Almera N16 1,5 Keilriemen wechseln

Es gibt 39 Antworten in diesem Thema, welches 6.858 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von travel.

  • hallo Nissan forum,


    ich wollte meinen Keilriemen wechseln, bin Neuling aber voller Motivation

    Hab halt Bock selber zu schrauben, hatte das Forum durchsucht aber nix spezifisches zum N16/1,5 l/66KW/ bj 2000/hatchback/5-türer gefunden


    (die zwei Bilder sind aus dem Netz, aber ähnlich)





    hab durch das suchen aber die Einzelteile bestellen können

      119206J900 und 119509F600 sind schon da


    Termin bei Selbsthilfewerkstatt geholt für Hebebühne und werkzeug

    + youtube abgegrasst xD


    Wollte fragen was auf mich zukommt? die beiden Videos fand ich nützlich  1   und  2


    Dann mal bei mir reingeschaut (sry für die bad pics)

     


    Dachte mir danach : learning by doing ^^


    aber wollt am Samstag schon mit einem Plan auftauchen

    Hat wer das bei seinem schon mal durch ? paar Tipps wären sehr nett


    ganzen unten hat wer das recht gut schon beschrieben, aber für den N15 , ich weiß ist vlt bisschen blöd als neuling so zu fragen, aber vlt hat wer ne Minute :P


    Danke schon mal im voraus,


    schönen Tag euch


    Gruß

  • learning by doin hat glücklicherweise geklappt (keilriemen wechsel als Leihe machbar ), trotzdem schade Leute das sich keiner gemeldet hatte (außer Rechtschreibung zu ändern lmao), denn hätte ich gewusst wo und was genau, hätte ich keine 3 sdt sondern nur 1 gebraucht...!


    falls ihr irgendwann man diese Zeilen ließt und durch google oder Forum auf meinen Beitrag stößt und auch Leihe seit hier paar Bilder für euch :P


    -Rechte Rad und Schutzverkleidung ab (geht fix) , dann guckt ihr direkt auf beide Keilriemen (bild 5, beide nummern von oben passen auch)

    -



    -dann die Spannrolle lösen mit einem 12er schlüssel , nur lösen nicht abschrauben, außer ihr wollt die wechseln

    - das ist der Compressor ganz rechts unten und dahinter ragt eine 8 schraube raus die den Keilriemen spannt , die lösen war ganz schönes Stückchen bei mir , dann bekommt man den dickeren Keilriemen runter. noch nicht ganz ab, da der kleinere im Weg ist.


    Der kleine war ne Fummelei, weil die Japaner die Autos nur für kleine Hände ausgelegt haben xD, war mein Gefühl


    Hierzu von oben


    Die servo Pumpe von unten Lösen ist eine Schraube an der Seite (leider hab ich davon kein Bild)

    dann die Kupfermutter paar Umdrehungen lösen und die lange schraube danach soweit lösen wie das auf dem Bild zusehen ist, bis man den Keilriemen runter bekommt.


    Danach alle Schritte rückwerts machen quasi und fertig ist man.


    Gruß und viel Spaß,

    • Offizieller Beitrag

    Ja, haste doch gut gemacht, was willste mehr ?

    Ja, mitunter korrigiere ich stillschweigend Fehler im Titel, einfach weil die auf der Hauptseite immer angezeigt werden und mir ( und anderen auch ) das regelrecht im Auge weh tut.


    Ich lösche dann auch die Korrekturmeldung des Systems, was ich hier offenbar versäumt habe, sorry falls ich Dir damit auf die Füße getreten sein sollte.


    Nur als Anmerkung: Ein ( technisch o.ä. ) Unbedarfter ist ein "Laie" kein "Leihe", denn das nix damit zu tun, dass sich jemand was leiht.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Laie


    Grüße

    O.

  • hier paar Bilder für euch :P

    :perfekt: Der alte Riemen sieht sehr sehr geil alt aus... ;)
    Glaub ich sollte nach 16 Jahren mal den Zahnriemen und auch den Keilriemen bei meinem 1.5er dci erneuern... :/
    Schon drei mal den Fünfjahres-Intervall verpasst... :saint:

  • hier paar Bilder für euch :P

    :perfekt: Der alte Riemen sieht sehr sehr geil alt aus... ;)
    Glaub ich sollte nach 16 Jahren mal den Zahnriemen und auch den Keilriemen bei meinem 1.5er dci erneuern... :/
    Schon drei mal den Fünfjahres-Intervall verpasst... :saint:


    Mir wurde immer gesagt 7 Jahre oder 90000km !!!!!

    I :love: my SUNNY B12 Coupe 1,6 Gti BJ ´87 seit 2002 KMST 2024 -> 176000


    Wir scheißen auf Feuer Eis und Wind und Fahrzeuge die aus Wolfsburg sind


    Ich weiß zwar manchmal nicht wovon ich rede , aber ich weiß das ich recht hab :perfekt:


    R.I.P N16 von 2010-2020


    "Ich habe nie ein wildes Tier gesehen das Selbstmitleid empfand.

    Ein Vogel der erfroren ist,wird tot von seinem Ast fallen ohne jemals

    Selbstmitleid empfunden zu haben."

  • Meine Riemen hat es von 4 Wochen zerlegt, nachdem der Werkstattfutzi mir 100$ abgenommen und die Gurke 50km gehalten hat, ist’s nun wieder passiert, zwar nur der seidene Faden und nicht wieder die kompletten Riemen, aber ich muss es nun wieder machen, werde wohl auch die Riemenscheibe tauschen, meine Werkstatt will 250$ dafür, nun heißt es selber machen und nicht wieder betrügen lassen

  • Heute mal die Karre hoch gebockt, Rad abgeschraubt, Verkleidung abgebaut. Schau an, die Riemenscheibe hat Macken, wie dies passier sein könnte kann ich mir einfach nicht vorstellen. Hab’s erstmal weggefeilt das der Grad verschwindet. Nun werde ich zwei neue Riemen bekommen, ich hoffe die 1100er Länge ist der richtige… doppelt hält besser wie es so schön heißt. Ggf werde ich die Riemenscheibe auch tauschen müssen, falls der neue Riemen wieder durchknallt. oggsi_eggdschen dürfte ich dein unerschöpfliches Wissen noch einmal nutzen :D irgendwie kann ich den Riemen in verschiedenen Längen bestellen, obwohl ich bei dem Doktor alle Fahrzeug Merkmale eingegeben hat, das Werkstatt Buch hilft mir leider auch nicht weiter

  • dürfte ich dein unerschöpfliches Wissen noch einmal nutzen


    Danke danke, zuviel der Ehre !


    Nein, die genaue Größe kenne ich auch nicht, ist aber ganz einfach:

    Du hast 5 Rillen auf der Riemenscheibe, also ist es ein 5PK xxxx


    Dann gehst Du zu Mutti und lässt Dir ihr Schneidermassband geben und legst das auf den Riemen bzw rundrum und schon hast Du die passende Länge ( auf volle 5 bzw 0 auf- oder abrunden )


    z.B.

    https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=p4432023.m570.l1313&_nkw=flachriemen+5PK+1100&_sacat=0


    Aber, was mich doch deutlich verwundert:

    Jetzt hast Du neben die OT-Kerbe noch weitere Kerben reingefeilt.

    Welches ist nun die echte Kerbe ?

    Wie willst Du mal ZZP prüfen oder schlimmer noch die Kette wechseln wenn Du nicht mehr den richtigen OT finden kannst ?


    Grüße

    O.

  • Ich hab da garkeine Kerbe rein gefeilt :D


    Die Scheibe hab ich so vorgefunden… bei den Kerben stand auch etwas ab, das hab ich nun weggefeilt da ich vermute das dies die Ursache für den erneuten Riss war. Der Dorfmechaniker hatte vor kurzem erst neue Riemen und angeblich auch ein neues ,,Spannlager,, verbaut. Irgendwie hab ich aber das Gefühl das es nicht sauber mit ihm abläuft. Weshalb ich wieder selber das basteln anfange. Hab den alten Riemen noch, den scheid ich einfach durch und mess den mal!? Er hat auch 6 Rippen, kommt ggf auf dem Foto nicht so gut rüber.


    Laut Mechaniker soll die Riemenscheibe defekt sein. Was genau da abgelaufen ist kann ich leider nur vermuten…

  • Hab den alten Riemen noch, den scheid ich einfach durch und mess den mal!?

    Exakt, dann kannst Du auch einfach einen Zollstock nehmen und brauchst nicht zu Mutti gehen.


    Er hat auch 6 Rippen,


    Meine größte Zahl ist eigentlich 3 und bei 5 hörts dann ganz auf weil ich immer an den Fingern abzähle.

    Und die andere Hand brauche ich ja um meinen Schnuller zu halten.


    Grüße

    O.

  • die kerben werden nicht die ursache gewesen sein sondern der dorftrottel.

    Zur Story. Riemen gerissen vor ein paar Wochen. In die Werkstatt, teuer Geld bezahlt neuen Riemen und wohl ein neues Spannlager? Keine Ahnung ob ich’s richtig übersetzt habe. Er meinte bei Abholung das die Riemenscheibe wohl ,,nicht mehr gut,, sei. Der Austausch soll noch drei mal teuer Geld kosten…


    Schau ich mir aber die Preise für die Teile an kostet es mich grade mal die Hälfte des teuern Gelds… Da mir das Geld hier nicht so zufliegt würde ich ihm ungerne 1/4 Monatslohn für den Einbau geben. Seine Preise stehen für mich nicht in Relation.


    Weshalb ich eigentlich aktuell nur den Keilriemen austauschen mag. Meine Erklärung warum dieser wieder gerissen ist mach 300km waren halt diese Einkerbungen und leicht spürbaren Grad. Mein Wissen für Autos ist auch gefühlt gleich 0, ich sollte mir hier aber ggf gewisse skills aneignen

  • ich sollte mir hier aber ggf gewisse skills aneignen

    :perfekt: :perfekt:

    Gute Idee, bzw sehr gute Idee !


    Ich kann zwar nicht mit Elektronik, aber was ich als kleiner Junge mit meiner elektrischen Eisenbahn an "Strom gelernt" habe, hat mir mein Lebtag allerbestens genutzt und mich auch vorm Ruin bewahrt.


    Wenn ein neuer Riemen so schnell wieder reisst, dann gibts eigentlich nur sehr wenige Gründe:

    Falsch montiert bzw viel zu hart gespannt

    Riemen fluchtet nicht weil Umlenkrollen schief

    Lager der Umlenkrollen kaputt

    Lichtmaschine oder Klimakompressor schwergängig

    Freilauf der Lichtmaschine kaputt ( falls vorhanden )


    Am häufigsten sind die Lager der Umlenkrollen defekt.

    Die kann man leicht reparieren in dem man sie am Schraubstock aus- bzw einpresst.

    Die Lager ( SKF oder FAG ! ) kosten im ebay 2-4€, da reden wir nicht drüber.


    Werkstätten wollen immer gleich die ganze Mimik ersetzen, dann kostet so ne Spannrolle samt Halter gleich 150+ bei Nissans.


    Die KW-Riemenscheibe gehört definitiv nicht dazu und defekte Riemenscheiben sind absolut rar und selten.

    ( Ausnahme: Scheiben mit einvulkanisierten Gummi-Schwingungsdämpfern )

    Von daher fällt mir das sehr schwer zu glauben.


    Ich denke auch nicht, dass es wirklich signifikante Qualitätsunterschiede bei den Riemen gibt.

    Kaufe die einfach bei Deinem lokalen Teiledealer.

  • Du weißt doch wie das hier mit Teilen ist :D

    Das einzige was ich hier gefühlt teile ist mein Geld :D


    Werkzeug hab ich leider auch nicht wirklich hier…


    Ich werde mir erstmal zwei Riemen schicken lassen und falls davon einer wieder kaputt geht werde ich weiter auf Analyse gehen… komisch fand ich es das der Mechaniker den Schaden vorausgesagt hat, nach dem Motto das hält nicht lange…


    Zum Thema Strom, hatte heute für ca 6 Stunden erst n Leistungsabfall auf gefühlt 10%, Ventilatoren liefen nur im Schnecken Tempo, Ofen funktionierte garnicht mehr… dann war der Strom erstmal für 2 Stunden weg… war auch wieder ein herrlicher Moment wo ich auf Fehlersuche war.



    Ich werde mich in ein paar Wochen zurück melden, sobald die Post mich erreicht :)


    Danke zusammen, ihr seit Klasse!

  • Um welchen Motor geht es ganz genau?

    Um einen der 1.5 DCI?

    Die sind doch von Renault, da gab es öfter mal das Problem, dass der Riemen auf einer Seite angescheuert wurde.

    Die offizielle Lösung war dann einen 5PK statt 6PK zu verbauen und die Rille an der Seite wo angescheuert wurde frei zu lassen.


    Sorry hab mich vertan. Das war beim Renault K4J und K4M und nicht den K9k also nicht beim Diesel.