung ist 12V, das war damit gemeint.


    Hab heut die Masseverbindungen erledigt und den Luftmassenmesser getauscht, jetz geht er untenrum wieder wie er soll.

  • So hab die Beleuchtung fertig, ist ganz schön geworden.
    Die Glühstifte gingen im übrigen eh prima raus.


    Ich erhoffe mir, das das zweite Motorsteuergerät und der Emulator für die Wegfahrsicherung morgen ankommt, kann das Wochenends zurechtprogrammieren dann.

    Nen kleinen Subwoofer mit Verstärker will ich auch noch nach hinten Verkabeln, und ne Funk ZV einbauen (Ja das muss sein, da die originale nach Stillegung dieses "NATS" vermutlich nichtmehr funktioniert.- Ausserdem geht sie von weiteren Entfernungen, und hat ne Blinkeransteuerung auch, Alles bissl eleganter)

    Paar Bilder folgen. Hab die Woche bissl viel zu tun.


    Momentan also warten auf Teile für die Bastelkiste

  • Siehe Anhang.


    Steuergerät geöffnet, 24C04 ausgelötet, zurechtprogrammiert (Nicht bebildert) wieder eingelötet, den Emulator ans Steuergerät gekoppelt, sind nur 3 Strippen zum löten (Zündplus, Masse und die Signalleitung ), Er wird das Wegfahrsicherungssignal über die grüne Leitung an das Motorsteuergerät übertragen.

    Die grüne Signalleitung kommt im übrigen dorthin, wo auch das "NATS" Steuerding sein Signal hinsendet. Das hat allerdings "ausgesendet" , da es abgesteckt wird (In keinem Fall angesteckt lassen, der 24C04 würde wieder geändert werden, und dann spinnt er beim starten wieder herum)


    Das zurechtprogrammieren des 24C04 Bausteins ist notwendig, das das Motorsteuergerät den Code, den der Emulator übermittelt, mit diesem übereinstimmt.

    Morgen bau ich das , mit meiner Funk ZV und dem Verstärker mal ein.

    Sollte eigentlich ohne Probleme funktionieren.


    Den Emulator selber hab ich mit ein wenig Dichtmasse auf den Prozessor und den AM29F400 geklebt. Das er da nicht lieblos rumfliegt.


    Gruß derweil und schönes Wochenende.

  • Jo wie erwartet :


    - Motor läuft mit stillgelegter Wegfahrsicherung (Musste da aber an der Programmierung etwas nachbessern)

    - Kleiner Subwoofer mit Verstärker reinverkabelt

    - Funk ZV nachgerüstet, samt Blinkeransteuerung.


    Was noch ausstehend ist:

    - Riementrieb

    - Kupplungsgeber und Nehmer bekommen neue Bremsflüssigkeit (Die ist schon arglistig verschmutzt)

    - Getriebeöl bekommt er n neues

    - und er bekommt ein anderes Kraftstoffiltersystem


    Bin sehr zufrieden.


    Die Dinge mach ich im März dann, Einfach mal fahren derweil :)

  • I :love: my SUNNY B12 Coupe 1,6 Gti BJ ´88 since ´02 KMST 2021 -> 172000


    Wir scheißen auf Feuer Eis und Wind und Fahrzeuge die aus Wolfsburg sind


    Ich weiß zwar manchmal nicht wovon ich rede , aber ich weiß das ich recht hab :perfekt:


    R.I.P N16 von 2010-2020


    "Ich habe nie ein wildes Tier gesehen das Selbstmitleid empfand.

    Ein Vogel der erfroren ist,wird tot von seinem Ast fallen ohne jemals

    Selbstmitleid empfunden zu haben."

  • Hallo

    Ich mach hier keinen extra Thread auf, ich hab kein Problem , hätte aber gerne etwas gewusst.


    Heute früh , 4 Uhr morgens, erstmalig -9 Grad bei uns, Bekam ich keine Störgrößenaufschaltung beim einschalten der Klima, kurzrum: Der Kompressor kuppelt nicht ein.

    Mittags als es 0 Grad hatte funktionierte es. Ich hab irgendwo gelesen das , wenn es zu kalt ist, die Klima sowieso nicht arbeitet. OK.


    Ich hab mich eben in den Schaltplänen zu Tode gewühlt.

    Ist eigentlich relativ einfach:

    Insider: Heizung: HA31, HA32 (Klimasteuerung)

    und EC-769 (Kühlerlüfter)


    Bei Tastendruck auf AC EIN (Im Heizungsteil) Wird Masse vom Klimaschalter (Welches er grundsätzlich nur hat, wenn der Innenraumgebläsemotor in Stellung 1-4 ist, bei 0 gibt es nichts-Würde auch keinen Sinn machen) auf einen "Doppelfunktionsschalter" (das ist der Drucksensor auf der Trocknerflasche) geschalten. Wenn dort alles passt, geht Masse von dort weiter ins Motorsteuergerät (Pin 403) - Das ist der Klimaeingang.


    Das Motorsteuergerät sollte daraufhin eine Störgrößenaufschaltung vornehmen (Erhöhen der Leerlaufdrehzahl) - Was es aber nicht macht - und auch nachfolgendes nicht.

    Der normale weitere Weg wäre: Das Motorsteuergerät schaltet Masse an seinem Ausgang (Pin 204) zum Relais des AC Kompressors, welcher folglich einkuppelt und angetrieben wird

    Gleichzeitig wird Masse auf 219 des Steuergeräts durchgeschalten, das endet im Lüfterrelais für die kleine Kühlluftventilatorenstufe.


    Was mir hier in dem ganzen Wirr-warr fehlt: Woher zum Geier, "weiß" ("wer ?"), das es draußen zu kalt ist, und folglich den Kompressor nicht einschaltet ?

    Ist in diesem "Doppelfunktionsschalter" Ein Temperatursensor verbaut oder so ? (Das kann eigentlich nur dort stattfinden)

    Ich tapp hier verständnissmässig ein wenig im dunkeln, wie die in Japan das gelöst haben.


    Kann mir das jemand erklären ? Weil ich nichts "Temperaturabhängiges" im Schaltplan finden kann...

    < Hier könnte Ihre Werbung stehen > :D

    Einmal editiert, zuletzt von Joachim1985 ()

  • DU hast doch im Display die GRAD Anzeige wo das C blinkt wenns unter 4 Grad hat ...


    Hatte das bei meinem N16a 1,5 dCi NIE in 165000km nicht ... sobald gebläse Stufe1 war ging auch der AC Schalter ....

    I :love: my SUNNY B12 Coupe 1,6 Gti BJ ´88 since ´02 KMST 2021 -> 172000


    Wir scheißen auf Feuer Eis und Wind und Fahrzeuge die aus Wolfsburg sind


    Ich weiß zwar manchmal nicht wovon ich rede , aber ich weiß das ich recht hab :perfekt:


    R.I.P N16 von 2010-2020


    "Ich habe nie ein wildes Tier gesehen das Selbstmitleid empfand.

    Ein Vogel der erfroren ist,wird tot von seinem Ast fallen ohne jemals

    Selbstmitleid empfunden zu haben."