Neuer EX37: erster Fahrbericht

Es gibt 161 Antworten in diesem Thema, welches 14.717 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von H6Fan.

  • Der schaltet doch bei 70-80km auf - - -, also mit dicken .. in der Hose wären es dann wohl 80l.


    Wobei ich beim M noch nie 80l getankt habe auch wenn die Nadel sich keinen mm mehr bewegt hat.

  • Beim Benziner ist das doch nicht schlimm, wenn man liegen bleibt, oder? Einfach Reserve-Kanister mitnehmen und auffüllen. Kein Entlüften wie beim Diesel oder liege ich da falsch?

  • Die Frage ist wo du liegen bleibst. Mutwilliges stehen bleiben kann eine Strafe kosten.

    Und schön findet die Kraftstoffpumpe das trockenlaufen nie.


    Längeres bergauf oder bergab fahren kann das auch mit Reserve verursachen.


    Was reicht denn an 72-75liter nicht?

    evtl. kannst du an der Zapfsäule eine minute nach dem ersten klick nochmal ein paar Liter rein kriegen. Ist aber auch nicht empfehlenswert. (Tankentlüftung....)

  • Hallo Iiii-Fans,

    Samstag nun habe ich meinen EX37 verkauft. Nachdem er einige Monate online war, hatte sich Freitag der erste echte Interessent gemeldet und gleich am nächsten Tag abgeholt. Der EX37 hatte EZ in Paderborn und dorthin ist er nun wieder zurück. Ich hatte 28 Monate und 27.000km Spaß damit, keinerlei Probleme und kann diesen Exoten nur weiter empfehlen. Nach Q50Hybrid und Q50 3.0t war's das erst mal mit Iiii. Vielleicht später wieder einen Q60 oder QX70 5.0, wenn denn noch welche zu finden sind.

    Allzeit gute Fahrt mit euren Iiiii

    Grüße aus dem Wallis vom Skifahren

  • Traurig ;( , wieder einer weniger. Witzigerweise ging mein auf meinen ersten EX37 in GL in Zahlung gegebenen Lexus GS 300 auch nach PB, da scheint es also etliche Kenner zu geben.

    Warum hast Du ihn denn abgegeben ???

    Schönen Urlaub auch ohne Infiniti !


    RodLex

  • Es war einfach ein Auto zuviel und da der neu dazu gekommene Wagen, Tesla Model Y, das gleiche Format hat, musste der alte weichen. :confused:

  • Na, ob Du mit dem so zufrieden sein wirst wie mit dem EX ???

    Das wage ich zu bezweifeln nach etlichen Tests in der Fachpresse, die den Y nicht eben gut beurteilt haben.

    Jedenfalls wünsche ich Dir Freude damit und dass Dir die Wartezeiten beim Laden nicht zu lang werden :eek:


    RodLex

  • Hallo,


    egal wie, die Dritt- und Viertbesitzerzahlen gehen in die Höhe und damit läutet langsam, aber sehr laut, das Totenglöckchen der Marke mit den vier I hier in D...


    Gruß

    der alte Obi


    PS: Wüsste gerne wohin es meinen alten FX verschlagen hat.

    Die Realität ist eine Illusion die durch Mangel an Alkohol entsteht.

  • nach etlichen Tests in der Fachpresse, die den Y nicht eben gut beurteilt haben.

    nach einmal mitfahren kann ich aufjedenfall sagen, dass das Fahrwerk des Model Y nicht auf Komfort ausgelegt ist. holprige Straßen oder sogar Gelände(Gartenweg etc...) mag es gar nicht. Das kann mein 90er Jahre Kleinwagen besser.

    Auf der AB ist alles in Ordnung.

    Ob soetwas einem den Preis wert ist, muss jeder selbst wissen.

  • Na, ob Du mit dem so zufrieden sein wirst wie mit dem EX ???

    Das wage ich zu bezweifeln nach etlichen Tests in der Fachpresse, die den Y nicht eben gut beurteilt haben.

    Jedenfalls wünsche ich Dir Freude damit und dass Dir die Wartezeiten beim Laden nicht zu lang werden :eek:


    RodLex

    Ich kann ja super während des Ladens Videos von Infiniti auf dem großen Bildschirm ansehen :)

    Tesla fahren entschleunigt, durch die Ladepausen lernt man die Gegend kennen oder kann entspannt Essen gehen. Gleichzeitig macht die Beschleunigung echt Laune und die Betriebskosten sind unschlagbar. Vor allem wenn man mit Solarenergie laden kann. Der Preis wert ? Auf jeden Fall. So viel Auto mit den Fahrleistungen kriegt man sonst doch nur 6-stellig !

  • Ich kann ja super während des Ladens Videos von Infiniti auf dem großen Bildschirm ansehen :)

    Tesla fahren entschleunigt, durch die Ladepausen lernt man die Gegend kennen oder kann entspannt Essen gehen. Gleichzeitig macht die Beschleunigung echt Laune und die Betriebskosten sind unschlagbar. Vor allem wenn man mit Solarenergie laden kann. Der Preis wert ? Auf jeden Fall. So viel Auto mit den Fahrleistungen kriegt man sonst doch nur 6-stellig !


    Hallo Clint,


    für kürzere Strecken nutze ich gerne einen eNiro.


    An Tesla gefällt mir auch die Power und wie viel Platz der bietet. Nicht so schön ist allerdings die dürre Ausstattung (Parkpiepser, 360° Kamera und Sitzlüftung finde ich schon gut) und der etwas ruppige Komfort. Bei Langstrecken habe ich so meine Zweifel dass die Ladesäulen dort stehen wo ich gerne essen möchte....


    LG

  • Clint70

    Die Vorteile die du aufgezählt hast, sind allgemein E-Auto-Vorteile. Kein Alleinstellungsmerkmal von Tesla.

    Müsstest also gucken ob der Tesla Preis/Leistung besser dasteht als die Elektrokonkurrenz um zu beurteilen ob er seinen Preis wert ist.

    Wir leben im Jahr 2023, für die Fahrleistungen braucht man auch ausserhalb Tesla keine 6 stellige Summe mehr ausgeben 8o

  • Zitat

    PS: Wüsste gerne wohin es meinen alten FX verschlagen hat.

    MeinEX 30 ging 2019 nach Olsztyn, Woiwodschaft Ermland-Masuren. Ich hoffe, das der recht junge Käufer damit immer noch glücklich ist..... :Big:


    Ich habe mir auch ein Elektrovehikel angeschaft, war mit 18.000 € recht günstig, aber die 20.000 € für das Verlängerungskabel fand ich dann doch recht happig :spring:.

    Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt. (A. Schopenhauer)

  • An Tesla gefällt mir auch die Power und wie viel Platz der bietet. Nicht so schön ist allerdings die dürre Ausstattung (Parkpiepser, 360° Kamera und Sitzlüftung finde ich schon gut) und der etwas ruppige Komfort. Bei Langstrecken habe ich so meine Zweifel dass die Ladesäulen dort stehen wo ich gerne essen möchte....

    In der Tat erschreckend, dass neben den Superchargern meist McD, KFC oder BK zu finden sind. Es gab aber auch schon feine Restaurants in der Nähe. Da muss man eben vor der Anfahrt googlen, was so in der Nähe liegt. Ladesäulen hatte ich bisher immer ausreichend zur Verfügung und konnte auch wählen, welche ich anfahre ohne liegen zu bleiben (letzten Monat erst 600 km nach DK und letzte Woche 800 km in die Schweiz). In der Schweiz habe ich übrigens 2 QX70 gesichtet. Die Dinos sind also noch nicht ausgestorben. :)

  • Ich habe mir auch ein Elektrovehikel angeschaft, war mit 18.000 € recht günstig, aber die 20.000 € für das Verlängerungskabel fand ich dann doch recht happig .

    Wir freuen uns auch über Fotos Deines besonderen Vehikels :)