Nissan Ariya

Es gibt 2.026 Antworten in diesem Thema, welches 112.367 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Storm.

  • Fehlen noch 60T€. 😉

    Genau das ist der springende Punkt, wer hat noch 60T locker in der Tasche sitzen...und dann noch für e Autos die keine Zukunft haben werden. Nen Diesel könnte man locker 10 Jahre und länger bewegen, da ist ein Auto längst elektromüll.

  • Oje, willst du diese Diskussion wirklich nochmal anstoßen? :mmmm:

    Es ist bei allen Herstellern so.

    Und ob man wirklich volle Hütte für 60K braucht, muss doch auch jeder selbst entscheiden.

    Und ja, mir sind die E Autos auch noch zu teuer. :confused:

  • Meine Meinung: Wer 60k oder noch mehr für ein Auto "übrig" hat, fährt es nicht 10 Jahre oder länger, bis es "eine alte Karre" ist. Da ist Geld da und dann gibts nach spätestens 5, 6 oder 7 Jahren was neues. Alles andere ist eher die Ausnahme.


    Das Problem ist nur: Wer kauft das Auto danach? Für wie viel Geld? Was macht der Zweitbesitzer, wenn ein Sensor kaputt ist (2000,-) oder der Akku (8000,-?)

  • Die Gebrauchtpreise für E Autos werden noch ordentlich purzeln, tun sie ja jetzt schon.

    Die Technik schreitet noch viel zu schnell voran.

    Der Opel Händler hier vor Ort bietet gebrauchte Nissan über verschiedene Händler im Osten an.

    Er hat seit ca. einem halben Jahr nen Leaf 1 von 2016 mit gerade mal 18T auf der Uhr stehen .

    Den hatte der Händler im Osten anfangs für 14T drin, aktuell ist er für knapp unter 9T zu haben.

    Was soll man da gross falsch machen?

    AH Günther verkloppt gerade Leasingrückläufer vom Leaf 2 für einen schmalen Taler.

    Und auch der Arier ist im Preis als Vorführer schon ordentlich gefallen, im Verhältnis immer noch teuer, aber auch der wird billiger werden!

    Währenddessen ist z.b. der K14 gebraucht immer noch unverschämt teuer.

  • Für euch blöd, aber für Kunden gut, wenn man sich eben mit einem E Mobil arrangieren kann.